Toshihiko Kobayashi Parallel. Bd.3

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Parallel. Bd.3“ von Toshihiko Kobayashi

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rivalinnen unter sich

    Parallel. Bd.3
    Shunya

    Shunya

    19. December 2013 um 16:44

    Sakura soll genau wie ihre Schwester Schauspielerin werden, was Neko so gar nicht in den Kram passt, weil die beiden dann doch erst recht Welten voneinander trennen. Beim Sportfest merkt Neko auch noch, wie beliebt Sakura durch einen Werbespot geworden ist. Ob er da überhaupt noch eine Chance hat ihr näher zu kommen? Und dann geht es Nekos Oma auch noch schlechter, so dass er kurzerhand zu ihr aufs Land fährt und dort seiner ehemaligen Kindheitsfreundin Toko, aus der inzwischen ein richtig hübsches Mädchen geworden ist, wieder trifft und die immer noch Gefühle für Neko hegt. Um noch ein bisschen mehr Spannung in die Liebesgeschichte zu bringen, geht es diesmal um die Schauspielerei. Tragisch, denn es ist der erste Moment, in dem es sein kann, dass aus Sakura und Neko nun doch nichts mehr wird, wenn Sakura wirklich hoch hinaus will. Wirklich süß war das Sportfest, bei dem Neko sich für Sakura bei seinen Mitschülern eingesetzt hat, damit diese sie nicht einfach als Mittel zum Zweck ansehen. Die Geschichte mit der Oma hat mir auch gut gefallen. Natürlich bekommt Sakura es erneut mit einer Rivalin zu tun, die es faustdick hinter den Ohren hat und Nekos Gefühle gehörig ins Schwanken bringt.

    Mehr