Traian Pop

 5 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von Traian Pop

Traian Pop Traian, *1952 in Brașov/Kronstadt, Rumänien. Schriftsteller, Verleger, Übersetzer und Journalist. Freiberufliche Mitarbeit während des Studiums und danach Toningenieur, Texter, Bühnenarbeiter bei Rock- und Jazz-Musikgruppen sowie beim Deutschen Staatstheater Temeswar. Parallel dazu Veröffentlichungen aufmüpfiger Texte in studentischen und anderen Zeitschriften. Viele Buchpublikationen. Einige Theaterstücke, u. a. Die Stadt der Lügenzwerge [die Inszenierung am Puppentheater Temeswar 1989 wurde nach kaum zehn Vorstellungen verboten] und Schöne Aussichten [die Inszenierung wurde kurz vor der Uraufführung abgesetzt]. Dezember 1989 bis Januar 1990 Mitglied des ersten Redaktionsteams der Tageszeitung „Temesvar“ nach dem Sturz des Diktators Nicolae Ceauşescu. Lebt seit 1990 in Ludwigsburg. Literaturpreise, u. a. 2002 Preis des Rumänischen Schriftstellerverbandes und 2020 Andreas-Gryphius-Preis. 2021 wurde er mit dem Dorfschreiberpreis Katzendorf ausgezeichnet. Zuletzt auf Deutsch erschienen: Schöne Aussichten [2005], Die 53. Woche [2013], Bleierne Flügel [2017], Absolute Macht [2018] und Posledni sněh / Der letzte Schnee (sorbisch-deutsch). Kurzfilm Traumdiktat nach dem Gedicht Wer keinen blassen Schimmer hat, Poscimur Produktion [2004]. Lieferbare Titel von Traian Pop Traian: „Die 53. Woche“ Gedichte, aus dem Rumänischen übertragen von Gerhardt Csejka, Horst Fassel, Edith Konradt, Johann Lippet und Dieter Schlesak.edition monrepos. 133 Seiten; ISBN 978-3-86356-062-1; €[D]15,00 Heidrun Hamersky, Ilse Hehn, Wolfgang Schlott (Hrsg.): „Die Sehnsucht, die ist mir so leicht“ Schreiben im Exil. Fragmentarium; 282 Seiten, ISBN 978-3-86356-131-4, 19,90 € „Fundus / Stoc“.Gedichte. Deutsch / Rumänisch.Mit einem Vorwort von Cătălin Dorian Florescu.Ins Rumänische übersetzt von Traian Pop Traian.86 Seiten; ISBN: 978-3-86356-149-9; €[D]14,00 Traian Pop Traian & Liviu Tulbure: Bleierne Flügel. Gedichte und Bilder. edition monrepos Band 15. 86 Seiten, ISBN 978-3-86356-168-0; € [D] 16,90 Absolute Macht. Roman(z)e(n) aus einem vertraulichen Tagebuch.Roman(ţ)e dintr-un jurnal discret. Deutsch-Rumänisch.Übersetzungen aus dem Rumänischen von Gerhardt Csejka, Horst Fassel, Edith Konradt, Johann Lippet, Horst Samson, Georg Scherg und Dieter Schlesak. Orpheus Reihe Band 9.394 Seiten, ISBN 978-3-86356-204-5, €[D]29,00 Posledni sněh / Der letzte Schnee. Basnje / serbsce-němsce. Gedichte / sorbisch-deutsch. Grafiki / Grafiken: Božena Nawka-Kunysz. Wudawaćel / Herausgeber: Benedikt Dyrlich. Serbske přebasnjenja z němčiny / Sorbische Nachdichtungen aus dem Deutschen: Benedikt Dyrlich [B. D.] und Dorothea Šołćina/Scholze [D. Š.]. Němske přebasnjenja z rumunšćiny / Deutsche Übersetzungen aus dem Rumänischen von Horst Fassel [H. F.], Edith Konradt [E. K.], Johann Lippet [J. L.], und Dieter Schlesak [D. S.]. Reihe Lyrik . Band 176, 153 Seiten, €[D]18,50 ISBN 978-3-86356-365-3

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Drei Frauen (ISBN: 9783863563684)

Drei Frauen

 (1)
Neu erschienen am 28.09.2022 als Buch bei Pop, Traian.

Alle Bücher von Traian Pop

Cover des Buches Der Amme. Poet (ISBN: 9783863563141)

Der Amme. Poet

 (2)
Erschienen am 26.11.2020
Cover des Buches Die hinteren Kapitel der Berührung (ISBN: 9783863563264)

Die hinteren Kapitel der Berührung

 (1)
Erschienen am 01.06.2021
Cover des Buches Die Wörter gehen ein und aus (ISBN: 9783863562458)

Die Wörter gehen ein und aus

 (1)
Erschienen am 29.11.2018
Cover des Buches Drei Frauen (ISBN: 9783863563684)

Drei Frauen

 (1)
Erschienen am 28.09.2022
Cover des Buches Suleikas rebellische Kinder – Gedichte (ISBN: 9783863562755)

Suleikas rebellische Kinder – Gedichte

 (1)
Erschienen am 11.10.2019
Cover des Buches Winterdienst (ISBN: 9783863562915)

Winterdienst

 (1)
Erschienen am 05.12.2019
Cover des Buches 75 Gedichte (ISBN: 9783863562878)

75 Gedichte

 (0)
Erschienen am 22.06.2020
Cover des Buches Abendweg (ISBN: 9783863563363)

Abendweg

 (0)
Erschienen am 09.02.2022

Neue Rezensionen zu Traian Pop

Cover des Buches Drei Frauen (ISBN: 9783863563684)
R

Rezension zu "Drei Frauen" von PH Gruner

Mutige Umsetzung eines heikel-ungewöhnlichen Themas
RaBirmelinvor einem Monat

Eine schwungvolle Novelle, eine Geschichte, die immer mehr Tempo und Tiefe bekommt, weil sich die geschilderten Verwicklungen bei dem, was man so schön "Mehrfachbeziehungen" nennt, immer höher auftürmen. 

Wer emotional und sprachlich intelligente Darstellungen und äußerst geschmackvoll servierte Sex- und Alptraumsequenzen liebt, kommt hier voll auf seine Kosten! Dies alles kommt daher in einer locker-leichten Sprache, die einen dennoch mit den Protagonisten mitfiebern und leiden lässt!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Winterdienst (ISBN: 9783863562915)
Heidelinde12s avatar

Rezension zu "Winterdienst" von Norbert Sternmut

Norbert Sternmuts neues Werk ist ein psychologisch dichtes und schweres Buch, mit einem Inhalt, der eigentlich immer präsent sein sollte und der grade jetzt in der Corona-Krise ein immenses Gewicht erhält
Heidelinde12vor 2 Jahren

Norbert Sternmuts neues Werk ist ein psychologisch dichtes und schweres Buch, mit einem Inhalt, der eigentlich immer präsent sein sollte und der grade jetzt in der Corona-Krise ein immenses Gewicht erhält. In epischer Weise erzählt der Ich-Erzähler des Buchs von seinem Winterdienst in einem Kinderheim, in welchem traumatisierte und verhaltensauffällige Jungen leben. Erschütternd beschreibt er die einzelnen Traumata der Jungen, die nachzeichnen, warum sie so sind wie sie sind – verstört, verschüchtert, voller Zorn, Hass, Wut, aggressiv gegen sich selbst, gegen andere und gegen Gegenstände. Aber auch sprachlos.

Sie haben ihr eigenes ›ICH‹ verloren.

Durch physische, sexuelle und psychische Gewalt, zugefügt von Vater oder Mutter, oder manchmal durch beide, oder auch von Verwandten, wurde ihre Kinderseele gemartert und zerstört. Narben auf der Seele, die vielleicht nie richtig heilen. Ausweglosigkeit – Suizidgefahr und der verlorene Glaube an Liebe zeichnet diese Kinder. Sie haben sich eingeigelt in ihrer eignen Welt, den Glauben an das Gute verloren, sind misstrauisch gegenüber jeder Hilfe und es bedarf jeglicher Anstrengung zu ihnen durchzudringen. Deutlich wird auch, wie Pädagogen, Psychologen und das ganze Personal, oft psychisch an ihre eigenen Grenzen stoßen.

Die Arbeitsbedingungen sind prekär, die Fluktuation in dem Bereich sehr hoch und ich denke mal die Bezahlung am unteren Rande der Mittelmäßigkeit.

Unbegreiflich, wie Eltern ihren Kindern so weh tun können, unbegreiflich wie sie die Seele ihrer Kinder zerstören, sodass sie nur noch eine einzige Wunde ist. Unbegreiflich, dass das nicht jeden Tag in den Focus der Öffentlichkeit gerückt wird. Unbegreiflich warum in unserem Land immer noch weggeschaut wird.

Und jetzt in der Zeit der sozialen Distanz der Corona-Krise, in welcher Schulen und Kindergärten geschlossen haben, mag ich mir das Ausmaß psychischer, sexueller und physischer Gewalt gegenüber Kindern gar nicht ausmalen. Kinder die Gewalt jeglicher Art tagtäglich erfahren, tragen das in sich, vergessen das nie und geben es vielleicht weiter, weil sie es nicht anders kennen. Die Mandelkern-Gedichte des Autors, die sich der epischen Erzählung anschließen, verdeutlichen die ganze Thematik in umfassender lyrischer Weise – melancholisch, traurig, aufrüttelnd. Stark finde ich auch die Schreibweise des Buchs, ohne Punkt und Komma, das Wesentliche erfassend, episch eben.

Der Inhalt des ganzen Buchs ist ein Schrei nach Liebe!

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, es sollte eine große Anzahl der Leserschaft erreichen.

Heidelinde Penndorf

(06.04.2020)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Wörter gehen ein und aus (ISBN: 9783863562458)
C

Rezension zu "Die Wörter gehen ein und aus" von Peter Frömmig

Gelungene Neuerscheinung von Peter Frömmig- dieses Mal ein Kinderbuch
Charlotte_Sophiavor 4 Jahren

Wörter, die Bilder hervorrufen und Phantasieräume eröffnen, in die Kinder eintreten, ja hineinschlüpfen können, um einer Welt poetischer Sprache zu begegnen. „Die Wörter gehen ein und aus“: das tun sie auf eine beschwingte, bisweilen singbare Weise. Peter Frömmig gelingt es, mit seiner Poesie ganz im Bildhaften und Spielerischen bleibend, schon bei kleineren Kindern ein feines Sprachempfinden anzuregen.

Die Illustrationen im Buch, märchenhafte und phantastische Szenerien, setzen unserer gewöhnlichen Realität etwas entgegen. Beim Betrachten und Lesen ergibt sich ein Wechselspiel zwischen kunstvoller Sprache und poetischer Kunst. Die Bilder erzählen Geschichten und die Gedichten rufen Bilder hervor.      

 Von Ingrid Marie Lehrer

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Traian Pop?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks