Torsten Matschiess , Jürgen Becker Avantgardening

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Avantgardening“ von Torsten Matschiess

„Its not a trend – it´s authentic!“ Wo steht die Gartenkultur heute? Was kommt nach der modernen Gartengestaltung? Dieses Buch ist ein Plädoyer für ein gegenwärtiges Gärtnern. Vor allem aber dafür, die richtigen Fragen an den Garten zu stellen und die Antwort zu hören. Nicht der Trend ist entscheidend, sondern die Authentizität. Ein Lesevergnügen für alle die 08/15 hinter sich lassen wollen, neue Perspektiven lieben und vor provokativen Anstößen nicht zurückschrecken. Mit Beispielen aus dem Garten des Autors, der vormacht wovon er schreibt – aber nicht zum Nachmachen sondern zum Selbstmachen auffordert. In Szene gesetzt mit Fotografien von Jürgen Becker.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Avantgardening

    Avantgardening
    Pixibuch

    Pixibuch

    19. March 2017 um 10:34

    Ein wundervoller Bildband über die etwas andere Gartenkultur. Hier kommt man ab von dem Blumengarten mit seinen klaren Strukturen, den Ziersträuchern und dem Wimbledonrasen. Der Autor entführt uns in sein riesiges Gartenarsenal. Hier läßt er der Natürlichkeit seinen Lauf. Pflanzen, die wir als Unkraut betrachten, finden hier ihr Dasein. Ihre Blüten sind überraschend schön und haben durchaus ihren Reiz. Wie der Autor uns erklärt, liegen diese Samen und Boden und keimen dann von selbst. Dort haben sie alles das, was sie zum Wachsen und Gedeihen brauchen, ihre natürliche Umgebung, ihr natürliches Umfeld. Wunderschöne Gräser mit ihren filigranen Blütendolden zeigen uns ihre Schönheit. Denn in jeder der Jahreszeiten hat dieser Garten seinen Reiz, in jedem der zwölf Monate sind die jeweiligen Pflanzen präsent. In fünf Kapiteln erklärt uns der Autor seinen Garten, vom ersten Jahr an bis hin zum vollständigen Bewuchs. Vor allem haben mich die wunderbaren Fotos fasziniert. Mit diesem Buch will uns Tosten Matschiess zurück zur Natur führen. Für manchen wird dieser Garten als Wildnis erscheinen, für mich aber hat dieses Arsenal seinen Reiz. Nicht zu vergesssen ist dabei, dass durch den natürlichen Bewuchs die heimischen Insekten, Bienen und Vögel voll auf ihre Kosten kommen. Dost, Eisenkraut, Schmiele,Federkraut und so manche Stauden erleben hier ihre Wiedergeburt. Warum nicht einmal etwas Neues wagen und in einem kleinen Eckchen seines Gartens der Natur ihren Lauf lassen.

    Mehr