Tsutomu Mizukami Im Tempel der Wildgänse

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Tempel der Wildgänse“ von Tsutomu Mizukami

November 1934. Der Abt des Kohoan-Tempels verschwindet spurlos. Hat er sich trotz seines fortgeschrittenen Alters auf eine spirituelle Wanderung begeben? Oder ist er betrunken im Wald verunglückt? Zuletzt gesehen wurde er nur von seiner Geliebten, die heimlich mit ihm im Kloster lebte, und von einem jungen Novizen, dessen Herkunft ein dunkles Geheimnis umgibt … Haben die beiden etwas mit dem Verschwinden des Abts zu tun? Pressestimmen zu "Im Tempel der Wildgänse": „Mizukami schreibt Thriller wie Georges Simenon, Patricia Highsmith, Francois Mauriac und Leonardo Sciascia.“ (James Kirkup, Independent)

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Tempel der Wildgänse" von Tsutomu Mizukami

    Im Tempel der Wildgänse

    emeraldeye

    02. September 2008 um 11:50

    Im Jahr 1934 verschwindet der Abt Jikai spurlos aus dem Kohoan-Tempel. Hat er sich trotz fortgeschrittenen Alters auf eine spirituelle Wanderung begeben? Ist er, der gern mal ein Gläschen über den Durst trank, im Wald verunglückt? Die Letzten, die ihn lebend sahen, waren seine Geliebte Satoko, die heimlich bei ihm im Kloster lebte, und Jinen, der junge Novize. Dieser Roman von Mizukami Tsutomo über Einsamkeit und Begierde sowie über die Macht der Leidenschaft ist 1961 mit dem Naoki-Preis gewürdigt worden. Es ist unglaublich schwierig, an Literatur aus Japan heranzukommen, wenn man einmal von Haruki Murakami und Banana Yoshimoto absieht. Dankenswerterweise hat es sich der be.bra-Verlag zur Aufgabe gemacht, einige in Japan bekannte und beliebte Autoren in Deutschland zu veröffentlichen. Dieser Klassiker aus den 60igern zeigt auf sehr spannende Weise die Art der Japaner, sich nur in Andeutungen zu äußern und viele Fragen offen zu lassen. So bleiben dem Leser reichlich Möglichkeiten zu eigenen Interepretationen. Jedoch wird das Rätsel sich nie ganz auflösen lassen. Dazu ist die Kultur und Denkweise der Japaner doch zu fremdartig. Aber das ist ja gerade das Anziehende daran!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks