Tracy Madison Schokus Pokus

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(2)
(7)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schokus Pokus“ von Tracy Madison

Rache ist süß - und hat keine Kalorien. Zum Feiern ist Lizzy an ihrem Geburtstag so gar nicht zumute: Vor genau einem Jahr wurde sie von ihrem Exmann verlassen. Jetzt hat Marc ausgerechnet ihre Konditorei damit beauftragt, eine Hochzeitstorte zu kreieren. Für sich und seine Neue, versteht sich. Wütend macht Lizzy sich an die Arbeit - und knetet ihren ganzen Frust in den Teig: Sie wünscht Marc für die Flitterwochen alles erdenklich Schlechte. Und tatsächlich kommt er ziemlich derangiert zurück. Ist also doch etwas dran an den Gerüchten vom magischen Erbe ihrer Großmutter? Lässt Lizzy mit ihren süßen Köstlichkeiten Wünsche wahr werden? Zum Ausprobieren gibt es jede Menge Kandidaten. Aber kann man sich auch seinen Traummann herbeizaubern?

Humorvolle Lektüre mit Süße und Magie

— woll-garten

Stöbern in Liebesromane

Wintersterne

Eine schöne winterliche Geschichte über drei Frauen und ihre Schicksale im winterlichen Prag!

Fanti2412

Wildblumensommer

Packen und einfühlsam beschreibt Kathryn Taylor Zoes Geschichte auf der Suche nach der Wahrheit und ihrer großen Liebe.

Sommermaedchen23

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Für mich ist es das beste Buch 2017

Christina_Alina

True North - Wo auch immer du bist

Eine süße, knisternde Liebesgeschichte mit Erotik und Humor. Hat mir sehr gut gefallen, bin gespannt auf die nächsten Bänder.

V81

Unvollendet: Roman

super spannende Familiensaga mit Liebesgeschichte

Katja_Brune

Wie das Feuer zwischen uns

Super schöne Geschichte. Sehr spannend und dramatisch. Tolle Charaktere. Geht ans Herz. Noch besser wie der erste Teil.

Valentine2964

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Magie geht alles besser - oder?

    Schokus Pokus

    woll-garten

    29. August 2014 um 12:32

    Rache ist süß - und hat keine Kalorien. Zum Feiern ist Lizzy an ihrem Geburtstag so gar nicht zumute: Vor genau einem Jahr wurde sie von ihrem Exmann verlassen. Jetzt hat Marc ausgerechnet ihre Konditorei damit beauftragt, eine Hochzeitstorte zu kreieren. Für sich und seine Neue, versteht sich. Wütend macht Lizzy sich an die Arbeit – und knetet ihren ganzen Frust in den Teig: Sie wünscht Marc für die Flitterwochen alles erdenklich Schlechte. Und tatsächlich kommt er ziemlich derangiert zurück. Ist also doch etwas dran an den Gerüchten vom magischen Erbe ihrer Großmutter? Lässt Lizzy mit ihren süßen Köstlichkeiten Wünsche wahr werden? Zum Ausprobieren gibt es jede Menge Kandidaten ... Aber kann man sich auch seinen Traummann herbeizaubern? Die Protagonistin erhält zum Geburtstag ungeahnt eine magische Gabe, setzt sie zunächst unbeabsichtigt in ihrer Konditorei ein. Als sie von der Wirkung erfährt, versucht sie einiges für sich und ihre Freunde, muss aber schnell einsehen, dass die Magie nicht so einfach ist und nicht immer das tut, was sie möchte. Und manchmal braucht man sie doch nicht… In einer spritzigen Sprache schildert die Autorin die Irrungen und Wirrungen der durch die Magie beeinflussten Entwicklung der Protagonistin, was durch die Ich-Perspektive unterstrichen wird. Ich habe mit ihr gefühlt, durch jedes Auf und Ab. Die Autorin hat es gut verstanden, dem Leser die Charaktere nahe zu bringen. Und wer wünscht sich nicht auch ab und an etwas Magie in seinem Leben? Schokus Pokus ist der Auftakt zu einer bisher 4teiligen Reihe, könnte interessant werden. Mein Fazit: Eine humorvolle Lektüre mit Süße und Magie, genau richtig für kleine Stimmungstiefs und ein Wochenende auf der Couch oder den Liegestuhl im Urlaub.

    Mehr
  • Rezension zu "Schokus Pokus" von Tracy Madison

    Schokus Pokus

    Maus71

    21. August 2012 um 18:14

    Tolles, unterhaltsames Buch! Ausführliche Rezi demnächst auf meinem Blog!

  • Rezension zu "Schokus Pokus" von Tracy Madison

    Schokus Pokus

    tatjanajo

    31. July 2012 um 11:37

    Elizabeth ist Konditorin die einen eigenen Laden "Schokus Pokus" betreibt. Ihr Mann hat sie verlassen, für seine jüngere Sekretärin. An ihrem 35. Geburtstag übergibt ihre Großmutter Verda, Elizabeth ihre magischen Kräfte. Zunächst weiß sie nichts mit der neuen Macht anzufangen, doch von Zeit zu Zeit begibt sie sich in große Schwierigkeiten. Sie backt einen Kuchen für ihren besten Freund / Geschäftspartner, die Schwester, beste Freundin, Ex-Mann, Nachbarn und Ex-Freund ihrer Schwester. Sie geht davon aus, alles nur in bester Absicht getan zu haben, doch leider stellt sich das Gegenteil raus. Elizabeth backt auch einen Kuchen für sich selbst, mit dem Wunsch mehr Aufmerksamkeit von Männern zu erhalten. Sie bandelt mit ihrem Nachbarn und mit ihrem Fitness-Trainer an. Ihr Ex-Mann meldet sich bei ihr und gibt keine Ruhe mehr. Ihre Großmutter zieht bei ihr ein und sie kann ihre Ur-ur-ur Großmutter sehen und mit ihr kommunizieren, welche vor zig Jahren bereits gestorben ist. Fazit: Ich hab mich an manchen Stellen im Buch, so über Elizabeth geärgert und mir gedacht, MENSCH SO NAIV KANNST DU DOCH GAR NICHT SEIN! In diesem Roman geht es drunter und drüber. Wer auf Liebesromane mit einem Schuss Magie steht, der wird diesen Roman sicher mögen. Da ich aber nicht der große Freund von Mystery/Fantasy bin, konnte ich mich für dieses Buch leider nicht wirklich begeistern.

    Mehr
  • Rezension zu "Schokus Pokus" von Tracy Madison

    Schokus Pokus

    Letanna

    29. July 2012 um 00:37

    An ihrem 35. Geburtstag bekommen Elisabeth von ihrer Großmutter ein ganz besonderes Geschenk, ihre Großmutter übergibt Elisabeth ihre magischen Kräfte. Elisabeth hat erst einmal überhaupt keine Ahnung von dem ganzen. Als sie dann die Hochzeitstorte für ihren Ex-Mann mit ihrer Konditorei Schokus Pokus herstellen soll, kommen in diese Torte nicht nur die normalen Zutaten sondern auch einige echt fiese Rache-Wünsche, die dann tatsächlich alle in Erfüllung gehen. Elisabeth kann es gar nicht fassen und fängt an auch für ihre Freunde und Nachbarn Muffins und anderes Gebäck zu verzaubern, natürlich um hier dann etwas Gutes zu bewirken. Bei ihrem neuen Nachbarn Nate, dem gut aussehend Cop, versucht sie es mit eine Art Liebeszauber, der nicht ohne Wirkung bleibt, aber da ist auch noch ihr Personaltrainer Kevin aus dem Fitness-Studio, und ihr langjähriger schwuler Kollege Jon, die alle etwas von diesem Zauber abbekommen. Eine wirkliche schöne Geschichte mit genau der richtigen Portion Magie. Das Cover lässt zuerst einmal vermuten, dass es sich hier um ein sehr humorvolles Buch handelt, was teilweise auch der Fall ist, aber das ist es nicht nur. Elisabeth oder kurz Lizzy hat die Trennung von ihrem Mann noch nicht überwunden, der sie für eine Jüngere verlassen. Lizzy kommt einfach nicht darüber hinweg. Sie versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und will endlich wieder mal ein Date haben. Davon bekommt sie dann direkt mehrere und sie muss sich für einen der Männer entscheiden. Das ist dann auch der einzige Kritikpunkt für mich, diese Entscheidung hat mir persönlich zu lange gedauert und fand es auch nicht so gut, dass sie sich mit 2 Typen gleichzeitig getroffen hat. Was das Buch auch sehr interessant macht sind die vielen interessanten Nebenfiguren, die zum größten Teil Lizzys Familie sind. Bei dem Buch handelt es sich übrigens um den 1. Teil einer Reihe. Die Autorin hat bisher 4 Bücher hierzu geschrieben. Der 2. Teil handelt von Alice, Lizzys Schwester, die wir ja bereits in diesem Teil kennen lernen. Ich würde mir wünschen, dass der Verlag die anderen Bücher auch noch übersetzt.

    Mehr
  • Rezension zu "Schokus Pokus" von Tracy Madison

    Schokus Pokus

    carooolyne

    05. July 2012 um 18:05

    Inhalt An ihrem Geburtstag bekommt Lizzy von ihrer Großmutter Verda eine Karte mit den Zeilen "Es ist Zeit, an die Magie zu glauben" geschenkt. Zunächst versteht sie jedoch nicht, was ihre Oma nun damit schon wieder meint und nimmt es nicht weiter ernst. Als ihr Exmann in ihrer Konditorei "Schokus Pokus" seine Hochzeitstorte bestellt, knetet sie all ihren Groll in den Teig und wünscht ihm nichts Gutes. Später erfährt Lizzy, dass all ihre Verwünschungen für die Flitterwochen ihres Exmannes eingetreten sind. Ist vielleicht doch etwas an der Legende um das magische Erbe in ihrer Familie dran? Lizzy macht den Test an ihren Freunden und wünscht sich selbst einen Traumann herbei - nicht ohne Folgen. Meine Meinung "Schokus Pokus" ist ein so genannter Magic Romance-Roman. Solche Bücher sollte man entweder mögen, bevor man es in die Hand nimmt oder zumindest bereit sein, sich auf eine magische Liebesgeschichte einzulassen. Die Geschichte des Romans wird aus Lizzys Sicht erzählt, was ich selbst wirklich positiv find. Man erfährt so genau von Lizzys Verwirrung am Anfang und den Wünschen, die sie in den Teig backt und welches Ziel sie damit verfolgt. Sie wünscht sich einiges für ihre besten Freunde. Für sie selbst sind das alles verbessernde und gewinnbringende Dinge. Für ihre Freunde, so muss sie sich schnell eingestehen, kommen die gut gemeinten Wünsche nicht immer positiv an. Auch der Wunsch nach mehr Aufmerksamkeit von Männern birgt Risiken. Plötzlich weiß Lizzy nicht mehr ob die Männer sich wirklich für sie interessieren oder nur wegen des Zaubers Kontakt mit ihr suchen. Ich fand den Roman sehr hübsch geschrieben und Lizzy sowie ihre Freunde und Familie sind sehr sympathische Charaktere. Lizzy selbst ist eine sehr ausgeweckte und an sich fröhliche Person, die jedoch durch ihre Scheidung an Leichtigkeit verloren hat. Ein Jahr danach möchte sie dringend etwas in ihrem Leben verändern und versucht dies mit ihrer neu gewonnenen Magie. Leider war die Geschichte um Lizzys Schwester für mich etwas merkwürdig und eher weniger gut gelungen. Alles in Allem, ein süßes Buch, das zwar kein Lieblingsbuch-Potential mitbringt aber zum Abschlaten nach einem stressigen Arbeittag wirklich gut geeignet ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Schokus Pokus" von Tracy Madison

    Schokus Pokus

    Glimmerfee

    26. June 2012 um 13:52

    Ausgerechnet Lizzy soll die Hochzeitstorte für ihren Ex-Mann Marc und seine neue Liebe backen - Doch jeder Auftrag zählt für die kleine Konditorei ‚Schokus Pokus‘, die sie mit ihrem Partner Jon betreibt. Da kommt Lizzy das magische Geburtstagsgeschenk ihrer Großmutter gerade zur richtigen Zeit. Mit Zauberkraft und Rachegedanken wirft Lizzy den Mixer an, doch Magie kann tückisch sein. Ein heiterer Frauenroman mit einem gehörigen Schuss Magie. Welche Frau würde nicht mit Lizzy mitleiden, die noch immer nicht über die Scheidung mit Marc hinweg gekommen ist und nun die Torte für seine Hochzeit backen soll? Der Roman hat viele lustige Szenen und Lizzy bleiben, zur Freude der Leserin, einige peinliche Momente nicht erspart. So schön der Gedanke an das Verzaubern von Gebäck sein kann, muss Lizzy leider auch entdecken, dass die Magie sich anders auswirken kann, als sie beabsichtigt hat. Mir war Miranda ein wenig zu viel des Guten, aber alles in allem, habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Ein magischer Frauenroman mit einigen sehr lustigen und originellen Szenen.

    Mehr
  • Rezension zu "Schokus Pokus" von Tracy Madison

    Schokus Pokus

    Reneesemee

    29. May 2012 um 15:41

    Rache hat keine Kalorien Zum Glück. Lizzy wurde ganau vor einem Jahr an ihrem Geburtatsg von ihrem Ex-Mann Marc verlassen und darum ist ihr auch nicht zum feiern zumute. Doch dazu kommt auch noch das ausgerechnet ihre Konditorrei seine Hochzeitstorte backen soll. Allerdings hat Lizzy neuerdings eine Gabe von der sie bisher nix wuste. Sie als Kuchenbackerin kann Wünsche und Flüche unter den Teig mischen.Was sie bei Marc auch gleich versucht. Naja und seit den Flitterwochen leidet er unter Impotenz. Doch ist an dem magischem Erbe was sie von ihrer Großmutter geerbt haben soll wirklich was dran? Lizzy versüsst seit dem ihrer leckeren Köstlichkeiten und lässt wünsche wahr werden. Aber kann sie sich so auch ihren Traummann herzaubern? Es ist ein wunderbar magisches Buch voller Magie, gefühle und Hass das mich beim lesen einwenig verzaubert hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks