Tracey Garvis-Graves

 4.1 Sterne bei 144 Bewertungen

Alle Bücher von Tracey Garvis-Graves

Tracey Garvis-GravesOn the Island - Liebe, die nicht sein darf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
On the Island - Liebe, die nicht sein darf
On the Island - Liebe, die nicht sein darf
 (144)
Erschienen am 16.02.2015

Neue Rezensionen zu Tracey Garvis-Graves

Neu
Steffi_the_bookworms avatar

Rezension zu "On the Island. Liebe, die nicht sein darf" von Tracey Garvis-Graves

Ungewöhnliche Liebesgeschichte
Steffi_the_bookwormvor 2 Monaten

3.5

Das Buch war für mich in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich und anders als die Bücher, die ich bisher gelesen habe.

Die Geschichte beginnt spannend, als Anna und TJ auf den Malediven landen und dann mit dem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der eigentlichen Insel ins Meer stürzen. Mein erster Gedanke: zum Glück ist es noch ein bisschen hin, bis ich selbst dort hinfliege. xD

Auch wenn nachdem die beiden auf der Insel gestrandet sind nicht allzu viel passiert und es zunächst hauptsächlich um den Überlebenskampf auf der Insel geht, habe ich mich zu keiner Zeit gelangweilt. Ich fand es sehr interessant zu verfolgen wie sich die beiden durchs Leben gekämpft.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr langsam, was hier aber sehr gut gepasst hat. Außerdem fand ich es jetzt nicht so tabu wie ich es in einigen Rezensionen gelesen habe. Die Liebe der beiden hat mich an einigen Stellen sehr berührt, da sie durch ihre Erlebnisse besonders intensiv ist, aber dennoch hat es mir manchmal ein wenig an Emotionen gefehlt und ich fand, dass an mancher Stelle noch mehr Chemie hätte sein können.

Die Probleme, die die beiden in ihrer Beziehung dann haben, fand ich realistisch und nachvollziehbar dargestellt. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die ich in der Art noch nicht gelesen habe.

Kommentieren0
1
Teilen
N

Rezension zu "On the Island - Liebe, die nicht sein darf" von Tracey Garvis-Graves

On the Island - Liebe, die nicht sein darf -- Tracey Garvis-Graves
nadine1008vor einem Jahr

On the Island - Liebe, die nicht sein darf
erzählt von Anna, einer 30-jährigen Lehrerin, und T.J., einen 17-jährigen Schüler, welcher an Krebs gelitten hat. Anna soll über die Sommerferien bei T.J. und seiner Familie auf einer Insel verbringen und mit T.J. den versäumten Schulstoff nachholen. Am Flug zur Insel, erlitt der Pilot Mick einen Herzinfarkt und das Wasserflugzeug stürzt ab.  Anna und T.J. retten sich auf einen Insel, auf der sie um ihr Leben kämpfen. Sie ernähren sich von Kokosnüssen, Brotfrucht und Fischen. Schließlich verbringen sie dort fast ganze 3 Jahre und kommen sich auch als Paar immer näher. Ob sie schließlich gerettet werden, dass müsst ihr selber nachlesen! :)

Zum Buch:
Ein Taschenbuch mit 380 Seiten und kostet in Österreich € 9,30 (Deutschland € 8,99).

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Ich habe das Buch innerhalb einer Woche ausgelesen.
Dadurch die Kapitel sehr kurz sind, meist 2-3 Seiten (die längsten so um die 10 Seiten) ist man schnell durch.

Zum Cover:
Das Cover ist optisch eigentlich sehr gelungen. Das Bild mit der Insel finde ich sehr schön. Lediglich das Bild mit dem Liebespaar finde ich ein bisschen kitschig. Sonst finde ich es sehr gelungen.


Fazit zum Buch:
Für das, dass es der erste Roman der Autorin war, ist es sehr gut gelungen.
Ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist eine typische Sommerlektüre.

Kommentieren0
0
Teilen
VroniMarss avatar

Rezension zu "On the Island - Liebe, die nicht sein darf" von Tracey Garvis-Graves

Ungewollte Zweisamkeit auf einer Insel
VroniMarsvor einem Jahr

In Tracey Garvis-Graves Debütroman "On the island - Liebe, die nicht sein darf" landet die junge Lehrerin Anna mit ihrem Nachhilfeschüler T.J. nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel. Nach und nach entwickeln sich zwischen den beiden Gefühle, die nicht sein dürften. 


Die Handlung des Buches beginnt rasant. Man wird sofort ins Geschehen geworfen und fiebert mit den beiden Protagonisten mit. Im Mittelteil und zum Ende hin schwächelt die Geschichte ein wenig. Der Plot ist wirklich sehr spannend, aber die Autorin verpasst es leider viel daraus zu machen. Sie verschenkt sehr viel Potenzial, gerade was die Interaktion der beiden Charaktere angeht. Dazu kommt die häufigen Zeitsprünge. Man verliert das Gefühl dafür, wie lange die beiden auf der Insel sind und das Buch bekommt dadurch auch unnötige Längen. 


Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten in der Ich-Form wiedergegeben. Trotzdem bleiben beide Charaktere blass. Es fehlt die Tiefe. Zum Beispiel harmonieren die beiden überwiegend super miteinander. Wenn man so lange aufeinanderhockt, wäre es doch das nahliegendste, wenn man sich öfter mal angiftet. Noch dazu ist doch T.J. eigentlich in der Pubertät, wirkt aber großteils zu gefasst. 


Die sprachliche Gestaltung ist flüssig, aber auch recht einfach. 


Insgesamt fand ich das Buch durchaus unterhaltsam. Die Idee dahinter hat mich wirklich angesprochen, aber an der Umsetzung hapert es sehr. Für ein self-publishing-Werk ist es wirklich gut gelungen, aber für eine Verlagsausgabe hätte ich noch mehr erwartet! 

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 226 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks