Torsten Buchheit , Anke Höhl-Kayser Irgendwas mit Wuppertal

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irgendwas mit Wuppertal“ von Torsten Buchheit

Was kommt raus, wenn eine Wuppertalerin, eine Exilwuppertalerin und ein Niewuppertaler gemeinsam ein Buch schreiben, ausgerechnet über Wuppertal? Und wenn alle drei auch noch gestandene Autoren humoristischer Werke sind? Natürlich eine Hommage an Wuppertal. Eine Liebeserklärung. Was auch sonst. Ein Buch wie eine Bergische Kaffeetafel: Süßet un Salziget, Heiteret un Ernstet. Geniale Ideen, fantasievolle Geschichten, Folklore, antike Fundstücke, sprachwissenschaftliche Betrachtungen, Gedichte. Wichtige Informationen zum R-Wort und zum T-Wort. Die überraschende Erklärung des Ausspruches 'Über die Wupper gehen.' Und ein paar Kochrezepte. Mit viel Humor. 104 Seiten, 14 farbige und viele schwarzweiße Abbildungen. Mehr auf den Autorenwebseiten: www.NIMMSmitHUMOR.de, www.Höhl-Kayser.de, www.Annette-Hillringhaus.com.

Stöbern in Humor

Chill mal!

Ein sehr toller Ratgeber für verzweifelter Eltern

CorinaPf

Unterzuckert

Bewertung bis 46%, danach abgebrochen.

Snow

Milchschaumschläger

So ein lustiges aber nicht flaches Buch sehr nett geschrieben !

CarolinaUnckell

Frauen, die Bärbel heißen

Sehr schwarzer Humor, mir hat es sehr gut gefallen

Floddalein

Ohne Dich ist manchmal ganz gut

stellenweise echt witzig, manchmal aber auch politisch oder grenzwertig

Kaffeetasse

»Eine alte Frau ist doch kein WLAN!«

nur stellenweise komisch

CorneliaP

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Schwebebahnen, Herrenboutiquen und Pillekuchen

    Irgendwas mit Wuppertal

    Asmodi

    11. April 2013 um 02:59

    Ah, interessant! Was Lokalpatriotismus so alles zu bewirken vermag ... In diesem Fall kam ein Buch dabei heraus. Eine Art Reiseführer! Zwei Autorinnen und ein Autor taten sich zusammen und schufen eine humorvolle Hommage an die "Großstadt im Grünen": Wuppertal. Obwohl nicht alle Mitglieder des Trios im Industrie-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturzentrum des Bergischen Landes heimisch sind, hat doch ein jedes irgendwie etwas mit diesem Ort zu tun und ist emotional mit ihm verbunden. "Irgendwas mit Wuppertal" ist eine Liebeserklärung an die Stadt, die Wert auf die Feststellung legt, dass sie nicht zum Ruhrgebiet gehört. Kurzgeschichten und Anekdoten voller Fantasie und Folklore werden aufgeboten, antike Fundstücke, sprachwissenschaftliche Erwägungen, Gedichte und Sprichworte, Kochrezepte sowie viele Abbildungen und Zeichnungen. Bei ihrem liebevollen Gemeinschaftsprojekt geht das Autorenteam Torsten Buchheit, Anke Höhl-Kayser und Annette Hillringhaus durchaus (selbst-)ironisch zur Sache und nimmt regionale Schrullen und Eigenheiten wonnig auf die Schippe. Ein aufschlussreiches Werk, nicht bloß für Wuppertaler!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks