Tove Jansson Willkommen im Mumintal

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Willkommen im Mumintal“ von Tove Jansson

Zum 100. Geburtstag von Tove Jansson am 9. AugustDer kleine Mumin und seine Mutter sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause – und nach dem Vater, der vor Jahren auf Wanderschaft ging. Daraus wird eine ereignisreiche Reise, auf der sie allerlei fabelhaften und liebenswerten Wesen begegnen. Als die kleine Mumin-Familie endlich eine neue Heimat gefunden hat, wird diese von einer großen Gefahr bedroht. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass ein Komet auf seine Bewohner stürzen wird. Um ihr Tal zu retten, machen sich Mumin und seine Freunde auf eine abenteuerliche Fahrt zu der großen Sternwarte in den Einsamen Bergen …(4 CD, Laufzeit: 4h 4)

An vielen Stellen muss man zwangsläufig schmunzeln und auch zustimmend lachen und kichern.

— finnweh
finnweh

Was gibt es schöneres, als sich in einem Kinderhörbuch vollends fallen zu lassen? Für Groß und Klein ein Mumin-Hörgenuß. Toll!

— Floh
Floh

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wussla dussla, dassle dusle dassle lesle kantstle? Niedlichkeit hoch zehn!

    Die Mumins - Eine drollige Gesellschaft
    EnysBooks

    EnysBooks

    Cover: Das Cover zeigt den Mumin und seinen Freund, wie sie auf einer Brücke sitzen und reden. Was mir daran gefällt? Es zeig einen ganz bestimmten Ausschnitt in Richtung Schluss des Buches. Die Gestaltung ist ziemlich klassisch gehalten und doch macht die Illustration einiges her.   Inhalt: Auch im Buch selbst gibt es immer wieder unterstreichende Bilder, wie von Hand gezeichnet, die das geschriebene unterstreichen. In diesem Band geht es um Mumin und seine Freunde, die einen Zauberhut finden und damit eine Lawine von Ereignissen lostreten. Ranken die Sekundenschnell wachsen, Wasser zu Sirup? Wenn ihr so etwas und noch vieles mehr lesen wollt seid ihr hier genau richtig. Der Schreibstil ist sehr angenehm, wenn ich auch ab der Mitte einige Probleme hatte, die ich jedoch nicht erklären kann. Es handelt immer nur im Frühling und immer wieder gibt es Situationen, Inder einem das Herz schmerzt, weil man einfach nur Mitgefühl für die Betroffenen hat. Super drollig fand ich zwei ganz bestimmte Besucher, die immer Wussla dussla und ähnliches von sich gaben. Mit der Zeit verstand der Mumin dann auch was sie sagen wollten.   Meine Meinung: Putzig, herzergreifend und super zum vorlesen. Es ist ein Buch für mehrere Abende, doch die Mumins sind einfach ein Volk von Herzensräubern. :)

    Mehr
    • 2
  • Auf Reisen mit den Mumins

    Willkommen im Mumintal
    finnweh

    finnweh

    14. February 2016 um 22:35

    Die Erfinderin der Mumins, die schwedisch-finnische Künsterlin und Illustratorin Tove Jansson, hätte im letzen Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass wurde unter dem Slogan „Tove 100“ etliches geboten. Ausstellungen über ihr Lebenswerk, limitierte Editionen vonsämtlichen Mumin-Lizensprodukten und auch zur Buchmesse in Frankfurt wurde 2014 das Thema immer wieder aufgegriffen. Was passt da also besser als neben einer Neuauflage zu den altbekannten Comics nicht auch die Geschichten in Hörbuch-Form zu verlegen. Was dabei herauskam sind vier CDs – insgesamt 4 Stunden und 4 Minuten Spielzeit – mit den wunderschön erzählten Abenteuern der Mumin-Familie und ihren Freunden. Dabei steigt man ganz behutsam ein in die Welt der Mumins und beginnt mit Mumin, Mumin-Mama und dem kleinen Schnüfferl die Welt langsam zu erkunden. Schritt für Schritt kommen neuen Begleiter und Bewohner der Welt hinzu, die die Abenteuer lebendig werden lassen. Kurzweilig und amüsant sind die kleinen Episoden aneinander gereiht erzählt. Szene für Szene ist genau das richtige Tempo gewählt, damit Kinder nicht die Langeweile übermannt oder sie gar zu schnell überfordert werden. Allerdings merkt man schon, dass das empfohlene Höralter von fünf Jahren Sinn macht, da die Geschichten nicht in Hörspielform aufgenommen wurde. Lediglich durch die Sprecherin Barbara Auer wird die Erzählung ausgeschmückt. Die Erzählerin versteht sich aber darauf die vorgelesene Geschichte munter und fröhlich umzusetzen. Ihr Stimme ist so vielseitig, dass sie problemlos die vielen Charaktere imitieren kann und sie direkt in die passende Emotion und Situation des Abenteuers versetzt. Egal ob Mumin-Mama oder das Schnüfferl, jedem verleit Barbara Auer die ganz persönliche Stimme und Stimmlage. Die Geschichten sind daher richtig lebendig und auch als Erwachsener macht es Spaß der wilden Erlebnisse der Mumins zu zuhören. Die Geschichten der Mumins sind bekannterweise keine platten wohlgeformten Kindergeschichten. Eigentlich sind es Geschichten, die genau in die finnische Mentalität passen. Sie sind unbedarft und zeugen von Tatkraft und nehmen auch die kleinen Zuhörer ernst – ja, im Grunde traut man den Kleinen etwas zu! Das gefällt mir sehr, denn oft sind kindergerechte Erzählungen von heute sehr glatt gebügelt und künstlich kindlich gemacht. Das muss oft gar nicht sein und das sieht man in jedem Detail der Aufnahmen. Natürlich kann man keine vier Stunden die Tonträger durchhören, auch wenn man das gerne würde. Aber es ist ein leichtes die kurzweiligen Geschichten wieder aufzugreifen und an die vergangenen Momente und Erlebnisse anzuknüpfen. Denn irgendwie ist man nicht nur passiver Beobachter, man taucht herrlich lebendig in die Unternehmungen der Mumins ein und freut, fürchtet und leidet mit ihnen mit. Also wirklich ein herrlicher Spass für die gesamte Familie und auch dafür gemacht auf längeren Autofahrten im CD-Spieler zu landen und absolut ein Muss für Mumin-Fan und Finnland-Freunde.

    Mehr
  • Ein Hörgenuß wie im Schlaraffenland. Herzlich, einladend, abenteuerlich und verzaubernd: Mumins!

    Willkommen im Mumintal
    Floh

    Floh

    "Willkommen im Mumintal"! Anlässlich des 100. Geburtstages der leider bereits verstorbenen finnisch-schwedischen Kinderbuchautorin Tove Jansson gibt es den Klassiker ihrer Mumin-Bücher nun als wunderbares Kinder- und Erwachsenenhörbuch, gelesen von der sympathischen Sprecherin Barbara Auer, die in ihrer Vorleserolle gekonnt eintaucht und so ein einzigartiges Hörvergnügen schafft. Erschienen im Der Hörverlag (http://www.randomhouse.de/hoerverlag/) Zum Inhalt: "Der kleine Mumin und seine Mutter sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause – und nach dem Vater, der vor Jahren auf Wanderschaft ging. Daraus wird eine ereignisreiche Reise, auf der sie allerlei fabelhaften und liebenswerten Wesen begegnen. Als die kleine Mumin-Familie endlich eine neue Heimat gefunden hat, wird diese von einer großen Gefahr bedroht. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass ein Komet auf seine Bewohner stürzen wird. Um ihr Tal zu retten, machen sich Mumin und seine Freunde auf eine abenteuerliche Fahrt zu der großen Sternwarte in den Einsamen Bergen …" Eine abenteuerliche und überaus herzlich-liebevolle Geschichte mit märchenhaften Träumereien und entstehenden Bildern. 4 CD´s Laufzeit ca. 4 Stunden & 4 Minuten Märchenhaft und angenehm gesprochen und verlesen von Sprecherin Barbara Auer. Meinung: Ich bin wirklich sehr positiv von diesem Hörerlebnis überrascht. Als großer Fan der liebesnwürdigen Mumins, bereits aus eigenen Kindertagen, war es für mich eine ganz besondere Entdeckung, die wunderbar phantasievollen Geschichten um diese winzigen Trolle auch meiner kleinen Tochter vorzustellen. Diese Hörbuch-Entdeckung ist und bleibt ein wahrer Glücksgriff. Ich kenne die farbenfrohen Kinderbücher und die Trickfilm-Serie noch zu genau. Und dieser Hörgenuß belebt all diese wunderbaren Erinnerungen und Bilder im Kopf aufs neue. t, was "Paradeiser" sind! So, nun zum Hörbuch und Inhalt an sich: Gleich der Beginn bezaubernd lebhaften Geschichte erreicht die kleinen und großen Hörer. Wir dürfen zunächst Mumin und Mumin-Mama auf eine abenteurliche Reise begleiten. Mumin und Mama suchen ein neues zuhause und den vor einiger Zeit verschwundenen Mumin-Papa. Dabei erfahren wir viel über die herzlichen Mumin-Trolle, wie sie leben, wie sie lieben, welchen Gefahren sie ausgesetzt sind und wie sie neue Bekanntschaften schließen. Mumin-Mama und der kleine Mumin begeben sich auf eine anstrengende Reise und erleben viele abenteuerliche Momente und knüpfen sogar richtig intensive Freundschaften. Bis sie ihr Ziel erreichen und dort eine freudige Überraschung erleben, müssen die kleinen Wesen viele Hürden und Bedrohungen überwinden und eine anstrengende Reise zur Sternwarte aufnehmen um ihr geliebtes Mumintal vor einem großen Kometen zu retten.  Die Sprecherin Barbara Auer hat ein hat ein wirklich unbeschreibliches Talent, die Stimmen aus dieser Lesung wunderbar einzigartig und individuell zu vertonen. So hört man gleich, dass die Mumins ein ganz besonders drolliges Wesen besitzen und auch all die anderen phantasievollen Figuren einen eigenen Charakter und eigene Besonderheiten besitzen. Ich konnte mich sofort mit meiner Tochter auf dieses stimmungsvolle Hörvergnügen einlassen und finde Lesetempo und Betonung sehr fein abgestimmt und der jeweiligen Passage angepasst. Die Kinderbuchautorin Tove Jansson hat sich bei ihrer märchenhaften Mumin-Kinderserie schon vor vielen Jahren in die Herzen der kleinen und großen Leser geschrieben. Für ihre erfolgreichen Werke erhielt die Autorin zahlreiche Auszeichnungen und Preise. Zum Gedenken an diese herzliche Schriftstellerin ist nun "Wilkommen im Mumintal" zu ihrem 100. Geburtstag erschienen. Im ganzen Geschehen versteckt die Autorin Tove Jansson in ihren tollen Mumin-Geschichten stets vielerlei Lebensweisheiten, viel Herzblut und wichtige soziale Botschaften. Dazu serviert die Autorin wichtige und wertvolle Denkanstöße, die auch die Hörer mitnehmen und sich zu Herzen gehen lassen können. Eine Geschichte mit Tiefe und einer Fülle Liebreiz, Sympathie und Herz. Zudem mag ich die lebhafte Vertonung und Lesung der Sprecherin Barbara Auer, die eine sehr ruhige und angenehme Stimme aufweist. Uns als kleine Familie hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen. Die Umsetzung ist gelungen, die Stimme sehr lebhaft und angenehm, und die Geschichte ist einfach nur klasse! Wir haben dieses Hörbuch in mehreren Etappen genossen, da knapp über 4 Stunden Hörvergnügen an einem Stück einfach zu viel sind. Durch die durchdachten Gliederungen der Kapitel und Tracks ist es ein Leichtes, die letzte Passage wieder zu finden und mit dem Hörbuch fortzufahren. Sehr schlau durchdacht! Die Länge der einzelnen Tracks in den Kapiteln ist optimal, die Handlung äußerst spannend und bildhaft, die Reise der Mumins und den Freunden steckt voller Erlebnisse und Abenteuer, und die lieben Figuren sind absolut klasse und sprühen vor Charme und Esprit. Ich, nein wir alle, sind sehr begeistert und empfehlen dieses Hörbuch gerne weiter! Die Autorin: "Tove Jansson (1914-2001) ist über die Malerei zur Schriftstellerei gekommen. Für ihre in zahlreiche Sprachen übersetzten Bücher wurde sie mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit der Nils-Holgersson-Medaille, dem Hans-Christian-Andersen-Preis und dem Finnischen Staatspreis. Ihre Bücher über die Mumins gehören zu den Klassikern der nordischen Kinderliteratur." Die Sprecherin: "Barbara Auer wurde 1959 in Konstanz am Bodensee geboren. Nach dem Abitur begann sie ein Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg und schloss es mit Diplom ab. In den folgenden Jahren spielte sie am Stadttheater in Mainz, in Osnabrück, in Wuppertal, am Wiener Burgtheater und an den Hamburger Kammerspielen. 1982 wurde sie von Regisseur Alexander Kluge für den Film entdeckt. Bis heute hat sie in unzähligen TV- und Kinofilmen mitgewirkt." Cover: Das Cover ist einfach toll und weckt Erinnerungen an die eigene durch Mumins geprägte Kindheit. Ganz toll, bunt und munter. Wir treffen schon hier auf Persönlichkeiten, die uns im Hörbuch begegenen werden. Die CD-Box ist sehr hochwertig und stabil verarbeitet im festen und handlichen Case lassen sich alle 4 CD´s mühelos entnehmen und zurück legen. Fazit: Ein schönes und absolutes MUSS für alle Mumin-Fans, und die, die es noch werden wollen. Ein phantasievolles Hörbuch, welches für Jung und Alt gleichermaßen herzallerliebst und bezaubernd ist. Durch die angenehme, ruhige und aber sehr lebhafte Stimme von Barbara Auer erhält diese Lesung bildhaften Charme, so wird Tove Janssons Werk zu einem authentischen, beuabernden und intensiven Hörerlebnis für die ganze Familie.

    Mehr
    • 11