Torsten Krol

 3,6 Sterne bei 18 Bewertungen

Lebenslauf von Torsten Krol

Wer ist Torsten Krol? Ein geniales Phantom, das im australischen Outback wohnen soll. Niemand hat je sein Gesicht gesehen noch seine Stimme gehört. 2007 erschien in über einem Dutzend Ländern mit »Callisto« Krols erstes Buch, »satirische Unterhaltungsliteratur auf höchstem Niveau.« DEUTSCHLANDRADIO KULTUR

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Torsten Krol

Cover des Buches Callisto oder Die Kunst des Rasenmähens (ISBN: 9783453406230)

Callisto oder Die Kunst des Rasenmähens

 (15)
Erschienen am 14.01.2009
Cover des Buches Kleine Kannibalen (ISBN: 9783896674050)

Kleine Kannibalen

 (3)
Erschienen am 20.07.2009
Cover des Buches Kleine Kannibalen (ISBN: 9783641028244)

Kleine Kannibalen

 (0)
Erschienen am 28.06.2010
Cover des Buches The Dolphin People (ISBN: 9780061672965)

The Dolphin People

 (0)
Erschienen am 17.11.2009
Cover des Buches Callisto (ISBN: 0061672947)

Callisto

 (0)
Erschienen am 01.03.2009

Neue Rezensionen zu Torsten Krol

Cover des Buches Callisto oder Die Kunst des Rasenmähens (ISBN: 9783453406230)Karin_Kehrers avatar

Rezension zu "Callisto oder Die Kunst des Rasenmähens" von Torsten Krol

Callisto - oder Das schreckliche Ende der Welt
Karin_Kehrervor 7 Jahren

Odell Deefus möchte in die Army eintreten, landet nach einem Motorschaden in Callisto, einem Nest im Nirgendwo von Kansas. Der Typ, der ihn aufnimmt, hat selbst eindeutig einen Schaden und kommt durch ein Missgeschick zu Tode. Odell muss sich plötzlich nicht nur mit einer Leiche herumschlagen, die er x-mal ein- und ausbuddeln muss sondern auch noch mit einer toten Großmutter in der Tiefkühltruhe, einem Prediger, einer Gefängniswärterin, die Drogen schmuggelt und am Ende legt er sich auch noch mit dem Heimatschutzverein und der Polizei und dem FBI an. 

Was wie eine skurrile Komödie beginnt, in der der arme Odell von einer Panne zur nächsten stolpert, sich erstaunlicherweise trotz seiner Unbeholfenheit immer wieder herausreden kann, endet sehr beklemmend. Denn was geschieht, wenn man in Amerika für einen terroristischen Moslem gehalten wird, kann sich wohl jeder ausmalen ...
Ein wenig erinnert der Held hier zu Beginn an Forrest Gump. Nur hat der arme Odell weniger Glück ... 
Der Schreibstil - angepasst an die Denkweise und den Intellekt des Helden - tut ein übriges, um Odell lebendig werden zu lassen. Manchmal überrascht der Charakter durchaus durch eine gewisse Schläue, die ihn immer wieder erstaunliche Auswege finden lässt, aber gegen den Machtapparat von Polizei und FBI kann ein solcher Naturbursche natürlich am Ende nichts ausrichten und das Schmunzeln über die merkwürdigen Gedanken- und Handlungsgänge verschwindet, wenn Odell so richtig in die Zwickmühle kommt.

Fazit: Ein skurriles, aber am Ende beklemmendes Bild über amerikanische Zustände. 

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Callisto oder Die Kunst des Rasenmähens (ISBN: 9783896673510)furchtzwergals avatar

Rezension zu "Callisto oder Die Kunst des Rasenmähens" von Torsten Krol

Rezension zu "Callisto oder Die Kunst des Rasenmähens" von Torsten Krol
furchtzwergalvor 11 Jahren

Ich muss sagen, ich fands toll! Schräg, keine große Handlung, aber ich fands spannend. Es war mal ganz was anderes. Nicht gerade anspruchsvoll, aber das wollte ich auch nicht als ich diesen Roman gekauft habe. Aber vllt auch nicht jedermanns Sache.... für mich: 4 Sterne :-)

Kommentieren0
6
Teilen
Cover des Buches Kleine Kannibalen (ISBN: 9783896674050)Juanas avatar

Rezension zu "Kleine Kannibalen" von Torsten Krol

Rezension zu "Kleine Kannibalen" von Torsten Krol
Juanavor 11 Jahren

Auf der Überfahrt von Deutschland nach Venezuela hat der 16-jährige Erich Linden seinem Bruder Zeppi noch Schauergeschichten von Anacondas erzählt. Dass die Brüder mit ihrer Mutter und ihrem Onkel Klaus kurz darauf mitten im Dschungel landen und dass Würgeschlangen dort ihr geringstes Problem sein würden, damit hatte keiner gerechnet. Eine Nazi-Familie 1946 bei einem Indio-Volk im venezolanischen Urwald – Torsten Krol (laut Verlag ein Pseudonym des im australischen Outback lebenden Autors) nutzt diese Situation für eine rasante, teils satirisch überzeichnete und aberwitzige, jedoch in sich stimmige und keineswegs klamaukhafte Geschichte voll tragikomischer Verwicklungen. Sein packender, rasanter, oft lustiger Abenteuer-, Ethno-, Familien- und Liebesroman „Kleine Kannibalen“ ist ein riesiger Lesespaß.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks