Tracie Peterson Sophia - Umwege zum Glück

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sophia - Umwege zum Glück“ von Tracie Peterson

Texas, Ende des 19. Jahrhunderts: Nach ihrem Collegeabschluss an der Ostküste und dem tödlichen Arbeitsunfall ihres Vaters plant die kluge und engagierte Sophia Vandermark, das Holzfällerunternehmen ihrer Familie zu unterstützen. Nach und nach bemerkt sie, dass ihr eigentliches Interesse jedoch weniger der Buchhaltung gilt als der Wissenschaft und Medizin. In ihrem Heimatort, in dem Bildung nichts zählt, ist sie damit allerdings ganz allein. Doch dann begegnet sie in dem neuen Arzt, Dr. Clayton, einem Seelenverwandten. Wird sie erkennen, dass sie das eigene Lebensglück nicht ihrem Pflichtgefühl gegenüber der Familie opfern muss? Werden sie und der manchmal so abweisende Arzt Dr. Clayton zueinanderfinden? Und: Wird ihr geheimer Traum, gegen alle Konventionen selbst Ärztin zu werden, je in Erfüllung gehen?

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Ein sehr atmosphärischer und leiser Familienroman mit kleinen Längen in der Mitte, der noch ein bisschen Potential hätte.

tinstamp

Sonntags in Trondheim

Blut dicker als Wasser!?!

classique

Der Frauenchor von Chilbury

Im Vordergrund: das Leben vieler Frauen zur Kriegszeit! Ein selbstbewusster Roman mit Emotionen und Spannung.

Bambisusuu

Dann schlaf auch du

Dieses Buch habe ich verschlungen. Packendes Drama, literarisch erzählt.

ulrikerabe

Die goldene Stadt

Ein echtes Sommerbuch! Ein tolles Abenteuer vor schöner Kulisse und sympathischen Figuren. Bücher machen glücklich.

ELSHA

Töte mich

Opereske Geschichte mit viel Witz und Charme

jewi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sophia - Umwege zum Glück" von Tracie Peterson

    Sophia - Umwege zum Glück
    Labradoria

    Labradoria

    05. March 2013 um 21:06

    Das Buch ist wunderschön von der Optik, ich musste es mir häufiger anschauen weil ich die Frau da drauf so schön anzusehen finde. Aber nicht nur die Optik überzeugt. Auch der Inhalt ist wunderschön. Ich konnte mich richtig reinfallen lassen und der Geschichte rund um Sophia und Ihre Familie folgen. Denn inhaltlich geht es genau darum: Sophia und Ihr Leben bei Ihrer Familie, nachdem Sie am College für mehrere Jahre von dieser getrennt war. Es ist ein Buch voller Liebe, Zuneigung, aber auch Problemen die sich Ihr oder anderen Stellen, sowie den richtigen Weg für sich zu finden. Fazit: Wer etwas in die Vergangenheit reisen und sich von einer bezaubernden Familie verzaubern möchte ist hier genau richtig!

    Mehr
  • Rezension zu "Sophia - Umwege zum Glück" von Tracie Peterson

    Sophia - Umwege zum Glück
    booksandthemusic

    booksandthemusic

    29. December 2012 um 21:36

    Das Buch spielt im Jahre 1895. Es ist die Zeit wo für Frauenrechte gekämpft wird und die Eisenbahn schon erfunden wurde. In dieser Zeit der Entwicklung leben Sophia, ihre Familie und ihre Freundin Lizzie in dem Dorf Perkinsville in Texas. Sophia Vandermark hat an einem College an der Ostküste studiert und dort ihre spätere Freundin kennengelernt. Sophia mag es zu lernen und zu lesen, was aber in ihrem Heimatdorf nicht für wichtig gehalten wird. Die Menschen kämpfen ums Überleben und machen sich nicht viel aus Bildung. An dem Tag, wo Sophia von der Ostküste nach Hause fahren wollte, sollte ihre Freundin Lizzie heiraten. Aber die Hochzeit platzt und Lizzie fährt mit Sophia nach Hause und lernt dort das Landleben kennen. Die Dinge entwickeln sich und Lizzie heiratet. Zu der Zeit hat Sophia ihren Kopf voll mit Gedanken und muss ihren eigenen Standpunkt in ihrem Leben finden. Das war mein erstes Buch, das ich von Tracie Peterson gelesen habe und es hat mir sehr gut gefallen. Sie hat einen sehr guten Schreibstyle, der sich leicht lesen lässt. Ich musste ein ums andere Mal über die Geschehnisse und deren Entwicklungen schmunzeln. Das Ende hat mich ein bisschen überrascht, was ich auch mal sehr gut fand. Dieses Buch hat alles drin, was ein Buch braucht um es lesenswert zu machen. Natürlich ist auch von Gott die Rede, der wie selbstverständlich zu dem Familienalltag dazu gehört. Wenn man ein Fan von „Unsere kleine Farm“ ist, wird man das Buch auf jeden Fall mögen, weil es ungefähr in der Zeit gleichen spielt und mich sehr daran erinnert hat. Aber auch Jedem anderen kann ich das Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sophia - Umwege zum Glück" von Tracie Peterson

    Sophia - Umwege zum Glück
    Arwen10

    Arwen10

    Zusammen mit dem Brunnen Verlag möchte ich euch zu einer weiteren Neuerscheinung einladen . Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den Brunnen Verlag für die Unterstützung dieser Leserunde. Sophia-Umwege zum Glück von Tracie Peterson Zum Inhalt: Pflichtgefühl oder eigenes Lebensglück? Eine kluge Frau sucht ihren Weg Texas, Ende des 19. Jahrhunderts: Nach ihrem Collegeabschluss an der Ostküste und dem tödlichen Arbeitsunfall ihres Vaters plant die kluge und engagierte Sophia Vandermark, das Holzfällerunternehmen ihrer Familie zu unterstützen. Nach und nach bemerkt sie, dass ihr eigentliches Interesse jedoch weniger der Buchhaltung gilt als der Wissenschaft und Medizin. In ihrem Heimatort, in dem Bildung nichts zählt, ist sie damit allerdings ganz allein. Doch dann begegnet sie in dem neuen Arzt, Dr. Clayton, einem Seelenverwandten. Wird sie erkennen, dass sie das eigene Lebensglück nicht ihrem Pflichtgefühl gegenüber der Familie opfern muss? Werden sie und der manchmal so abweisende Arzt Dr. Clayton zueinanderfinden? Und: Wird ihr geheimer Traum, gegen alle Konventionen selbst Ärztin zu werden, je in Erfüllung gehen? Zur Leseprobe: http://brunnen-verlag.de/details.php?p_id=191235 Ich suche 3 Leser, die das Buch lesen und rezensieren. Wie immer sind zeitnahe Teilnahme an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension Vorraussetzung. Die Rezension soll darüber hinaus noch verbreitet werden bei amazon, buch de oder ähnlichen Verkaufsplattformen. Am Ende brauche ich alle Links, die ich dann an den Verlag weiterleiten werde. Bewerbt euch bitte bis zum 2. Oktober, 12 Uhr, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner Heute möchte ich von euch wissen, ob ihr schon mal etwas einer Pflicht unterordnen mußtet ? Vielleicht ist euer Leben dadurch ganz anders gelaufen, als ihr es euch vorher gewünscht oder vorgestellt habt ? Wie gefällt euch das Cover ? Beginn der Leserunde, wenn die Gewinner ihr Buch haben.

    Mehr
    • 102
  • Rezension zu "Sophia - Umwege zum Glück" von Tracie Peterson

    Sophia - Umwege zum Glück
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    20. October 2012 um 16:49

    Buchinhalt: Amerika im Jahre 1885. Sophias Freundin Lizzie bläst just am Hochzeitstag noch vor der Kirche die Trauung mit Stuart Albright ab und brennt mit ihrer Studienfreundin Sophia nach Texas durch, wo deren Familie ein Holzfällerunternehmen betreibt. Denn Lizzie liebt Albright gar nicht und wollte nur ihrer dominanten Mutter eins auswischen, so kommt ihr die Einladung ihrer Freundin sehr gelegen. Die beiden Frauen werden von Sophias Bruder George begleitet, der sich nach dem Tod des Vaters immer mehr von seinen Mitmenschen distanziert, gibt er sich doch die Schuld für dessen Unfall. In Texas angekommen, leben sich die beiden jungen Frauen nach ihrer Zeit an der Ostküste schnell wieder ein und Sophia übernimmt die Buchführung im Unternehmen ihrer Familie. Eines Tages lernt sie den attraktiven Doktor Clayton kennen, der sich in der Siedlung niedergelassen hat und von Sophias Mutter zum Essen eingeladen wird. Schnell freundet sich Sophia mit Clayton an, denn in ihm findet sie einen Seelengefährten, der sie als Einziger zu verstehen scheint – Sophia ist lernbegierig und interessiert sich viel mehr für die Medizin. Buchhaltung hat sie nur aus Pflichtgefühl ihrer Familie gegenüber studiert. Als eines Tages George bei der Holzernte schwer verunglückt, assistiert Sophia dem Doktor bei der Operation und er gesteht schließlich seine wahren Gefühle. Wird sich Sophia für oder Herz oder für ihre Pflicht entscheiden – oder lässt sich beides miteinander vereinbaren? Persönlicher Eindruck: Tracie Petersons Erfolgsroman versetzt den Leser augenblicklich in ein Amerika vergangener Zeit. Die Besiedlung des Westens, Entbehrung, Freud und Leid der Menschen wird sofort vor dem inneren Auge lebendig und man geht förmlich beim Lesen in der Geschichte auf. Themen wie Rassentrennung, Frauenbewegung und Hunger nach Bildung in einer Welt, in der nur harte körperliche Arbeit zählt, werden genauso angesprochen wie die tiefe Verwurzlung in einem unerschütterlichen Glauben an Gott und seine Liebe zu seinen Kindern. Trotz aller Widrigkeiten wie Epidemien und schwere Schicksalsschläge kämpfen die Menschen ums tägliche Überleben. Die Charaktere sind nachvollziehbar und tiefgründig angelegt. Die drei Handlungsstränge um Sophia einerseits als auch um ihre Freundin Lizzie sowie Doktor Clayton andererseits verflechten sich zu einer Familiensaga, die die Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg noch einmal lebendig werden lässt. Die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen dem jungen Arzt und Sophia sowie die zahlreichen offenen Handlungsfäden machen heute schon Lust auf eine Fortsetzung. Ein gelungener Roman und ein absoluter Lesegenuss!

    Mehr
  • Rezension zu "Sophia - Umwege zum Glück" von Tracie Peterson

    Sophia - Umwege zum Glück
    reading-books

    reading-books

    19. October 2012 um 19:19

    Das Buch kann als typische Frauenlektüre eingeordnet werden. Eine junge Frau - Sophia - schließt ihr Studium ab und kehrt in ihre Heimat zurück. Dabei nimmt sie kurzerhand ihre beste Freundin mit, die sich spontan entscheidet doch nicht zu heiraten. Ihr Weg ist daraufhin von einigen Unwegbarkeiten geprägt, die sie zusammen mit Sophias Familie bewältigen. Insgesamt war ich von dem Schreibstil der Autorin sehr begeistert. Er ist herrlich leicht und überaus flüssig. Da die Handlung indirekt aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird, findet man sehr gut in die Geschichte und bleibt leicht bei der Stange. Dennoch bewerte ich es nur mit 4 Sternen, da mir manchmal die Spannung doch etwas gefehlt hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Sophia - Umwege zum Glück" von Tracie Peterson

    Sophia - Umwege zum Glück
    heaven4u

    heaven4u

    17. October 2012 um 18:17

    Kurz vor ihrer Hochzeit mit Stuart Albright sieht Lizzy Deckers ein, dass sie ihn nicht heiraten kann, weil sie eigentlich nur ihrer Mutter beweisen wollte, dass sie sich auch durchsetzen kann. Zusammen mit ihrer Freundin Sophia Vandermark flieht sie nach Texas zu Sophias Familie, die ein Holzfäller-Imperium betreiben. Nachdem Sophia das Studium beendet hat, soll sie in dem Familienunternehmen die Buchführung übernehmen. Doch eigentlich gilt ihr Interesse eher der Medizin. Als dann noch Dr. Clayton in Perksville auftaucht, zweifelt sie immer mehr an ihrer Entscheidung, ihrer Familie zu helfen. Auch Lizzys Entscheidung, sich nicht trauen zu lassen, bringt ihr mehr Ärger ein, als sie geahnt hätte. Wird Sophia sich für ihre wahre Berufung entscheiden oder bleibt sie aus Vernunftsgründen bei ihrer Familie? Und kann Lizzy wieder Licht in ihre verworrenen Verhältnisse bringen? Tracie Peterson ist eine vielschreibende Autorin. Über 70 Romane hat sie geschrieben, dennoch hat sie immer wieder neue Ideen. Auch diese Geschichte kann den Leser wieder gefangen nehmen. Es geschieht sehr viel unvorhergesehenes, überraschendes und trauriges, deshalb gibt es auch keine Längen. Das Buch ist sehr leicht lesbar, so dass man es kaum weglegen kann. Ein großes Thema ist die Frauenbewegung in Amerika. Es ist sehr erschreckend, wie Frauen teilweise von den Männern behandelt werden. Sie haben zwar materiell alles was sie brauchen, aber sonst sind sie wohl sehr einsam. Der Mann will sich mit der Frau nur schmücken! Interessant ist auch das Thema Medizin in diesem Roman. Wie schnell konnte damals eine Epidemie ausbrechen ohne dass man viel tun konnte und wieviel Hygiene doch ausmacht. Sophia tut sehr viel aus Vernunft, weil sie denkt, das wäre das richtige für sie. Aber sollten wir nicht auch oft unserem Herzen folgen und Dinge tun, die weniger vorhersehbar, aber dennoch spannend sind?! Der christliche Glaube spielt eine zentrale Rolle, fließt aber so in das Leben mit ein, dass es einfach dazugehört. Gottvertrauen ist den meisten selbstverständlich und der Gottesdienstbesuch am Sonntag war einfach Bestandteil jeder Woche. Sophia-Umwege zum Glück ist der erste Teil einer Trilogie. Ich hoffe, der Verlag wird auch die anderen beiden Teile übersetzen, weil dieses Ende doch sehr offen ist. Dennoch hat mich das Buch sehr berührt, ich habe es sehr gern gelesen und kann es nur weiterempfehlen!

    Mehr