Mutti ist die Bestie

von Torsten Milsch 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Mutti ist die Bestie
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Cals avatar

Ganz interessant

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mutti ist die Bestie"

Bislang hat niemand gewagt, die Herrschaft der Mütter infrage zu stellen. Mutti opfert sich auf, also hat Mutti immer recht. Wie gefährlich die Macht der »Muttis« aber sein kann, das zeigt der Arzt und Psychoanalytiker Torsten Milsch: Wo hört Fürsorge auf und wo beginnt Kontrolle, Unterdrückung und Bevormundung? Bestimmte Mütter, die »Muttis«, entscheiden alternativlos alleine, was falsch und was richtig für ihre Familie ist. Sie kontrollieren Tagesablauf, Freizeit und Kontakte, sie dulden keine abweichende Meinung. Mutti-Kinder lernen so schon früh, dass sie nur gemocht werden, wenn sie immer brav sind. Das macht sie abhängig von der Zuwendung von außen, eigene Gefühle verdrängen sie und werden unglückliche und unselbstständige Mutti-Männer und Mutti-Frauen. Sie leben abhängig machende »Mutti-Muster« in ihren Familien und Firmen sowie in »Mutti-Systemen« wie Medien, Parteien und Religionen. Torsten Milsch weist aus 30-jähriger Erfahrung als Arzt und Psychoanalytiker den Weg aus Machtmissbrauch und Pseudo-Liebe: Beziehungsbildung mit Aufklärung, Empathie und Dialog für Freiheit und Verantwortung in Familie, Beruf und Gesellschaft.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492958660
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:273 Seiten
Verlag:Piper ebooks
Erscheinungsdatum:12.03.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cals avatar
    Calvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz interessant
    Sehr interessant

    Ich fand das Buch sehr interessant. Am Anfang hat der Autor, Torsten Milsch, die Probleme dargestellt und analysiert. Er beschreibt von seinen eigenen Erfahrungen als Psychologe. Der Autor hat im laufe seiner Jahre, viele Patienten behandelt und versucht ihnen zu helfen. Er beschreibt die sogenannten "Muttis" und ihre Systeme und Verhaltensmuster. Leider hat Milsch sich in der Mitte des Buches oft wiederholt, weswegen es mir ein bisschen schwer gefallen ist, weiter zu lesen, doch das Ende war wieder sehr interessant. Das Buch lässt einen nicht unberührt und man wird automatisch über sich selbst nachdenken. Milsch beschreibt alle Probleme, rund um das Thema Muttis und Kindererziehung. Er beschreibt nicht  nur die Problematik, sondern gibt auch seine Meinung dazu und hat auch Lösungen parat. Ich denke, es müssten viel mehr Menschen dieses Buch lesen. Es war wirklich sehr anspruchsvoll und verleitet einen direkt zum nachdenken :)

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Amysuns avatar
    Amysunvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks