Tracie Peterson Sturm am Horizont

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturm am Horizont“ von Tracie Peterson

Dianne hat in den Bergen von Montana ein Zuhause gefunden. Doch ein dunkler Schatten trübt das Glück: Ihr Verlobter Cole fällt bei einem Überfall Indianern in die Hände. Währenddessen muss auch Dianne stürmische Kämpfe bestehen: Ein anderer Mann wirbt um sie, und Krankheiten und Gefahren bedrohen ihre Freunde auf der Diamond Ranch.

Stöbern in Historische Romane

Das Haus der Seidenblüten

Historischer Ausflug in die Welt der Seidenweberei im London des Jahres 1760 - lesenswert, aber nicht so stark wie die zwei Vorgänger 3,5*

SigiLovesBooks

Revolution im Herzen

Eine berührende Art durch "Lehnchen" dem großen Karl Marx näher zu kommen. Einmalig!

Mamaofhannah07

Im Schatten von San Marco

Facettenreich, spannend, romantisch, Spionage und viel Action

Arietta

Zigeunermädchen

Ein Roman mit großen Gefühlen, viel Spannung aber auch sehr traurigen Schicksalen

MissLila

Nordwasser

Keine leichte Lektüre, deren Sog man aber nur schwer entkommen kann.

Tigerkatzi

Die Rückkehr der Störche

anfangs etwas langatmig, aber durchaus lesenswert!

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sturm am Horizont" von Tracie Peterson

    Sturm am Horizont

    Arwen10

    11. April 2012 um 09:02

    Dies ist nun der zweite Band der Reihe "Erben von Montana". Nach den Strapazen des Trecks hat Dianne ihr Ziel erreicht und lebt nun bei ihrem Onkel auf einer Ranch in den Bergen von Montana. Ihr Verlobter Cole ist von seiner Reise zu seinen Eltern immer noch nicht zurück. Dianne rechnet mit dem Schlimmsten, als Coles Eltern sich brieflich nach seiner Ankunft erkundigen und Cole immer noch nicht aufgetaucht ist. Aber auch auf der Ranch gibt es einige Ereignisse, die Dianne erschüttern. Dieser Teil hat mir noch besser als der erste Band der Reihe gefallen. Es gibt einige spannende Ereignisse. Noch mehr wie im ersten Band kann man erleben, was das Leben in der Wildnis fern der Zivilisation der Städte bedeutet. Aber auch ein anderes dunkles Kapitel der amerikanischen Geschichte lernen wir kennen: die Indianer. Diannes Bruder ist bei der Zerstörung eines indianischen Dorfes dabei, wo man Jagd auf die Allerschwächsten macht. Auch das Rassenproblem kommt zur Sprache, als Dianne einen Arzt auf der Ranch braucht und dieser sich weigert mit Indianern und Afrikanern zusammenzuarbeiten. Man erkennt, was Gottvertrauen in schwierigen Situationen alles bewirken kann, aber auch, wie schwer es ist, bei Schicksalsschlägen weiter an Gott zu glauben und nicht mit ihm zu hadern. Ich freue mich nun noch mehr auf Band 3 und 4 der Serie und bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks