Torsten Woywod In 60 Buchhandlungen durch Europa

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 7 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In 60 Buchhandlungen durch Europa“ von Torsten Woywod

Meterhohe Regalwände, endlose Bücherreihen, der verführerische Geruch von Papier und Druckerschwärze – das Innere einer Buchhandlung hat etwas Magisches. Das weiß auch Buchhändler Torsten Woywod, der dem Zauber des gedruckten Wortes schon früh verfallen ist und seine Leidenschaft deshalb zum Beruf gemacht hat. Nun hat er sich kurzerhand auf den Weg gemacht, um die schönsten und außergewöhnlichsten Buchhandlungen in Europa ausfindig zu machen. In seiner beeindruckenden Reiseerzählung präsentiert Torsten Woywod seine Funde und eröffnet uns einen Blick hinter die Kulissen der Buchwelt. Ein Muss für alle Buchverrückten und all diejenigen, die ihre Bücher immer noch lieber beim Buchhändler um die Ecke kaufen.

schönes Buch das uns durch viele tolle Buchhandlungen in Europa führt.

— AnneMF

Ein charmanter - für Leseratten SEHR relevanter - Reiseführer durch die schönsten Bücherorte Europas.

— Flamingo

Wundervoller Reisebericht zu den Sehnsuchtsorten für Buchliebhaber in Europa.

— blauerklaus

Für alle bibliophilen Reiseliebhaber das ideale Buch! Es gibt so viele schöne Buchhandlungen in Europa, die Woywod detailreich beschreibt.

— aufgeblaettert

Des Autors Vertrauen in des Lesers Kopfkino in allen Ehren, aber ein paar mehr Fotos wären schon fein gewesen.

— Arbutus

bin enttäuscht, nicht Fisch und nicht Fleisch

— Leseratz_8

Ein wundervolles Buch, bei dem jeden Buchliebhaber sofort das Fernweh packt.

— -nicole-

Stöbern in Sachbuch

Zimmer mit Pflanze

Super tolles Buch zum Nachschlagen, viele nützliche Tipps und wundervolle Ideen!

Elizzy

Inside Islam

Interessant, differenziert, ein Blitzlicht auf Muslime in Deutschland.

sunlight

9 1/2 perfekte Morde

Faszinierend und interessant werden die Lücken im Rechtssystem aufgedeckt!

catly

Adele Spitzeder

Das bunte Bild einer Frau, die als größte Betrügerin Deutschlands in die Geschichte eingeht

Bellis-Perennis

Das geflügelte Nilpferd

Vor diesem Buch war ich mir nicht mal bewusst, dass ich auf der Jagd nach dem „geflügelten Nilpferd“ bin - jetzt höre ich auf damit!

Sarahamolibri

Ganz für mich

Ich selbst bin zwar seit Jahren glücklich vergeben, finde dieses Buch aber dennoch zauberhaft. (Auch eine tolle Geschenkidee.)

StMoonlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In 60 Buchhandlungen durch Europa

    In 60 Buchhandlungen durch Europa

    Flamingo

    05. June 2017 um 15:40

    Woywod hat hier einen sehr charmanten - für Leseratten SEHR relevanten - Reiseführer durch die schönsten Bücherorte Europas geschrieben. Es gibt viele Fotos, viele Anekdoten und das ganze ist in einem sehr handlichen Format verpackt. Woywod liebt Bücher, Geschichten, Bücherorte...daher fühlt man sich ihm und seiner Reise sehr schnell verbunden. 

    • 2
  • Reiseführter zu den Sehnsuchtsorten für Buchliebhaber

    In 60 Buchhandlungen durch Europa

    blauerklaus

    14. April 2017 um 13:01

    "Buchhandlungen machen jede Stadt ein bisschen schöner und jeden Tag ein bisschen besser." (Seite 6)"Don't dream it. Do it!" ist ein vielbenutztes Bonmot, doch die wenigsten Menschen leben nach dieser Maxime. Ganz anders hat es Torsten Woywod, leidenschaftlicher Buchhändler aus Aachen, gemacht. Schon lange träumte er davon, einmal eine Reise zu den schönsten Buchhandlungen in Europa zu unternehmen. Als dann einige Reiseführer-Verlage von seinem Traum hörten und drei davon ihn mit einem Interrailticket unterstützten hat er nicht lange überlegt und ist nach einer sehr kurzen Vorbereitungszeit aufgebrochen um in 28 Tagen 12 Länder und 62 Buchhandlungen zu besuchen. Von dieser Reise berichtet sein Buch "In 60 Buchhandlungen durch Europa".Für die meisten Buchliebhaber sind Buchhandlungen Sehnsuchtsorte in denen man seiner Leidenschaft nachgehen kann und wo man auf Gleichgesinnte trifft. In einigen davon kann man sich stundenlang aufhalten und merkt gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Gerade in letzter Zeit, in der der inhabergeführte Buchhandel von der wachsenden online-Konkurrenz bedroht wird, wird man sich bewusst, welchen Schatz es in unserer schnellebigen Zeit zu bewahren gilt.Die Liebe zum Buch und dem Buchhandel spricht auch aus jeder der 256 Seiten dieses Buches. Torsten Woywods Reisebericht ist entsprechend der zwölf besuchten Länder in zwölf Kapitel eingeteilt, die Reihenfolge orientiert sich dabei an seiner Reiseroute. Diese beginnt bereits sehr beeindruckend mit einer der schönsten Buchhandlungen in Europa, dem Boekhandel Dominicanen in Maastricht. Diese wunderschöne Buchhandlug befindet sich in der ältesten gotischen Kirche der Niederlande (Fertigstellung im Jahr 1294) und wurde vom britischen Guardian als "bookshop made in heaven" bezeichnet. In den riesigen Innenraum der Kirche wurde ein gigantisches, begehbares Bücherregal von dreißig Metern Länge und achtzehn Metern Höhe eingebaut, was für spektakuläre Ein- und Ausblicke sorgt. Aber wie man aus dem Buch ebenfalls erfährt, haben es auch solch beeindruckenden Buchhandlungen in der heutigen Zeit nicht leicht zu überleben. Die Buchhandlung hat seit ihrer Gründung daher schon eine bewegte Geschichte hinter sich.Torsten Woywods Reise geht anschließend über Großbritanien, Belgien, Frankreich und einige weitere Länder bis nach Griechenland wo er nach 28 Tagen mit dem Besuch von Atlantis Books auf der Insel Santorini seine Buchhandlungsreise abschließt. Zu jeder Station seiner Reise erfolgt eine kurze Beschreibung des Aussehens und Aufbau der jeweiligen Buchhandlung und Torsten Woywod berichtet oft auch von interessanten Gesprächen mit Inhabern und Angestellten der besuchten Geschäfte. Das Ganze wird abgerundet durch immer wieder eingestreute Randnotizen "Schon gewusst?" in denen er dem Leser interessante Fakten aus der Welt des Buches bietet. Zum Beispiel warum alte Bücher nach Vanille riechen oder wozu die berühmte Pariser Buchhandlung Shakespeare & Company den Hashtag #PorteOuverte benutzte. Ebenfalls sehr nützlich: die am Ende jeden Kapitels aufgeführte Liste mit Buchtipps zu Autoren des jeweils besuchten Landes.Dem Wesen der Reise ist es geschuldet, dass sich natürlich Teile der Reisebeschreibung ähnlich anhören, denn der Ablauf ist nun mal meistens gleich: Buchhandlung besuchen, ein paar Eindrücke der Stadt widergeben, anschließend Übernachtungsmöglichkeit suchen und am nächsten Tag geht es meist genauso weiter. Dies hat mich jedoch nicht gestört und das kann man den Autor auch nicht zum Vorwurf machen. Zwei Dinge sollte man von dem Buch nicht erwarten: Es ist kein großformatiger Bildband, der die Buchhandlungen mit aufwändigen Fotos in Szene setzt (obwohl zahlreiche gelungene Fotografien im Buch enthalten sind) und es ist auch keine Kulturgeschichte des europäischen Buchhandels (das hätte einen wesentlich größeren Rechercheaufwand bedeutet). Aber das konnte und wollte Torsten Woywod mit seinem Buch auch gar nicht leisten. Das im handlichen Format gebundene Buch ist vielmehr als Liebeserklärung an den Buchhandel, als Reisebericht, aber auch Reiseführer zu verstehen, denn man kann es dank des Formats auch in jeder mittelgroßen Tasche bequem mitnehmen und sich selber auf die Spuren von Torsten Woywod begeben und die vorgestellten Buchhandlungen besuchen oder eigene Lieblingsbuchhandlungen entdecken. Und wer gerne richtig tolle Fotos von den besuchten Buchhandlungen haben möchte - der DuMont Kalenderverlag hat da meines Wissens etwas mit Torsten vorbereitet ;-) Viele weitere Fotos, auch vom zweiten Teil seiner Reise, die ihn 2016 zu den interessantesten Buchhandlungen der ganzen Welt geführt hat, gibt es auf der Facebook-Seite von Around the world in 100 Bookshops.Fazit: In 60 Buchhandlungen durch Europa ist ein durchweg gelungener Reisebericht und eine Liebeserklärung an den Buchhandel, der dazu einlädt die eine oder andere Buchhandlung selber zu besuchen. Torsten Woywod führt uns zu den interessantesten Orten für Buchliebhaber in Europa und trifft dort ganz oft auf ebenso begeisterte Buchmenschen wie er selber einer ist. Für alle, die die Liebe zu Buchhandlungen teilen daher ein must-have, denn allein das Blättern im Buch ist schon eine kleine Buchhandlungsreise. Von mir daher eine große Leseempfehlung."Bookshops are time machines, spaceshops, story-makers, secret-keepers, dragon-tamers, dream-catchers, fact-finders & safe places." (Seite 44) Zitat aus "The Bookshop Book" von Jen Campbell (englische Buchhändlerin und Buchbloggerin)Den Bericht zur Lesung mit Torsten Woywod findet ihr auf meinem Blog.

    Mehr
    • 3
  • Bericht eines Buch-Handlungs-Reisenden

    In 60 Buchhandlungen durch Europa

    Arbutus

    14. March 2017 um 14:44

    Vier Wochen lang reiste der passionierte Buchhändler Torsten Woywod durch Europa, besuchte besonders schöne oder ausgefallene Buchhandlungen und erregte so den Neid der gesamten Online-Buch-Community. Die Eindrücke dieser außergewöhnlichen Reise schildert er in diesem Band. Das Buch ist als Reisebericht aufgezogen. Ich lese sehr gerne Reiseberichte. Was man aber bei einem Reisebuch nicht machen darf, ist, zu schreiben, dass man spontan umgeplant und einen Abstecher ins Baskenland gemacht hat, um dann, als wäre das nichts Besonderes, um der Chronologie willen mit der Beschreibung Marseilles fortzufahren. Empört habe ich das Leseband bei Marseille gelassen und bei Bilbao weitergelesen! Irgendwie ist das sonst nicht ganz echt (außerdem liebe ich die Basken!). Ich finde, ein Autor muss sich schon entscheiden: entweder, er schreibt einen authentischen Reisebericht, oder er hält sich an seine Länderordnung und belässt den Leser in der Illusion, die richtige Reihenfolge vor sich zu haben - denn bei diesem Misch-Ding fühlt man sich als Leser nicht mehr so ganz mitgenommen. Und dann passiert es schon wieder - ich möchte so gerne wie angekündigt mit Torsten Woywod nach Portugal weiterreisen, aber auf der nächsten Seite folgt Madrid. Langsam werden meine Lesezeichen knapp...Mir fehlen ein bisschen die Bilder. Die Texte sind nicht schlecht geschrieben, aber auf Dauer hätte man schon eine üppigere Illustration mit Beispielen vertragen können; des Autors Vertrauen in des Lesers Kopfkino in allen Ehren, aber ein paar mehr Fotos wären schon fein gewesen. So flüssig und sympathisch Torsten Woywod auch schreibt, bei so wenig Handlung bräuchte man doch ein wenig mehr Visuelles. Es ist durchaus nett, zu lesen, in welcher Farbe die Fensterrahmen einer Buchhandlung gehalten sind und wieviele Veranstaltungen im Jahr in ihr stattfinden, und auch, welches Buch den jungen Buchhandlungsreisenden sehnsüchtig vom Verkaufstresen angelächelt hat, allerdings - sechzig Buchhandlungen lang? ... Aber was habe ich denn erwartet? Nun, auf jeden Fall mehr Bilder. Immer wieder lesen wir von den vielen schönen Fotos, die der Autor schießen durfte, bekommen aber selber davon nur bescheidene Auszüge zu sehen; das ist ein bisschen unfair...!Aber dann hat man doch Spaß; sehr nette und schön erzählte Anekdoten lockern die anschaulichen Beschreibungen der verschiedenen Buchhandlungen auf. Sprachlich einwandfrei und mit einer ansteckenden Begeisterung beschreibt der Autor Buchhandlung um Buchhandlung und hin und wieder auch mal die eine oder andere Buchhändlerin ... Und einen echten Sympathiepunkt bekommt er von mir für die Erwähnung der Begegnung mit dem Obdachlosen am Queen's Theatre. Manche Situationsbeschreibungen sind sehr stimmungsvoll. Toll ist zum Beispiel die Atmosphäre bei der Ankunft des Autors in Rumänien beschrieben. Wo der Buchhandlungsführer zum Reisebericht wird, wird er sympathisch, erhellend, angenehm zu lesen. Eine bittere Pille mischt sich in die Lektüre, wenn man liest, dass drei der besuchten besonders schönen, besonders individuell gestalteten kleinen Buchhandlungen inzwischen leider geschlossen sind. Hoffen wir, dass dieses Buch kein Abgesang auf die kleine schnuckelige Buchhandlung an der Ecke wird. Die Aufmachung ist sehr schön; das Buch ist handlich und kann so vielleicht tatsächlich vom bibliophil veranlagten Buchhandlungsreisenden als Reiseführer mitgeführt werden. Eine schöne Idee sind die Buchempfehlungen zu dem jeweiligen Land am Ende jedes Kapitels. Ein echter Pluspunkt!

    Mehr
    • 3
  • Interessante Buchhandelstour

    In 60 Buchhandlungen durch Europa

    Abundantia

    08. February 2017 um 20:21

    Torsten Woywod führt uns in seinem Buch "In 60 Buchhandlungen durch Europa", zu den schönsten Bücherorten dieses Kontinents. Seinen gesamten Jahresurlaub investiert er in einen vierwöchigen Trip, mit grob gesetzten Zielen und macht so einen seiner größten Träume wahr. Der Reisebericht gibt Auskünfte über seine täglichen Eindrücke in den Buchhandlungen und von Gesprächen einiger Besitzer und Buchhändler. Dabei werden die Berichte durch Fotos ergänzt, die die vorherrschende Atmosphäre verdeutlichen. Ob in der ältesten Buchhandlung der Welt, in historischen Gebäuden, oder in sehr moderner Umgebung - Die Bandbreite ist vielfältig. Die verschiedenen Kapitel sind durch eine Karte des jeweiligen Landes und eine Kurzüberschrift gegliedert. Zwischendurch gibt es auch interessante Fakten, sowie am Ende jedes Landes spezielle Buchtipps. Torsten Woywod auf seiner Reise begleiten zu dürfen, samt der stressigen, sowie emotionalen Momente, hat mir beim Lesen großen Spaß gemacht. Schade, dass nicht von allen besuchten Buchhandlungen jeweils ein Foto veröffentlicht wurde. Holland, England und Portugal kommen samt der Buchhandlungen auf meine Reise-Wunschliste.

    Mehr
  • Idee verschenkt!

    In 60 Buchhandlungen durch Europa

    Leseratz_8

    15. January 2017 um 18:32

    „Meine Reise zu den schönsten Buchorten unseres Kontinents“ nun ja – diese ist natürlich subjektiv, aber wenn die Hälfte des Kontinents nicht bereist wird, finde ich diese Aussage doch etwas übertrieben. Leider ist dies noch mein geringster Kritikpunkt... In 60 Buchhandlungen durch Europa – Buchhändler und Redakteur von „Was liest Du?“ Torsten Woywod macht sich in seinen vier Wochen Jahresurlaub auf den Weg um die schönsten Buchhandlungen zu besuchen. Die Ergebnisse seiner Reise sind in diesem Buch gebündelt. Leider ist dieses Buch weder Fisch noch Fleisch... Für einen alternativen Reiseführer hat es viel zu wenige Informationen – zu vielen Buchhandlungen gibt es eine ungefähre Wegbeschreibung aber keine Adresse – hier vermisse ich einen Anhang schmerzlich! Für einen Bildband hat es zu wenig Fotos und für einen Reisebericht vermittelt es viel zu wenig Emotionen. Ich habe mir sehr viel von diesem Buch erhofft, ein Zusammenstellung guter Buchhandlungen, interessante Geschichten der ortsansässigen Buchhändler zu Kunden, Kaufverhalten, Besonderheiten und auch Absonderlichkeiten. Bekommen habe ich ein Reisetagebuch, mit den immer gleichen Abläufen. Es ist mir schlicht egal, ob mein „Reisebegleiter“ einen 30 kg schweren Trolley über die Steigungen und das schlechte Pflaster von verschiedenen Städten ziehen oder tragen muss... mir ist klar, dass man sich nach einer nächtlichen Zugfahrt nicht frisch fühlt und sich nach einer Dusche sehnt – irgendwann habe ich nur noch gedacht – hör auf zu jammern, du bist auf einer Reise, und wenn dich so etwas stört, dann plane besser. Vielleicht ist Torsten Woywod kein Mann der sich für Gerüche und Geschmäcker interessiert, aber wenn alles, was einem vor dem Cafe „A Brasileira“ in Lissabon einfällt, der folgende Satz ist... „Im unmittelbaren Außenbereich des Cafés finden sich hier nicht nur Gastronomiemöbel, sondern auch die lebensgroße Bronzestatue des portugiesischen Schriftstellers Fernando Pessao, der hier Stammkunde gewesen sein soll.“ (Seite 159) Tut mir leid, aber das kann doch nicht sein Ernst sein. In einem Café ist man Gast, Pessao war hier, wenn sein tatsächliches Stammcafé geschlossen hatte und wo ist die Beschreibung des unglaublichen Duftes, der aus dem Café kommt - frischer Kaffee und Pasteten... Überhaupt fehlt mir die Beschreibung des Flairs der verschiedenen Städte und auch Plätze an denen ich mich gern zum Lesen niederlassen würde, werden nur in homöopathischen Dosen erwähnt – und das bringt mich zum eigentlichen Problem 60 Buchhandlungen in 12 Ländern in 4 Wochen – viel zu eng der Terminplan, für manche Buchhandlungen blieben 20 Minuten vor Ladenschluss – das Potential, das in dieser Idee steckt ist verschenkt. Portugal besteht aus Porto und Lissabon, Österreich gar nur aus Wien und das in Paris von sieben vorgestellten Buchhandlung drei den Schwerpunkt auf englische Literatur legen, finde ich am Thema vorbei. Und was zwei inzwischen geschlossene Buchhandlungen in der Auflistung machen, erschließt sich mir auch nicht. Ich bin sehr enttäuscht und vielleicht wäre es nicht verkehrt, wenn ein Schuster bei seinen Leisten bleibt – ein Buchhändler soll mit Büchern handeln und keine schreiben, und wenn doch die Ambition zum Schreiben da ist, dann liegt in der Ruhe die Kraft. Mehr Zeit für die Recherche und ein vorsichtig leitendes Lektorat hätten diesem Buch gut getan.

    Mehr
    • 6
  • Trip quer durch die Regale

    In 60 Buchhandlungen durch Europa

    jackdeck

    07. January 2017 um 15:07

    Wie oft träumt man davon, einfach seinem Wunschtraum zu folgen? Einfach ein Ticket lösen und ab gehts. So ähnlich hat es Torsten Woywod, der Autor von "In 60 Tagen durch Europa" gemacht, Er nahm seinen kompletten Jahresurlaub in seinem Job als Pressesprecher der Mayerschen Buchhandlung und folgte dem, was sein Leben sschon seit langem begleitet: der Liebe zu Büchern. In sechzig Buchhandlungen war er zu Gast, Jeder dieser Orte entfaltet sein eigenes Flair vor den Augen des Lesers, was der unterhaltsamen bildhaften Schilderung des Abenteuers "Buchhandlungsreise durch Europa" geschuldet ist. Zahlreiche Fotos der Reise untermalen nocheinmal die Atmosphäre, die durch zahlreiche Anekdoten und unerwartet berührende Berichte von Begegnungen sehr abwechslungsreich und unterhaltsam geschildert wird.Stephen King hat einmal gesagt, Bücher sind einzigartige, tragbare Magie. Falls man das nach beenden des Buches nicht auch sagen kann, dann weiß ich auch nicht weiter.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2513
  • Zu Besuch in den schönsten Buchhandlungen Europas

    In 60 Buchhandlungen durch Europa

    -nicole-

    16. November 2016 um 17:23

    "Buchhandlungen machen jede Stadt ein bisschen schöner und jeden Tag ein bisschen besser" - Seite 6Buchhandlungen waren schon immer wunderschöne Orte - sie strahlen oft eine ganz eigene und magische Atmosphäre aus. Auch für den Buchhändler Torsten Woywod sind Buchhandlungen schon immer etwas ganz Besonderes gewesen. Und so brach er im Sommer 2015 zu einer ganz besonderen Reise auf: Mit seinem ganzen Jahresurlaub und einem Europa-Interrail-Ticket im Gepäck machte er sich auf den Weg und besuchte die schönsten und außergewöhnlichsten Buchhandlungen Europas. In den vier Wochen besuchte er zwölf Länder und legte über elftausend Kilometer zurück. Insgesamt besuchte er über sechzig Buchhandlungen, von denen jede einzelne eine ganz besondere Geschichte zu erzählen hat."Ich liebe Buchhandlungen." - mit dieser Liebeserklärung beginnt der besondere Reisebericht von Torsten Woywod, der seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Der gelernte Buchhändler erfüllte sich mit dieser Reise einen ganz besonderen Traum und lässt uns mit diesem Buch an seiner Reise teilhaben. Diese konnte man bereits auf seiner Facebook-Seite "Around the World in 100 Bookshops" verfolgen, wo er während seiner Reise immer wieder tolle Fotos postete. Da ich, wie viele andere Buchliebhaber auch, eine Vorliebe für schöne und außergewöhnliche Buchhandlungen habe, habe ich die Website mit großem Interesse verfolgt. Daher habe ich mich besonders gefreut, dass es nun ein Buch dazu gibt. Dieses listet nochmal alle besuchten Länder, Städte und Buchhandlungen von Torsten Woywod auf, er erzählt ausführlich von seinen Erlebnissen der Reise. Was mir besonders gut gefallen hat, sind die ausführlichen Beschreibungen der Buchhandlungen. Gerade wenn kein Foto davon vorhanden ist, kann man sich diese sehr gut bildlich vorstellen. "Was von außen zunächst einmal wie eine große gotische Kirche aussieht, die mit ihren haushohen Fenstern und den kupferroten Backsteinen zufrieden in der Mittagssonne schlummert, entpuppt sich beim Betreten als Eintausend-Quadratmeter-Buchhandlung, die wahrhaft ihresgleichen sucht." (Buchhandlung "Waanders in de Boeren", Niederlande) -Seite 30Natürlich gibt es auch viele Fotos in diesem Band, die den Leser oft in Staunen versetzen. Man möchte am liebsten sofort die Koffer packen und hinreisen. Neben seinen persönlichen Eindrücken listet Woywod auch immer wieder interessante Fakten zu den verschiedenen Orten auf. Hier hat wahrlich jedes Haus eine eigene Geschichte. Sehr schön ist auch das Vorwort von Autor Benedict Wells, der ebenfalls eine Leidenschaft für Buchhandlungen hat."Der Raum ist schwarz gehalten und ähnelt einer Lounge, was durch die rot bespannten Chesterfield-Sofas an der hinteren Wand unterstrichen wird. Das eigentliche Highlight sind jedoch die über fünfhundert Bücher, die von der Decke herabhängen und dafür sorgen, dass man sich beim Betreten des Raumes wie unter einem Himmel voller Bücher fühlt." (Buchhandlung "Cook and Book", Belgien) - Seite79Mein Fazit: Ein wundervolles Buch, bei dem jeden Buchliebhaber sofort das Fernweh packt! Sehr interessant voller beeindruckender Orte, schön geschrieben mit vielen gut recherchierten Hintergrundinfos. Das ideale Buch für jeden, der in Buchhandlungen ganz besondere Orte sieht. Und natürlich ist dieses Buch auch ein guter, buchiger Reiseführer. Sehr lesenswert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks