Tsukiji Nao Adekan 01

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adekan 01“ von Tsukiji Nao

In einem surreal wirkenden Ort im alten Japan stört seit einigen Nächten eine mysteriöse Erscheinung die Ruhe der Bewohner. Immer wieder läuft über die Hochzeitsbrücke eine Braut im blutigen Kleid. Der heißblütige Wachtmeister Kojiro stößt bei seinen Nachforschungen auf Shiro, einen lasziven Schirmmacher mit einer unaussprechlichen Vergangenheit. Die ungleichen Freunde schlittern in einen tragischen Fall voller Wahrheiten und Lügen!

sehr verwirrende bilder text komibi^^

— AvaLovelace

Stöbern in Comic

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Beindruckendes Werk über die chinesische Antike - in verschiedensten Zeichenstilen wird dem Leser Geschichte in Geschichten erzählt

Ratzifatz

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

LIEBLINGSBUCH! ICH BRAUCHE EINE FORTSETZUNG!

Glitterbooklisa

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Adekan 01" von Tsukiji Nao

    Adekan 01

    sabisteb

    26. July 2011 um 11:11

    Japan um die vorletzte Jahrhundertwende, eine Zeit, die als Meiji-Zeit (Zeitraum der Regentschaft des Tenno Mutsuhito 1868 - 1912) bekannt ist. Dieses Shonen-Ai Manga (hier geht es um schwule Liebesbeziehungen) erzählt vier Geschichten aus dem Leben bzw. den Fällen des Wachtmeisters Kojiro Yomada. 1. Die Hochzeitsbrücke: Jede nach läuft über die Hochzeitsbrücke eine Geisterbraut in einem blutigen Brautkleid. Wachtmeister Kojiro lernt bei seinen Nachvorschungen den faulen Schirmemacher Shiro kennen. 2. Zwei sich gegenüberstehende Spiegel: Irgendwie sterben alle jungen Männer, die sich in eine der beiden Zwillingsschwestern verlieben. 3. Sehnsuchtslieder der Brüder: Kojiro und sein großer Bruder klären persönliche Probleme 4. Schmetterlinge und ihre Besucher: Eine Katzenfrau treibt ihr Unwesen. Diese vier Geschichten hängen nicht zusammen, und sind wohl am ehesten als Kurzgeschichten zu bezeichnen. Auf wenigen Seiten werden abstruse, teils an den Haaren herbeigezogene Fälle erzählt, die zusätzlich mit hirnlosen, Slapstick Einlagen garniert werden. Die Figuren und ihre Charakterisierung ist teils einfach peinlich. Shiro Yoshiwara, der faule Schirmemacher ist sogar soooooooo faul, dass er seine Fudoshi Unterwäsche nicht tragen mag. Er ist sogar zu faul zum Essen. Wachmann Kojiro Yomada fühlt sich daher dazu berufen Shiro zu erziehen, denn "Wenn sich keiner um ihn kümmert, bleibt er den ganzen Tag nackt". Daher beschließt Wachtmeister Kojiro: "Ich muss diesen Mann erziehen!" und bringt ihm Kochen bei und wie man einen Fudoshi richtig bindet. Dazu wimmelt es von peinlichen, typisch japanischen Parolen wie "Friede unter den Bürgern ist Friede fürs Land!" Anmerkungen der Zeichnerin wie "Ich hab keine Vorlage hier" - sollen wohl auch witzig sein. Ja, es gibt Hinweise, dass diese Geschichte wohl demnächst ins Fantasy Genre abdriften wird, es gibt wohl ein "Land des Fleisches" und Shiro scheint aus irgendeiner anderen, seltsamen Welt zu kommen und ist wohl ein Anki, ein Meister der Geheimwaffen, aber dieser erste Band ist einfach nur dümmlich, platt und peinlich mit einer Prise seichter Homoerotik, das aber mit teils sehr schönen Bildern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks