Tschingis Aitmatow Dshamilja - Die schönste Liebesgeschichte der Welt , st 1579 ; 3518380796

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dshamilja - Die schönste Liebesgeschichte der Welt , st 1579 ; 3518380796“ von Tschingis Aitmatow

Besonders gut hat mir gefallen, etwas über die faszinierende Kultur der Kirgisen zu lesen. Und die schöne Liebesgeschichte!

— once-upon-a-time

Wo liegt eigentlich Kirgisistan? Einfühlsam beschrieben nimmt Aitmatow den Leser mit in eine andere Kultur.

— Helles_Leuchten
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Die schönste Liebesgeschichte des Welt" (Louis Aragon)

    Dshamilja - Die schönste Liebesgeschichte der Welt , st 1579 ; 3518380796

    Helles_Leuchten

    28. September 2014 um 11:54

    Im Vorwort zu Dshamilja bezeichnet Aragon die Erzählung von Tschingis Aitmatow als "...schönste Liebesgeschichte der Welt." Sie spielt im fernen Kirgisistan, wenige Jahre, nachdem das Nomadenvolk sesshaft geworden und in Kolchosen organisiert ist. Der zweite Weltkrieg ist mitten im Gange, die jungen Männer leisten Dienst an der Front und die im Aul (Dorf) Zurückgebliebenen arbeiten hart, um die Versorgung aller zu gewährleisten. In dieser Zeit sind es vor allem die alten Traditionen, die als ungeschriebene Gesetze ein gutes Miteinander sicherstellen. Said ist gerade einmal 15 Jahre alt. Er packt an, wo Hilfe gebraucht wird. Ihn verbindet eine enge Freundschaft zu seiner Dshene Dshamilja (Schwägerin), die durch ihr außergewöhnliches, mithin etwas unkonventionelles Wesen und ihre Schönheit besticht. Beide werden - gemeinsam mit dem Außenseiter Danijar - eingeteilt, täglich Korn per Fuhrwerk zur weit entfernten Bahnstation zu transportieren. Während der stundenlangen Fahrten lernen sie den zurückgezogenen, schweigsamen Danijar nach und nach besser kennen. Zwischen ihm und Dshamilja wächst ein Band der Liebe, was auch Said nicht verborgen bleibt. Obwohl er aus Briefen um die nahende Rückkehr von Dshamiljas Mann aus dem Krieg weiß, mag er sich nicht verwehren, sich für Dshamilja und Danijar zu freuen. Tschingis Aitmotow entführt den Leser in eine völlig fremde Kultur. Dabei beschreibt er das Leben, die Menschen, ihre Bräuche und das Land so detailgetreu, dass ein beinahe vollkommenes Portrait einer Gesellschaft entsteht, die den meisten bis dahin vermutlich unbekannt war. Die Geschichte fließt regelrecht dahin. Doch ist es tatsächlich die "...schönste Liebesgeschichte der Welt?" Erzählt aus der Perspektive Saids gelingt es dem Autor nur bedingt, den Leser das, was Dshamilja und Danijar verbindet, spüren zu lassen. Mir persönlich fehlt es an Tiefe der Emotionen. Verständlich, wenn diese von einem Dritten geschildert werden.    

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks