Traci Tyne Hilton Foreclosed: A Mitzy Neuhaus Mystery (The Mitzy Neuhaus Mysteries, a Cozy Christian Collection)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Foreclosed: A Mitzy Neuhaus Mystery (The Mitzy Neuhaus Mysteries, a Cozy Christian Collection)“ von Traci Tyne Hilton

Mitzy Neuhaus is the top selling Realtor in Portland, but even her office is dead in this economy. Foreclosed is the word no homeowner wants to hear and Mitzy is determined to save the incredible mansion on her street from that fate. But with the homeowner desperate to keep Mitzy away from his property and Alonzo, the dangerously hot rival investor trying to snatch it out from under her, Mitzy knows she has to work fast, or the economy won’t be the only thing dead… Praise for the Mitzy Neuhaus Mysteries A fun cozy mystery. The lead character, Mitzy Neuhause, is what one would get if Legally Blond were about real estate. She is well-intentioned, beautiful, slightly clueless, and really, really good at what she does - which is selling homes in Portland, Oregon. The fun begins when she butts heads with a local commercial property real estate agent over a stunning and mysterious Victioran mansion. The next thing you know Russian royal jewels are being discussed and the Russian mob may, or may not, be involved. Mitzy needs to keep her faith, her head, and her big, blonde, 80's hair in place in order to bring everything to a happy ending.—Jane Wells, author of Glitter in the Sun Foreclosed is a thoroughly entertaining and superbly plotted debut novel from Traci Hilton. The book approaches the genre of mystery from an unusual but extremely engaging setting: the world of real estate. And alongside the book's delightful protagonist Mitzy Neuhaus, the reader loses himself in the grandeur and enigmatic qualities of the stunning mansion that the author so authoritatively conveys. The chemistry between Alonzo and Mitzy is apparent from their first encounter and adds a layer of tantalizing romance to the book; their chemistry is electric and their battle of wills really brings the book's main plot to life. But it is Mitzy who deserves the greatest plaudits. She is an emotionally engaging character with an incredible amount of depth; resourceful, polite, entrepreneurial and caring, she is the book's main attraction and could quite easily sustain a lengthy series of mysteries that the book's many readers would enjoy. Finally, the author's writing must receive its deserved praise. Often with light reads such as Foreclosed, the writing can be suspect. But Traci Hilton displays effortless control and command of language. A highly recommended read. –A. S. Anand author 2032

witzige Geschichte um eine Maklerin mit detektivischen Spürsinn, gestohlenen russischen Schmuck

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Maklerin mit detektivischen Spürsinn

    Foreclosed: A Mitzy Neuhaus Mystery (The Mitzy Neuhaus Mysteries, a Cozy Christian Collection)

    takaronde

    18. April 2014 um 09:30

    2008 ist Mitzy Neuhaus eine erfolgreiche Maklerin, allerdings verkauft sie zur Zeit rein gar nichts, da die Welt sich in der Finanzkrise befindet.  Mitzy ist zwar im Radio zu hören und auch eine auffällige Erscheinung (pinkfarbener Blazer mit dicken Schulterpolstern :-). Doch wie alle anderen muss auch sie diese Krisenzeit irgendwie meistern. Zufällig bekommt sie Wind davon, dass ein viktorianisches Haus in die Zwangsversteigerung gehen soll. Daher auch der Name des Buches "Foreclosed" was im amerikanischen für Zwangsversteigerung von Immobilien steht. Da Mitzy weiß, dass die Arbeiter, die die Küche renoviert haben, nicht bezahlt wurden, versucht sie sich den Auftrag das Haus zu verkaufen unter den Nagel zu reißen. Denn geht das Haus nach amerikanischen Recht vor der Zwangsversteigerung oder dem "Short-Sale" durch einen normalen Immobilienverkauf in andere Hände über, werden mit dem Verkaufsgewinn die Handwerker bezahlt. Wird das Haus jedoch nur in "Short Sale" oder im "Foreclosure" verkauft, bekommt nur die Bank, die die Immobilie beliehen hat, ihr Geld und die Handwerker gehen leer aus. Um zu verhindern, dass ihre Freunde und ihre eigenen Leute ohne Geld und Arbeit dastehen, muss Mitzy also schnellstmöglichst einen Käufer für das Haus besorgen. Zumal ihr Ex-Freund sie gerne in der TV-Serie "House Hunters" hätte, wo es um junge Paare geht, die ihr erstes gemeinsames Haus suchen. Leider entpuppt sich eine andere Maklerin, die ein Päarchen für eben dieses Haus an der Angel hat, als Fake genau wie das dazugehörige Päarchen. Neben bei werden noch Juwelen aus einem Museum gestohlen, einige Leute um Mitzy herum werden überfallen und ebenfalls bestohlen. .. Das ganze liest sich wunderbar leicht und flüssig. Wer gerne amerikanische Sprichwörter lernen möchte, lernt hier einige. Dann und wann lässt einen das gehörig schmunzeln. Ebenso wie Mitzy Neuhaus "christlicher Fimmel", was einige Amerikaner wohl als natürlich ansehen würden, hier in Europa ein bisschen seltsam spleenig rüberkommt. Weshalb ich nur 4 von 5 gebe: Traci Tyne Hilton hat sich bei der Sache mit dem Identitätsdiebstahl zu wenig Mühe gegeben. Es mangelt da definitiv an Recherche oder aber (was ich eher befürchte) an Kenntnissen von Internetnutzung. Der Verdacht auf letzeres bestätigt sich, wenn man liest, dass Mitzy sich die Mühe macht die Akten der Grundstücksverkäufe/ Eigentümerwechsel des viktorianischen Hauses im Archiv des Bauwesens zu durchsuchen. Das ganze kann man bequem seit ca. 2001 direkt online per Computer erledigen, denn ganz Amerika hat die Daten online gestellt.  Warum sollte also eine "Top-Maklerin" wie Mitzy das nicht tun? Überhaupt, Mitzy hat kein Smartphone sondern ihre persönliche Assistentin hat eins? Unlogisch, da die Dinger 2008 noch unglaublich teuer waren( 200 USD für ein Handy, das nur ein wenig Internet kann)... Das wäre so, als würde ein Arzt seiner Arzthelferin ein Ultraschallgerät in die Hände drücken, sich selbst aber mit dem Abtasten der Patienten begnügen. Und wenn Not am Mann ist, die Arzthelferin mit dem Ultraschall an den Patienten muss... Erschließt sich mir  nicht, aber das Buch an sich ist lustig, spannend und lesenswert. Außerdem muss man dann und wann den Kopfschütteln über Mitzys Glaubensverständnis, dass nach einer Nacht mit vielen Gebeten am nächsten Tag etwas Gutes folgen muss. Und natürlich ist die Idee, dass eine einzige Maklerin die Wirtschaftskrise in Schwung bringt ein bisschen weit hergeholt, aber das macht mitunter den Charme des Buches aus.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks