Torsten Buchheit Twitter, Splitter, Spaßgewitter: Kurze Tweets gegen lange Gesichter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Twitter, Splitter, Spaßgewitter: Kurze Tweets gegen lange Gesichter“ von Torsten Buchheit

Über das Buch: Lange vorbei ist die Zeit, als ein einziges Vögelchen dem Helden der Nibelungensage, Siegfried, den Weg zu Brünnhilde, einer der Walküren, wies. Heute zwitschert es weitaus häufiger: Millionen von Twitter-Nachrichten durchkreuzen den Orbit. »Fasse Dich kurz«, heißt die Devise. Torsten Buchheit, der mit seinen »Heiteren Lexika« schon manch ungewöhnliche Erklärung für alltägliche Dinge fand, gibt dem ungeübten, aber auch dem fortgeschrittenen Twitter-Jünger witzige Vorschläge vom »Morgengrauen« bis zum »Guten Abend« mit auf den maximal 140 Zeichen langen Weg. Die hinreißenden Illustrationen stammen vom renommierten Karikaturisten und Autor Bernd Zeller (u.a. pardon!, Titanic, Harald-Schmidt-Show, Süddeutsche Zeitung, Berliner Zeitung), der das Twitter-Prinzip mit weniger als 140 Zeichenstrichen für jede Illustration auf das Beste verinnerlicht hat. Über den Autor: Torsten Buchheit schreibt. Er schreibt Einkaufszettel, Strafarbeiten, aber auch Bücher. Humorvolle Bücher. In seiner Heiteren Lexikonreihe »Nimms mit! Humor.« sind bisher sechs Bücher erschienen: Ein Gartenlexikon, ein Heimwerkerlexikon, ein Haushaltslexikon, ein Weihnachtslexikon, ein Lexikon vom Autofahren als Wendebuch und ein Urlaubslexikon. Gemeinsam mit Anke Höhl-Kayser und Annette Hillringhaus veröffentlichte er »Irgendwas mit Wuppertal«, eine liebevolle, unterhaltsame Hommage an Wuppertal und das Bergische Land. Zusammen mit Monika Kubach gab er die humoristische Anthologie »Im Dutzend witziger« heraus. Seit Jahren ist er auf Twitter aktiv, natürlich – wie könnte es anders sein – mit humorvollen Tweets. Hier lässt er in seinem Mikoblog @NIMMSmitHUMOR Buchauszüge (mit maximal 140 Zeichen!), heitere Gedichte (mit maximal 140 Zeichen!) oder einfach seine Sicht der Welt (mit maximal 140 Zeichen!) vom Stapel. Die besten seiner Tweets erscheinen jetzt in Buchform im Pax et Bonum Verlag. Der Autor, übrigens Jahrgang 1964, lebt mit seiner Familie und seinen vier Katzen im Pfälzer Wald. Gut, nicht direkt im Wald, schon in einem Haus. Aber nah am Wald.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen