Tschingis Aitmatow Der erste Lehrer

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der erste Lehrer“ von Tschingis Aitmatow

"Es war im Jahr 1924. Wo heute unser Kolchos liegt, war damals ein kleiner Ail von seßhaften armen Bauern. Ich war vierzehn Jahre alt. Im Herbst erschien im Ail ein fremder Bursche, der einen Soldatenmantel trug. Zuerst hieß es, der Fremde sei in der Armee Kommandeur gewesen, dann stellte sich heraus, dass es Düischen war. Er sein in den AIk geschickt worden, um hier eine Schule zuu gründen und die Kinder zu unterrichten. Zu jener Zeit waren Worte wie Schule und Unterricht ganz neue Begriffe." So beginnt "Der erste Lehrer", die Geschichte von Düischen, der selbst kaum lesen und schreiben kann, dessen einzige Ausbildung die Liebe zu seinen Schülern ist und der ihnen mit allem, was er weiß, die Welt erschließen will. Eine Geschichte, die - wie Ludwig Harig in denr ZEIT schrieb - zeigt: so kann, so soll, so muss Schule sein. (Quelle:'Fester Einband/01.01.2007')

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine ruhige, außergewöhnliche Geschichte über die Liebe zur Musik :-)

Lrvtcb

Dann schlaf auch du

bedrohlich, distanziert, packend!

Kerstin_Westerbeck

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Ein Buch in typischer Stamm-Manier. Das war ein bisschen wie Nachhausekommen <3

PaulaAbigail

Highway to heaven

Ein kleines Buch für kuschelige Abende, liebevoll erzählt, gespickt mit der großen Liebe zu Schweden, Menschen und Gemütlichkeit.

skaramel

Acht Berge

WOW!!! ❤

Naibenak

Pussy

Keine literarische Offenbarung, eher ein aufgebauschtes Strohfeuer an Allgemeinplätzen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der erste Lehrer" von Tschingis Aitmatow

    Der erste Lehrer

    Wassermann

    06. August 2009 um 21:55

    Ein wunderschön geschriebenes Buch über den Lehrer Düischen der sehr liebevoll zu seinen Schülern ist. Mit einer sehr sanften und herzerwärmenden Sprache wird von der Liebe der ehemaligen Schülerin Altynai zu Lehrer Düischen erzählt. Gefühlvoll und ergreifend!

  • Rezension zu "Der erste Lehrer" von Tschingis Aitmatow

    Der erste Lehrer

    Lesebienchen

    03. March 2008 um 23:54

    Die Erzählung "Der erste Lehrer" beschreibt den Aufbau einer Schule in einem kleinen Dorf. "Es war im Jahr 1924. Wo heute unser Kollege liegt, war damals ein kleiner Ail von seßhafen armen Bauern. Ich war vierzehn Jahre alt. Im Herbst erschien im Ail ein fremder Bursche, der einen Soldatenmantel trug. Zuerst hieß es, der Fremde sei der Armee-Kommandeur gewesen, dann stellte sich heraus, daß es Düischen war." So beginnt 'Der erste Lehrer', die Geschichte von Düischen, der selbst kaum lesen und schreiben kann, dessen einzige Ausbildung die Liebe zu seinen Schülern ist. Erzählt wir die Geschichte aus der Perspektive Altynais, die zu Düischens ältesten Schülern gehörte. Aitmatow beschreibt in wundervoll atmosphärischen Bildern die Geschichte des Schulaufbaus, der für Altynai der Weg in eine neue Zukunft bedeutet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks