Tove Jansson

 4,5 Sterne bei 326 Bewertungen

Lebenslauf von Tove Jansson

Tove Jansson wurde im August 1914 in der Hauptstadt Finnlands als Tochter eines Künstlerehepaares geboren. Sie studierte Malerei, ehe sie sich mit dem Entwerfen von Postkarten, Karikaturen und ähnlichem ihren Lebensunterhalt verdiente. Bekannt ist Jansson vor allem für die von ihr geschaffene Muminwelt, mit der sie weltweit große Erfolge verbuchen konnte; sie erhielt dafür mehrere Preise, unter anderem den Hans Christian Andersen-Preis. Neben Kinderliteratur schrieb sie auch Bücher Erwachsene, in erster Linie Romane und Kurzgeschichten. Tove Jansson starb am 27. Juni 2001 in Helsinki.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Mumins. Willkommen im Mumintal (ISBN: 9783401718057)

Die Mumins. Willkommen im Mumintal

Neu erschienen am 14.10.2021 als Hardcover bei Arena.

Alle Bücher von Tove Jansson

Cover des Buches Die Mumins - Eine drollige Gesellschaft (ISBN: 9783401502458)

Die Mumins - Eine drollige Gesellschaft

 (40)
Erschienen am 01.01.2010
Cover des Buches Winter im Mumintal (ISBN: 9783401503219)

Winter im Mumintal

 (29)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Die Mumins - Geschichten aus dem Mumintal (ISBN: 9783401503226)

Die Mumins - Geschichten aus dem Mumintal

 (28)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Mumins lange Reise (ISBN: 9783401503172)

Mumins lange Reise

 (19)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Das Sommerbuch (ISBN: 9783785724989)

Das Sommerbuch

 (17)
Erschienen am 13.06.2014
Cover des Buches Komet im Mumintal (ISBN: 9783401503240)

Komet im Mumintal

 (13)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Sturm im Mumintal (ISBN: 9783401503196)

Sturm im Mumintal

 (12)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Willkommen im Mumintal (ISBN: 9783401600291)

Willkommen im Mumintal

 (11)
Erschienen am 10.06.2014

Neue Rezensionen zu Tove Jansson

Cover des Buches Die Mumins. Geschichten aus dem Mumintal (ISBN: 9783401240961)Hoerbuchjunkies avatar

Rezension zu "Die Mumins. Geschichten aus dem Mumintal" von Tove Jansson

niedliche Story, toller Sprecher
Hoerbuchjunkievor 6 Monaten

Es ist meine erste Berührung mit den Mumin Büchern, wahrscheinlich nicht optimal.

Die Geschichten sind wirklich niedlich und auch sehr schön geschrieben, Bjarne Mädel ist wirklich toll als Sprecher, er bemüht sich den Figuren charakteristische Stimmen zu geben und diese passen toll zu den verschiedenen Protagonisten.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Mumins. Eine drollige Gesellschaft (ISBN: 9783401602806)stefan182s avatar

Rezension zu "Die Mumins. Eine drollige Gesellschaft" von Tove Jansson

Ein schönes Fantasybuch für jüngere und ältere Leser*innen
stefan182vor 6 Monaten

Inhalt: Das Mumintal erwacht aus dem Winterschlaf. Mumin, der Schnupferich und das Schnüferl durchstreifen bereits fröhlich die Umgebung und klettern auf einen Berg, wo sie eine besondere Entdeckung machen: einen Hut, der so manche Überraschung bereithält.

Persönliche Meinung: "Die Mumins. Eine drollige Gesellschaft" ist der dritte Roman von Tove Jansson, der sich um die Mumintrolle dreht. Er spielt während eines Frühlings und Sommers im Mumintal und erzählt einzelne Abenteuer, die die Mumins in dieser Zeit erleben (eine Bootsfahrt zu einer Insel, das Kennenlernen neuer Freunde o.Ä.). Der Gegenstand, der die einzelnen Episoden verbindet, ist der von Mumin und seinen Freunden gefundene Hut, der - wie die Leser*innen (nicht aber die Figuren) früh erfahren - der Zylinder eines Zauberers ist. Dementsprechend ist der Hut für einzelne der erlebten Abenteuer, wie z.B. fliegende Wolken, auf denen man reiten kann, verantwortlich. Außerdem finden sich ganz leichte Gruselelemente in der Handlung, die für Spannung sorgen. So blitzt mehrfach der eigentliche Besitzer des Hutes auf und die Morra hat ihren ersten Auftritt in einem Muminbuch. Erzählt wird die Handlung von einem auktorialen Erzähler, der die Geschehnisse teilweise mit kurzen, ironischen Bemerkungen kommentiert. Daneben finden sich noch weitere parodierende Elemente wie der fatalistische Bisam oder eine gespielte Gerichtsverhandlung, die anders als in der Realität verläuft. Illustriert ist der Roman mit verschiedenen schwarz-weiß Zeichnungen von Tove Jansson. Insgesamt ist "Die Mumins. Eine drollige Gesellschaft" ein schönes Fantasybuch mit einem verträumten Setting, liebenswerten Figuren und ironischen Brechungen, das sich sowohl an jüngere als auch an ältere Leser*innen richtet.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Mumins (2). Komet im Mumintal (ISBN: 9783401602820)stefan182s avatar

Rezension zu "Die Mumins (2). Komet im Mumintal" von Tove Jansson

Eine humorvolles Kinderbuch
stefan182vor einem Jahr

Inhalt: Ein Komet wird in das Mumintal einschlagen! Zumindest behauptet das der Philosoph Bisam. Mumin und Schnüferl sind über diese Nachricht so bestürzt, dass sie sich gar nicht mehr beruhigen können. Muminvater schickt sie daraufhin zum Observatorium, damit sie herausfinden, ob tatsächlich ein Komet in das Mumintal einschlagen wird. So beginnt für die beiden eine abenteuerliche Reise, auf der sie einige neue Freunde finden.

Persönliche Meinung: „Die Mumins. Komet im Mumintal“ ist ein Kinder-/Jugendbuch der finnlandschwedischen Schriftstellerin Tove Jansson, in dem phantastische Elemente vorkommen. Nach "Mumins lange Reise" ist "Komet im Mumintal" das zweite Buch, in dem die Mumintrolle auftauchen. Da aber umstritten ist, ob "Mumins lange Reise" zum Muminkanon gehört, wird "Komet im Mumintal" häufig als der erste "echte" Muminband gezählt. Im Vergleich zu "Mumins lange Reise" sind die Figuren in "Komet im Mumintal" plastischer dargestellt. Schnüferl wird z.B. als ausgeprägt ängstlich und schnell eingeschnappt charakterisiert; Mumin als naiv und fast schon einfältig. Die Handlung ist episodisch aufgebaut: Mumin und seine Freunde ziehen aus und bestehen dabei verschiedenste und abwechslungsreiche Abenteuer. Dabei treffen sie (fast) alle prominenten Mumin-Figuren: So begegnen Mumin und Schnüferl auf ihrer Reise dem Schnupferich, dem Snork, Snorkfäulein und dem Hemul. Besonders ab dem Moment, als Snorkfräulein auftritt, zu der Mumin sich hingezogen fühlt, nimmt die Handlung humorvolle Züge an. Die Dialoge besitzen dabei eine tolle Situationskomik, sodass man häufig schmunzeln muss. Die Figuren sind generell ironisch-karikaturesk gezeichnet, was zusätzlich für Komik sorgt: Der Philosoph Bisam ist fatalistisch. Man werde ja eh irgendwann sterben und der Komet beschleunige die Sache dann eben nur. Die Wissenschaftler im Observatorium sind hellauf begeistert von dem Naturschauspiel und ganz auf den Kometen fokussiert. Auf die Frage, ob der Komet den Bewohner*innen des Mumintals das Leben kosten werde, antworten sie nur, dass dies jetzt nicht wichtig sei und sie sich erst damit beschäftigen werden, wenn der Komet eingeschlagen ist. Snork ist eher ein Bürokrat, der den Kometeneinschlag schriftlich möglichst genau fixieren möchte. Der Humor ist daher für ein Kinderbuch vergleichsweise "erwachsen". Gleichzeitig besitzt jede Figur allerdings einen ulkigen Zug,  den jüngere Leser*innen vermutlich primär wahrnehmen. Insgesamt ist „Komet im Mumintal“ eine sehr kurzweilige und humorvolle Lektüre, die sich nicht nur an jüngere Leser*innen richtet.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Tove Jansson wurde am 09. August 1914 in Helsinki (Finnland) geboren.

Community-Statistik

in 305 Bibliotheken

von 55 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks