Toshiaki Iwashiro Psyren 01

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Psyren 01“ von Toshiaki Iwashiro

Der Rabauke Ageha Yoshina geht keiner Schlägerei aus dem Weg und ist für jeglichen Unsinn gleich zu haben. Plötzlich fi ndet er eine mysteriöse Telefonkarte, die einem Zugang zum angeblichen Paradies Psyren gewährt. Doch in dieser verwüsteten Welt lauert der Tod und nur um Haaresbreite gelingt Ageha die Flucht. Doch nun hat das „Spiel“ begonnen und es gibt kein Zurück…

Stöbern in Comic

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

Hiyokoi 14

Passender Abschluss einer zuckersüßen Reihe! Ich freue mich auf weiteres von Yukimaru-San!

Yuria

Guten Morgen, Dornröschen 02

Eine gute Idee, einmal etwas anderes und ich bin gespannt wie es wohl weitergehen mag...

Zyprim

Die Insel der besonderen Kinder

Der Comic zu meiner Lieblingsreihe.. also für mich ein absolutes Lese-muss! :3 Hat mir gut gefallen

Vanii

Orange 2

So ein gemeinsamer cliffhänger, jetzt brauch ich sofort Band 3.

live_between_the_lines

Hiyokoi 13

Die Bonusstory hat mir besonders gut gefallen :D

Yuria

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Psyren 01" von Toshiaki Iwashiro

    Psyren 01

    midnighter

    12. September 2012 um 21:17

    Immer mehr Menschen rund um, und in Japan verschwinden spurlos, laut Meldungen in den Nachrichten. In Insider - Kreisen wird dafür der okulte Geheimbund Psyren verantworltich gemacht. Trotzdem weiß keiner etwas genaueres darüber, weshalb auf die Lösung des Gehemnisses rund um Psyren ein hohes Preisgeld ausgesetzt ist. Zentrale Figur im Manga Psyren ist der Oberschüler Ageha Yoshina. Durch Zufall findet er in einer öffentlichen Telefonzelle eine Telefonkarte mit der Aufschrift Psyren. Als er Erkundigungen darüber einholt, erfährt er von dem angeblichen Geheimbund und dem damit verbundenem Preisgeld. Zeitgleich verschwindet seine Klassenkameradin, bei der er zuvor ebenfalls solch eine Telefonkarte entdeckt hatte. Schließlich benutzt er die Karte und landet nach kurzer Zeit, nachdem er einen Anruf bekommen hat, in Psyren, einer Welt voller insektenartiger Monster und somit kann das Abenteuer beginnen. Die Story an sich klingt auf den ersten Blick wenig neu und innovativ. Es ist nun wirklich nichts Neues, dass Jugendliche durch irgendwelche Portale oder Gegenstände in fremde Welten reisen und sich dort bewehren müssen. Trotzdem hat der Manga durchaus Charme. Die Witze der Figuren, besonders von Ageha, werden so trocken rüber gebracht, dass ich des öfteren Schmunzeln musste ;) Ansonsten sinde viele Kampfszenen vorhanden, weshalb es an Action nicht fehlt. Deswegen kann man sagen, dass der Manga vielleicht eher auf Jungen ausgerichtet ist, wovon sich Mädchen aber nicht abschrecken lassen sollten. Die Story hat nämlich durchaus Potenzial. So wie der erste Band geendet hat, kann man noch einiges erwarten und hat zumindestens bei mir eine spannende Erwartung hinterlassen. Außerdem muss man auch bedenken, dass es erst der 1. Band ist. Die Story muss auch erstmal in Gang kommen, immerhin hat der Manga es in Japan auf 16 Bände geschafft. Abschließend kann man sagen, das der 1. Band von Psyren ein netter Zeitvertreib für zwischendurch ist und mit einem Cliffhanger endet, der Potenzial verspricht und auf mehr hoffen lässt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks