Tove Jansson

 4.5 Sterne bei 306 Bewertungen

Lebenslauf von Tove Jansson

Tove Jansson wurde im August 1914 in der Hauptstadt Finnlands als Tochter eines Künstlerehepaares geboren. Sie studierte Malerei, ehe sie sich mit dem Entwerfen von Postkarten, Karikaturen und ähnlichem ihren Lebensunterhalt verdiente. Bekannt ist Jansson vor allem für die von ihr geschaffene Muminwelt, mit der sie weltweit große Erfolge verbuchen konnte; sie erhielt dafür mehrere Preise, unter anderem den Hans Christian Andersen-Preis. Neben Kinderliteratur schrieb sie auch Bücher Erwachsene, in erster Linie Romane und Kurzgeschichten. Tove Jansson starb am 27. Juni 2001 in Helsinki.

Neue Bücher

Briefe von Klara

Erscheint am 25.08.2020 als Hardcover bei Urachhaus.

Alle Bücher von Tove Jansson

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Mumins - Eine drollige Gesellschaft (ISBN: 9783401502458)

Die Mumins - Eine drollige Gesellschaft

 (38)
Erschienen am 01.01.2010
Cover des Buches Winter im Mumintal (ISBN: 9783401503219)

Winter im Mumintal

 (28)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Die Mumins - Geschichten aus dem Mumintal (ISBN: 9783401503226)

Die Mumins - Geschichten aus dem Mumintal

 (28)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Mumins lange Reise (ISBN: 9783401503172)

Mumins lange Reise

 (19)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Das Sommerbuch (ISBN: 9783785724989)

Das Sommerbuch

 (17)
Erschienen am 13.06.2014
Cover des Buches Komet im Mumintal (ISBN: 9783401503240)

Komet im Mumintal

 (13)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Sturm im Mumintal (ISBN: 9783401503196)

Sturm im Mumintal

 (11)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Mumins wundersame Inselabenteuer (ISBN: 9783401503233)

Mumins wundersame Inselabenteuer

 (10)
Erschienen am 01.01.2012

Neue Rezensionen zu Tove Jansson

Neu

Rezension zu "Die Mumins (9). Herbst im Mumintal" von Tove Jansson

Die Muminwelt ohne Mumins
Orishavor 2 Monaten

Es ist wieder Zeit, denkt sich der Schnupferich und bricht seine Zelte im Mumintal einmal mehr ab. Der Winter naht und die Reise in den Süden steht an. Auf seiner Wanderung verliert Schnupferich allerdings seine Musik und muss ins Tal zurückkehren. Dort trifft er auf sonderbare Gäste: der Hemul, der seine naturwissenschaftlichen Forschungen macht. Die Filifjonka, die nach einem lebensbedrohlichen Erlebnis, das Putzen aufgibt. Die schöne Mymla, die ihre Schwester Mü besuchen möchte. Den alten Onkelschrompel, der auf der Suche nach der verlorenen Zeit ist. Und der kleine Homsa "Toft", der sein Boot verließ, um die Muminmama zu besuchen und ein gefährliches Tier heraufbeschwört. Gemeinsam erleben sie den Herbst im Mumintal.

 Der neunte und letzte Band der Mumin-Serie, bildet das Pendant zu "Mumins wundersamen Inselabenteuern", welches die Reise der Muminfamilie und der kleinen Mü  aufgreift. "Herbst im Mumintal" erzählt nun die Geschichte jener, die das Tal aufsuchen, um die beliebte Familie zu besuchen. Jansson letzter Part der neunteiligen Reihe bildet einen wunderbaren Abschluss - denn es schließt einen Kreis, der mit dem ersten Band "Mumins lange Reise" begonnen hatte. Das Tal liegt verlassen vor, ganz so wie im ersten Band, wo die Familie ein neues Domizil sucht.

Gleichzeitig ist das Muminbuch eines ganz ohne Mumins, denn Seitencharaktere spielen die Hauptrolle. Da treffen wir auf alte und neue Bekannte. Denn der Schnupferich und auch Hemul und Filifjonka gehören fast schon zum festen Bestandteil der Muminwelt. Und auch die Mymla schneit immer mal wieder in einigen Büchern herein. Während Onkelschrompel und Toft als neue Charaktere erscheinen. Und auch das ist typisch Jansson, die selbst in ihrem letzten Werk, ihre wunderbare Welt zu erweitern weiß. 

Kurzum: Ein toller Abschluss und Pendant zum achten Band. Und auch ganz ohne Mumins wirklich lesenswert.

 


Kommentare: 4
11
Teilen

Rezension zu "Stadt der Sonne" von Tove Jansson

Humorvoll und feinfühlig
solveigvor 7 Monaten

Ihre Kinderbücher (die Mumins) machten sie bekannt und zur Gewinnerin der Nils-Holgersson-Medaille und des Hans-Christian-Andersen-Preises: Tove Jansson. Die Romane, die sie für Erwachsene schrieb, sind hierzulande allerdings weniger bekannt. 

Bereits im Jahr 1974 erschien Janssons Roman Solstaden  in Finnland, doch erst 2018 ist er für deutsche Leser entdeckt und übersetzt worden.

„Die Stadt der Sonne“ ist der kleine Ort St. Petersburg in Florida, einer der immer warmen Sehnsuchtsorte pensionierter Amerikaner, „…das Paradies auf Erden, belebend wie alter Wein…“. Auch in dem Gästehaus Butler Arms  haben sich Rentner eingemietet, die hier -  während sie das milde Klima und guten Service genießen-  die ihnen verbleibende Zeit verbringen. Sehr unterschiedliche, teils skurrile Charaktere treffen hier aufeinander: abweisende und kommunikative, störrische und nachgiebige, selbstbewusste und ängstliche. Tove Jansson fühlt sich meisterhaft in jeden einzelnen ein und schildert die Personen so lebendig, dass der Leser das Empfinden hat, sie direkt vor sich zu sehen. Mit dem ihr eigenen Humor  -oft hintergründig, manchmal bissig-   schildert die Autorin den Alltag der Senioren und setzt als Kontrapunkt dazu die Liebesgeschichte des jungen Paares Linda und Bounty-Joe. Dem eigentlich deprimierenden Thema des Wartens auf den Tod stellt sie immer wieder heitere, versöhnendeTöne entgegen. Das Dahinfließen der Zeit und die gleichförmigen Tage, deren Höhepunkt das alljährliche Frühlingsfest darstellt, gestaltet Jansson gekonnt aus mit den jeweiligen Erinnerungen der alten Leute und kleinen Sticheleien der Senioren untereinander, kurz unterbrochen vom Auftauchen eines gealterten ehemaligen Showstars.

Sensibel und fein beobachtend, serviert Jansson uns einen liebevoll geschriebenen, nachdenklich stimmenden Roman.

Kommentieren0
25
Teilen
T

Rezension zu "Die Mumins - Eine drollige Gesellschaft" von Tove Jansson

Die Mumins machen glücklich...
TinaTurnsPagesvor 10 Monaten


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Tove Jansson wurde am 09. August 1914 in Helsinki (Finnland) geboren.

Community-Statistik

in 282 Bibliotheken

auf 82 Wunschzettel

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks