Cover des Buches Frühstück bei Tiffany (ISBN: 9783442469048)Sab_Ines avatar
Rezension zu Frühstück bei Tiffany von Truman Capote

Frühstück bei Tiffany von Truman Capote

von Sab_Ine vor 7 Jahren

Review

Sab_Ines avatar
Sab_Inevor 7 Jahren

Zum Inhalt:

Das 18-jährige Partygirl Holly Golightly tänzelt Mitte der 1940er Jahre unbeschwert durch das New Yorker Nachtleben. Charmant und keck wickelt sie vor allem die Männer um ihren kleinen Finger. Schauspielerin will sie werden und einen reichen Mann ergattern. Oder doch nicht? Ein neu hinzugezogener angehender Schriftsteller freundet sich mit Holly an und versucht – ein bisschen in sie verliebt – aus ihr schlau zu werden. Doch das ist leichter gesagt als getan ...

Meine Meinung:

Erzähler der Geschichte ist Hollys neuer Nachbar, der sich namentlich nicht weiter vorstellt, von Holly jedoch spontan Fred getauft wird. Fred ist der Name ihres Bruders, der sich zurzeit im Krieg befindet. Die Geschichte wird uns rückblickend erzählt, sodass wir gleich zu Anfang mehr oder weniger wissen, wohin uns die Reise führen wird. Es hat mich ein wenig gestört, hat aber nichts von der Spannung des Buches genommen.

Dann tauchen wir ein in einen bunten, chaotischen, aus dem Leben gegriffenen und authentischen Haufen Menschen, mit dessen Hilfe Capote die Figur der Holly scheinbar leicht und unbeschwert charakterisiert.

Holly besticht durch ihr charmant naives und oberflächliches Geplapper und ihren schnell wechselnden Themen. Ihre Gesprächspartner scheinen gar nicht mit ihr mithalten zu können - das macht sie für ihr Umfeld interessant und verhindert, dass die Menschen sich zu sehr mit ihr beschäftigen. Und genau das ist es, was sie auch verhindern will. Holly hat sich selbst neu erfunden, sie glitzert ganz nach ihrer Fasson. Dennoch lässt Capote uns tief in die Seele der ach-so-oberflächlichen Holly Golightly schauen, doch er lässt uns nur ahnen, was für eine Geschichte sie mitbringt. Das hat mir sehr gut gefallen, als intelligenter Leser möchte ich in meiner Phantasie ungern eingeschränkt werden ;-)

Ich fand es spannend, mich auf die Suche nach der richtigen, echten Holly zu begeben, denn dem Partygirl konnte ich nicht viel abgewinnen. Was letztendlich am Ende der Suche herausgekommen ist, hat mich mehr als überrascht. Es wurde mir mal wieder klar, wie wenig wir doch wirklich voneinander wissen – wie schnell wir Urteile fällen, und wie sehr wir alle jeden Tag immer und immer wieder eine Maske aufsetzen – gewollt oder unbewusst, das sei dahin gestellt.

Fazit:

Capote charakterisiert Holly richtig gut, und das vor allem auf so wenigen Seiten! Manche Autoren benötigen schwatzhafte 400 Seiten, um ihre Protagonisten nur halb so intelligent in Szene zu setzen! Er zeichnet ein großartiges Bild der geheimnisvollen chaotischen Holly Golightly, das immer noch Raum für viele Spekulationen lässt! Ein trotz aller Leichtigkeit im Erzählstil aufwühlendes und grandioses Buch! Ich werde definitiv mehr von Capote lesen! „Nur“ 4 Sterne gibt es deshalb, weil ich persönlich mit Holly’s Welt nicht wirklich etwas anfangen kann ...

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks