Tricia Springstubb Eine Mütze voll Glück

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(7)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Mütze voll Glück“ von Tricia Springstubb

Kleine Heldin mit großem Herz. Eigentlich will Lexi doch nur helfen: ihrer Mama wegen der neuen Stelle im Schuhladen, ihrem großen Bruder, weil der unsterblich in Payton verliebt ist (die aber nicht in ihn) und ihrem neuen Nachbarsfreund Frederik, dessen Katze Miaumiau weggelaufen ist. Leider kann auch Lexi nicht alles (obwohl das alle glauben), zum Beispiel keine Katzen hypnotisieren. Aber genau wie bei Lexis Hausameisen: Hauptsache alle halten zusammen! Ein warmherziges Buch für Leseanfänger und die ganze Familie von der Autorin des hochgelobten "Das Geheimnis der vermissten Dinge".

gute Geschichte für Leseranfänger, der allerdings das gewisse Etwas fehlt

— Engel1974
Engel1974

Eine nette Geschichte über fast alles was glücklich macht

— CindyAB
CindyAB

Kurzweiliges Kinderbuch mit einer netten Feriengeschichte.

— black_horse
black_horse

Realitätsnahes und phantasievolles Kinderbuch!

— mabuerele
mabuerele

Ein warmherziges, liebevolles, spannendes und lustiges Lesevergnügen rund um Lexi. Eine bezaubernde Geschichte, die ich jedem empfehlen kann

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Hier kommt Lexi: Katzenretterin, Hypnotiseurin und richtige gute Freundin! Ein wundervoll fröhliches Kinderbuch!

— simone_richter
simone_richter

Einfach eine total warmherzige und fröhliche Geschichte.

— MarTina3
MarTina3

schöne kleine geschichte voller lebenslust mit einer bezaubernden heldin.

— ju_theTrue
ju_theTrue

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension - Eine Mütze voll Glück

    Eine Mütze voll Glück
    glanzente

    glanzente

    24. February 2017 um 12:56

    Auch für Lexi sind die Sommerferien das Allerschönste.  Da Lexis Eltern beide arbeiten und das Feriencampp ausfällt ist sie mit ihrem Bruder Henry allein zu Hause.

    Zuerst versorgt sie ihre Ameisen unter der Treppe.  Und dann versucht Lexi  allen  zu helfen, sei es dem traurigen Jungen  Frederik, ihrem verliebten Bruder Henry und auch ihrer Mutter.  

     

     

  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Eine Mütze voll Glück

    Eine Mütze voll Glück
    Engel1974

    Engel1974

    13. November 2015 um 13:38

    Eine "Mütze voll Glück" ist ein Kinderbuch von Tricia Springstubb und richtet sich an junge Leser von 7 bis 9 Jahren. Es handelt von Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Zusammenhalt gerade innerhalb einer Familie. Inhalt: Wie jedes Kind findet auch Lexi Ferien wundervoll, doch irgendwie scheinen diese nicht so zu werden. Ihre Mutter muss wegen einer neuen Arbeitssstelle täglich arbeiten, ihr Bruder hat Liebeskummer und der Nachbarsjunge Frederik ist traurig, weil ihm seine Katze weggelaufen ist. Mit einer Prise Witz und Humor begleitet der Leser Lexi dabei wie sie versucht ihren Bruder zu verkuppeln, wie sie versucht eine Katze zu hypnotisieren und vielen anderen Abenteurern. Meinung: Insgesamt ist es eine Geschichte, die sich aufgrund der schönen großen Schrift und den kurzen Kapiteln prima für Leseanfänger eignet. Die Schwarz / Weiß Zeichnungen runden die Geschichte gut ab. Vom Inhalt her ist es eine gute, aber etwas zu nüchtern geratene Geschicht, der rote Faden und eine interessante und spannende Rahmenhandlung fehlt uns. So waren die Kinder beim Lesen mal sehr konzentriert und manchmal doch sehr gelangweilt. Fraglich fand ich auch, ob sich Kinder im empfohlenden Lesealter schon mit Themen wie Sorgen um den Arbeitsplatz und Liebeskummer auseinandersetzen. Wir fanden es nicht so angebracht. Schreibstil: bis auf einige wenige Begriffe, die nicht unbedingt zum Wortschatz des Lesealters gehören, klar, einfach, kindgerecht und gut verständlich. Charaktere: wirken realistisch und sympathisch Fazit: gute Geschichte für Leseranfänger, der allerdings das gewisse Etwas fehlt

    Mehr
  • Leserunde zu "Eine Mütze voll Glück" von Tricia Springstubb

    Eine Mütze voll Glück
    katja78

    katja78

    Kleine Heldin mit großem Herz Ein Buch, welches sich ideal für Leseanfänger & die ganze Familie eignet. Bewerbt euch jetzt für eines von 15 Büchern "Eine Mütze voll Glück" von Tricia Springstubb, und nehmt an der gemeinsamen Leserunde teil. ab ca. 7 Jahren Eigentlich will Lexi doch nur helfen: ihrer Mama wegen der neuen Stelle im Schuhladen, ihrem großen Bruder, weil der unsterblich in Payton verliebt ist (die aber nicht in ihn) und ihrem neuen Nachbarsfreund Frederik, dessen Katze Miaumiau weggelaufen ist. Leider kann auch Lexi nicht alles (obwohl das alle glauben), zum Beispiel keine Katzen hypnotisieren. Aber genau wie bei Lexis Hausameisen: Hauptsache alle halten zusammen! Leseprobe Tricia Springstubb wurde 1950 in New York geboren. In den 80er Jahren hat sie bereits verschiedene Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, für die sie auch ausgezeichnet wurde. Allerdings ist bisher keines ihrer Büchern in Deutschland erschienen. Nach einer längeren Schreibpause hat sie mit „Das Geheimnis der vermissten Dinge“ ihr neues Buch und bei Dressler damit ihre erste Veröffentlichung auf Deutsch vorgelegt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern in Cleveland Heights, Ohio. Ich suche für die Leserunde zu "Eine Mütze voll Glück" , Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch mit KinderMeinung im entsprechenden Alter! Hierfür stellt der Verlag 15 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden. Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei. Bewerbung: Schildert uns euren Eindruck zur Leseprobe! Beim Dressler Verlag freut man sich auch auf euren Besuch, denn es warten wieder viele Neuerscheinungen auf euch! *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 143
  • Eine Mütze voll Glück ..... von Tricia Springstubb

    Eine Mütze voll Glück
    Nele75

    Nele75

    01. November 2015 um 20:14

    Das Mädchen Lexi findet den Beginn der Ferien ganz wunderbar, wie so viele andere Dinge in ihrem Leben - angefangen von süßen Mäusespeck über Schildkröten bis hin zu ihren ungewöhnlichen Haustieren, den Ameisen vor dem Haus. Doch die Ferien verlaufen ein wenig anders, als zunächst geplant, denn ihre Mutter muss aufgrund einer neuen Arbeitsstelle täglich länger arbeiten und auch ihr großer Bruder hat Sorgen, bei dem sie ihm unbedingt helfen möchte. Lexi's Rat ist also gefragt und so ist es für sie keine Frage zu helfen, wo ihre Hilfe gerade benötigt wird. Dies geschieht auf so unterhaltsame, nette Art und Weise, dass es einfach Spass macht, Lexi's Geschichte zu folgen. "Eine Mütze voll Glück" von Tricia Springstubb wird empfohlen für junge Leser zwischen 7-9 Jahren, ist sowohl zum Vorlesen als auch zu ersten selbständigen Leseversuchen bestens geeignet. Die Kapitellänge ist nicht allzu lang und somit auch für weniger geübte Leser nicht zu anstrengend. Die Schriftgröße passt sich hier an und ist nicht zu klein. Immer wieder werden einem Lexi's Abenteuer auch bildlich vor Augen geführt, dank schöner Illustrationen von Ulla Mersmeyer. Es ist eine gut unterhaltende Geschichte für junge Leser. Es kommen viele Themen vor, die Kinder beschäftigen - Freundschaft, Hilfsbereitschaft, die Neugierde, immer neue Dinge zu lernen und auch Zusammenhalt in der eigenen Familie. Der Autorin ist es gelungen, all diese Bereiche in einer Geschichte zu bündeln und auf so nette Art und Weise zu erzählen, dass sich gute Unterhaltung für die empfohlene Leserschaft bietet. Und dabei ist Lexi überhaupt nicht langweilig, sondern wie die beste Freundin von nebenan, die sich sicherlich viele Kinder genau so wünschen würden. Erschienen im Dressler-Verlag.

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Lexi findet viele Dinge wunderbar

    Eine Mütze voll Glück
    CindyAB

    CindyAB

    12. October 2015 um 10:30

    Lexi kann sich an vielem erfreuen und ist deshalb meistens auch richtig glücklich. Da ist ihr Bruder, der total unglücklich ist, weil er verliebt ist. Oder Frederik der Nachbarsjunge der traurig ist, weil seine Katze weggelaufen ist, natürlich muss Lexi auch hier helfen, damit das Glück einzieht. Eine nette Geschichte über die wirklich wichtigen Dinge die glücklich machen, nimmt ihren Lauf... Der Schreibstil ist auch für junge Selbstleser gut lesbar, hier ist auch die große Schrift unterstützend. Auch wenn einige Sprüche (Die Darmschleimhaut erneuert sich alle paar Tage.. sowie Fachbegriffe) schwerer verständlich sein dürften. Den Inhalt finde ich etwas schwierig - für das angegebene Zielalter, das Thema Liebeskummer und auch die "Jobprobleme" der Mutter dürften eher weniger den Nerv treffen und älteren dürfte das Buch zu langweilig sein. Denn es ist wirklich nett geschrieben, aber richtig viel passiert nicht. Der Titel passt für mich nicht so richtig, ich finde das Thema Glück spielt nur am Rande eine Rolle. Die schwarz/weiß Zeichnungen die wir immer wieder im Buch finden, sind ansprechend und passen wunderbar zur Geschichte. Das Cover ist sehr farbenfroh und sticht sicher auch im Buchladen hervor. Wir sehen Lexi draussn ein Rad schlagend vor strahlen blauem Himmel und eine Katze (auch diese spielt eine Rolle) die ihr vom Baum sitzend dabei zusieht. Eine nette Geschichte über Freundschaft und Dinge die wirklich zählen.

    Mehr
  • Eine Mütze voll Glück

    Eine Mütze voll Glück
    Blaustern

    Blaustern

    05. October 2015 um 14:51

    Endlich ist der erste Tag der Sommerferien. Lang ersehnt. Endlich Freiheit und nur machen, was Lexi möchte. Wenn sie doch nur nicht in diese Ferienfreizeit müsste. Doch die verschiebt sich zunächst. Zum Glück. So kann sie sich ganz ihren Haustieren, den Ameisen, die sie mit Brotkrümeln füttert, widmen. Oder ihren Bruder aus dem Bett holen, der ja eigentlich auf sie aufpassen sollte. Langweilig wird Lexi jedenfalls nicht, denn sie lernt Frederik kennen, der nebenan bei seiner Oma zu Besuch ist, und gemeinsam suchen sie Omas taube Katze miaumiau, die sich aus dem Staub gemacht hat. Wir begleiten Lexi durch ihre Sommerferien mit all ihren kleinen Abenteuern. Sei es beim Hypnotisieren der Nachbarskatze mit ihrem neuen Freund Frederik, bei den Kupplungsversuchen ihres Bruders Henry mit seiner Auserwählten oder beim Einschleusen einer Mitteilung für ihre Mutter in ihrer Arbeitstasche. All das symbolisiert ein Mädchen mit einer Menge Phantasie. Außerdem steht hier auch der Beginn einer Freundschaft im Vordergrund, mit der es nicht so leicht ist, da Frederik und Lexi doch sehr unterschiedlich sind. Aber im Laufe des Buches lernen sie einander verstehen und auch so zu akzeptieren, wie sie sind. Es kommt weiterhin zur Sprache, wie man mit guter Absicht auch das Falsche tun kann. Das wird hier durch den Inhalt der Geschichte deutlich, und die vielen gehaltvollen Dialoge tun ihr übriges. Der Schreibstil ist dem Alter angepasst, und durch die kurzen Kapitel verlieren Leseanfänger auch nicht gleich die Lust am Lesen. Man kann es ihnen aber auch gut vorlesen. Die Bilder lockern die Geschichte auf und sind sehr schön anzusehen.

    Mehr
  • Lexi hat Ferien

    Eine Mütze voll Glück
    black_horse

    black_horse

    Lexi hat Sommerferien - endlich. Das Mädchen ist glücklich, Zeit für ihre Ameisen zu haben und nervt ihren großen Bruder Henry. Die Mama hat Probezeit als "Chefin der Schuhe". Und die Aussicht auf die Ferienfreizeit in der nächsten Ferienwoche ist auch nicht gerade verlockend. Doch zum Glück findet Lexi einen Freund und die taube Katze Miaumiau. Da werden die Ferien zum Abenteuer. Dieses Buch bietet eine nette Feriengeschichte. Kurze Kapitel. angenehme Schriftgröße  und schöne Bilder machen das Buch für die Zielgruppe 7-9 Jahre gut lesbar. Es ist aber auch zum Vorlesen geeignet und bietet einiges an interessantem Gesprächsstoff. Dass dieses Buch von einer amerikanischen Autorin geschrieben ist, merkt man nicht nur an den teilweise englischen Namen (z.B. Payton Underwood), sondern auch in der einen oder anderen Szene. Es werden teilweise komplizierte Wörter verwenden, wie hypnotisieren und sezieren. Damit können 7-jährige Kinder nicht unbedingt etwas anfangen. Auch die Handlung ist meiner Meinung nach nicht immer auf die Zielgruppe abgestimmt. Verkupplungsversuche der kleinen Schwester - meine Tochter fand das eher langweilig. Die Suche nach der Katze Miaumiau dagegen war sehr spannend. Insgesamt ist die Geschichte phasenweise sehr gut gelungen, mit klugen Inhalten und Weisheiten, die in Erinnerung bleiben. Aber insgesamt wirkt das Buch auf mich nicht rund. Ich würde gerne 3,5 Sterne vergeben, runde sie hier aber auf, weil mir einige Sätze wirklich gut gefallen haben.

    Mehr
    • 2
  • Lexis Ferien

    Eine Mütze voll Glück
    mabuerele

    mabuerele

    „...Aber man kann auch mit guter Absicht das Falsche tun...“ Heute ist für Lexi der schönste Tag, der erste Tag der Sommerferien. Ab nächste Woche soll sie dann in die Kinderfreizeit gehen. Ihre Mutter ist Schuhverkäuferin und muss auf Arbeit. Deshalb versucht Lexi, ihren großen Bruder Henry zu wecken. Das gestaltet sich schwierig. Als sie vor dem Haus sitzt, kommt ein Junge. Er sucht seine Katze. Die Autorin hat ein schönes und inhaltsreiches Kinderbuch geschrieben. Die Personen werden gut charakterisiert. Lexi ist ein Mädchen mit viel Phantasie. Da ihr Bruder Henry eine Tierhaarallergie hat, hat sie die Ameisen zu ihren Lieblingstieren erkoren. Sie füttert sie mit Brotkrümel. Frederik, der Junge mit der Katze, wurde während der Ferientage von seinen Eltern bei der Oma abgegeben. Bei den Begegnungen der Kinder werden die unterschiedlichen Lebensverhältnisse deutlich. Frederik wird mit materiellen Gütern zugeschüttet, während Lexi in einer liebevollen Familie aufwächst. Sie wird in das alltägliche Tun mit einbezogen und erfährt, dass der Beruf der Mutter nicht nur angenehme Seiten hat. Natürlich bleiben Reibereien mit dem großen Bruder nicht aus. Das Buch erzählt von Freundschaft, dem Aufeinander-zu-gehen, vom Vergeben und Verstehen. Lexi lernt, das nicht alles, was gut gemeint ist, auch so ankommt. Frederik gewinnt an sozialer Kompetenz. Für beide bringen die Ferien positive Erfahrungen. Trotz aller Gegensätzlichkeit entsteht eine Freundschaft. Der Sprachstil ist kindgerecht. Ein feiner Humor durchzieht an vielen Stellen das Buch. Hinzu kommen besondere Sprachelemente, die der Veranschaulichung, aber auch der Auflockerung dienen. Das erste Kapitel beginnt kursiv mit drei schönen Dingen des Lebens. Schon hier wird deutlich, dass dies Kinder anders sehen als Erwachsenen, will heißen, die drei genannten Dinge wären mir nie eingefallen. Im gleichen Schriftstil werden anfangs des zweiten Kapitels drei Talente von Henry aufgezählt. Auch andere Stellen, seinen es Lexis Gedanken oder das dreimalige Klicken der Schuhe der Mutter werden kursiv hervorgehoben.Neben schönen Sprachbildern zur Beschreibung von Sachverhalten setzt die Autorin den Schwerpunkt auf Dialoge und Gespräche. In kindlicher Art und Weise werden dabei sogar manch philosophische Fragen angeschnitten. Obiges Zitat stammt von Lexis Mutter. Viele aussagekräftige Bilder veranschaulichen zum Teil humorvoll das Geschehen. Neben den Seitenzahlen finden sich Ameisen, Bienen und anderes Getier. Das farbenfrohe Cover ist ein Hingucker. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist lebensnah geschrieben und voller kindlicher Phantasie.

    Mehr
    • 2
    parden

    parden

    30. September 2015 um 21:49
  • Lexi und ihre Sommerferien

    Eine Mütze voll Glück
    katze-kitty

    katze-kitty

    30. September 2015 um 17:25

    Eigentlich soll Lexi in eine Kinderfreizeit, doch die fällt (leider) aus. Nun muss sich noch eine Woche lang Lexis Bruder Henry um sie kümmern, da Mama in der Probezeit ist um Chefin der Schuhe zu werden.  Langweilig ist Lexi keineswegs, sie muss sich ja um ihre Ameisen kümmern, um das Liebesleben ihres großen Bruders und sie lernt Frederik mit dessen Katze Miaumiau kennen. "Eine Mütze voller Glück" ist ein leichter Kinderroman von Tricia Springstubb. Das Buch ist ab ca. 6 Jahren zu empfehlen. Ich habe es mit meiner 7-jährigen Tochter gelesen. Die Kapitel sind recht kurz, so das sie manchmal auch selber eins gelesen hat. Auch die Schriftgröße und die Sprache an sich ist schon für die jüngeren Grundschulkinder geeignet! Gut gefallen haben mir auch die tollen Vergleiche, die die Autorin oft angebracht hat z. B. "Der Springbrunnen des Glücks sprudelte bis an den Himmel" oder "Lexi fühlte sich schwer wie ein Topf. Ein Topf voller Gulasch aus Traurigkeit"  Was uns nicht ganz so gut gefallen hat, ist das es eine sehr seichte Geschichte ist ohne große Haupthandlung. Meine Tochter sagt es war keine "richtige" Geschichte. Es sind mehr Erlebnisse aus Lexis Sommerferienleben. Dank der sympathischen Charaktere und dem schönen Sprachstil, sowie den kurzen Kapiteln in geeigneter Sprache runden wir dreieinhalb auf 4 Sterne auf !

    Mehr
  • Eine Mütze voll Glück

    Eine Mütze voll Glück
    bine_2707

    bine_2707

    30. September 2015 um 15:55

    Lexi hat Sommerferien, aber da ihre Mutter arbeiten muss, soll sie zur Ferienfreizeit. Glücklicherweise fällt diese aus und Lexi hat endlich Zeit für die spannenden Dinge im Leben wie z. B. Versorgung der Ameisen, Rettung einer Katze, Verkupplung ihres Bruder mit ihrer Babysitterin usw. Bei Lexi wird es nie langweilig und sie hat noch einige Ideen im Hintkopf. Lexi ist wirklich ein aufgewecktes Mädchen, die ihren eigenen Kopf hat. Da ihre Mutter nicht viel Zeit für Henry und Lexi hat sind sie auf sich allein gestellt. Als Lexi dann Frederik kennen lernt, erleben sie einige interessante Dinge und entwickeln eine tolle Freundschaft. Das Buch hat uns sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht. Wir hatten eine Menge Spass beim Lesen und wir haben uns sehr über die Bilder gefreut. Sie waren sehr liebevoll gestaltet und haben uns immerwieder erfreut. Wir können das Buch jedem empfehlen, auch außerhalb der Ferien!

    Mehr
  • Die schönen Dinge des Lebens

    Eine Mütze voll Glück
    hi-speedsoul

    hi-speedsoul

    25. September 2015 um 18:22

    Lexi lebt gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem großen Bruder. Die Sommerferien sind da und während Lexi die Zeit zuhause verbringen darf (Die Ferienbetreuung fällt aus - jippiee) probiert sich Henry, der große Bruder, im Doktor-Camp und die Mama arbeitet fleißig im Schuhgeschäft, immerhin möchte sie "Chefin der Schuhe" werden. Lexi schließt in diesem Sommer eine neue Freundschaft, versucht sich als Hypnotiseurin und als Kupplerin, nebenbei kümmert sie sich noch um ihre Ameisen... - langweilig wird es nie. Meine Meinung: Eine Mütze voll Glück ist ein wirklich bezauberndes und warmherziges Kinderbuch. Immer wieder musste ich innehalten und über Lexi und ihre Lebensweisheiten schmunzeln. Richtig warme Gefühle tun sich im Bauch und rund ums Herz auf, wenn man Lexis Abenteuer liest. Lexi geht sehr liebevoll mit ihren Mitmenschen und ihrer Umgebung um, stets sieht sie das Positive - das schaffen heutzutage nicht viele, vor allem Erwachsene. Auch den anderen möchte sie positives vermitteln und ist für ihre Mitmenschen da. Die Sprache ist sehr kindgerecht. Zwischendurch ist die Geschichte ein wenig sprunghaft, doch das gefiel mir äußerst gut, verdeutlicht es doch nur die Gedankenwelt von Kindern, hier einfach das Innere von Lexi. Das Buch ist liebevoll gestaltet, zahlreiche schwarz-weiß Abbildungen sind vorhanden. Auf jeder Seite befinden sich kleine Schmetterlinge, oder eben Ameisen. Ein wunderbares Leseabenteuer für Groß und klein - ich hoffe, wir werden noch mehr von Lexi hören!

    Mehr
  • Lexis Sommerferien

    Eine Mütze voll Glück
    esposa1969

    esposa1969

    23. September 2015 um 23:21

    Buchrückentext: Lexi findet viele Dinge wunderbar: süßen Mäusespeck, Alles-richtig-buchstabieren-können oder ihre Hausameisen unter der Verandatreppe. Aber das Allerschönste auf der Welt ist: der erste Tag der Sommerferien! Und Lexi will keine Sekunde davon verpassen. Gar nicht so einfach, wenn auf einmal alle ihre Hilfe brauchen: ihre Mama wegen der neuen Stelle im Schuhladen, ihr großer Bruder, weil er unglücklich verliebt ist, und ihr neuer Freund, Nachbarsjunge Frederik, weil seine Katze Miaumiau weggelaufen ist. Leider kann auch Lexi nicht alles, zum Beispiel keine Katzen oder Babysitter hypnotisieren. Aber genau wie bei Lexis Hausameisen gilt: Hauptsache alle halten zusammen! Leseeindrücke: Dieses niedliche und abenteuerlustige Kinderbuch durfte ich gerade im Rahmen einer Leserunde lesen. Wir lernen in "Eine Mütze voll Glück" von Autorin Tricia Springstubb die liebenswürdig Lexi kennen, die sich mächtig auf die Sommerferien freut. Und dann ist er da, der erste Tag der Sommerferien und alle brauchen ihre Hilde: Die Mama muss wegen der neuen Stelle im Schuhladen arbeiten und ihr Bruder Henry ist unglücklich in Payton verliebt und dann ist da auch noch ihr neuer Freund der Nachbarsjunge Frederik dessen taube Katze Miaumiau fortgelaufen ist…. Und das alles passiert so, dass in den Sommerferien keine Sekunde Langeweile aufkommt. Die Geschichte ist ebenso liebeswert wie die Protagonistin, die uns von der ersten Seite an direkt ans Herz gewachsen ist. Die Handling liest sich voller Witz und Spannung und hat uns bestens unterhalten. Die 139 Seiten sind schell zu lesen, da sie nicht zu eng beschrieben sind und die Illustrationen das Gelesene auflockern. Alle Figuren und Geschehnisse kann man sich Dank der Zeichnungen bestens vorstellen. Das Cover zeigt die quirlige Lexi ... wirbelwindig, lebensfroh und strahlend niedlich. Wir haben dieses Kinderbuch wunderbar genossen und vergeben sehr gerne 5 Sterne! © esposa1969

    Mehr
  • Eine sehr lebendige (Kinder-) Geschichte

    Eine Mütze voll Glück
    kruemelhino

    kruemelhino

    23. September 2015 um 22:15

    Die junge Lexi ist glücklich, denn die Sommerferien stehen vor der Tür. Als sich auch noch herausstellt, dass das ihr verhasste 'kinderfreie Zeit – Camp' diesen Sommer komplett ausfällt, könnte Lexi kaum glücklicher sein. Nun steht Lexi aber vor der großen Aufgabe ihr Glück zu verteilen, denn der traurige Junge Frederik, der unglücklich verliebte Bruder Henry und ihre gerade beförderte Mutter können von dem Glück gerade jede Menge gut gebrauchen. Lexis gezeichnete Figur in 'Eine Mütze voll Glück' unterscheidet sich deutlich von vielen anderen Mädchen aus Kinderbüchern. Ausnahmsweise ist dieses Mädchen hier mal nicht vernarrt in Pferde, sondern liebt ganz besonders die Ameisen und kann sogar Katzen hypnotisieren. Nebenbei hat sie auch immer mal einen interessanten Spruch parat. Auch wenn sie diesen manchmal selbst nicht versteht, so weiß sie ihr gegenüber aufmunternde Worte mit auf den Weg zu geben. Lexi ist flippig, lebendig und nimmt scheinbar jede Herausforderung an. Die Geschichte ist mit lieblichen Zeichnungen untermalt, so dass dem Grundton des Inhalts eine gewisse Leichtfüßigkeit zu entnehmen ist. Ebenso fällt die Geschichte mit ihren knapp 140 Seiten recht kurz aus, so dass auch die kleinen Leseanfänger hier nicht überfordert sein sollten. Einzig in der Menge an Ereignissen sehe ich einen kleinen Nachteil, da auf einer, vergleichsweise, sehr geringen Seitenzahl doch sehr sehr viel passiert, so dass die Geschichte etwas überladen wirkt. 4,5/5 Punkte

    Mehr
  • weitere