Neuer Beitrag

aba

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

"Wenn der Film erst in den Kinos läuft, wird die ganze Welt wissen wollen, wer dieser B. Traven ist. Und Sie und ich, wir werden es ihr sagen."

Fans des Schwarzweißkinos aufgepasst!
Kennt ihr B. Traven? Dieser Mann ist nicht nur einer der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, er ist auch der mysteriöseste von allen. Der ehrgeiziger Journalist Leon Borenstein möchte dem Geheimnis um B. Traven auf die Spur kommen und es ein für alle Mal lösen. In "Wer ist B. Traven?" entführt Torsten Seifert seine Leser in eine Welt, von der noch heute viele schwärmen: die Welt der Schwarzweißfilme.
Begleitet Leon auf seine Suche nach B. Traven und lasst euch von der Magie vergangener Zeiten verlocken!

Torsten Seifert ist übrigens der diesjährige Gewinner des Blogbuster-Preises 2017!

"Wer ist B. Traven?" ist unser neuer Roman im LovelyBooks Literatursalon!
Wenn ihr wissen möchtet, wer der mysteriöse Schriftsteller wirklich ist, dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen.

In unserem LovelyBooks Literatursalon warten außerdem weitere literarische Neuerscheinungen und spannende Spezialaufgaben auf euch.

Zum Inhalt
1947: Leon, ein aufstrebender Journalist, verschlägt es nach Zentralmexiko. Hier wird "Der Schatz der Sierra Madre" gedreht, basierend auf einem Roman von B. Traven. Leon soll herausfinden, wer sich hinter dem Pseudonym des Schriftstellers versteckt. Doch er verbringt seine Zeit lieber mit Humphrey Bogart, Lauren Bacall, John Huston und einer geheimnisvollen Frau namens María. Zurück in Los Angeles lässt ihn Travens Geheimnis aber nicht mehr los: Wer ist dieser Autor? Stimmt es, dass alle, die nach ihm suchen, unter mysteriösen Umständen ums Leben kommen? Leon zieht erneut los. In Wien kommt er einer Antwort näher, des Rätsels Lösung aber liegt in Mexiko. Und Leon merkt plötzlich: Er ist nicht der einzige, der B. Traven auf den Fersen ist...

Seid ihr bereit für eine spannende Leseprobe?

Zum Autor
Torsten Seifert, geboren 1966 in Görlitz (Sachsen). Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in Leipzig und einem Marketingstudium in Berlin arbeitete er als Werbetexter. Nebenbei schrieb er für verschiedene Stadtmagazine sowie für Kabaretts.
Seit 1997 arbeitet Torsten Seifert als freier Texter, Konzeptioner und PR-Journalist. Im selben Jahr steuerte er das Libretto für das in Leipzig aufgeführte Musical "Die phantastische Welt" bei.
2007 erschien im Self-Publishing sein Roman "Rodeo für Anfänger". Torsten Seifert ist verheiratet. Er lebt und arbeitet in Potsdam-Babelsberg.

Seid ihr neugierig geworden?
Zusammen mit Tropen verlosen wir 30 Exemplare von "Wer ist B. Traven?" unter allen, die zusammen mit Leon das Geheimnis um B. Traven lüften möchten. Habt ihr Lust, dieses Buch im Rahmen einer Leserunde zu lesen, euch darüber auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 11.10., und antwortet auf folgende Frage:

"Liebt ihr Schwarezweissfilme? Warum faszinieren sie? Welcher ist euer Lieblingsfilm? Oder habt ihr Kino lieber in Farbe?"

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

Im Rahmen des LovelyBooks Literatursalons könnt ihr in dieser Leserunde ein weiteres Literatursalon-Lesezeichen erlesen! Ihr seid noch kein Literatursalon-Mitglied? Ihr könnt jederzeit eintreten. Alle Infos dazu findet ihr hier.

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Autor: Torsten Seifert
Buch: Wer ist B. Traven?

Walli_Gabs

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch klingt spannend, da hüpfe ich doch gleich mal in den Lostopf! Obwohl ich eher eine Farbfilmguckerin bin. Es gibt aber auch Schwarzweißfilme, die ich sehr mag, auch wenn ich viele lange nicht gesehen habe: "Drei Männer im Schnee" zum Beispiel oder alte Heinz Erhardt-Filme ... und vor einiger Zeit fiel mir Billy Wilders "Eins, Zwei, Drei" in die Hände und ich war ganz erstaunt, wie gut ich mich darüber amüsieren konnte! Vermutlich sollte ich mir doch öfters mal Schwarzweißfilme anschauen ...

Olaf_L

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Prinzipiell bevorzuge ich Farbfilme, doch wenn sie optisch interessant umgesetzt sind - wie z.Bsp. "Citizen Kane" - sehe ich auch SW-Filme gerne. Bei der Leserunde wäre ich gern dabei, weil ich auf Buch & Autor schon im Rahmen des Blogbuster-Preises aufmerksam geworden bin.

Beiträge danach
1,512 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

anushka

vor 3 Tagen

Leseabschnitt 3: Neunzehntes Kapitel - Ende
Beitrag einblenden

Buecherwurm1973 schreibt:
Der letzte Abschnitt gleicht einem Western-/Abenteuerroman. Der hätte B. Travens sicher gefallen. Da prasseln viele Abenteuer auf Leon ein. Auch wenn nicht alle Szenen nach meinem Geschmack waren, gefiel mir der dritte Abschnitt wieder viel besser. Das Aufeinandertreffen in der Höhle hat das Ganze abgerundet. Mir gefällt sehr gut, dass dem Leser nicht ein klares Ende auferlegt wird. Ich mag es, wenn ich ein bisschen spekulieren darf und meine eigene Interpretation spinnen kann. Für mich lebt dieses Buch vom Schreibstil von Torsten Seifert. Diese knackigen, humorvollen Dialoge. Er versteht die Atmosphäre im Buch auf den Leser zu übertragen oder man könnte auch sagen, er entführt den Leser ins Buch.

Ja, ich finde auch, dass obwohl der Abent "gestanden" hat, man trotzdem zweifeln kann, ob es auch wirklich die Wahrheit ist. Ich hatte eh die ganze Zeit den Verdacht, dass er genau wusste, dass Leon ihm folgt und dass er ihn vielleicht absichtlich in den Dschungel gelockt hat. Ein weiterer Ausländer im Bus dürfte doch wohl ziemlich auffallen und der dürfte ihm ja auch nicht verborgen geblieben sein.

anushka

vor 3 Tagen

Leseabschnitt 3: Neunzehntes Kapitel - Ende
@Barbara62

In unserer Kita haben sich vor allem die Jungs um die Prinzessinnenkleider "geprügelt". Beim Verkleidenspielen wollten nämlich immer die Jungs die Kleidchen tragen. Unsere Erzieherin hat das sehr gut gehandhabt, indem sie da gar keine "Vorschriften" gemacht hat.

Waschbaerin

vor 2 Tagen

Plauderecke

Jetzt, aus der Distanz kann ich sagen, dass es Spass gemacht hat die einzelnen Kommentare zu lesen. Manchmal wundert man sich schon, dass alle das gleiche Buch gelesen haben und trotzdem so unterschiedlich empfinden. Aber ich fand das interessant. Es machte die Runde sehr lebendig.

TanyBee

vor 2 Tagen

Fazit / Eure Rezension
@Torsten_Seifert

Danke für die netten Worte und den Ausblick auf kommende Bücher. Das klingt sehr interessant und ich werde die Augen offen halten :)

sunlight

vor 1 Tag

Leseabschnitt 1: Anfang - Siebentes Kapitel

Ihr wisst ja, die Leute mit der Mütze sind immer spät im Jahr dran..... Gerade habe ich mit meinem Buch die Lektüre begonnen und mir gefällt der Schreibstil sehr.

Genau genommen fühle ich mich wie im Kino. Vor/ in mir läuft ein Film, präzise, emotional und spannend.
Faszinierend wie die Beschreibungen der Personen, die Jobs und der Landschaft fesseln!

Wer ist B. Traven? Warum wollen wir das wissen? Reicht es nicht, das Werk des Autors zu kennen, schätzen? Was bringt mir die Information über seine Person bzw. das Lüften seiner Anonymität? Ferrante lässt grüßen.... Ich glaube, diese Neugierde ist in uns verankert. Vielleicht ein Machtgefühl?

Wiki durfte mir schon jetzt mehrfach Infos liefern zu den Legenden und You Tube zur Landschaft. Schön, diese Ergänzungen.

sunlight

vor 5 Stunden

Leseabschnitt 1: Anfang - Siebentes Kapitel

alupus schreibt:
Ich frage mich die ganze Zeit, warum Leon Maria alles von seinem Auftrag erzählt hat.

Genau das ging mir auch durch den Kopf! Für einen Journalisten ist er sehr vertrauensselig....geheimer Auftrag? Irgendwie ein Widerspruch.

sunlight

vor 3 Stunden

Leseabschnitt 2: Achtes Kapitel - Achtzehntes Kapitel
Beitrag einblenden

Die Maria-Geschichte...tja, da ist Leon ihr ja auf den Leim gegangen.... vertrauensselig, aber sympathisch.

Die Recherche in Wien mit der geheimen Bibliothek und den Indizien, das ist spannend! Kleine Puzzlesteine, ob sie das Bild B. Traven ergeben werden?

Parallel bin auf der Suche nach dem Film, den muss ich mir anschauen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks