Neuer Beitrag

Hallorin

vor 3 Jahren

Ich lese mit / Meine Ausgabe

Liebe Lesefreunde,

willkommen zur August-Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur - Monat für Monat".

Im August lesen wir "Frühstück bei Tiffany" von Truman Capote.


Beginn der Leserunde ist am 01. August 2014, wobei späteres Einsteigen immer möglich ist :)

Wikipedia sagt:
"Frühstück bei Tiffany (Originaltitel Breakfast at Tiffany’s) ist ein 1958 veröffentlichter Kurzroman von Truman Capote.
Das Buch handelt vom Leben eines exzentrischen Partygirls, der neunzehnjährigen Holly Golightly, erzählt aus der Perspektive ihres Nachbarn und Freundes, der sie wegen ihrer ansteckenden Lebendigkeit liebt und bewundert..."

Wie immer meine zwei Bitten:

1. Beiträge in Leseabschnitten immer mit Spoiler-Haken versehen, schließlich will keiner schon vorher wissen, wer der Mörder ist ;)

2. Schreibt Eure Beiträge in die bestehenden Kategorien, es macht Leserunden unübersichtlich, wenn Texte nur unter "Alle Beiträge" stehen (siehe angehängtes Foto).

Autor: Truman Capote
Buch: Frühstück bei Tiffany
1 Foto

Hallorin

vor 3 Jahren

Ich lese mit / Meine Ausgabe

Ich lese dann mal mit und ich habe das englische E-Book.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Ich lese mit / Meine Ausgabe

Ich bin auch dabei....Buch ist schon bestellt....ich liebe Online-Shopping!

Autor: Truman Capote
Buch: Frühstück bei Tiffany
Beiträge danach
117 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lakritzschnecke

vor 3 Jahren

Fazit & Rezensionen

Diese kleine Kurzgeschichte hat mich definitiv neugierig auf "mehr" gemacht.
Denn eines muss ich sagen: Schreiben konnte Capote.
Dennoch hat für mich das Buch wenig mit dem Film zu tun......Zwar tauchen Situationen und auch ganze Sätze aus dem Buch im Film wieder auf, sie dienen meines Erachtens jedoch lediglich als Vorlage. Die im Buch gezeichnete Figur der Holly Golightly hat meiner Meinung nach auch wenig mit dem dunkelhaarigen ,grazilen Partygirl der 60´er gemeinsam, das Audrey Hepburn so hinreißend spielt....
Im Grunde waren A. H. und der besagte Film meine Motivation, bei dieser Runde mitzulesen. Ich kann sagen: Es hat sich gelohnt.

janaka

vor 3 Jahren

"Anschaffen" bis Ende
Beitrag einblenden

Uihhh, meine Befürchtungen wurden wahr... Hollys überbrachte Nachrichten zwischen Sally Tomato und seinem Anwalt waren verschlüsselte Botschaften bezüglich des Drogenhandels. Sie wird verhaftet...
Der Schriftsteller und Joe versuchen Geld für einen guten Anwalt aufzutreiben. Hier wird auch wieder deutlich mit welchen oberflächigen Menschen sich Holly abgegeben hat. Mag und Rusty würden sie verklagen, wenn sie mit ihrem Namen in Verbindung gebracht werden. Das hat mich echt traurig gestimmt. Sie verliert ihr Baby und ihr Freund José verschwindet auf Nimmerwiedersehen.
Aber Holly wäre nicht Holly, wenn sie nicht das Beste auch aus dieser Situation machen würden.
Sie verschwindet ins Ausland...

janaka

vor 3 Jahren

Fazit & Rezensionen

Hier kommt meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Truman-Capote/Fr%C3%BChst%C3%BCck-bei-Tiffany-43830625-w/rezension/1107463015/

Nun werde ich mir in nächster Zeit den Film anschauen, den ich noch nicht kenne. :-)

EineBuchliebhaberin

vor 3 Jahren

Fazit & Rezensionen

Auch von mir gibt es nun eine ausführliche Rezension, welche auf meinem Blog zu finden ist: http://einebuchliebhaberin.blogspot.de/2014/08/rezension-fruhstuck-bei-tiffany-von.html

Obwohl mich dieser Roman nicht so ganz mitreißen konnte, bin ich wieder einmal sehr froh darüber, hier mitgelesen zu haben :)

Viele Grüße!

PMelittaM

vor 3 Jahren

Fazit & Rezensionen

Und hier meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Truman-Capote/Fr%C3%BChst%C3%BCck-bei-Tiffany-43830625-w/rezension/1108392193/

Sab_Ine

vor 3 Jahren

"Anschaffen" bis Ende
Beitrag einblenden

Der letzte Teil hat mich ziemlich beschäftigt und ich wollte das Buch erstmal noch ein paar Tage sacken lassen, bevor ich den letzten Teil kommentiere.
Fred ist im Krieg gefallen, woraufhin Holly der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Sie zerstört in Rage und Verzweiflung ihre Wohnungseinrichtung, aber Capote lässt uns im Ungewissen darüber, was es genau mit dieser Erinnerung Holly’s auf sich hat, die diese Reaktion auslöst. Wir können nur mutmaßen. Der Doc erzählte, Holly habe ihre Eltern durch TB verloren. Aber was geschah dann? Kindesmisshandlung? Sexueller Missbrauch? Hier scheint alles möglich und lässt die schillernde Holly Golightly doch in einem ganz anderen Licht erscheinen.
An dem Tag, an dem ich eigentlich eine Rezension verfassen wollte, hörte ich von Robin Williams Selbstmord. Nach dem ersten Schock dachte ich sofort an unsere Holly und merkte doch, wie wenig wir doch wirklich voneinander wissen – wie schnell wir Urteile fällen, und wie sehr wir alle jeden Tag immer und immer wieder eine Maske aufsetzen – gewollt oder unbewusst, das sei dahin gestellt.
Am Ende sitzt sie ganz allein da – wie es eigentlich immer war. Die einen verschwinden, die anderen will sie gar nicht erst nah genug an sich heranlassen – nicht einmal den namenlosen Kater, so sehr hat sie das Vertrauen in alle Lebewesen verloren.
Dass sie den Kater zum Schluss aussetzt, war schlüssig, dennoch erschütternd. Aber sie kannte es vermutlich selbst nicht anders.
Ein trotz aller Leichtigkeit im Erzählstil aufwühlendes und grandioses Buch! Ich werde definitiv mehr von Capote lesen!

Sab_Ine

vor 3 Jahren

Fazit & Rezensionen

So, jetzt hab ich es endlich auch geschafft, meine Rezi zu schreiben:
http://www.lovelybooks.de/autor/Truman-Capote/Fr%C3%BChst%C3%BCck-bei-Tiffany-43830625-w/rezension/1110191752/

Neuer Beitrag