Trygve Gulbranssen Und ewig singen die Wälder

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und ewig singen die Wälder“ von Trygve Gulbranssen

Stöbern in Historische Romane

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

Das Lied der Seherin

Hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten Bände. Die irischen Namen und vor allem nicht übersetzten Sätze waren zu verwirrend

hasirasi2

Zeiten des Aufbruchs

Auch für diesen Band eine Leseempfehlung aus vollem Herzen und mit Überzeugung fünf Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

IlonGerMon

Marlenes Geheimnis

Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule nur halb so fesselnd gewesen wäre, dann hätte ich nicht so große Bildungslücken ...

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Auf den Schwingen der Sterneneule" von Sanna Seven Deers

    Auf den Schwingen der Sterneneule
    Sanna_SevenDeers

    Sanna_SevenDeers

    Liebe Leser, am 16.06.2014 erscheint mein neuer Roman "Auf den Schwingen der Sterneneule". Aus diesem Anlass moechte ich euch zu einer Verlosung mit anschliessender Leserunde einladen. Bevor ihr euch bewerbt, schaut doch bei den anderen Leserunden vorbei, die ich bei Lovely Books zu meinen Buechern veranstaltet habe, und/oder auf meiner Webseite unter www.sannasevendeers.com und schaut, ob meine Art von Buch fuer euch interessant sein koennte. Auch ueberlegt euch bitte vorher, ob ihr Lust und Gelegenheit habt, nach der Verlosung zeitnah an der Leserunde teilzunehmen. Hier noch etwas zu dem Inhalt des Romans: Die Ereignisse einer unheilvollen Nacht holen Sarah ein, als sie 30 Jahre später mit ihrer Tochter Stella zu der Beerdigung der alten Indianerin Little Drum in den Norden Kanadas reist. Das Land ist vom Ölsandabbau bedroht, und kurz darauf wird Stellas kleiner Sohn entführt. Die Schicksale aller Beteiligten scheinen unwiderruflich miteinander verwoben. Doch wie passt der eigenbrötlerische Indianer Luke ins Bild, der Stella helfen will? Und wird die lang vergessene „Zeremonie der Sterneneule“ helfen, Stellas Sohn zu befreien? Leseprobe Ich freue mich schon sehr darauf von euch zu hoeren und natuerlich auf die Leserunde! Bis bald seid herzlich gegruesst aus Kanada Sanna Ende der Bewerbungsphase: 14.06.2014 PS: Vor ein paar Tagen hatten wir einen ganz besonderen Besucher: ein junger Virginia Uhu hatte sich den Fluegel verstaucht und ist bei uns im Gemuesegarten "notgelandet". Er hat sich von uns aufnehmen lassen und ist fuer einige Stunden bei uns geblieben. Sobald es ihm besser ging, haben wir ihn wieder in die Freiheit entlassen. Wir alle werden die Begenung nie vergessen, ich ganz besonders nicht - nicht nur weil der Uhu ein wirklich beeindruckendes Tier ist, das man nur sehr selten zu Gesicht bekommt, sondern vielmehr deshalb, weil in "Auf den Schwingen der Sterneneule" gerade genau dieser Uhu eine so bedeutende Rolle spielt. Seine Weisheit und mystische Kraft ist somit aus dem Roman direkt in mein eigenes Leben geflossen. Eine Begegnung, die man wahrscheinlich nur einmal im Leben macht...

    Mehr
    • 352