Tube Tobias Herre Das Fehlerchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Fehlerchen“ von Tube Tobias Herre

Anselm Hagen ist Paketkurier. Aus Bequemlichkeit nimmt er eines Tages anstelle des Autos den gerade in Betrieb genommenen Teletransporter von Berlin nach Hamburg. Dank eines kleinen Fehlers im System beginnt er sich jedoch an beiden Orten zu vervielfachen. Daraufhin jagen die Erfinder der Teletransportation
ihn und alle seine Reproduktionen, während er versucht zu verstehen, was passiert ist, eine Frau zu erobern und sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen.

Stöbern in Romane

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

Der Weihnachtswald

Ein angenehm, stilles Buch, welches sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

Freyheit

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Fehlerchen" von null null

    Das Fehlerchen

    Wir-Lesen

    03. July 2012 um 23:25

    Tube Tobias Herre erzählt in "Das Fehlerchen" die ungewöhnliche Geschichte von Anselm Hagen. Anselm ist ein Protagonist, den man einfach in sein Herz schließen muss, denn er hat einen wunderbaren Humor und ist so herrlich normal. Er hat anfangs keine Ahnung, dass er durch einen Fehler beim Teleportieren plötzlich mehrmals existiert und erlebt so viele seltsame Abenteuer. Auch der Leser weiß anfangs nicht, mit welchem Anselm er es denn nun gerade zu tun hat und das kann einen zu Beginn des Buches doch schon ein wenig verwirren. Die Situationskomik mancher Szenen war einfach herrlich und ich musste wirklich oft laut auflachen. Es macht einfach Spaß mitzuerleben, wie Anselm versucht, aus seiner misslichen Lage herauszukommen und gleichzeitig endlich ein Date mit seiner Angebeten Marie zu haben, was unter den Umständen natürlich gar nicht so einfach ist. Das Buch ist meistens aus Anselm´s und Marie´s Sicht geschrieben und lässt sich flüssig lesen, auch wenn ich zugeben muss, dass es Stellen gab, die meiner Meinung nach vielleicht ein wenig überflüssig waren (z.b. zählt Anselm in einer Szene von 1 - 381 und das ganze tut er dann tatsächlich über mehrere Seiten hinweg - jede Zahl ausgeschrieben). Mit den immer neuen Überraschungen, die die Geschichte bereithält, kann man wirklich nicht rechnen und auch das Ende ist ganz anders, als man es erwartet. Allerdings passt das sehr gut zu der Geschichte, denn auch die kann man so nicht unbedingt erwarten. Für mich ein wirklich ungewöhnliches Buch, welches sich aber allemal zu lesen lohnt. joshi_82 aus dem Team von Wir Lesen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks