Torkil Damhaug Schusslinie

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schusslinie“ von Torkil Damhaug

In das Osloer Universitätskrankenhaus wird ein schwer verletzter Bosnier namens Ibro Hakanovic eingeliefert, der Opfer eines Überfalls geworden ist. Kurz darauf findet man ihn tot im Keller mit durchschnittener Kehle. Die Pathologin Jennifer Plåterud untersucht die Leiche und stellt fest, dass der Schnitt äußerst professionell durchgeführt wurde. Was sie nicht weiß: Ihr eigener Sohn Sigurd, ein hochintelligenter 23-jähriger Medizinstudent, der nebenher mit obskuren Internetgeschäften ein Vermögen macht, hatte Hakanovic aus Eifersucht mit einem Golfschläger verprügelt. Doch den Mord hat er nicht begangen.

Etwas träger Beginn mit spannendem Ende, der kein Thriller, sondern allenfalls ein Spannungsroman ist.

— reisemalki

Ein guter Sommerkrimi mit viel Spannung und Twist.

— Moonshade

Mehrere parallel laufende Ereignisse, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben und doch alle eng verwoben sind ...

— wombatinchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwarzwasser

Wieder ein grandioser Teil der Wallner & Kreuthner - Reihe mit vielen Highlights und Lachern ... ich sag nur "Aufkreuthnern" :D

angi_stumpf

Die Einsamkeit des Todes

Definitiv mein Krimi-Highlight 2017

JanaBabsi

SOG

Spannend und gut unterhaltend, allerdings fand ich den Fall selber sehr hart!

Mira20

Stille Wasser

Psychologischer Sprengstoff in und um HH

dreamlady66

Die Brut - Sie sind da

Ein Thriller, der es echt in sich hat! Er ist nichts für schwache Nerven und baut eine atemberaubende Spannung und Grauen auf...

Leseratte2007

Stimme der Toten

Ein toller Krimi, besser als Band 1 der Reihe

faanie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In der Schusslinie

    Schusslinie

    Kleine8310

    20. September 2015 um 00:52

    "In der Schusslinie" ist ein Buch des Autoren Torkil Damhaug. Ich muss sagen, ich hatte bisher noch nichts von dem Autoren gelesen, was ich aber nach dieser spannenden Lektüre auf jeden Fall noch nachholen werde. Bei dieser Geschichte hat mich der Klappentext gleich neugierig gemacht, denn ich finde er verspricht viel Spannung und persönliche, psyvchologische Verstrickungen. Aber nun zum Inhalt.    Als ein verprügelter Mann in die Notaufnahme des Osloer Universitätskrankenhaus eingeliefert wird, soll der Krankenträger Arash ihn auf die chirurgische Station bringen. Kurze Zeit später gerät der Patient in Panik und ist wenige Minuten später wie vom Erdboden verschluckt. Auf seiner Suche nach dem Mann läuft Arash das gesamte Krankenhaus ab und stößt schließlich im Keller auf die Leiche des Patienten - dem Mann wurde die Kehle duchgeschnitten. Jennifer Platerud bekommt den Fall zugewiesen und übernimmt die Obduktion des Toten. Was sie nicht ahnen kann, ist, dass ihr Sohn und seine Freundin Katja in die Ereignisse verstrickt sind. Als einige Zeit später weitere Tote mit derselben Todesursache auftauchen ist Schnelligkeit in den Ermittlungen gefragt. Welche Rolle spielt Arash bei den Geschehnissen? Und ist Jennifer's Sohn wirklich ein Mörder? Der Einstieg in dieses Buch ist mir sehr leicht gefallen. Torkil Damhaug schreibt flüssig und spannend, sodass ich das Buch sehr selten aus der Hand gelegt habe. In der Geschichte gibt es viele Charaktere, aber es war kein Problem diese zu behalten und ihnen ihre Positionen zuzuordnen. Besonders gelungen fand ich die unterschiedlichen Handlungs- und Erzählstränge. Diese führten dazu, dass die Spannung immer weiter anstieg und ich immer wieder am schwanken war, was nun genau die Auslöser für die Taten gewesen seien könnten.  Zu Beginn der Geschichte war es mir ein bisschen zuviel, was aus dem Privatleben der Charaktere berichtet wurde, besonders aus Sigurt's Sicht, aber das wurde schon nach wenigen Kapiteln besser und der Autor wandte sich spannenderen Themen zu. Der einzige kleine Minuspunkt war für mich der Schluss des Buchs. In dem aufregenden Finale führt der Autor zwar alle Erzählsstränge logisch und verständlich zusammen, aber die Auflösung schien mir persönlich ein wenig zu konstruiert und vorallem zu unglaubwürdig, was mir Probleme bereitete. Gerne hätte ich die volle Punktzahl gegeben, aber das Ende wurde meinen Erwartungen nicht gerecht. "In der Schusslinie" ist eine spannende und actiongeladene Geschichte, die mich durch verschiedene Erzählstränge und grandiose, vielschichtige Inhalte fast komplett überzeugen konnte!  

    Mehr
  • Kommt langsam in Fahrt mit spannendem und interessanten Ende

    Schusslinie

    reisemalki

    02. August 2015 um 19:54

    "In der Schusslinie" heißt das neueste Werk des norwegischen Autors Torkil Damhaug und dieser Titel ist extrem passend. Der Medizinstudent und sehr erfolgreiche Vertreiber von Newlife Produkten, Sigurd, lernt die attraktive, aber auch undurchschaubare Katja kennen und gerät durch sie voll "in die Schusslinie", in dem auch der genauso undurchschaubare Ibro Hakanovic eine Rolle spielt. Dieser wird dann später im Roman im Krankenhaus ermordet durch den aus dem Iran geflohenen Krankenpfleger Arash aufgefunden. Erst ab diesem Moment eigentlich fängt der Roman wirklich an, spannend zu werden. Davor fand ich den Roman fast 90 Seiten lang, quälend langweilig, da sich alles wirklich nur um die Romanze oder sollte man sagen Beziehung zwischen Sigurd und Katja, dessen Mutter Jenny und deren in die Brüche gegangenen Ehe zu Sigurds Vater, dreht. Diese 90 Seiten hätte man, meines Erachtens durchaus, kürzer und lebhafter gestalten können. Ab der Ermordung von Ibro wird der Roman dann doch rasanter, spannender, wenngleich er nicht das Zeug zu einem Thriller hat, wahrschenlich will der Roman auch nicht wirklich ein Thriller sein. Aber zu einem Thriller fehlt eigentlich die Spannung, welche dann letztendlich erst in den letzten 80-100 Seiten des Romans aufkommt, wenn es um die Aufklärung geht, warum Ibro hatte sterben müssen. Alles in allem ein netter Unterhaltungsroman mit Spannungsbögen, einem etwas schleppenden Anfang, aber dafür dann doch mit einem rasanten Finish. Wer nicht auf krachende und nervenzerfetzende Thriller steht, aber dennoch etwas Spannung möchte, kommt mit "In der Schusslinie" sicherlich auf seine Kosten.

    Mehr
  • Ein Psychologisches Krimi/Drama zum nicht mehr weglegen..

    Schusslinie

    Moonshade

    02. August 2015 um 12:59

    In der Schusslinie von Torkil Damhaug wirkt geradlinig und etwas einfach auf den ersten Seiten, nach ein paar weiteren merkt man jedoch, dass mehr hinter den Charakteren steckt, die Handlung wird komplexer und die Spannung steigt stetig an. Der Psychologische Hintergrund des Autoren spiegelt sich in einer detaillierten Ausarbeitung seiner Figuren, man fühlt sich in den Kopf der Beteiligten hineingezogen, was positive jedoch auch negative Auswirkungen hat, da manche Psychose schwer zu erfassen ist. Ich musste streckenweise noch einmal Etappen lesen, um zu verstehen was mit dem jeweiligen Charakter los war. Trotzdem macht es diesen Roman zu mehr als nur einen Krimi, Thriller oder Drama, er ist von allem ein bisschen was. Der Ausgang der Geschichte war überraschend anders als gedacht und ging tiefer als erwartet.   Fazit: Definitiv ein Begleiter für den Urlaub oder verregnete Sommertage, einfach zu lesen und ein Genuss für Zwischendurch.

    Mehr
  • Spannung bis zum Schluss ...

    Schusslinie

    wombatinchen

    30. July 2015 um 20:19

    Der Krimi startet so unvermittelt wie er endet. Mehrere parallel laufende Ereignisse, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben und doch alle eng verwoben sind - was man jedoch am Ende des ganzen Buches erfährt. Eigentlich weiß man bis zur letzten Seite nicht, was hier wirklich los ist und wird so gewaltig überrascht. Spannend ist, dass es in diesem Krimi gleich mehrere Protagonisten gibt. Da wäre zum einen die Pathologin Jennifer, dann ihr Sohn Sigurd und dann noch ein Krankenpfleger. Alle durchleben sie ihre ganz eigene Handlung, ohne zu wissen, wie alles zusammenläuft.Ohne zuviel zu verraten, sei hier schon mal erwähnt, dass es um grausame bosnische Kriegsverbrechen der Vergangenheit geht, deren Akteure ein neues Leben in Norwegen führen und durch Zufall entdeckt werden ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks