Death Note 11

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(34)
(18)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Death Note 11“ von Tsugumi Ohba

Light hat es geschafft, über Takada den Kontakt zu Mikami herzustellen, dem Mann, dem er das Death Note anvertraut hat. Aber auch die Gegenseite bewegt sich. Near trifft in Tokyo ein, um seine Jagd auf Kira aus nächster Nähe durchführen zu können. Nachdem alle Akteure in Japan versammelt sind, kommt es zu einer riskanten Abmachung.

Trotz des Gefühls, dass die Geschichte gegen Ende sehr gestreckt wurde, weiterhin außergewöhnlich spannend!

— lex-books
lex-books

Fabelhaft!

— Zyprim
Zyprim

Auch im voletzten Teil kann Tsugumi Ohba noch mit Wendungen überraschen.

— Taschi1020
Taschi1020

Teru Mikami ist wahnsinnig, aber wieder einmal treten abrupte Wendungen auf, die jeden begeistern werden!

— Sardonyx
Sardonyx

Stöbern in Comic

Die Insel der besonderen Kinder

Absolut grandios!

booklibrary

Ihr Name war Tomoji

Ein kleines Meisterwerk für Graphic Novel Liebhaber!

sweetpiglet

Die Leichtigkeit

Mein erstes Comics nach meiner Kindheit. Einfach nur fantastisch!

Manfi

Der Fluch der Spindel

Wundervolle Aufmachung und ein tolles, rebellisches Märchen, in dem es mal nicht um eine schwache Prinzessin geht!

Blaubeerblau

Monstress

Sehr interessante und komplexe Story. Sehr schön gezeichnet.

Wolf1988

Großväterland

Ein etwas anderer Bericht über den 2. Weltkrieg als Graphic Novel

Booksareworldstotravel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Death Note 11" von Tsugumi Ohba

    Death Note 11
    Draco_Tenebris

    Draco_Tenebris

    11. June 2010 um 12:42

    Der vorletzte Band vor dem (hoffentlich) packenden Finale verrät wieder viele neue Details aus den spannenden Ermittlungen rund ums "Death Note"-Team. Zudem haben jetzt Near und Light einen neuen "Kira", bei dem es sich anscheinend um den sympathischen Rechtsanwalt Mikami Teru handelt. Dieser besitzt selbst ein Death Note, bleibt aber nicht lange unentdeckt, da er von Near beschattet wird - und Light macht sich Hoffnungen, Near durch Mikami und sein eigenes Handeln endlich aus dem Weg räumen zu können. Bei Misamisa scheint es auch wieder rund zu gehen, denn sie wird zusammen mit jemandem aus Lights Team entführt! - von Near, wie es scheint... zudem freundet sich Light offensichtlich mit der Nachrichtensprecherin Takada an, der er zusätzlich geheime Nachrichten übermittelt. Außerdem will Near sich endlich Light zeigen, da dieser Light verdächtigt, Kira zu sein! Das Treffen wird allerdings wohl erst im letzten, 12ten Band stattfinden... Bei dem vorletzten Band gab es wieder einige Aufklärungen und "aha"-Momente. Allerdings kann man sich trotzdem immer noch nicht denken, wie es ausgehen wird, da Death Note teilweise schon sehr verschlungen und hin und wieder etwas kompliziert ist. Das Mitdenken wird teilweise auch recht anstrengend, und manchmal vergisst man etwas - deshalb gibt es für Band 11 nur 4 Punkte ;) . Zum Glück unterhalten sich die Figuren aber so ausführlich und auf jeder Seite denken sie mit, so dass der Leser immer wieder die wichtigsten Neuigkeiten erfährt und auch die Handlungen der Charaktere nachvollziehen kann - ich glaube, es gibt kein Manga, das ich bis dato besitze oder gelesen habe, bei dem die Figuren so viele Gedanken haben, wie in Death Note! :) Jetzt fehlt nur noch ein Band und dann geht eine spannende Manga-Reihe für mich zu Ende...

    Mehr