Traci Chee

 3.7 Sterne bei 223 Bewertungen
Traci Chee

Lebenslauf von Traci Chee

Buchstaben und Worte sind ihre große Leidenschaft: Traci Chee wächst in einer kleinen Stadt mit wenigen Einwohnern auf und fühlt sich auch heute noch in den Bergen am meisten zu Hause. Mit ihrem Hund lebt Traci jedoch im sonnigen Kalifornien. Sie studiert an der UC Santa Cruz Literatur und Kreatives Schreiben und schließt ihren Master in San Francisco ab. Sie liebt alles, was mit Wörtern und Schreiben zu tun hat, Bücher, Gedichte, Bastelarbeiten und Kunst. Außerdem spielt sie in ihrer Freizeit Klavier, bemalt Eier oder lädt Freunde und Familie für Spieleabende zu sich ein. 2016 wird ihr Debütroman, „Ein Meer aus Tinte und Gold“ in Deutschland veröffentlicht und erreicht einen Spitzenplatz in den Bestsellerlisten. Das Buch spielt in einem Land, in dem die Menschen nicht mehr Lesen und Schreiben können, nicht einmal mehr wissen, dass es geschriebene Worte gibt. In dieser Welt wächst die Protagonistin Sefia bei ihrer Tante Nin auf. Doch eines Tages wird Nin entführt und um sie zu retten, hat Sefia nur ein Buch als Hilfsmittel, das zunächst ziemlich nutzlos erscheint. Doch als Sefia lernt, die Zeichen zu deuten, entdeckt sie eine magische Welt voller Wunder und macht sich auf der Suche nach ihrer Tante auf eine gefährliche Reise.

Alle Bücher von Traci Chee

Ein Meer aus Tinte und Gold

Ein Meer aus Tinte und Gold

 (194)
Erschienen am 30.04.2018
Ein Schatz aus Papier und Magie

Ein Schatz aus Papier und Magie

 (21)
Erschienen am 28.06.2018
Die Schlacht um Wörter und Blut

Die Schlacht um Wörter und Blut

 (0)
Erschienen am 25.04.2019
The Reader

The Reader

 (0)
Erschienen am 13.09.2016

Neue Rezensionen zu Traci Chee

Neu
britsbookworlds avatar

Rezension zu "Ein Schatz aus Papier und Magie" von Traci Chee

Sefia und Archer sind zurück und das Abenteuer darf gerne weitergehen :)
britsbookworldvor 2 Monaten

Hallo meine Lieben :) (Rezension von meiner Seite Brits-Bookworld kopiert ) 

Es ist noch früh an diesem Samstag - aber ich bin schon wach und arbeite mal meine Rezensionen ab, die noch ausstehen ^^

Ich habe vor Kurzem den zweiten Teil der "Kelanna" Reihe von Traci Chee gelesen und ach, sind die Bücher nicht einfach wunderschön ? <3

Links seht ihr den ersten Teil "Ein Meer aus Tinte und Gold" und wer die Kelanna Reihe nicht kennt, der sollte auf jeden Fall mit diesem Buch (es wird übrigens eine Trilogie) starten :)

Teil zwei bekam von mir, wie Teil eins auch 4 von 5 Sterne :) Ich kann gar nicht genau erklären, warum es keine 5 bisher geworden sind, denn Teil 2 hat mir noch besser als Teil 1 gefallen, aber 4 Sterne sind doch ziemlich gut, wie ich finde :)

Worum geht es in diesen Büchern ? (Ohne Spoiler)
Hier betretet ihr eine neue Welt, eine Welt in der es das geschriebene Wort nicht gibt - es gibt keine Bücher, es gibt keine Schriftzeichen und die Völker, dieser fantastischen Welt sind auch bislang sehr gut damit zurecht gekommen... Bis ein Mädchen, namens Sefia etwas findet .... Ein Buch... ein Buch mit Zeichen drin und obwohl sie es vorher schon in den Händen ihrer Eltern gesehen hatte, begreift sie erst, was sie so Besonderes in den Händen hält, als ihre Welt um sie herum zusammen bricht....

Sie lernt in dem Buch zu lesen und entfacht dadurch eine in ihr wohnende, bislang aber noch ungeahnte Kraft - eine Kraft voller Magie, die Gefahren birgt.

Das Land wird bedroht, die Könige des Landes kämpfen auf der Suche nach einem besonderen Jungen, ein Junge, der die Massen anführen soll.... Wer dies ist, das verrate ich euch natürlich nicht :)

Was macht diese Reihe für mich zu Büchern, von denen ich sage: wer Fantasy, Jugendbücher, Spannung sucht ist hier richtig ? Erst einmal die gesamte Aufmachung der Bücher... Denn neben der Geschichte, hat man noch Seiten aus dem Buch, das Sefia liest. Es gibt versteckte Hinweise auf den Seiten, einzelne Wörter, die sich am Ende zu einer ganzen Aussage zusammenfassen lassen. Aber vor allem mag ich die Welt in der die Bücher spielen. Ich mag Sefia und ihre Gefährten, ich mag die zahlreichen Nebenfiguren und die Orte an die es sie verschlägt.

Ihr merkt vielleicht, dass ich inhaltlich gar nicht viel gesagt habe, dies liegt aber auch daran, dass hier eine zu große Spoiler Gefahr herrscht und ich will jemandem, der sich für das Lesen der Bücher entscheiden sollte nicht vorab so viel wegnehmen :)

- Dies ist ein Buch und dies ist Magie - lernt sie kennen <3

Kommentieren0
1
Teilen
Skyline-Of-Bookss avatar

Rezension zu "Ein Schatz aus Papier und Magie" von Traci Chee

Die Handlung bekommt eine klare Linie und die Figuren erhalten mehr Tiefe – Besser als Band 1!
Skyline-Of-Booksvor 2 Monaten

Klappentext

„Nach der schmerzhaften Begegnung mit der Wache flüchten Sefia und Archer sich in den Schutz der Wälder. Doch vor den qualvollen Bildern der Vergangenheit gibt es kein Entkommen. Um diese zu vertreiben, beschließen sie, die Organisation der Impressoren zu zerschlagen und die gefangenen Jungen zu befreien. Doch jeder Kampf macht Archer mehr und mehr zu dem unerbittlichen Krieger, der er früher war. Sefia will ihm beistehen und sucht in ihrem Buch nach Antworten. Denn Archers Schicksal stellt nicht nur ihre Freundschaft auf die Probe – auch die Sicherheit Kelannas steht auf dem Spiel.“

 

Gestaltung

Das Cover gefällt mit total gut, denn das silberne Schimmern zieht nicht nur alle Blicke auf sich, sondern es passt auch zum goldenen ersten Band. Die vielen filigranen Federn, die aufgezeichnet sind, verleihen dem Hintergrund dabei eine schöne Struktur. Ich mag es zudem, dass es wie beim Vorgänger ein aufgeklapptes Buch in der Covermitte zu sehen ist, das sich nicht nur toll in die Federn einfügt, sondern auch zum Buchinhalt passt!

 

Meine Meinung

Nachdem mich „Ein Meer aus Tinte und Gold“ gebannt auf die Fortsetzung zurückgelassen hat, habe ich mich sehr gefreut, als ich endlich „Ein Schatz aus Papier und Magie“ in den Händen halten konnte. Und ich muss sagen, dass meine kleinen Kritikpunkte, die ich noch am ersten Band hatte, hier ausgemerzt wurden! „Ein Schatz aus Papier und Magie“ schließt direkt an die Geschehnisse des ersten Bandes an und beschriebt die Flucht von Sefia und Archer. Die beiden treffen auf die Impressoren, die einige Jungen gefangen halten und befreien diese. Sefia und Archer möchten weitere Jungen befreien, doch Archer macht sein Schicksal zu schaffen und dies belastet nicht nur seine Beziehung zu Sefia, sondern auch die Sicherheit Kelannas…

 

Obwohl es schon etwas her ist, dass ich den ersten Band gelesen hatte und diese Fortsetzung nahtlos an seinen Vorgänger anschließt, gelang mit der Einstieg mit kleineren Erinnerungspausen doch recht gut, denn Traci Chee wiederholt ab und an wichtiges aus dem Vorgängerband. Was ich dieses Mal richtig klasse fand war, dass wir mehr Informationen über Kelanna und die Figuren erhalten. Es gibt einige Antworten auf Fragen, die ich mir im ersten Band gestellt habe und diese Antworten haben mich richtig begeistert. Es wird vieles, was unklar war, aufgeklärt und so machte das Lesen richtig Spaß.

 

Was ich beim ersten Band vor allem verwirrend fand, war dass der Mittelteil etwas schwer überschaubar war, da für mich nicht klar wurde, worauf die verschiedenen Handlungsstränge hinauslaufen sollten. Dies ist in Band zwei nun komplett anders, denn die Handlung erhält hier eine klare Linie und Richtung. Auch gefiel es mir, dass wir hier mehr über die Charaktere erfahren. Von Hintergrundinformationen zu ihrer Vergangenheit über ihre Familien bis hin zu ihren Motiven und Beweggründen gibt es hier viel mehr Tiefe. Die Handlung empfand ich dabei als sehr fesselnd, denn auf spannende Geschehnisse folgen mitreißende Enthüllungen oder tiefergehende Informationen, die dafür sorgen, dass man bei der Geschichte am Ball bleibt.

 

Gleichzeitig ist die Atmosphäre auch sehr einnehmend, denn mir kam die Geschichte nicht nur märchenhaft vor, sondern es gibt auch brutalere Szenen, die einem das Herz stehen bleiben lassen. Traci Chee webt in die Geschichte auch bedeutsame, geradezu philosophische Fragen ein, die zum Nachdenken anregen. Aber nicht nur dies verleitet dazu, das Buch kaum aus den Händen legen zu können, auch die innere Gestaltung bzw. die Rätsel der Geschichte tragen dazu bei. So sind verschiedene Botschaften in das Buch eingewoben, die sich durch verschiedene Schriftarten oder andere besondere Illustrationen hervorheben. Diese sorgen nicht nur für Abwechslung, sie faszinieren auch und stellen mal etwas anderes dar. Zudem fühlte ich mich durch diese Botschaften als Teil der Geschichte, da sie mich zum Überlegen anregten.

 

Ich fand es klasse, dass Archer in diesem Band mehr im Mittelpunkt stand, denn seine Geschichte fand ich sehr ergreifend. Sie hat mich nachdenklich gestimmt und berührt. Es ist nicht nur brutal aufgrund von Gewalt, sondern auch auf der Gefühlsebene litt ich mit ihm mit. Mir gefiel es dabei besonders, wie die Autorin es geschafft hat, dass mir sein Schicksal unter die Haut ging und ich so viele intensive Gefühle für ihn entwickelt habe.

 

Auch Sefia fand ich dieses Mal einfach nur super, denn sie hat sich total weiterentwickelt. Sie trägt aufgrund ihrer besonderen Gabe eine große Last, die sie verantwortungsvoll schultert. Ich fand es beeindruckend, wie sie stets versucht, alle zu retten und das Schicksal abzuwenden. Gleichzeitig bleibt sie sich aber auch selbst treu, sodass ihre Entwicklung vielleicht nicht sofort auffällt und sich eher schleichend vollzieht, aber gerade dies fand ich sehr realistisch und menschlich.

 

Fazit

Mir hat „Ein Schatz aus Papier und Magie“ unheimlich gut gefallen, denn meiner Meinung nach hat es seinen Vorgängerband übertroffen. Die Handlung hat eine klare Linie, die aufgrund vieler spannender Szenen und fesselnder Informationen zu einem großen Lesespaß wird. Durch viele in den Text eingebundene Botschaften wird dieser noch gesteigert, da der Leser so an der Geschichte teilnehmen kann. Die Figuren erhalten mehr Tiefe und vor allem ihre Geschichten und Schicksale bewegten und erschütterten mich.

5 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

1. Ein Meer aus Tinte und Gold

2. Ein Schatz aus Papier und Magie

3. Die Schlacht um Wörter und Blut (erscheint am 25.04.2019 auf Deutsch)

Kommentieren0
1
Teilen
Tina_s_Leseeckes avatar

Rezension zu "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee

Ein wundervoller Auftakt einer besonderen Reihe
Tina_s_Leseeckevor 3 Monaten

Das Buch "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee ist der Auftakt der Fantasyreihe "Das Buch von Kelanna" für Jugendliche.

Sefia versucht nach dem Mord an ihrem Vater die Täter zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen. Hilfe bekommt sie davon von einem stummen Jungen und einem Buch. Die Besonderheit an dem Buch - es ist so ziemlich das Einzige im Land, da kaum jemand Lesen und Schreiben kann und somit auch von diesen Dingen nichts weiß.


Mein Fazit:
Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich bin gut in die Geschichte rein gekommen. Der Spannungsaufbau ist so gehalten, dass man nicht aufhören kann zu lesen und man unbedingt wissen möchte wie es weiter geht.
Die Charakterisierung der einzelnen Charaktere ist durchdacht und für mich schlüssig. Sefia macht Fehler, denn sie ist im Haupthandlungsteil des Buches gerade 16 Jahre und muss sich alleine durchschlagen.

Die Gestaltung des Covers finde ich sehr treffend zum Buch. Das Hauptaugenmerkt liegt auf einem aufgeschlagenen Buch, welches ein Schiff und eine Person enthält. Aus dem Buch kommen Buchstaben geflogen und der Hintergrund ist in einem satten Gelbgoldton gehalten und als Wellen dargestellt.

Das Buch beginnt mit der Vorstellung von Kelanna und der Besonderheit der Welt. Es gibt kaum Bücher und Menschen die Lesen können. Zum Schluss des Kapitels folgt eine kurze Erinnerung wie bedroht das Buch an sich ist. Dies finde ich sehr gelungen, da es leider mehr als der Wahrheit entspricht.

"Diese grundlegende Wahrheit wurde von den Lesern vergessen: wie bedroht das Buch eigentlich war.
Durch Feuer.
Durch Nässe.
Durch den Lauf der Zeit.
Und durch Diebstahl."
 (Buch, S. 8 ganz unten)

Die einzelnen Kapitel haben alle einen Titel, so dass man schon erahnen kann um was es evtl. geht.
Die komplette Gestaltung des Buches finde ich sehr gelungen. Die ganzen kleinen Elemente, welche es für mich zu etwas besonderem machte, was ich unbedingt als Buch besitzen wollte und nicht nur als E-Book.

Die Erzählperspektive ist die allwissende. Es gibt mehrere Handlungsstränge, davon 2 Hauptstränge.

Das Buch bekommt von mir verdiente 5 Sterne, da es mich echt überzeugt hat und ich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt war und immer wieder kleine Aha-Momente hatte. Dachte ich jetzt habe ich die Intension der Autorin verstanden, musste ich feststellen, dass es doch wieder eine andere ist. Nichts ist wie es scheint. Ich kann es dir nur empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 553 Bibliotheken

auf 185 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks