Tui T. Sutherland , Kari Sutherland Magic Park - Das Geheimnis des Greifen

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magic Park - Das Geheimnis des Greifen“ von Tui T. Sutherland

Aus dem geheimen Zoo für Fabelwesen, Magic Park, sind sechs Greifenbabys ausgebrochen. Eines von ihnen taucht unter Logans Bett auf und schon steckt er mitten in einem fantastischen Abenteuer. Gemeinsam mit Zoe, der Tochter des Zoobesitzers, begibt sich Logan auf die Suche nach den anderen Ausreißern. Denn alle Tiere müssen zurück im Zoo sein, bevor die staatlichen Kontrolleure eintreffen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Die magische Abenteuerserie von einer der 'Warrior Cats'-Autorinnen – gelesen von Oliver Rohrbeck. Lesung mit Oliver Rohrbeck 4 CDs Laufzeit ca. 316 min

Magisches Abenteuer mit der nötigen Spannung und vielen fantastischen Wesen!

— Tine_1980
Tine_1980

Colin (9 Jahre): Spannend, witzig und manchmal auch gruselig.

— his_and_her_books
his_and_her_books

Unterhaltsam erzählte Geschichte mit überzeugenden Charakteren und einer Vielzahl magischer Wesen. Bin gespannt auf die Fortsetzung!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

eine angenehme Lesung, mit einem Erzähler, der so facettenreich wie einzigartig ist! Hörvergnügen pur!

— Floh
Floh

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Gute Idee aber ziemlich spannungslos umgesetzt. Spannung erst auf den letzten 100 Seiten

Katrin_Zinke

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Es begann so stark, nur leider hat es danach sehr nachgelassen. Zum Teil gibt es große Längen im Mittelteil.

Lrvtcb

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein episches Finale! <3 Muss man gelesen haben

Black-Bird

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Schönes Cover . Spannender Schreibstil vorallem durch den Sichtwechsel. Jedoch manche Stellen sehr "hart".Aber so ist das Leben.

Kallisto92

Brennender Durst

Die Grundidee finde ich gut, aber leider hat mich der Roman nicht mitgenommen. Die beiden Hauptpersonen waren und blieben recht farblos.

QueenSize

Oblivion - Lichtflimmern

Der Roman ist wieder sehr gut gelungen! Flüssiger Schreibstil mit dem gewissen Etwas ;)

lilakate

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Colin (9 Jahre): Spannend, witzig und manchmal auch gruselig.

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    22. June 2014 um 08:44

    Zitat: „Da bemerkte er auf dem Teppich einen Schwanz der unter dem herabhängenden Zipfel seiner Bettdecke hervorspitzte. Es war der lange, goldbraune und fellbesetzte Schwanz eines Löwen. Unter seinem Bett war ein Monster.“ (Seite 31) Inhalt: Logan zieht mit seinem Vater nach Xanadu, dem langweiligsten Ort der USA. Doch im Wald verbirgt sich ein magischer Tierpark, in dem allerhand Fabelwesen hausen. Und sechs von ihnen sind entwischt. Sechs junge Greifen, die zurückgeholt werden müssen und plötzlich befindet sich Logan mitten im größten Abenteuer seines Lebens. Meinung: Kaum hatte ich die ersten Seiten gelesen war ich mitten in der Welt der Fabelwesen. Ich wünsche mir, dass ich eines Tages auch einen Greifen unter meinem Bett finden werde und dass ich sie wie Logan verstehen kann. Denn die Baby-Greifen können nur mit ihm reden und deshalb muss er Blue und Zoe helfen, die entflohenen Greifen zu finden.  Zoe und Blue sind die Helfer der Menagerie. Blue ist ein „Meerkerl“ (weil Meerjungmann laut Zoe blöd klingt und Meerjungfrau nicht passt), Zoe ist ein ganz normaler Mensch. Die magischen Wesen in der Menagerie waren toll: Es gibt nicht nur Greifen, sondern auch Einhörner, einen Yeti, Bakus, Drachen, Höllenhunde und mehr. Super ist auch der Plan des magischen Parks in dem Buch, damit man sich alles besser vorstellen kann. „Magic Park“ war spannend und manchmal auch gruselig (es gibt auch böse Tiere wie das Kelphie, ein Wasserpferd, das seinen Reiter ertränkt). Es gab auch einen Phönix, der in Flammen aufgeht, wenn er sich ärgert. Es war an vielen Stellen sehr witzig, und deshalb hatte ich großen Spaß beim Lesen.  Sobald man das Ende gelesen hat, will man sofort weiter lesen und ich kann die Fortsetzung kaum erwarten. Urteil: „Magic Park -  Das Geheimnis der Greifen“ war ein tolles Buch, denn es ist eine fantastische Welt voller übernatürlicher Wesen. Spannend, witzig und manchmal auch gruselig. Ich gebe volle fünf ©. ©©©©©              Die Reihe: 1. Magic Park – Das Geheimnis der Greifen 2. Magic Park – Der Drache mit dem schlechten Gewissen © hisandherbooks.de

    Mehr
  • Magisch

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. April 2014 um 17:38

    ogan ist mit seinem Vater vor kurzem in das kleine Städtchen Xanadu gezogen. Kurz zuvor  verlies Logans Mum die kleine Familie. Das letzte Lebenszeichen von ihr war eine Postkarte aus der Gegend von Xanadu. Logangs Vater möchte diese Spur verfolgen und hofft so seine Frau wieder zu finden. Doch Logan ist sich eigentlich ziemlich sicher, dass das nicht klappen wird. War doch seine Mutter schon immer lieber auf Reisen unterwegs, als zu Hause bei der Famlie. Logan und sein Vater haben es sich mittlerweile in ihrem Leben zu zweit auch eingerichtet. Zwar muss Logans Dad recht viel arbeiten und ist daher wenig zu Hause, doch dafür hat der Junge seinen Freiraum und wenn sein Vater Zeit hat gehört er ihm ganz alleine. Eines Tages, seine Klassenkameraden Zoe und Blue haben sich in der Schule schon den ganzen Tag über merkwürdig verhalten, kommt er nach Hause und findet unter seinem Bett ein Greifenbaby! Und dieses Tierbaby kann sogar mit ihm kommunizieren.  Nach einem kurzem Imbiss und einer langen Diskussion später, ist klar Logan wird den Greifen zurück zu seinen Eltern bringen. Kurz darauf findet er sich in der sogenannten Menagerie, einem Zoo für magische Tiere, wieder. Dort erfährt er dann nicht nur, dass auch die Geschwister seines Greifenbabys ausgebüchst sind, sondern trifft auch auf seine Klassenkameraden Zoe und Blue. Und es dauert nicht lange, bis sich alle auf der Suche nach den Babys befinden. Meine Meinung: Die beiden Autorinnen Kari und Tui T. Sutherland haben sich eine magische Geschichte um verschiedene Fabelwesen, überzeugende Charaktere gemischt mit einer spannenden Handlung ausgedacht. Die Geschichte ist auf mehrere Bände mit suchpotential angelegt. Zwar klären sich manche Fragen mit der Zeit gelgentlich auf, doch dadurch entstehen nur wieder neue Geheimnisse, die gelüftet werden wollen. Sehr spannend! Die Sprache ist der Altersgruppe der acht bis dreizehnjährigen durchaus angemessen und überzeugt dadurch, dass sie auch ältere, erwachsene Hörer in den Bann der Geschichte zieht. Sowohl die Akteure als auch deren Wünsche, Sorgen und Hoffnungen wirken glaubhaft und schnell glingt es dem Zuhörer mit den betreffenden Personen mitzufiebern. Die Geschichte wird gelesen von Oliver Rohrbeck und mehr als perfekt, muss man auch nicht  dazu schreiben. Oliver Rohrbeck hat für jede einzelne Figur eine eigene Stimme, die desen Eigenschaften und Besonderheiten genau trifft. Man kann sich die jeweilige Person bzw. das jeweilige Tier genau vorstellen. Mit der Zeit ist es nicht unbedingt nötig, dass im Text steht wer in der Situation mit beteiligt ist, man weiß es, dank Herrn Rohrbeck, auch so. Am Anfang der Geschichte ist der Babygreif, den Logan unter seinem Bett findet, z.B. noch recht ängstlich. An einer Stelle vertont Oliver Rohrbeck in so überzeugend, dass ich während des Hörbuches ganz mitleidig "Ohh, Mäuschen!" ausgerufen habe und ich den Greif am liebsten gedrückt hätte. Ich bin wirklich an meiner Reaktion erschrocken, da mir das sonst eigentlich nicht passiert. Fazit: Gerne würde ich sowohl für die Geschichte als auch für die herausragende leserische Leistung von Oliver Rohrbeck das Bewertungssystem auf mindestens 100 Sterne erweitern. Doch um bei den bisherigen Punkten zu bleiben, vergebe ich eben "nur" fünf Sterne.  Das Hörbuch ist dabei allerdings mehr als uneingeschränkt empfehlenswert!

    Mehr
  • Leserunde zu "Magic Park - Das Geheimnis des Greifen" von Tui T. Sutherland

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Es wird Zeit für eine neue Hör-Runde :)! Erlebt den Auftakt der neuen magische Abenteuer-Serie der "Warrior Cats"- Autorinnen, gelesen von Oliver Rohrbeck! (bekannt u.a. als dt. Stimme von Ben Stiller und aus den Drei ???). Das Hörbuch erscheint am 1. März 2014. Schaut mal unten beim Foto rein :). Magic Park - Das Geheimnis der Greifen! Zum Inhalt: Aus dem geheimen Zoo für Fabelwesen, Magic Park, sind sechs Greifenbabys ausgebrochen. Eines von ihnen taucht unter Logans Bett auf und schon steckt er mitten in einem fantastischen Abenteuer. Gemeinsam mit Zoe, der Tochter des Zoobesitzers, begibt sich Logan auf die Suche nach den anderen Ausreißern. Denn alle Tiere müssen zurück im Zoo sein, bevor die staatlichen Kontrolleure eintreffen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Hier könnt ihr schon mal reinhören! Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher vor Erscheinungstermin zur Rezension, sowie auch 4 Bücher (mit freundlicher Unterstützung vom Loewe Verlag)! Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Schickt uns eure Antworten zu folgender Frage: Wie würdet ihr euren ganz persönlichen "Magic Park" aufbauen? Welche Tiere sollten dabei sein, und wie sehen diese bei euch aus? Gibt es auch Promis, die euch besuchen kommen ;)? Schreibt hier Eure kreativen Beiträge bis einschließlich 20.02. ein, die glücklichen Gewinner werden dann direkt am 21.02. von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt, so dass Ihr eure Exemplar rechtzeitig vor Erscheinungstermin hören/lesen und bewerten könnt. Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank! Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich wie immer gerne zur Verfügung :). Liebe Grüße, Euer DAV-Team 

    Mehr
    • 159
  • Völlige Begeisterung, toller Auftakt, Suchtpotenzial

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    LeseJulia

    LeseJulia

    30. March 2014 um 11:22

    Aus dem geheimen Zoo für Fabelwesen, Magic Park, sind sechs Greifenbabys ausgebrochen. Eines von ihnen taucht unter Logans Bett auf und schon steckt er mitten in einem fantastischen Abenteuer. Gemeinsam mit Zoe, der Tochter des Zoobesitzers, begibt sich Logan auf die Suche nach den anderen Ausreißern. Denn alle Tiere müssen zurück im Zoo sein, bevor die staatlichen Kontrolleure eintreffen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Die magische Abenteuerserie von einer der »Warrior Cats«-Autorinnen – gelesen von Oliver Rohrbeck. Lesung mit Oliver Rohrbeck 4 CDs | Laufzeit ca. 316 min Kindermeinung (Junge 10 Jahre):Dieses Hörbuch hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Als meine Mama es mir gab, musste ich sofort reinhören. Meine Freunde in der Schule sind große Fans von den Warrior Cats und anderen Fantasy Büchern(Geschichten), mich hat das Genre bisher nicht so wirklich gereizt, aber nun nach diesem Hörbuch vollkommen überzeugt.Der Sprecher hat eine tolle Stimme, so dass man wie gebannt und festgenagelt vor dem CD-Player sitzt und ihm einfach zuhören muss. Jeder Figur im Hörbuch verleiht er eine ganz eigene Note, so dass ich mir jeden total gut vorstellen konnte und manchmal das Gefühl hatte, dass ich im Kino sitze und es vor meinem Auge abläuft.Meine Mama hat dann schon immer gemeckert, weil ich bereits früh morgens bevor ich zur Schule musste den Player angeschalten habe, um weiter zu hören und darüber oft vergesse habe mich anzuziehen. Aber die Geschichte war einfach zu spannend und die 4 CDs viel zu schnell ausgehört.daher bin ich jetzt schon absolut gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf die Fortsetzung. Daher kann ich dieses (hör) Buch nur wärmstens empfehlen, denn es ist eine klasse Geschichte,hat tolle Charaktere, jede Menge Spannung und ein bissel mitfiebern kann man auch.Hört es euch unbedingt an...

    Mehr
  • Ein gelungener Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe mit viel Witz und Charme

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    Pounce

    Pounce

    Inhalt: Logan, ist erst vor kurzer Zeit mit seinem Vater in eine neue Stadt gezogen, nachdem seine Mutter die beiden verlassen hat. Als "der Neue" fällt es ihm nicht leicht sofort Anschluss zu finden. Eines Morgens findet Logan in seinem Zimmer ein Tier, welches es eigentlich gar nicht geben dürfte: Ein Greifenbaby. Ohne es zu ahnen steckt Logan schon mitten in einem außergewöhnlichen Abenteuer. Das Greifenbaby kann telepathisch mit Logan sprechen und erzählt ihm von seinen Geschwistern und dem geheimen Zoo für Fabelwesen, den Magic Park. Logan findet heraus, dass dieses Greifenbaby nicht das einzige zu sein scheint, welches aus dem Zoo ausgebrochen ist. Mit der Tochter des Zoobesitzers, Zoe, begibt sich Logan auf die Suche nach den entlaufenen Fabelwesen, denn diese müssen so schnell wie möglich zurück gebracht werden, ehe die staatlichen Kontrolleure das Fehlen der Tiere im Zoo bemerken oder die Greifen in der Stadt zu sehr auffallen und Schaden anrichten. Werden sie es noch rechtzeitig schaffe alle Greifenbabys zu finden? Meinung: "Magic Park - Das Geheimnis des Greifen" ist der gelungene erste Band einer magischen Jugenbuchreihe. Die Geschichte ist sehr interessant und fantastisch. Es gibt einen geheimen, privaten Zoo mit allen möglichen Fabelwesen und Logan, der Neue, findet in seinem Zimmer ein Greifenbaby. Logan ist einem auf Anhieb sympathisch, denn er ist ein Außenseiter und fühlt sich in der neuen Stadt noch nicht wirklich wohl und keiner scheint sich bisher für ihn zu interessieren. Dass gerade er auf den geheimen Zoo aufmerksam wird, ist deshalb natürlich um so schöner für ihn, denn so hat er nicht nur eine Aufgabe, sondern lernt auch echte Freunde kennen. Es ist eine Geschichte von Freundschaft, Zusammenhalt und Fantasie. Die Spannung steigt stetig an und man fiebert mit den Protagonisten mit. Zur Spannung kommt noch eine große Portion Witz und Charme. Alleine das Ende konnte mich nicht vollends überzeugen. Ich finde es sehr schade, dass wirklich nur so wenige Fragen beantwortet wurden, die im Laufe der Geschichte aufgekommen sind. Natürlich gibt es so genug Material für Folgebände, dennoch hätte ich mich am Ende über mehr Antworten gefreut. Sehr schade ist auch der riesige Cliffhanger am Schluss, der so gar nicht zum Rest des Buches passen will. Für Kinder und Jugendliche finde ich das Ende somit viel zu abrubt, vor allem, wenn man auf den nächsten Teil noch warten muss. Ansonsten konnte mich das Buch sehr gut unterhalten. Oliver Rohrbeck ist, wie erwartet, auch bei diesem Hörbuch wieder ein wunderbarer Sprecher. Er schafft es die unterschiedlichsten Laute realistisch darzustellen und weiß genau, wie er seine Stimme gekonnt einsetzt. Oliver Rohrbeck ist als Sprecher für Kinder- und Jugendbücher schon ziemlich passend. Ich könnte ihn mir überhaupt nicht in einem anderen Genre vorstellen und finde, dass er mit seiner Stimme hier schon gut aufgehoben ist. Mit seiner freundlichen Stimme schaffte er es Sympathie aufzubauen und zieht einen gekonnt mitten hinein in die Geschichte. Er haucht jeden Charakter Leben ein, vor allem den Fabelwesen hat er wunderbar eine Stimme gegeben. Für mich passen er und seine Stimme wunderbar zu dieser temporeichen und fantastischen Geschichte. Fazit: Ein gelungener Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe mit viel Witz und Charme.  

    Mehr
    • 3
    NiWa

    NiWa

    19. March 2014 um 13:26
  • Das Geheimnis des Greifen (Magic Park 1)

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    09. March 2014 um 20:19

    Hörbuchinhalt: Logan staunt nicht schlecht, als er eines Tages unter seinem Bett einen seltsamen Vogel entdeckt. Doch ist es überhaupt einer? Er hat Löwentatzen – sein neuer Hausgenosse ist ein Greif und nennt sich Skworp…. Obwohl Logan sich nach seinem Umzug in die Kleinstadt Xanadu nicht so richtig eingewöhnen kann, steckt er schon bald mitten in einem phantastischen Abenteuer, denn aus dem Magic Park, einer Art Zoo mit magischen Wesen, sind mehrere Greifenbabys entkommen und eines versteckt sich nun in Logans Zimmer. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – kann Logan die fehlenden Ausreißer finden, bevor die staatlichen Kontrolleure kommen und alles auffliegt? Zum Glück scheint Logan einen besonderen Draht zu den magischen Vogelwesen zu haben…   Persönlicher Eindruck: Der erste Teil einer neuen Abenteuerserie der „Warrior Cats“- und „Seekers“- Autoren entführt den Leser in eine abenteuerliche und humorvolle Geschichte mit einem Fabelwesen, das in der Fantasyliteratur noch ein regelrechtes Nischendasein fristet. Ich hab es genossen, mich zusammen mit Logan auf einen spannenden Trip zu begeben und so flogen die Minuten beim Hören der insgesamt 4 CDs nur so dahin. Überraschende Wendungen und witzige Passagen wechseln sich mit dramatischen Szenen und spannenden Momentan ab und Einhörner, Greife und andere magische Geschöpfe geben sich die Klinke in die Hand. Der Sprecher Oliver Rohrbeck verleiht dem Hörbuch durch seine unvergleichliche Art zu Lesen ein ganz eigenes Flair, so dass ich fast behaupte, das Hörbuch ist eine Mischung aus klassischem Audiobook und Hörspiel, begeisternd für  Jung und Alt. Gut, Logan als Hauptfigur ist vielleicht ein bisschen zu sehr Tausendsassa, kann die Greifenbabys hören und findet auch alle, doch die Geschichte ist ein Hörbuch für eine vornehmlich jugendliche Zielgruppe, die sich mit solch einem starken Helden am besten identifizieren kann. Gestört hat es mich daher weniger, es fiel halt nur auf. Der Schluß war dramatisch und der Cliffhanger macht eindeutig Lust auf mehr, denn die vier CDs sind schnell durchgelaufen und man möchte am liebsten gleich weiter hören. „Magic Park“ ist eine ganz eigene, neue Fantasyreihe, die einfach Spaß macht und von der wir hoffentlich noch mehr hören werden. Hörbuchsprecher und Buchinhalt haben mir gut gefallen und ich kann die Geschichte bedenkenlos weiter empfehlen!

    Mehr
  • Ein absoluter Hörgenuss

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    Haserl

    Haserl

    06. March 2014 um 13:21

    "Magic Park- Das Geheimnis des Greifes" ist in unseren Augen einfach nur Oberspitzenklasse.  Diese Geschichte ist geheimnisvoll, spannend  und steckt voller Rätselhafter Wesen. Die Protagonisten sind einfach originell und einzigartig. Jeder von ihnen hat seine Eigenheiten, die uns sehr gefallen haben. Dieses Hörbuch besteht aus 4 CD's die von Oliver Rohrbeck vortrefflich vorgelesen wird. Er hat eine sehr angenehme, humorvolle und einfühlsame Stimme die auch nicht im geringsten aufdringlich wirkt. Man hört ihn sehr gerne zu. Oliver Rohrbeck beachtet Sprechpausen und hat die exzellente Gabe die einzelnen Charaktere, mit einer anderen Stimmlage oder nur durch einzelne Betonungen, zum Leben zu erwecken. Wir hatten das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein. Gesamtheitlich war dieses Hörbuch einfach ein Genuss für alle Sinne und etwas ganz spezielles. Worum geht es: Logan zieht mit seinen Vater in eine kleine Stadt, die den melodischen Namen Xanadu trägt. Dort muss er nochmals ganz von vorne Anfangen. Neue Schule...neue Freunde... ein Neuling... der es in einer klein Stadt nicht sonderlich leicht hat, denn er wird von den Einwohnern nur neugierig begutachtet. Als Logan dann eines morgens erwacht, kann er es nicht fassen was er sieht. Große goldene Federn liegen überall in seinen Zimmer verteilt...seine Katze ist total verschüchtert...und seine Mäuse schauen in verängstigt an... was ist in dieser Nacht nur passiert??? Ist über Nacht ein gigantisch großer Vogel in seinen Zimmer spazieren gegangen und hat alle in Angst und Schrecken versetzt?? Was genau passiert ist werden wir nicht verraten. :o)) Es lohnt sich zu 100% dieses Hörbuch anzuhören . 5 Sterne von uns.

    Mehr
  • Herrlich für Fantasy Fans! Egal ob Jung oder Alt!

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    Zeliba

    Zeliba

    05. March 2014 um 21:34

    Cover Man kann sagen was man will, doch das Cover mit der Vielzahl an Fabelwesen lässt doch jedes Herz eines Fantasyliebhabers höher schlagen. Besonders interessant ist, dass man die einzelnen Wesen recht schnell im Laufe der Geschichte kennenlernt, sie auf dem Bild wieder erkennt und man gerade die kleinen Greifenbabys so wunderbar auseinanderhalten kann. Handlung Als Logan ein einem ganz normalen Morgen erwacht glaubt er nicht, was er da sieht. Federn, wie mit Goldstaub überzogen, liegen in seinem Zimmer verteilt. Seine Katze hat panische Angst und die Mäuse geben ihr zu allem Unmut auch noch recht. Was war passiert? War ein Riesenvogel über Nacht hier hereingeflattert und hatte alles auf den Kopf gestellt? Dass dies im wahrsten Sinne des Wortes nur die halbe Wahrheit war, sah Logan keine zehn Minuten später, als er unter sein Bett schaut, und warme Kulleraugen zurückblicken. Das Greifenbaby Skworp schaut zurück. Was der Junge anfangs für einen Traum hält, befördert ihn schneller in ein riesiges Abenteuer, als er sich versieht. Den des Greifenbabys Eltern sind nicht die einzigen Fabelwesen in der beschaulichen Kleinstadt. Und auch Blue ist nicht ganz so menschlich, wie man es glauben mochte ... Schreibstil Wie jeder weiß, kann die beste Geschichte nicht überzeugen, wenn der Schreibstil einen zum Gähnen bringt oder Szenen so trocken durch den Geist huschen wie eingestaubte Museumsbesuche.  Gut also das dieses Buch nicht dazugehört! :3 Mit einem sehr angenehmen und recht bildlichen Schreibstil schleicht sich das Autorenduo mühelos in das Herz des Lesers. Sei es Charakter oder der Zoo, es entsteht einfach vor dem inneren Auge und macht es sehr leicht, dem Ganzen zu folgen. Die Spannungsbögen gehen sehr gut ineinander über ohne unnötige langatmige Szenen. Für Fans von Hörbüchern kann ich nur sagen, dass Stimme, Betonung, alles einfach wunderbar zur Stimmung des Buches gepasst hat. Jedem Charakter, jedem Fabeltier, wurde eine ganz eigene Stimme verliehen. Ein Genuss für Augen und Ohren. Charaktere Als Hauptcharaktere haben wir natürlich Logan. Er hält sich selbst nicht für sonderlich mutig und versucht sein recht unsichtbares Leben in der Stadt zu führen. Gleichzeitig ist er sehr Hilfsbereitschaft und lernt so Zoe kennen, welche auf der Suche nach ihrem "Hund" ist. Auch Zoe, Blue und besonders die Fabelwesen sind hervorragend getroffen. Alle sechs Greifenbabys unterscheiden sich in Art und Verhalten voneinander, gehen dabei aber ein klein wenig nach Klischee vor. (Eine Schlaue, Eine Bestimmerin, ein Fresssack ... ;) ich denke wir verstehen uns.) Dennoch sind alle einfach sehr liebenswert gehalten. Was mich ab dem letzten Drittel angefangen hat zu stören war jedoch Logans zu gutes "Händchen" mit den Fabelwesen. Noch etwas mehr und er hätte den Leuten wohl anfangen können ihren Job zu erklären. Meinung Der Magic Park hat mir viel Spaß und Freude gebracht und ich habe es gerne gelesen und gehört. So kann ich sagen das sowohl das Hörbuch als auch das Buch ein absoluter Genuss ist. Sehr gut gefallen hat mir dabei, dass die Schuld, durch, wenn die Greifenjungen nun entflohen ist, bis zum Ende sehr offen im Raum liegt. Sogar in falsche Spuren führt. So vermutet Logan, dass es Mama-Greif war, diese Vermutung teilte ich nicht, sondern verdächtigte einen Zoomitarbeiter. Aber das Ergebnis schlussendlich war so überraschend, wie auch offensichtlich. Wirklich Klasse. Ich jedenfalls hätte damit so nicht gerechnet.Die gute Mischung an Spannung, hineingeworfenen Fragen und dann dieses Ende ... es hat mich an jedes Wort gebannt. Es ist wirklich ein gutes Buch, dass noch während man gerade die Mitte erreicht hat, schon Appetit auf den zweiten Band macht. Das Einzige was mich gestört hat war, wie schon erwähnt, Logans viel zu gut mit den Tieren umgehen kann. Nicht nur das er die Jungen Greifen hören konnte, nein er fand sie auch so gut wie alle, klärte mühelos dies und das auf, und wenn er noch etwas mehr getan hätte, hätte er den Leuten wohl deren Job erklären können. Das hat mich etwas gestört. Es war einfach etwas zufiel ...Das Ende mit dem tot der Gans war ein spannender Aufhänger fürs zweite Band. Ein sehr abruptes Ende, das Kinder vielleicht nicht gewöhnt sind durch die meisten Bücher, es aber sicherlich eine interessante Erfahrung ist. 

    Mehr
  • Eine abenteuerliche Reise für Logan! Wunderbare Fabelwesen, eine angenehme Stimme, ein Hörerlebnis!

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    Floh

    Floh

    05. March 2014 um 03:47

    "Magic Park" ist eine fantastische Reise in die Welt der unglaublichsten Fabelwesen für Jung und jung gebliebene. Diese Lesung zum Buch des Autors Tui T. Sutherland wird mit der facettenreichen Erzählstimme von Oliver Rohrbeck zu einem spannenden Erlebnis um Logan, seine Freunde und die Greifen! Zum Inhalt: "Aus dem geheimen Zoo für Fabelwesen, Magic Park, sind sechs Greifenbabys ausgebrochen. Eines von ihnen taucht unter Logans Bett auf und schon steckt er mitten in einem fantastischen Abenteuer. Gemeinsam mit Zoe, der Tochter des Zoobesitzers, begibt sich Logan auf die Suche nach den anderen Ausreißern. Denn alle Tiere müssen zurück im Zoo sein, bevor die staatlichen Kontrolleure eintreffen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Die magische Abenteuerserie von einer der "Warrior Cats"-Autorinnen gelesen von Oliver Rohrbeck. Lesung mit Oliver Rohrbeck 4 CDs Laufzeit ca. 316 min" Zum Schreibstil und Lesestil: Der Schreibstil des Autors Sutherland ist sehr flüssig und leicht verständlich. Er erzeugt durch eine gekonnte Wortwahl Bilder und lässt sein Abenteuer lebendig werden. Der liebevolle und aber auch abenteuerliche Schreibstil des Autors wird bildhaft und lebendig durch Sprecher Oliver Rohrbeck angenehm wiedergegeben. Oliver Rohrbeck verleiht den Protagonisten durch seine unglaublich facettenreiche Vertonung der Lesung eine ganz besondere und spezielle Note. Er ist sich nicht zu schade, sich auf die kindlichen Ebenen zu begeben und vertont das Gelesene wunderbar lebhaft. Für Kinder, die bisher nur Hörspiele kennen, wird dieses eine ganz neue und wunderbare Erfahrung sein. Einziges Manko ist das etwas offene Ende der Geschichte. Hier könnte der Hörer eine 5. CD erwarten, die er aber erst in einer Fortsetzung erwarten darf. Für Kinder ist dieses abrupte Ende vielleicht sehr ungewohnt! zum Autor: Tui T. Sutherland, geboren 1978 in Venezuela, arbeitete einige Jahre als Kinderbuchlektorin in New York. Sie ist Mitglied des erfolgreichen Autorenteams Erin Hunter, das mit den Kinderbuchreihen »Warrior Cats« und »Seekers« internationale Bestsellererfolge feiert. »Magic Park« hat sie zusammen mit ihrer Schwester Kari Sutherland verfasst. Die Stimme, der Erzähler: Oliver Rohrbeck, geboren 1965 in Berlin, wurde als Stimme von Justus Jonas in der Kultserie »Die drei ???« und als Julian bei den »Fünf Freunden« bekannt. Er ist die deutsche Stimme von Ben Stiller." Fazit: Ein schönes Hörbuch, welches für Jung und Alt gleichermaßen spannend und bezaubernd ist. Durch die angenehme aber sehr lebhafte Erzählstimme ist hier ein empfehlenswertes Hörerlebnis entsstanden!

    Mehr
  • sehr fantasievoll

    Magic Park - Das Geheimnis des Greifen
    78sunny

    78sunny

    27. February 2014 um 21:32

    *Meinung:* Die Grundhandlung war sehr interessant und stimmig für ein Kinderbuch. Ein Junge kommt neu in eine Stadt und muss sich neue Freunde suchen. Außerdem entdeckt er, wie der Titel es schon verrät, einen magischen Park in dem verschiedene magische Wesen wohnen. Was sie dort machen und wie sie dort hingekommen sind, muss jeder selbst lesen. Das Buch ist durchaus auch für Erwachsene nett zu lesen, wenn man solche locker leichten und fantasiereiche Geschichten mag. Die Greifen auf dem Cover spielen eine große Rolle im Buch und sie werden herrlich individuell geschrieben. Weitere Themen sind Freundschaft, Familie und Geheimnisse. Groß thematisiert wird vor allem das Verhältnis von Kindern zu ihren Eltern. Man liest wie unterschiedlich einige Eltern mit ihren Kindern umgehen, aber auch was dahinter steckt. Hier werden sowohl menschliche Familien als auch tierische Familien mit einbezogen. Den Punktabzug bekam das Buch wegen zwei Dingen. Zum einen blieben viel zu viele offene Fragen zum Schluss. Es wurde jede Menge Hinweise und falsche Fährten gelegt, aber dann zum Schluss nicht aufgeklärt. Das finde ich für ein Kinderbuch nicht gut. Es wird deutlich, dass dies eine Reihe ist, aber gerade für Kinder unter 14 Jahren sollte man meiner Meinung nach Bände einer Reihe ordentlich abschließen und nur mit kleinen Hinweisen das lesen des nächsten Bandes schmackhaft machen. Der zweite Punkt der zum Abzug führte war das Ende. Das war regelrecht schockierend und passte so gar nicht zum sonst so locker leichten und positivem Inhalt des Buches. Es ist ein wirklich schlimmer Cliffhanger für ein Kinderbuch und passte von seiner Brutalität gar nicht zum tollen Gesamteindruck. Die letzten paar Minuten hätte man locker weglassen können und es hätte trotzdem genug Anreiz gegeben, die Reihe weiter zu verfolgen. Der Schreibstil ist wirklich toll. Man begleitet die Kinder gern auf ihrem Abenteuer, aber auch die Erwachsenen sind sehr interessant. Sie rücken deutlich in den Hintergrund, was aber zu einem Kinderbuch gut passt. Die Kinder kriegen vieles auch allein hin. Der Grundtenor des Buches ist positiv und daher war das Ende völlig unpassend. Mit einer Altersempfehlung tue ich mich gerade dadurch eher schwer. Laut Amazon 11 bis 13 Jahre und das denke ich ist auch okay, nur das Ende ist einfach grenzwertig. Das Buch ist ein tolles magisches Abenteuer und die Spannung kommt hier wirklich nicht zu kurz. Man fiebert mit dem sehr sympathischen Helden, Logan, bei seiner Suche nach Freunden und bei der Suche nach den Greifen mit. Man rätselt sogar selbst ein wenig und wird dabei auf allerhand falsche Fährten geführt. Das Buch hat für ein Kinderbuch genau die richtige Dosis an Gefühlen. Logan ist ein wirklich toller Charakter und ich denke das sich die jungen Leser leicht mit ihm identifizieren werden. Man versteht seine Sehnsucht nach seiner Mutter und seinen Wunsch Freunde zu finden. Die Charaktere sind richtig klasse und individuell. Hier geht auch ein extra großes Lob von mir an den Sprecher, der wirklich jedem einzelnen Charakter und Wesen eine ganz eigene Stimme gegeben hat. Die menschlichen Charaktere wirken realistisch und haben Ecken und Kanten. Hier ist niemand ein absoluter Superheld. Ein wenig verwirrt war ich nur, dass ganz viele Probleme der Charaktere angerissen wurden und dann nicht weiter behandelt wurden. Vielleicht kommt da noch mehr im zweiten Teil aber ich denke einfach, dass dies alles etwas zu viel Ungeklärtes für die angestrebte Leserschaft ist. Als Erwachsener behält man natürlich viele offene Fragen im Hinterkopf, aber ich bezweifle das ein durchschnittliche/r 11j. Leser/in sich dies alles merkt bis der nächste Band erscheint. Die magischen Wesen sind sogar noch interessanter als die Menschen und auch hier hat wirklich jedes einzelne Tier seine ganz eigene Persönlichkeit. Das war das absolute Highlight des Buches. Der Sprecher, Oliver Rohrbeck, ist ein Genie. Ich kenne keinen anderen Hörbuchsprecher, der seine Stimme so verstellen kann und einen durch seine Betonung dermaßen in den Bann ziehen kann wie dieser Sprecher. Warnungen: etwas brutaler Cliffhanger, der gar nicht zum Gesamteindruck des Buches passte (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.) Grundidee 4,5/5 Schreibstil 4,5/5 Sprecher 5+/5 Spannung 4,5/5 Emotionen 4,5/5 Charaktere 5+/5 *Fazit:* Das Hörbuch ist einfach etwas ganz besonderes und das liegt zum einen an dem wirklich fantastischen Inhalt, zum anderen aber auch an dem grandiosen Sprecher. Die Geschichte ist fantasyreich und interessant. Die Charaktere sind individuell und nicht überperfekt. Die Spannung hält sich über das ganze Buch hinweg. Lediglich die vielen offen Fragen und das, für ein Kinderbuch, unpassende Ende zwangen mich dem Ganzen einen Punkt Abzug zu geben. Grundsätzlich ist es aber eines der schönsten Hörbücher, die ich kenne und hier empfiehlt es sich wirklich zum Hörbuch und nicht zur Druckvariante zu greifen. Man sollte nicht verpassen wie Oliver Rohrbeck die zuckersüßen Greifenjungen oder auch die sehr eigenen Einhörner spricht. 4 von 5 Sternen Reihe: (original/deutsche Ausgabe) The Menagerie – The Runaway Griffins / Magic Park - Das Geheimnis der Greifen The Menagerie – Dragon on Trial (erscheint am 11.03.14) /?

    Mehr