Traian Pop

 5 Sterne bei 8 Bewertungen

Lebenslauf

Peter Gehrisch, geb. 1942 in Dresden. Studium für die gymnasiale Oberstufe im Fach Deutsche Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule, Leipzig. Ethikstudium an der Technischen Universität Dresden. Arbeit als Lehrer u.a. an der Volkshochschule und im Abendgymnasium Dresden. Publikationen: essayistische Beiträge, Rezensionen, Gedichte in Zeitungen, Zeitschriften, Katalogen und Anthologien. Sein erster Band, »Dresden. Flug in die Vergangenheit« (gemeinsam mit Christian Borchert), erschien 1993 in Dresden / Basel. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter »Hans-Theodors Karneval oder Das Federnorakel«, Roman, Leipzig 2006. »Ich: Zungenaristokrat«, Gedichte, serb./dt., Smederevo (SRB) 2014; »Az én fénytudományom parázsló gyűrűje« (»Der glimmende Ring meiner Lichtwissenschaft«), Gedichte, ungar., übertragen von György Mandics, Irodalmi Jelen Könyvek, Arad 2017, »Chronos, preise mir jetzt nicht das Chaos!«, Gedichte, Ludwigsburg 2019. »Das Märchen hebt an, guten Abend!« Erzählungen, Ludwigsburg 2022. Zahlreiche Übersetzungen, u.a.: Cyprian Kamil Norwid »Vade-mecum«, Gedichte, poln./dt., Leipzig 2017. Ehrungen, u.a. Goldener Ring mit Adler, verliehen von der UNESCO zum Anlass des Welttages der Poesie in Warschau 2018. Lebt in Görlitz und Lwówek Śląski (Löwenberg), Polen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Von Nackenpinseln und Effilierscheren (ISBN: 9783863563875)

Von Nackenpinseln und Effilierscheren

Neu erschienen am 23.06.2024 als Buch bei Pop, Traian.
Cover des Buches Gebietsweise Aufhellungen (ISBN: 9783863563974)

Gebietsweise Aufhellungen

Neu erschienen am 02.05.2024 als Buch bei Pop, Traian.
Cover des Buches Sedimente des Flüchtigen (ISBN: 9783863563936)

Sedimente des Flüchtigen

Neu erschienen am 02.05.2024 als Buch bei Pop, Traian.

Alle Bücher von Traian Pop

Cover des Buches Der edle Ritter unseres Landes (ISBN: 9783863563301)

Der edle Ritter unseres Landes

 (0)
Erschienen am 24.05.2021
Cover des Buches „Gott weiß mich hier“ (ISBN: 9783863563110)

„Gott weiß mich hier“

 (0)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Hommage à Martha & Rudolf von Laban (ISBN: 9783863563103)

Hommage à Martha & Rudolf von Laban

 (0)
Erschienen am 07.06.2021
Cover des Buches Nothammer. (ISBN: 9783863563868)

Nothammer.

 (0)
Erschienen am 11.03.2024
Cover des Buches Schwäne im Schnee (ISBN: 9783863561703)

Schwäne im Schnee

 (0)
Erschienen am 01.11.2017
Cover des Buches Sedimente des Flüchtigen (ISBN: 9783863563936)

Sedimente des Flüchtigen

 (0)
Erschienen am 02.05.2024
Cover des Buches Für den unbekannten Feigling (ISBN: 9783863562663)

Für den unbekannten Feigling

 (0)
Erschienen am 06.09.2021

Neue Rezensionen zu Traian Pop

Cover des Buches Gehege mit Magnolien (ISBN: 9783863563776)
Thomas_Lawalls avatar

Rezension zu "Gehege mit Magnolien" von Klára Hůrková

Alles ist möglich
Thomas_Lawallvor einem Jahr

Das mit großer Spannung und einer ebensolchen Erwartungshaltung herbeigesehnte neue Buch der tschechisch-deutschen Schriftstellerin Klára Hůrková ist anders als alle bisher erschienenen. Kaum hat sich die Magie des Auspackens der Büchersendung etwas beruhigt und gelegt, fixiert sich die Aufmerksamkeit auf das Covermotiv und kann sich so schnell nicht davon lösen.

Da hat sich ganz offensichtlich einiges geändert, denn jener Blick, der auf dem Selbstbildnis festgehalten wurde, ist anders. So hat man die Autorin noch nicht gesehen. Diese Augen scheinen uns aus dem Buch heraus direkt anzusehen! Man glaubt, eine Vielzahl von Emotionen in diesen Blick deuten zu können. Eine tiefe Besorgnis, ein leises Klagen, eine diffuse Angst, eine sehnsüchtige Erwartung und ein stilles Verzagen, aber auch Hoffnung sind nur einige davon.

Zentrales Thema in Wort und Bild ist die Corona-Pandemie, was sich bereits in den ersten Zeilen herauslesen lässt. Das Sprachbild einer "Lawine", die uns alle mitreißt, ist stimmig und auf den Punkt gebracht. Ebenso kurz aber treffend formuliert sind die Folgen, denn am Ende werden wir wieder aufstehen,

"aber nicht dort, wo wir vorher standen".

Dies muss aber nicht zwingend ein Nachteil sein, denn wenn wir dieses Buch gelesen haben, stehen wir ebenfalls nicht mehr da, wo wir vorher standen. Es ist mit Klára Hůrkovás Zeilen, wie es immer ist, denn mit nur wenigen vermag sie uns auf eine Reise mitzunehmen, die unser Bewusstsein erweitern wird. Jedes Wort ist eine Einladung. Wenn wir angekommen sind, befinden wir uns an einem größeren Ort.

Dann wissen wir auch, dass uns Enkelkinder die Welt erklären können, dass die Sonne eine "atemberaubende Sprache" spricht, warum Bescheidenheit Türen verschließen kann, und haben einen Ausflug in furchtbare Bilderfluten unternommen, die sich in den Regalen einer Drogerie versteckt haben.

Doch immer wieder gibt es Trost und die "Harmonie des Universums" ist wiederhergestellt. Vielleicht eines oder das beeindruckendste Gedicht dieses Bandes. Klára Hůrková rechnet das große Ganze auf ein paar Socken herunter! Alles ist möglich, und manchmal genügt sogar ein einziges Wort ...

... denn mehr braucht es oft nicht. Jenen Klang der Worte vermag nur sie zu komponieren. Verschlossene Türen öffnen sich von selbst. Dergestalt ist man gewappnet für alles, was da kommen möge. Auch wenn dann wieder Tage kommen, die man gerne überspringen würde und welche nur aus Schatten und Nichts bestehen. Aber was kümmert es die Worte? Sie fliegen einfach weiter.

Cover des Buches Drei Frauen (ISBN: 9783863563684)
R

Rezension zu "Drei Frauen" von PH Gruner

Mutige Umsetzung eines heikel-ungewöhnlichen Themas
RaBirmelinvor 2 Jahren

Eine schwungvolle Novelle, eine Geschichte, die immer mehr Tempo und Tiefe bekommt, weil sich die geschilderten Verwicklungen bei dem, was man so schön "Mehrfachbeziehungen" nennt, immer höher auftürmen. 

Wer emotional und sprachlich intelligente Darstellungen und äußerst geschmackvoll servierte Sex- und Alptraumsequenzen liebt, kommt hier voll auf seine Kosten! Dies alles kommt daher in einer locker-leichten Sprache, die einen dennoch mit den Protagonisten mitfiebern und leiden lässt!

Cover des Buches Winterdienst (ISBN: 9783863562915)
Heidelinde12s avatar

Rezension zu "Winterdienst" von Norbert Sternmut

Norbert Sternmuts neues Werk ist ein psychologisch dichtes und schweres Buch, mit einem Inhalt, der eigentlich immer präsent sein sollte und der grade jetzt in der Corona-Krise ein immenses Gewicht erhält
Heidelinde12vor 4 Jahren

Norbert Sternmuts neues Werk ist ein psychologisch dichtes und schweres Buch, mit einem Inhalt, der eigentlich immer präsent sein sollte und der grade jetzt in der Corona-Krise ein immenses Gewicht erhält. In epischer Weise erzählt der Ich-Erzähler des Buchs von seinem Winterdienst in einem Kinderheim, in welchem traumatisierte und verhaltensauffällige Jungen leben. Erschütternd beschreibt er die einzelnen Traumata der Jungen, die nachzeichnen, warum sie so sind wie sie sind – verstört, verschüchtert, voller Zorn, Hass, Wut, aggressiv gegen sich selbst, gegen andere und gegen Gegenstände. Aber auch sprachlos.

Sie haben ihr eigenes ›ICH‹ verloren.

Durch physische, sexuelle und psychische Gewalt, zugefügt von Vater oder Mutter, oder manchmal durch beide, oder auch von Verwandten, wurde ihre Kinderseele gemartert und zerstört. Narben auf der Seele, die vielleicht nie richtig heilen. Ausweglosigkeit – Suizidgefahr und der verlorene Glaube an Liebe zeichnet diese Kinder. Sie haben sich eingeigelt in ihrer eignen Welt, den Glauben an das Gute verloren, sind misstrauisch gegenüber jeder Hilfe und es bedarf jeglicher Anstrengung zu ihnen durchzudringen. Deutlich wird auch, wie Pädagogen, Psychologen und das ganze Personal, oft psychisch an ihre eigenen Grenzen stoßen.

Die Arbeitsbedingungen sind prekär, die Fluktuation in dem Bereich sehr hoch und ich denke mal die Bezahlung am unteren Rande der Mittelmäßigkeit.

Unbegreiflich, wie Eltern ihren Kindern so weh tun können, unbegreiflich wie sie die Seele ihrer Kinder zerstören, sodass sie nur noch eine einzige Wunde ist. Unbegreiflich, dass das nicht jeden Tag in den Focus der Öffentlichkeit gerückt wird. Unbegreiflich warum in unserem Land immer noch weggeschaut wird.

Und jetzt in der Zeit der sozialen Distanz der Corona-Krise, in welcher Schulen und Kindergärten geschlossen haben, mag ich mir das Ausmaß psychischer, sexueller und physischer Gewalt gegenüber Kindern gar nicht ausmalen. Kinder die Gewalt jeglicher Art tagtäglich erfahren, tragen das in sich, vergessen das nie und geben es vielleicht weiter, weil sie es nicht anders kennen. Die Mandelkern-Gedichte des Autors, die sich der epischen Erzählung anschließen, verdeutlichen die ganze Thematik in umfassender lyrischer Weise – melancholisch, traurig, aufrüttelnd. Stark finde ich auch die Schreibweise des Buchs, ohne Punkt und Komma, das Wesentliche erfassend, episch eben.

Der Inhalt des ganzen Buchs ist ein Schrei nach Liebe!

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, es sollte eine große Anzahl der Leserschaft erreichen.

Heidelinde Penndorf

(06.04.2020)

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Worüber schreibt Traian Pop?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks