Traudl Bünger

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(1)
(0)

Lebenslauf von Traudl Bünger

Traudl Bünger ist Programmredakteurin der lit.COLOGNE und arbeitet als Literaturkritikerin und Autorin. Mit »Lieblingskinder« erschien 2012 ihr literarisches Debüt. Als Heilmittel gegen Schreibkrisen aller Art dient ihr die Lektüre von Loriot.

Bekannteste Bücher

Lieblingskinder: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Lieblingskinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Narrative Computerspiele

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Unterhaltung

    Lieblingskinder
    SueTown

    SueTown

    01. September 2015 um 17:36 Rezension zu "Lieblingskinder" von Traudl Bünger

    Das Cover sieht so unscheinbar aus und die ersten 50 Seiten sind es auch. Ein bisschen konfus und zäh mit Rückblenden, die ich nicht einordnen konnte. Aber danach: ein erstaunlicher Lesespaß! Ein mehr als gelungener Unterhaltungsroman mit ein bisschen, aber genau zum Ton passenden, Beziehungsgeflecht und der großen immer wieder thematisierten und stets unbeantworteten Schuld-Frage. Spannung gewinnt das Buch einerseits durch die Suche nach dem verschwundenen Vater, der es dieses eine Mal zu weit getrieben haben könnte mit seinen ...

    Mehr
  • Nachricht der "Romantherapie"-Autorinnen an ihre deutschsprachigen LeserInnen

    Insel_Verlag

    Insel_Verlag

    26. November 2013 um 11:58

    Die Nachricht über die Nominierung der "Romantherapie" für den Leserpreis 2013 hat es über den Kanal und über den großen Teich geschafft und die beiden Autorinnen Ella Berthoud und Susan Elderkin so sehr gefreut, dass sie Euch eine kleine Nachricht senden wollten: Hurrah for German readers for wholeheartedly embracing the idea of literature as a curative force in their lives! We are thrilled to have been voted onto the shortlist of the Leserpreis and that Die Romantherapie  is going down so well. We have been giving one another ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Geheime Tochter" von Shilpi Somaya Gowda

    Geheime Tochter
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    zu Buchtitel "Geheime Tochter" von Shilpi Somaya Gowda

    Zum neunten Mal starten wir jetzt in die Lesechallenge 2012 und diesmal mit "Geheime Tochter" von Shilpi Somaya Gowda aus dem Verlag Kiepenheuer & Witsch: Über das Buch: Somers Leben ist genauso, wie sie es sich immer vorgestellt hat. Frisch verheiratet, mit einem neuen Job als Ärztin in San Francisco. Doch dann stellt sie fest, dass sie keine Kinder bekommen kann. Zur gleichen Zeit wird in einem abgelegenen indischen Dorf ein Mädchen geboren. Kavita, die Mutter, erkennt, dass sie das Leben ihrer Tochter nur retten kann, wenn sie ...

    Mehr
    • 1496
  • Rezension zu "Lieblingskinder" von Traudl Bünger

    Lieblingskinder
    Favole-Luna

    Favole-Luna

    03. July 2012 um 21:46 Rezension zu "Lieblingskinder" von Traudl Bünger

    Ein temporeicher Familienroman mit unterhaltsamen Fakten Rosalie arbeitet erfolgreich als Staatsanwältin und weiß wie es auf der Welt zugeht. Als ihr Vater plötzlich verschwindet, misst sie dem zunächst keine große Bedeutung bei. Schon oft hat er um eine seiner Verschwörungstheorien zu überprüfen Alles stehen und liegen gelassen und vergessen seine Töchter zu informieren. Erst auf Drängen ihrer Schwestern beginnt Rosalie gemeinsam mit dem Nachbarn Tobias, der seit einem Unfall in ihrer gemeinsamen Kindheit im Rollstuhl sitzt, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lieblingskinder" von Traudl Bünger

    Lieblingskinder
    Clari

    Clari

    27. April 2012 um 19:27 Rezension zu "Lieblingskinder" von Traudl Bünger

    Gescheiterte Familienbeziehungen und eine sanfte Liebesgeschichte. Rosalie ist als Kind eine treue Anhängerin ihres Vaters gewesen, sein „Lieblingskind“. Dieser hat in närrischer Folge und in unendlichen Aktenordnern Beobachtungen aufgezeichnet, um Unrechtmäßigkeiten in der Welt aufzudecken und der Gerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen. Dreißig Jahre später ist dieser neurotische, zwanghafte und überaus zielstrebige Vater plötzlich verschwunden. Rosalie, inzwischen Staatsanwältin, ist besorgt, weil sie befürchtet, dass er womöglich ...

    Mehr
  • Rezension zu "»Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«" von Traudl Bünger

    »Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«
    kuermann

    kuermann

    19. August 2008 um 11:40 Rezension zu "»Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«" von Dieter Hildebrandt

    Willemsen und Hildebrandt wollen Aufmerksamkeit wecken für das strittige Thema 'Wahrheit' und all das, was man ganz selbstverständlich als solche betrachtet. Anhand vieler Fakten und skurriler Beispiele gelingt das eindrucksvoll. Allerdings weiß der Leser alsbald, wie und warum der Hase läuft, so dass die warnenden Zeigefinger gegen Ende ähnlich nützlich oder notwendig sind wie Eulenimport in Athen. Leider sind auch viele Übergänge und Bezüge unter den beiden sonst so geschickten Rhetorikern arg hölzern geraten. Hat man das ...

    Mehr
  • Rezension zu "»Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«" von Traudl Bünger

    »Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«
    mwill

    mwill

    07. January 2008 um 15:44 Rezension zu "»Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«" von Dieter Hildebrandt

    So wichtigtuerisch wie der Titel schon suggeriert, eine Weltgeschichte der Lüge auszubreiten, liest sich das Buch auch. Da scheint einer der Autoren besonders stolz auf seine Fleißarbeit zu sein, aus den letzten paar Jahrhunderten alles Mögliche über die Lüge zusammengetragen zu haben. In Dialogform wirkt das dann besonders peinlich: da wird den beiden Partnern jeweils etwa die Hälfte der gefundenen Schnipsel über die Lüge in den Mund gelegt und beide scheinen sich in ihrem Wissen über die Lüge übertrumpfen zu wollen. Da ist ...

    Mehr