Tova Reich Mein Holocaust

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Holocaust“ von Tova Reich

Wem gehört der Holocaust? Maurice Messer erkennt ein gutes Produkt, wenn es vor ihm steht – und seien wir doch mal ehrlich: Wann schlagen Spenderherzen höher als bei dem Wort »Holocaust«? Doch Maurice ist nicht der Einzige, der in den Geldtöpfen der Gedenkindustrie fischen will … Eine intelligente, beißende Satire über die Vermarktung menschlichen Leidens, zum Schreien komisch und zugleich erschreckend realistisch. Die Christen sind die neuen Juden, findet Nechama, Enkeltochter des großen Maurice Messer, seines Zeichens Direktor des prestigeträchtigen US-amerikanischen Holocaust Memorial Center. Und weil die Christen genauso wie die Juden ein Anrecht auf ihren eigenen Holocaust haben, beschließt Nechama, die Seiten zu wechseln. Als Schwester Consolatia zum Kreuze tritt sie in einen Karmelitinnen-Orden ein, dessen Kloster direkt neben dem Lager Auschwitz gelegen ist – ein gefundenes Fressen für die Medien: »Holocaust-Prinzessin gibt Juden den Laufpass!« Familie Messer ist ob der Schmach entsetzt … Herrlich provokativ und mit tief schwarzem Humor dringt Tova Reich mit ihrem satirischen Roman »Mein Holocaust« in ein Territorium vor, das bisher als unantastbar galt. Eine beeindruckend mutige und originelle Auseinandersetzung mit dem Gedenken an menschliche Gräueltaten, das zu einem Konkurrenzkampf um den Opferstatus zu verkommen droht. Ein Roman, der provoziert, schockiert und oft auch amüsiert!

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Verrückte Story, aber meisterhaft erzählt.

Alinescot

Außer sich

Beschaeftigte mich noch lange nach der Lektuere

Galladan

Die Insel der Freundschaft

Eine unspektakuläre Geschichte mit einer schönen Hommage an das [einfache] Leben!

AnneEstermann

Die Taufe

Wunderschönes Cover! Eine Geschichte über eine Patchworkfamilie mit Höhen und Tiefen. Dennoch konnte sie mich nicht ganz davon überzeugen!

Pagina86

Tage ohne Hunger

Mit Sachkenntnis und Empathie nähert sich die Autorin einem sehr ernsten Thema, bei gleichzeitig poetischer Sprache. Beeindruckend.

anushka

Das Haus ohne Männer

Anfangs war ich doch verwirrt &skeptisch, aber im Laufe der Geschichte war die Verbindung der Frauen sehr wichtig. Ich liebe es.

Glitterbooklisa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mein Holocaust" von Tova Reich

    Mein Holocaust

    Buchhomsa

    28. May 2011 um 22:58

    Ein politisch reichlich inkorrekter Roman mit sehr hoher Kalauerdichte. Auf die Dauer nervt dann aber die Aneinanderreihung und das Durchdeklinieren von Klischees. Sehr hübsch ist aber die Erkenntnis, dass im heutigen Sprachgerauch irgendwie alles Holocaust ist.

  • Rezension zu "Mein Holocaust" von Tova Reich

    Mein Holocaust

    Zebrafink

    19. March 2009 um 20:25

    Eine Satire über die Vermarktung des Holocaust. Gut geschrieben, aber schwer zu beschreiben.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks