Tracy Banghart

 4.1 Sterne bei 608 Bewertungen

Lebenslauf von Tracy Banghart

Eine Frau mit genauso viel Power wie ihre Figuren: Tracy Banghart wuchs in Maryland, USA auf, lebt aber heute im sonnigen Bundesstaat Hawaii. Bereits im Alter von fünf Jahren schrieb sie erste Geschichten und je älter sie wurde, desto süchtiger wurde sie nach Lesen, Schreiben - und mehreren Book-Boyfriends. In North Carolina machte sie ihren Bachelor in Englisch und lebte dann kurze Zeit in Kanada und D.C., bevor sie weiter nach England reiste, um an der Oxford Brookes University ihren Master im Verlagswesen zu machen. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie in verschiedenen Verlagen, gab aber nie ihren Traum auf, eines Tages selbst eine veröffentlichte Autorin zu werden. Schließlich gab ihr Ehemann den entscheidenden Anstoß zu einem Leben als Schriftstellerin. 2006 veröffentlichte sie ihr Debüt "What the Sea Wants". Anschließend folgten die E-Book-Serien "By blood" und "Rebel Wing". In ihren Büchern geht es meist um starke Frauen, realistische Romantik und enge Freundschaften. Sie glaubt an das Ziel, eine Welt zu schaffen, in der sich Frauen gegenseitig unterstützen, anstatt gegeneinander anzutreten. 2018 erscheint die Autorin erstmals mit ihrem Werk "Iron Flowers" in deutscher Sprache.

Alle Bücher von Tracy Banghart

Cover des Buches Iron Flowers – Die Rebellinnen (ISBN: 9783737355421)

Iron Flowers – Die Rebellinnen

 (400)
Erschienen am 25.04.2018
Cover des Buches Iron Flowers – Die Kriegerinnen (ISBN: 9783737355629)

Iron Flowers – Die Kriegerinnen

 (140)
Erschienen am 23.01.2019
Cover des Buches Iron Flowers. Die Rebellinnen (ISBN: 9783833738562)

Iron Flowers. Die Rebellinnen

 (36)
Erschienen am 02.05.2018
Cover des Buches Iron Flowers. Die Kriegerinnen (ISBN: 9783833740190)

Iron Flowers. Die Kriegerinnen

 (28)
Erschienen am 31.01.2019
Cover des Buches Grace and Fury (ISBN: 9781444941968)

Grace and Fury

 (4)
Erschienen am 26.07.2018

Neue Rezensionen zu Tracy Banghart

Neu

Rezension zu "Iron Flowers – Die Kriegerinnen" von Tracy Banghart

Band 2 war leider nicht besser als Band 1
Svenja_Plochervor 2 Monaten

Meine Meinung

Nach einem mittelmäßen ersten Band wollte ich der Fortsetzung und gleichzeitig dem Abschlussband noch eine Chance geben. Leider war meine Hoffnung vergebens und besser wurde es meiner Meinung nach nicht. 

Das Cover finde ich, wie bei Band 1 auch, nicht aussagekräftig und ansprechend. Das Original ist zwar auch nicht der Hammer, aber würde ich definitiv bevorzugen. 

Der Schreibstil ist einfach gehalten und liest sich flüssig, so kommt man schnell in der Story voran. Außerdem geht es nahtlos nach Band 1 weiter und man ist sofort wieder in der Geschichte drinnen. 

Nach den Ereignissen aus Band 1 landet man genau da, wo Band 1 endet und zwar auf dem Boot mit Nomi und dem Prinzen. Hier wird es schon gleich dramatisch, was mich Emotional aber nicht mitnimmt. Einfach weil es überzogen ist und man weiß was dann passieren wird. Auch die Ankunft auf der Insel und das Wiedersehen mit Serina ließen mich kalt. Ab hier wurde es dann langsam besser und die Story gewann etwas an tiefe, aber auch nur so viel um nicht abzubrechen. 

Auf der Insel also wieder vereint wird über die Zukunft der Mädchen entschieden. Zur Auswahl stehen Kampf oder Flucht ins Nachbarland. Was Gewinnt verrate ich jetzt nicht, nur so viel, dass die Schwestern wieder getrennt werden. Es folgt das Aufbrechen Nomis mit dem Prinzen um seinen Bruder zu stoppen, der etwas durchdreht. Serina blieb und kämpft an anderer Front. 

Nomi mochte ich immer noch nicht und die Liebesgeschichte mit dem Prinzen ist ein Witz. Erst verrät sie ihn in Band 1 und hält ihn für ein Monster und dann schlägt ihr Herz auf einmal schneller. Von was bitte? Klar sie wurde von seinem Bruder verraten und er ist jetzt für sie da, aber das war es auch schon. Nomi hat hier im Übrigen mehr geweint als in Band 1 und ich konnte nur mit den Augen rollen. Daher war für mich das Ende völlig überzogen und kitschig. Der große Showdown kam auch nicht. Alles lief wieder viel zu schnell und Oberflächlich ab. 

Serina war mal wieder mein Hoffnungsschimmer. Ihre Verantwortung gegenüber den Mädchen war Hoch und sie musste jedes Handeln zweimal überlegen. Aber heult sie? Nein, ist taff und dank Val schöpfte sie immer wieder Hoffnung und lieb stark. Ihre Liebesgeschichte war nachvollziehbar und süß, wobei sie nicht im Vordergrund stand. Alles was Nomi am Ende bekommen hat (zu Unrecht), hätte ich ihr gewünscht. 

Die Nebencharaktere blieben immer noch im dunklen und hatten kaum die Chance, dass man sie kennenlernt. So blieb eigentlich vieles beim Alten und meine Hoffnung auf Besserung wurde nicht erhört.

Das Buch bekommt von mir 3,5/5⭐ und das auch nur weil Serina es rausgehauen hat. 

____________________________________________________

Fazit 

Die Geschichte hatte wirklich Potential, was leider nicht genutzt wurde. Es blieb weiterhin vieles Oberflächlich und dadurch Emotionslos. Nomi war nerviger und unnötiger als in Band 1, wo ich dachte das es gar nicht möglich ist. Serina hingegen entwickelt sich weiter positiv zu meinem Liebling. Aber alles in einem war die Reihe für mich ein Flop und bleibt nicht im Regal stehen.

____________________________________________________

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Iron Flowers – Die Rebellinnen" von Tracy Banghart

Tolle Story mit verschenktem Potential.
Svenja_Plochervor 3 Monaten

Meine Meinung

Auf das Buch wurde ich durch den Hype im englischen Original aufmerksam und war sehr gespannt als ich sah das es übersetzt wurde. Als dann auch noch eine gute Freundin davon so geschwärmt hat war klar, das Buch musste bei mir einziehen. Aber wie so oft landet es dann doch auf dem SuB. Jetzt aber habe ich es endlich geschafft das Buch mit Maren von @xxmisslettesxx zu lesen.

Der Schreibstil war flüssig zu lesen. Er war zwar nicht besonders, aber man kam schnell voran.

Die Kapitel wurden Abwechselnd aus Nomis und Serinas Sicht geschrieben, was auch bei der Geschichte nötig war.

Nomis und Serinas leben ändert sich, als der Thronerbe 3 Graces auswählen soll. Serina die ihr ganzen Leben dafür vorbereitet wurde, wird von ihrer Provinz ausgewählt und zum Palast geschickt, mit Nomi als ihrer Dienerin. Aber nicht Serina wird ausgewählt, sondern Nomi. Serina hingegen wird eines Verbrechnens beschuldigt, welches sie nicht begangen hat und auf eine Insel verbannt, wo sie ums überleben kämpfen muss. Nomi hingegen muss gegen Intrigen und Lügen ankämpfen und versucht in dieser grausamen Welt, wo Frauen keine Rechte haben, zu überleben. Dabei muss sie entscheiden wem sie vertrauen kann und wem nicht. 

Dadurch das die Schwestern getrennt wurden, war es toll von beiden die Sichtweisen und Gedanken zu lesen. Man wollte dauernd wissen wie es weitegeht, da jedes Kapitel mit einem kleinen Cliffhanger endet. 

Serinas Entwicklung und Kapitel finde ich am besten. Sie wurde von einem gehorsamen Mädchen zur rebellierenden und kämpfenden Frau. Sie war mir von Anfang an am Sympathischsten. Außerdem mochte ich die langsam andeutende Liebe zwischen ihr und einen der Wächter. 

Mit Nomi wurde ich leider nie wirklich warm. Sie hat von Anfang an unüberlegte Sachen gesagt und getan, ohne auf die Konsequenzen zu achten die sie sich selbst und anderen damit antut. Sie sollte rebellisch rüberkommen, aber für mich war sie einfach nur naiv und nervig und hat den falschen Leuten vertraut. 

Ich weiß wohin ihre Liebesgeschichte gehen wird, aber ich kann sie null nachvollziehen. Ich hoffe Band 2 wird in der Hinsicht besser.

Was ebenfalls ein großer Störfaktor für mich war, ist die schnelle mit der die Story erzählt wird. Man könnte meinen die Autorin rennt vor irgendwas weg und vergisst ihre Charaktere. Dabei hätte sie einfach nur mehr Seiten schreiben müssen, da das Buch echt dünn ist. 

So blieben für mich die ganzen Charaktere Blass und auch ein wenig emotionslos. Serina war hier am ehesten ausgearbeitet, auch wenn mir ihre Entwicklung zwar gefallen hat, aber trotzdem zu schnell geht.

Die Prinzen z.B. blieben für mich komplett im Hintergrund, wobei gerade die beiden eine große Rolle haben. 

Das fand ich alles sehr schade, da das Buch Potential hat, was nicht ganz ausgeschöpft wurde. 

Darum bekommt das Buch von mir nur 3,5/5 Sterne. Band 2 wird zwar trotzdem gelesen, aber die Reihe werde ich vermutlich nicht behalten.  

____________________________________________________

Fazit 

Die Geschichte erinnert einen an eine Mischung aus „Panem“ und „Die rote Königin“. Es war zwar keine originelle Story, aber sie war spannend, faszinierend und grausam. Leider ging die Geschichte zu schnell und so blieb vieles Blass und oberflächlich.  

____________________________________________________

Kommentare: 2
1
Teilen

Rezension zu "Iron Flowers – Die Rebellinnen" von Tracy Banghart

Eine Geschichte mit wirklich starken weiblichen Protagonistinnen
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Monaten

Inhalt:

Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit
und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.


Meine Meinung:

Nachdem ich überall nur positives über den ersten Band dieser Dilogie gehört habe, hatte ich hohe Erwartungen, die leider nicht gänzlich erfüllt wurden.

Nomi hat mir anfangs wirklich sehr gut gefallen. Sie war stark, eigensinnig, mutig und sehr schlau. Sie hat die Unterdrückung und die fehlende Emanzipation der Frauen gesehen und wollte sich dagegen auflehnen. Leider ist diese Einstellung im Laufe der Geschichte etwas verloren gegangen. Sie war zwar auch schon anfangs etwas naiv und unvorsichtig, aber das hat sie am Anfang irgendwie noch stärker und realistischer wirken lassen. Aber im Laufe der Geschichte wurde sie mir zu naiv. Sie hat Leuten zu schnell vertraut, obwohl sie genau wusste, dass wenn sie verraten werden sollte, dass schwerwiegende Konsequenzen für sie nach sich ziehen würde.

Auch ihre Liebesgeschichte fand ich etwas zu schnell und ohne jegliche Basis. Ich meine, ich hätte diese Beziehung verstanden, wäre sie ein naives Mädchen, dass auf einmal auf sich gestellt ist. Aber das war sie anfangs nicht. Und deswegen fand ich diese Liebesgeschichte zu schnell, aber natürlich verstehe ich, warum sie da war. Ich glaube jedoch, dass wenn die Autorin mehr ins Detail gegangen wäre und eine emotionale Bindung zwischen den Charakteren gebaut hätte, die nicht auf Angst und Hoffnung beruht, hätte mir diese Liebesgeschichte richtig gut gefallen.

Serina fand ich von Anfang an sympathisch. Aber sie hat solch eine enorme Entwicklung im Laufe des Buches durch gemacht, dass ich sie dafür nur bewundern kann. Sie ist stark geworden, hat angefangen sich selber zu verstehen und zu akzeptieren und für sich selber einzustehen. Sie hat sich zu einer mutigen, scharfsinnigen und rebellischen Frau entwickelt. Und es hat mir einfach total Spaß gemacht, sie auf diesem Weg zu begleiten.

Auch ihre Beziehung zu einem männlichen Charakter fand ich wirklich toll und sehr realistisch. Zumindest was ihre Gefühle und ihren Standpunkt anbelangen. Seine Gefühle haben sich etwas zu schnell entwickelt, was aber nicht störend war.

Den Plot Twist am Ende habe ich zwar schon vermutet, was der Spannung jedoch keinen Abbruch getan hat. Auch wenn ich eine Sache am Ende etwas zu unrealistisch fand, bin ich dennoch gespannt auf den zweiten Band.

Was mich nur wirklich gestört hat und was ich unrealistisch fand, war die erschaffene Welt. Sie war für mich teilweise etwas zu überzeichnet.


Der Schreibstil:

Der Schreibstil war angenehm, aber einfach gehalten, teilweise etwas oberflächlich und in manchen Szenen etwas zu kindlich. Ich hätte mir manche Situation einfach brutaler beschrieben gewünscht. 


Fazit:

Nichtsdestotrotz hat mir das Buch ganz gut gefallen und bekommt von mir knappe 4 Sterne.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Iron Flowers. Die Kriegerinnen
Das große Finale:

"Iron Flowers. Die Kriegerinnen"

von Tracy Banghart

Darum geht's: Die Schwestern Serina und Nomi sind nun beide Gefangene auf der Gefängnisinsel. Auch der Thronfolger Malachi wurde dorthin verbannt. Sein Bruder Asa, der nun auf dem Thron sitzt, führt das brutale Regime seines Vaters in ganz Viridia weiter. Gemeinsam mit Nomi schmiedet Serina einen gefährlichen Plan, um die alten Mächte zu stürzen und ein neues, besseres Leben für sich und alle anderen Frauen zu schaffen.

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere Hörrunde!

Wenn ihr euch für eines von insgesamt 20 Freiexemplaren interessiert, solltet ihr euch bis Mittwoch, den 23. Januar 2019 bei uns melden und uns kurz erzählen, warum ihr das Hörbuch gerne hören möchtet!

Wenn ihr vorab schon einmal einen ersten Eindruck vom Inhalt und den beiden Sprecherinnen Theresa Horeis und Coco Plümer  gewinnen wollt, gibt's hier eine Hörprobe. (https://www.jumboverlag.de/data/media/me2440.mp3)

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die neue Hörrunde!

Euer JUMBO-Team
314 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Iron Flowers – Die Kriegerinnen

"Eine wahnsinnig tolle, atemberaubende Geschichte mit Suchtfaktor...große Empfehlung!" – cityofbooks

"Was für ein Cliffhanger! Ein sehr gutes Buch. Schade ist einzig und allein, dass man auf den zweiten Band warten muss!" – LarryCoconarry 


Doch nun hat das Warten ein Ende! Bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin Ende Januar habt ihr hier die Gelegenheit die Geschichte um die Schwestern Serina und Nomi weiterzuverfolgen! Werden es die beiden schaffen, ihre Unterdrücker zu bekämpfen, um in Freiheit zu leben? Das erfahrt ihr im packenden Finale von "Iron Flowers – Die Kriegerinnen" von Tracy Banghart.

Gemeinsam mit FISCHER Sauerländer verlosen wir 10 Exemplare von "Iron Flowers – Die Kriegerinnen" sowie 3 Buchpakete mit beiden Bänden der "Iron Flowers"-Reihe!

Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis einschließlich 06.01.2019 und beantwortet folgende Frage:

Warum bist du genau die richtige Person, um gemeinsam mit Serina und Nomi gegen die Unterdrückung der Frauen zu kämpfen?

Gebt bei eurem Bewerbungsbeitrag bitte an, ob ihr den Einzelband oder das Buchpaket gewinnen möchtet!

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen für die Buchverlosung!

Mehr zum Buch:
Sie haben alles verloren.

Doch sie kämpfen weiter.

Denn das Schicksal aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

Atemberaubende Spannung, mitreißende Gefühle und der Kampf gegen Unterdrückung: der zweite und abschließende Band der fulminanten Serie!


>> Klingt nach deinem Geschmack? Dann geht es hier direkt zur Leseprobe!

Bitte beachtet für eure Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
511 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Iron Flowers – Die Rebellinnen

Unser Buch-Highlight im FISCHER Leseclub:
"Iron Flowers" von Tracy Banghart

Dieses Buch-Highlight solltet ihr euch nicht entgehen lassen, wenn ihr Spaß an einer aufregenden neuen Welt habt und mehr von starken jungen Protagonistinnen lesen möchtet! In "Iron Flowers" stehen die beiden Schwestern Nomi und Serina im Mittelpunkt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch sie eint der Wunsch nach Freiheit und Liebe. Können sie sich gegen ihr Schicksal wehren und ein neues Leben fern der Armut beginnen?

"Iron Flowers" ist unser nächstes Buch-Highlight im FISCHER Leseclub, welches wir euch in dieser Leserunde vorstellen möchten:

Mehr zum Buch 

Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit und Liebe.
Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat. 


>> Hier geht es zur Leseprobe

Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Sauerländer 50 Exemplare von "Iron Flowers" unter allen, die sich bis einschließlich 18.04.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch-Highlight bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitmachen möchten.   

In den folgenden Wochen stellen wir euch Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, erhaltet ihr am Ende der "Buch-Highlight"-Aktion als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen.  
 
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.   

Wer 11 Buchlose sammelt, erhält ein Wunschbuch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.   

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch-Highlight teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.   

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch-Highlight zu "Iron Flowers" endet am 30.05.2018 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch-Highlight", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.   

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.   

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch-Highlight"-Aktion teilzunehmen.    

Die Buchlose gelten immer nur für die jeweilige "Buch-Highlight"-Aktion und können nicht in die nächste Aktion übertragen werden.    

 Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Aufgaben der "Buch-Highlight"-Aktion bis spätestens 30.05.2018. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!   

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
4185 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  I-heart-booksvor 2 Jahren

Zusätzliche Informationen

Tracy Banghart im Netz:

Community-Statistik

in 891 Bibliotheken

auf 349 Wunschzettel

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks