Traci Tyne Hilton Buyer's Remorse: A Mitzy Neuhaus Mystery (The Mitzy Neuhaus Mysteries, a Cozy Christian Collection)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Buyer's Remorse: A Mitzy Neuhaus Mystery (The Mitzy Neuhaus Mysteries, a Cozy Christian Collection)“ von Traci Tyne Hilton

Mitzy Neuhaus had an easier time selling her condo before the mystery buyer "bought it" on her patio. Mitzy stumbled over the body and knew she had to get involved in the case—if only because the corpse was a dead ringer for herself. At first it seemed like a clear case of mistaken identity and Mitzy feared the Mafia wasn’t done with her yet. But digging into the life of the dead buyer uncovered a peculiar little dress shop where nothing added up. Can Mitzy untangle the mystery before she ends up with her own case of buyer's remorse?

Mitzy steckt wieder mittendrin

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wohnungsverkauf mit Leiche

    Buyer's Remorse: A Mitzy Neuhaus Mystery (The Mitzy Neuhaus Mysteries, a Cozy Christian Collection)
    takaronde

    takaronde

    24. April 2014 um 08:56

    Band 3 der Mitzy Neuhaus Serie und noch immer ist Mitzy nicht mit ihrem Al verheiratet, aber sie haben es immerhin geschafft ihre beiden Geschäfte heil durch die Wirtschaftskrise zu bekommen. Das viktorianische Haus ist inzwischen zu einer Art Hotel umgebaut worden und die ersten Gäste treffen ein. Die Straßenbahn aus dem vorherigen Band wird wohl doch nicht gebaut. Ben, ihr Computer/ Grafikspezialist arbeitet jetzt in seiner eigenen Firma und hat - genau wie ihre persönliche Assistentin-  die Maklerfirma von Mitzy Neuhaus verlassen. Mitzy hat ihre Wohnung verkauft und will nur noch ein letztes Mal darin nach dem Rechten sehen, bevor sie die Wohnung an die neue Eigentümerin übergibt. Leider ein Fehler wie sich herausstellte. Denn auf ihrer Terrasse findet sie eine Leiche, die ihr auch noch sehr ähnlich sieht. Prompt kommt die Angst auf, dass es sich wieder um die Mafia (wie in den letzten zwei Bänden handelt) handelt, die Mitzy Schlechtes will. Doch manchmal ist alles ganz anders. Jedenfalls hat der Mensch, der hinter Mitzy her ist, sämtliche ihrer Schlüssel und hinterlässt überall, wo er war, Spuren in Form von Teilen einer Keramikplatte, die er in Mitzy`s Büro gefunden hatte. Das Buch liest sich genauso gut und flott wie die zwei vorherigen Bände. Man lernt viel über Design und Verkaufsmöglichkeiten in diesem Band. Schade ist, dass die Bürogruppe in Mitzy´s Firma sich aufgelöst hat und man keinen gedanklichen Input mehr von Joanne und Ben bekommt, die dadurch zu Randfiguren mutieren.

    Mehr