Tracey Corderoy

 4,5 Sterne bei 36 Bewertungen
Autor von Robert sagt Nein!, Wann kommst du wieder, Mama? und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tracey Corderoy

Die Autorin Tracey Corderoy ist in Südwales geboren und aufgewachsen. Über ihren Beruf als Grundschullehrerin kam sie zum Schreiben. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Töchtern und vielen Tieren — unter anderem einem großen Golden Retriever namens Dylan — in einem alten Cottage.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches IST JA NUR EINS!? (ISBN: 9783328300496)

IST JA NUR EINS!?

Erscheint am 16.08.2021 als Hardcover bei Penguin JUNIOR.
Cover des Buches SAMi - Abenteuer im Angebot (ISBN: 9783473460441)

SAMi - Abenteuer im Angebot

Erscheint am 30.09.2021 als Hardcover bei Ravensburger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Tracey Corderoy

Cover des Buches Robert sagt Nein! (ISBN: 9783451713804)

Robert sagt Nein!

 (8)
Erschienen am 13.09.2016
Cover des Buches Wann kommst du wieder, Mama? (ISBN: 9783765569838)

Wann kommst du wieder, Mama?

 (5)
Erschienen am 01.07.2015
Cover des Buches Papa, ich brauch dich! (ISBN: 9783765553288)

Papa, ich brauch dich!

 (4)
Erschienen am 01.01.2016
Cover des Buches Gib nicht auf, Pelle Pinguin (ISBN: 9783451712654)

Gib nicht auf, Pelle Pinguin

 (3)
Erschienen am 16.09.2014
Cover des Buches Robert will Jetzt! (ISBN: 9783451713866)

Robert will Jetzt!

 (3)
Erschienen am 17.01.2017
Cover des Buches Frohe Weihnachten, kleine Maus! (ISBN: 9783649635697)

Frohe Weihnachten, kleine Maus!

 (2)
Erschienen am 23.09.2020
Cover des Buches Robert will Mehr! (ISBN: 9783451713507)

Robert will Mehr!

 (2)
Erschienen am 09.02.2016
Cover des Buches Lotte und die Gänseblümchen (ISBN: 9783765568947)

Lotte und die Gänseblümchen

 (1)
Erschienen am 01.01.2012

Neue Rezensionen zu Tracey Corderoy

Cover des Buches Frohe Weihnachten, kleine Maus! (ISBN: 9783649635697)baronessas avatar

Rezension zu "Frohe Weihnachten, kleine Maus!" von Tracey Corderoy

Die Sehnsucht nach einem Freund!
baronessavor 8 Monaten

„Vorsicht Spoiler!“

Die kleine Maus hat einen Wunsch, sie flüstert es dem Stern am Weihnachtsbaum zu. Auf einmal hört sie ein Krachen, denn der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren ist im Schneesturm verunglückt. Schnell ist der Schlitten wiederhergestellt und die kleine Maus hilft dem Weihnachtsmann, damit die Kinder pünktlich ihre Geschenke erhalten. Als endlich alle Geschenke verteilt sind, fliegt der Weihnachtsmann zurück. Die kleine Maus ist traurig deswegen, aber es dauert nicht lange und ihr Wunsch erfüllt sich. 

 

 

Meine Meinung:

Eine süße Weihnachtsgeschichte, wo es um das Wunder der Weihnachtsnacht geht. Gleichzeitig wird aufgezeigt, dass keiner gern allein ist und sich Freunde wünscht. 

 

Der Text ist kurz, die Illustrationen sind auch schön und füllen die ganze Seite aus. Das Buch ist eine Inspiration für die Weihnachtszeit. Alles ist kindgerecht und wunderbar stimmungsvoll, das sieht man schon an dem Cover. 

 

Von mir gibt es 5 Sterne dafür!

 

 

Fazit: 

Die Weihnachtsstimmung wird wunderbar im Geschehen und in der Illustration wiedergegeben, ebenso der Wunsch nach Freundschaft. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Frohe Weihnachten, kleine Maus! (ISBN: 9783649635697)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Frohe Weihnachten, kleine Maus!" von Tracey Corderoy

Auch kleine Mäuse haben Weihnachtswünsche Eine wundervolle weihnachtliche Geschichte in Reimen für Kinder ab 3 Jahren
Kinderbuchkistevor 8 Monaten

Es heißt, das sich in der Weihnachtsnacht nichts und niemand bewegt noch nicht einmal die Mäuse. Ob das wohl stimmt?

Ich glaube nicht denn unsere kleine Maus traut sich aus ihrem Haus heraus. Was sie dann erlebt, davon handelt diese stimmungsvolle, abenteuerliche Geschichte.

Die kleine Maus krabbelt aus ihrer Höhle und schaut sich im Weihnachtszimmer um. Der Weihnachtsbaum glitzerte herrlich und der Stern auf der Spitze, der soll Weihnachtswünsche erfüllen können. Also kletterte die kleine Maus zu ihm hinauf und wünscht sich etwas. 

Genau in diesem Augenblick hört die kleine Maus draußen ein seltsames Geräusch. Als sie nachschaut entdeckt sie den Weihnachtsmann mit seinem großen Schlitten und den Rentieren, der vom Weg abgekommen ist. Die Maus bietet dem Weihnachtsmann an ihm den Weg zu weisen, wenn er sie mit nimmt. Und so kommt es, dass sie in den Schlitten klettert und mir ihm die Geschenke verteilt.

Ein wundervolles Gefühl stellt sich bei ihr ein. Zu beschenken ist etwas ganz besonders schönes. Auch genießt es die kleine Maus nicht allein zu sein. Sie hätte zu gern einen Freund mit dem sie etwas erleben könnte.

Doch das war nicht ihr Weihnachtswunsch.

Doch auch die schönste Nacht, der schönste Tag geht einmal zu Ende und so kommt er Moment, wo sich die Wege der beiden wieder trennen.

Zum Abschied bekommt die kleine Maus tatsächlich ein Geschenk. Ein Geschenk, das ihr zunächst Rätsel auf gibt.

Wieso möchtet ihr wissen?

Schaut ins Buch und entdeckt es selbst, dann werdet ihr erleben, wie sehr sich der Weihnachtsmann auch der Wünsche der Tiere annimmt.

Eine liebevoll erzählte, abenteuerliche und ereignisreiche Geschichte in Reimen, dazu stimmungsvolle Illustrationen  machen dieses Bilderbuch zu einem weihnachtlichen Lesevergnügen, das man gern immer wieder entdeckt denn die Sehnsucht der Maus und das Miteinander mit dem Weihnachtsmann sind wirklich besonders, genau wie das Ende.

Eine Geschichte mit wundervollem Happy End!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wann kommst du wieder, Mama? (ISBN: 9783765569838)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Wann kommst du wieder, Mama?" von Tracey Corderoy

Eine wundervolle Geschichte zum Thema Ablösung kurzzeitige Trennung
Kinderbuchkistevor 3 Jahren

Thema Trennungsschmerz

für Kinder ab 2,5 Jahren

Wenn man das Buch in die Hand nimmt und auf das Cover blickt schaut einen ein so süßes Gesicht an, das man sofort ins Herz schließt.
Unsere Lesekinder, besonders natürlich die Mädchen, waren hin und weg!
Wer kennt als Mutter nicht den Spruch: "Mama wann kommst du wieder?"
Sei es man geht allein zum Einkauf oder mal am Abend mit Freunden aus.
Ganz besonders intensiv ist für Kinder die Phase der Ablösung wenn die Mutter vielleicht wieder anfängt zu arbeiten oder die Eltern übers Wochenende allein verreisen. Immer dann wenn es um einen ganzen Tag oder vielleicht sogar mehrere Tage geht fühlt sich ein Kind schnell verlassen. Rationales Verhalten kann man von kleinen Kindern nicht erwarten.
Wunderbar ist daher dieses große Bilderbuch, das nicht nur optisch ein echtes Highlight für die Kleinen darstellt.
Die Geschichte über Anton unseren kleinen Mäuserich kann man Eins zu Eins in die Menschenwelt übertragen.
Anton spielt gern Dino, so auch als seine Mama ins Kinderzimmer kommt um ihn mit zur Oma zu nehmen.
Anton mag nicht zur Oma gehen. Er möchte viel lieber mit seiner Mama spielen. Es scheint als hätte die Mutter Anton schon darauf vorbereitet, das sie einen ganzen Tag weg muss.
Als Anton erfährt, dass er mit Omas Plüschdino spielen darf ist zunächst das Eis gebrochen.
Oma Maus erwartet unseren kleinen Dino Anton schon freudig. Die Verabschiedung von der Mutter fällt dem Kleinen dennoch sehr schwer.
Seine Oma versucht alles um ihn auf andere Gedanken zu bringen, abzulenken. So richtig gelingt es ihr jedoch nicht. Als er die Türglocke hört, ist sich sicher, dass seine Mama zurück kommt. Ein Zeitgefühl für einen ganzen Tag haben Kinder noch nicht. Um so enttäuschter ist er, als nur der Briefträger vor der Tür steht. Als Oma Anton eine kleine gelbe Schatzkiste mit vielen bunten Schätzen anvertraut sieht man zum ersten Mal wieder einen fröhlichen kleinen Mäuserich. Gemeinsam mit dem Plüschdino suchen sie im Garten nach einer Höhle um den Schatz zu verstecken.
Die Sehnsucht nach der Mutter ist vorerst nicht spürbar. Als dann jedoch wieder die Türglocke läutet und Anton wieder vergebens in freudiger Erwartung zur Tür eilt ist die Enttäuschung deutlich zu spüren. Mit hängendem Kopf und traurigen Augen steht er da.
Beim Essen erklärt Oma Anton die Uhr und zeigt ihm wie die Zeiger stehen müssen wenn die Mama zurück erwartet wird.
Gut das Oma Maus so quirlig und voller Ideen ist. Spontan greift sie zum Geschirrtuch holt ihren Putzwedel und ist nun einen Ritter, der den Schatz sucht. Gut das Anton ihn so toll versteckt hat. Gemeinsam spielen sie so ausgelassen, das Anton gar keine Zeit hat an seine Mama zu denken.
Als das nächste Mal die Tür klingelt rechnet Anton nicht mit der Mutter sondern mit weiterem Besuch. Um so größer ist die Freude das Mama Maus dort steht.
*
Es ist eine sehr einfühlsame, gefühlvolle Geschichte, die sich an der Gefühls- und Erlebniswelt der Kinder orientiert.
Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Großeltern nicht in der Nähe ihrer Enkel leben und immer Kinder ab 4 Monaten in Einrichtungen betreut werden wird man vielleicht nicht mehr so viele Großeltern wie früher haben, die ihre Enkel betreuen, dennoch ist die Geschichte auf die unterschiedlichsten Ablöseformen übertragbar. Sei es der erste Tag bei der Tagesmutter, eine Betreuung durch einen Babysitter zuhause oder auch der erste Tag / die ersten Tage in einer Kita.
*
Wunderbar wird vermittelt, dass die Kleinen noch kein Gefühl für Zeit haben. Ein ganzer Tag sagt ihnen erst einmal nicht viel. Den Tag in kleine Einheiten einzuteilen ist hilfreich und für Kinder besser zu verstehen. "Wir schauen erst einmal was wir bis zum Mittag machen und dann....".  Die Zeiger der Uhr einzuführen ist dabei sehr hilfreich.
So wie es Oma Maus vormacht.
*
Ein tolles Buch, das unsere Leser begeistert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks