Tracy Chevalier

 4.1 Sterne bei 767 Bewertungen
Tracy Chevalier

Lebenslauf von Tracy Chevalier

Zauberhafte Meisterin der historischen Romane: Die 1962 geborene Schriftstellerin aus den USA hat Englisch und Kreatives Schreiben studiert bevor sie in London als Lektorin arbeitete. Schon ihr Romandebüt „Das dunkelste Blau“ aus dem Jahr 1999 beweist ihre Fertigkeit, historischen Stoff glaubhaft zum Leben zu erwecken und für die Gegenwart zugänglich zu machen. Ihr zweites Werk „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ wurde ein internationaler Bestseller. Die Verfilmung des Romans mit Colin Firth und Scarlett Johansson war dreimal für den Oscar nominiert. Neben dem Schreiben kuratierte Chevalier bisher drei Kunstausstellungen in Museen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in London.

Alle Bücher von Tracy Chevalier

Sortieren:
Buchformat:
Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Das Mädchen mit dem Perlenohrring

 (400)
Erschienen am 14.03.2016
Zwei bemerkenswerte Frauen

Zwei bemerkenswerte Frauen

 (71)
Erschienen am 10.04.2018
Die englische Freundin

Die englische Freundin

 (50)
Erschienen am 14.04.2015
Der Kuss des Einhorns

Der Kuss des Einhorns

 (39)
Erschienen am 01.06.2005
Der Ruf der Bäume

Der Ruf der Bäume

 (33)
Erschienen am 10.04.2018
Der Neue

Der Neue

 (27)
Erschienen am 16.04.2018
Wenn Engel fallen

Wenn Engel fallen

 (28)
Erschienen am 01.10.2003
Das dunkelste Blau

Das dunkelste Blau

 (25)
Erschienen am 01.01.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tracy Chevalier

Neu
sursulapitschis avatar

Rezension zu "Der Neue" von Tracy Chevalier

Pflicht erfüllt
sursulapitschivor 2 Monaten

Ich mag die Bücher von Tracy Chevalier für ihre feinen Charakterzeichnungen und spannenden, ungewöhnlichen Geschichten. Deshalb habe ich mich ganz besonders gefreut, dass sie am Hogarth Shakespeare Projekt mitwirkt und Shakespeares Othello bearbeitet. „Der Neue“ wollte ich unbedingt lesen.

Die Idee, den Othello auf einen amerikanischen Schulhof in den 70er Jahren zu verlegen, hat Charme und bietet ideale Voraussetzungen, die Themen Mobbing, Außenseiter und Rassismus zu verarbeiten. Othello heißt Osei und ist neu in der Schule. Der einzige Schwarze, der je diese Schule besucht hat, erregt Aufsehen. Die holde Desdemona heißt Dee und ist das beliebteste Mädchen, Jago ist der intrigante Schulrüpel Ian, man findet sie alle wieder, das macht Spaß.
Schwierig wird es, wenn Dee und Osei an seinem ersten Schultag schon in der Mittagspause ein Paar werden. Das ganze Drama findet an einem einzigen Tag statt und da ist das Geschehen schon leicht komprimiert.

Den Othello findet man wieder, zweifellos, nur wirkt die Logik des Ganzen etwas bemüht. Verlieben sich 12jährige so schnell so tief, dass es in kürzester Zeit zu folgenschweren Eifersuchtsdramen kommen kann? Ist der erste schwarze Schüler gleich am ersten Schultag so einflussreich, dass sich Jago bedroht fühlen kann? Solche Entwicklungen hätten mehr Zeit gebraucht, um nachvollziehbar zu sein.
Mit diesem Buch hat Tracy Chevallier die Pflicht erfüllt, den Othello umzusetzen. Die Kür wäre gewesen, ein berührendes Buch daraus zu machen, was der Stoff durchaus hergegeben hätte, nur nicht in so kurzer Zeit auf so wenigen Seiten. Das Thema ist zu groß für so ein kleines Buch.

Wer Shakespeares Othello kennt, hat sicher Spaß an diesem Buch und kann fleißig Parallelen suchen. Ohne dieses Vorwissen muss man das Buch als solches beurteilen und dann ist es einfach zu knapp gefasst, zu überstürzt und die Helden zu jung. Wer hier auf ein neues, tolles Buch von Frau Chevallier hofft, der wundert sich.

Kommentare: 3
21
Teilen
Ritjas avatar

Rezension zu "Der Ruf der Bäume" von Tracy Chevalier

Lesenswerte Geschichte
Ritjavor 4 Monaten

Tracy Chevalier nimmt den Leser diesmal mit auf die Reise durch die USA und zu den Bäumen. Es beginnt mit den Äpfelbäumen im Sumpfgebiet und der verzweifelte Kampf gegen den Sumpf, gegen den Tod, der durch die Mücken kommt und für die Äpfel und das Leben. Doch nicht jeder Kampf kann gewonnen werden, so dass sich Robert Goodenough von der Familie löst. Er reist von Station zu Station, macht verschiedene Jobs, fährt ein und dann trifft er auf einen Bäumesammler. Damit beginnt die Geschichte des Robert Goodenough. 

Durch Tracy Chevalier lernt man viel über die größten Bäume in den USA. Man erfährt, wie man sie unterscheidet, verpackt und pflegt. Wie schon bei den "Zwei bemerkenswerten Frauen" schafft es der besondere Schreibstil von Tracy Chevalier, dass man wie gebannt weiterliest, obwohl man sich vielliecht nicht ganz so sehr für Bäume & Co. interessiert. Aber die Charaktere fordern das Weiterlesen und die Geschichte verliert durch ihre vielen kleinen Wendungen nicht an Spannung. 

Ein lesenswertes Buch, welches zwar nicht so stark wie "Zwei bemerkenswerte Frauen" ist, aber trotzdem sehr gut unterhält und den Geist der Zeit gut widerspiegelt.

Kommentieren0
6
Teilen
D

Rezension zu "Die englische Freundin" von Tracy Chevalier

Eine Zeitreise in das Amerika um 1850.
digedagvor 4 Monaten

Ich lese selten historische 

Romane , da ich oft finde ,
das geschichtliche 
Ereignisse , in ihnen oft
Aufgesetzt und nicht wirklich
mit der Handlung  verwoben
sind.
In diesem Buch ist das nicht
so. Vom ersten Moment
dringt man ein in die Welt
der Auswanderer , Quäker
und Siedler in der neuen
Welt . Die in Briefform
geschriebenen Absätze 
machen das ganze noch 
autentischer.
Ich habe das Buch mit 
Freude und Spannung 
gelesen , fand aber die 
Liebesgeschichte leicht
kitschig und den Schluss
zu melodramatisch.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Eltragalibross avatar

Ein großer Frauenroman von Bestsellerautorin Tracy Chevalier

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - Amerika - jedoch nicht Mitte des 19. Jahrhunderts, als die Sklavenfrage das Land in Uneinigkeit stürzt. Die junge Honor sucht in dem ihr unbekannten Land ein neues Leben und findet Zerrissenheit, Freundschaft und einen Mann, der um ihre Aufmerksamkeit buhlt. Tracy Chevalier, Autorin von "Das Mädchen mit dem Perlenohrring", zeichnet auch in ihrem neuen historischen Roman eine starke Frauenfigur, die sich im Weltgeschehen zu behaupten versucht und sich dabei zwischen Herz und Verstand entscheiden muss.

Mehr zum Buch:
Die junge Quäkerin Honor verlässt 1850 aus Liebeskummer ihre Heimat, um in Amerika ein neues Leben zu beginnen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft wird sie von einer harten Realität eingeholt, die Frage der Sklaverei spaltet die Nation. Zu ihrer einzigen Vertrauten wird die temperamentvolle Hutmacherin Belle. Dass sich ausgerechnet der Sklavenjäger Donovan für Honor interessiert, bringt sie in eine schwierige Lage, und sie muss sich zwischen schönen Worten und mutigem Handeln entscheiden. LESEPROBE

Über die Autorin:
Tracy Chevalier wurde 1962 in Washington, D. C. geboren. 1984 zog sie nach England und arbeitete zuerst als Lektorin, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“, das auch verfilmt wurde, gelang ihr der internationale Durchbruch.

Gemeinsam mit dem Knaus Verlag verlosen wir 25 Hardcover-Exemplare bis einschließlich 30. Oktober 2013.* Beantwortet uns dazu folgende Frage:
Honor flieht vor ihrem Liebeskummer nach Amerika. In welches Land würdet ihr euch flüchten wollen und warum?

*Eine aktive Teilnahme an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension am Ende sind selbstverständlich.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Tracy Chevalier wurde am 19. Oktober 1962 in Washington D.C. (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Tracy Chevalier im Netz:

Community-Statistik

in 1,053 Bibliotheken

auf 112 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks