Trenton Lee Stewart Die geheime Benedict-Gesellschaft und die große Entscheidung

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(6)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die geheime Benedict-Gesellschaft und die große Entscheidung“ von Trenton Lee Stewart

Reynie, Kleber, Kate und Constance sind mit ihren Familien zu Gast bei Mr Benedict. Denn solange dieser den gefährlichen »Flüsterer« beherbergt, stehen sie unter strenger Bewachung. Nach einem mysteriösen Stromausfall verschwindet plötzlich die von Mr Curtain erfundene Maschine: Höchste Zeit für die geheime Benedict- Gesellschaft, endlich wieder in Aktion zu treten! Doch es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, denn mithilfe des »Flüsterers« wird Mr Curtain sehr bald so mächtig sein, dass ihn niemand mehr aufhalten kann ...

Ich liebe diese Triologie einfach, sie hat mich so gefesselt!

— leazoe

Stöbern in Jugendbücher

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Kein Spin-off sondern ein eigenes Meisterwerk mit unglaublich gelungenem Bezug zur PAN Triologie.

Fantworld

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wow! John Green hat ein Meisterwerk erschaffen!

buchundtee

Wolkenschloss

Schöner Roman mit viel Herz und Spannung

Hollysmum

Goldener Käfig

Ein unglaublich spannender dritter Teil. Viele unerwartete Wendungen und Geschehnisse. Aber ist das wirklich das Ende?

Sternchenschnuppe

Bitterfrost

gut, aber der Frostreihe zu ähnlich

Inoc

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Spannender Auftakt, bei dem für meinen Geschmack die Drachenthematik etwas zu sehr auf der Strecke blieb.

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Abschluss der Trilogie von Trenton Lee Sterward

    Die geheime Benedict-Gesellschaft und die große Entscheidung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. September 2013 um 12:42

    Das letzte Buch der spannenden Jugendreihe führt die geheime Benedict-Gesellschaft durch ganz Stonetown, um dann am aufregenden Schluss in einem Gefängnis außerhalb Stonetowns zu Enden, in das Reynie, Kate, Kleber und Constance von den Zehnermännern verschleppt wurden. Das dritte Buch der Trilogie ist ein durchaus gutes Ende und man kann sich auch noch auf das Zusatzbuch Das geheimnisvolle Leben des Nicholas Benedict freuen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die geheime Benedict-Gesellschaft und die große Entscheidung" von Trenton Lee Stewart

    Die geheime Benedict-Gesellschaft und die große Entscheidung

    LaLecture

    28. July 2012 um 13:11

    Das furiose Finale meiner liebsten Kinderbuch-Reihe Schon seit Monaten leben Reynie, Kleber, Kate und Constance und ihre Familien nun bei Mr Benedict und so gerne sie sich auch mögen, fühlen sie sich doch eingesperrt. Doch solange Mr Curtain noch auf freiem Fuß ist und den Flüsterer um jeden Preis wiederhaben möchte, sind die Kinder nur hier in Sicherheit. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Constance verschwindet und noch während die Erwachsenen auf der Suche nach ihr sind, wird der Flüsterer gestohlen! Für die geheime Benedict-Gesellschaft ist klar: Sie müssen handeln! Den ersten Teil dieser Kinderbuch-Reihe habe ich vor Jahren einmal geschenkt bekommen und war ganz begeistert. Heute bin ich zwar schon etwas älter und eigentlich auch zu alt für solche Bücher, aber als ich herausfand, dass es auch einen dritten Band über die geheime Benedict-Gesellschaft gibt, musste ich ihn einfach lesen. Es ist schon eine Weile her, dass ich den zweiten Teil gelesen habe, aber schon nach wenien Seiten habe ich wieder in die Welt von Reynie, Kleber, Kate und Constance hereingefunden, da auf den ersten Seiten netterweise alles noch einmal (aber nicht zu ausführlich) erklärt wird. Etwa die ersten 180 Seiten beschreiben die aktuelle Lage der Kinder, auch das, was man im zweiten Teil noch nicht erfahren hat. Und dann geht es richtig los. Ungefähr ab Seite 180 kommt richtig Action in die Geschichte und ich habe (sofern ich das bei einem Kinderbuch kann ;)) richtig mitgefiebert. Vermutlich hätte es nicht geschadet, dem Leser zwischendurch Mal eine Atempause zu lassen. Zwischendurch ist es wirklich sehr spannend, dabei aber immer noch kindgerecht.´ Die Handlung ist wie immer aberwitzig und abenteuerlich. Noch immer kann ich das Genre von "Die geheime Benedict-Gesellschaft" nicht so richtig bestimmen. Die Bücher sind größtenteils realistisch, aber auch mit aus der Perspektive eines Jugendlichen oder Erwachsenen niedlichen Ideen gespickt, die Kindern gefallen werden, in Wirklichkeit aber nie passieren werden. Ein Fantasy-Buch ist es aber trotzdem nicht. Normalerweise stören mich diese kleinen, fantastischen Einschübe nicht sonderlich, aber dieses Mal waren schon ein paar Szenen dabei, die nicht einmal Kindern realistisch scheinen werden. Die Charaktere sind wie immer klasse. Mein Liebling ist Reynie, obwohl der von allen vermutlich noch der normalste ist. Sonst gibt es noch Kleber, der so heißt, weil er sich alles merkt, was er Mal liest, sieht oder hört; Kate, die immer mit ihrem roten Eimer voller Werkzeuge herumrennt und ihre gute Laune eigentlich nie verliert und Constance, die mit ihrem vier Jahren schon erstaunlich gut lesen und vor allem dichten kann und immer etwas zu meckern hat (worüber sie dann meistens ihre Gedichte schreibt ;)). Ich habe die vier im Laufe der drei Bücher sehr liebgewonnen und finde es wirklich schade, dass die Reihe jetzt zu Ende ist. Fazit: Der dritte und letzte Teil der "Die geheime Benedict-Gesellschaft"-Trilogie für Kinder (so ab 10 Jahren) macht ebenfalls wieder sehr viel Spaß. Die Charaktere sind liebenswert und die Handlung originell und spannend, wenn sie mir auch ab und zu etwas zu aberwitzig war. Deshalb gibt es "nur" 4 1/2 Sterne, aber trotzdem eine absolute Leseempfehlung für alle, denen die anderen Teile gefallen haben. *Tipp: Wer seinen Kindern ein einfallsreiches Buch mit charmanten Protagonisten und tollen Ideen schenken möchte, sollte zu "Die geheime Benedict-Gesellschaft", dem ersten Teil der Reihe greifen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die geheime Benedict-Gesellschaft und die große Entscheidung" von Trenton Lee Stewart

    Die geheime Benedict-Gesellschaft und die große Entscheidung

    Träumerin

    23. October 2010 um 08:03

    Und das letzte Abenteuer für die geheime Benedict-Gesellschaft beginnt! Die Kinder sind in Mr. Benedicts Haus eingeschloßen und dürfen es nicht verlassen, was nur solange gut geht, bis Mr. Curtain seine Handlager ausschickt, sie zu fangen. Als dann auch noch ein Mitglied der Benedict-Gesellschaft ausreißt, scheint alles verloren. Schöner Abschluß dieser Abenteuergeschichte. Sehr Empfehlenswert für Vielleser ab 10 Jahren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks