Tui T. Sutherland , Kari Sutherland Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(15)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen“ von Tui T. Sutherland

Magic Park, die fantastische Kinderbuch-Reihe für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren von Bestseller-Autorin Tui T. Sutherland! Im Mittelpunkt steht ein geheimer Tierpark voller mythologischer und magischer Tiere wie Phönixe, Greifen, Drachen, Einhörner, Yetis und Meermenschen. Die originelle Geschichte verbindet realistische Alltagsthemen wie Schule und Freundschaft mit tollen Fantasy-Elementen – witzig, temporeich und warmherzig zugleich.

Langeweile ist nicht mehr Logans Problem. Dafür hat er eine lange Liste an Fragen:

1. Was ist mit der goldenen Gans passiert?
2. Warum hat einer der Drachen ein schlechtes Gewissen?
3. Wer hat die Überwachungskameras sabotiert?
4. Will jemand der Menagerie absichtlich Schaden zufügen?
5. Wo ist Mom?

Und das sind nur die lebenswichtigen. Da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll.

Bunte, spannende Geschichte, die in Folge gelesen werden muss. Voller Fantasie, interessanter Charaktere und echter Dialoge. Lesenswert!

— SinjeB

Ich finde die Idee, so viele Fabel Wesen auf einen Schlag in einem Buch zu finden, genial. Vor allem wenn dann noch neue Tierchen dabei sind

— Seelensplitter

Spannendes Kinder- und Jugendbuch

— esposa1969

Neue Wesen, viele spannende Szenen und ein klein wenig Gruseliges

— his_and_her_books

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bunt und spannend und für Jungen und Mädchen lesenswert

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    SinjeB

    19. August 2016 um 11:21

    Der zweite Band der Magic-Park-Reihe setzt nahtlos an, wo der erste aufhörte: Logan ist gerade dabei, sich daran zu gewöhnen, dass es in Xanadu eine Menagerie für Fabelwesen gibt, immerhin war er erst vor wenigen Tagen in die Suche nach Greifenbabys gerutscht, doch schon geht es spannend weiter. Pelly, die goldene Gans, ist verschwunden, ermordet, so wird angesichts von Blut und einzelnen Federn vermutet. Schnell fällt der Verdacht auf einen der Drachen, der zwar zu Recht ein schlechtes Gewissen hat, der vorlauten Pelly aber nicht zu Leibe gerückt ist. Alles spricht gegen ihn, und Zoe und Logan wollen keineswegs mit ihren Ermittlungen warten, bis die Beamten der Aufsichtsbehörde für magische Wesen, FABA, anrücken, um über den Drachen zu richten.  Was folgt, ist wieder ein spannendes Abenteuer, das Zoes und Logans Freundschaft festigt, mehr Einblicke in das System der Menagerien bietet und für Begegnungen mit einem Quilin und außergewöhnlichen, amüsanten Werwesen sorgt. Es wird nie langweilig, die Dialoge machen Spaß, und die Hintergrundgeschichte um das Verschwinden von Logans Mutter wird nie aus dem Blick verloren und stets an passender Stelle eingeflochten. Auf das in manchen Kinderbüchern zelebrierte, nervige Beziehungsdrama wird hier verzichtet. Junge und Mädchen erleben gemeinsam Abenteuer, ohne sich anzuschmachten. Es entstehen neue Freundschaften und "Teams", und die Entwicklung der Charakter, einschließlich der Fabelwesen, ist absolut nachvollziehbar. Ich bin inzwischen weit aus dem Lesealter heraus, aber Magic Park ist die erste Kinderbuchreihe, die ich bewusst und mit großer Freude nur für mich selbst kaufe.

    Mehr
  • Drachen. Echte Drachen!

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    msmedlock

    02. March 2015 um 21:37

    Der zweite Teil der Magic Park-Reihe knüpft beinahe übergangslos an den ersten Teil an. Und wieder einmal stellen sich den Helden und auch dem Leser Fragen, die unmöglich zu beantworten sind. Außerdem machen wir Bekanntschaft mit Drachen, Basiliken, verschiedenen Wertieren und noch vielen anderen magischen Fabelwesen – viele davon waren mir gänzlich unbekannt. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Nicht nur weil es nett war zu sehen, wie sich Logan und Zoe in der Welt der Fabelwesen zurechtfinden, sondern auch, weil die beiden Autorinnen eine gute Mischung zwischen Witz, Magie und Abenteuer gefunden haben, die es einem leicht macht in dieses Buch einzutauchen und es zu verschlingen. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Noch besser als Band 1 und definitiv auch etwas für Erwachsene!

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    merle88

    07. December 2014 um 20:02

    Inhalt: Pelly, die goldene Gans der Menagerie wurde getötet, dies glauben zumindest die Erwachsenen. Zoe, Logan und Blue stellen jedoch schnell fest, dass Pelly nicht getötet sondern gestohlen wurde. Dies würde den Untergang der Menagerie bedeuten, da die goldenen Eier von Pelly der Hauptertrag der Menagerie sind. Zudem wird der Drache Scratch verdächtigt Pelly gefressen zu haben. FABA erhöht den Druck auf die Menagerie. Und warum verhält sich Zoes Bruder Matthew auf einmal so komisch? Zoe, Logan und Blue haben alle Hände voll zu tun um das Schlimmste zu verhindern.  Meine Meinung:  Der erste Band der Magic Park Reihe war damals eine totale Leseüberraschung für mich. Daher war ich gespannt darauf, ob der zweite Band das Niveau des Ersten halten kann. Nun kann ich sagen, dass er das Niveau nicht nur gehalten hat, sondern sich sogar noch ein klein wenig gesteigert hat! Wir begeben uns gemeinsam mit Zoe, Logan und Blue auf die Suche nach Pelly, der goldenen Gans der Menagerie. Den dreien ist schnell klar, dass Pelly nicht getötet sondern entführt wurde. Nur leider gibt es so gut wie keine Hinweise auf den Dieb. Zudem wird der Drache Scratch verdächtigt die Gans getötet zu haben. FABA bestellt eine Jury die nur aus Fabelwesen besteht, um in einem Prozess die Schuld oder Unschuld von Scratch festzulegen. Daher muss der Dieb schnell gefunden werden. Auf ihrer Suche nach Pelly treffen die drei auf Marco, einen Jungen aus ihrer Schule. Dieser entpuppt sich als Wer-Gockel. Und nicht nur Marco ist ein Wer-Wesen, sondern seine ganze Familie gehört dieser Form von Fabelwesen an. So gibt es einen Wer-Bär, ein Wer-Eichhörnchen, eine Wer-Eule usw. Marco und seine Familie sorgen für frischen Wind in diesem Buch. Marco ist mit seinem losen Mundwerk und seinem offenherzigen Wesen eine gute Erweiterung für die Jugendlichen und ich kann mir sehr gut vorstellen ihn auch in den nächsten Bänden mit dabei zu haben. Die Idee von Wer-Wesen, insbesondere einem Wer-Gockel, ist eine lustige Vorstellung und der arme Marco tat mir manchmal wirklich leid. Schließlich geht die ganze Familie jede Vollmondnacht in den Wald, um nicht gesehen zu werden. Nur ist der arme Marco ein Gockel und die Gefahr sehr groß, dass er gefressen wird. Darauf nimmt nur leider niemand aus seiner Familie Rücksicht. Warum hat mir dieser zweite Teil sogar noch besser gefallen als der Erste? Nun dies liegt vor allen Dingen an der konstant hohen Spannung. Der Dieb ist einfach nicht auffindbar und auch etwaige Vermutungen erweisen sich als falsch. Zudem stößt mit Marco ein neuer sehr sympathischer Protagonist zur Truppe hinzu. Die Beziehung zwischen Logan und seinem Vater verschlechtert sich, da Logan sich sicher ist, dass sein Vater ihm in Bezug auf den Job seiner Mutter anlügt. Außerdem lernen wir wieder neue Fabelwesen wie das Qilin oder den Pyrosalamander kennen. Fazit:  Das Ende bietet wieder einen gemeinen Cliffhanger und ich warte bereits jetzt sehnsüchtig auf den dritten Teil dieser tollen Reihe. Sie ist definitiv auch etwas für Erwachsene!! Gerade für jene die gerne mehr über die Fabelwesen unserer Welt wissen möchten und einem kleinen Abenteuer nicht abgeneigt sind. Habe ich mir nach dem ersten Band noch einen eigenen Magic Park gewünscht, wünsche ich mir nun die Aufnahme ins Camp Underpaw um Fabelwesen finden und beschützen zu können. Klare 5 Hörnchen für dieses tolle Buch.

    Mehr
  • Noch besser als der erste Teil

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    Zeliba

    20. October 2014 um 23:50

     Erster Satz - Das Sonnenlicht glitzerte auf den Schwänzen der Meerjungfrauen, die sich am Rand des Sees versammelt hatten.  Die Greifenjungen sind endlich wieder bei ihren Eltern im Gehege, doch von ruhe keine Spur. Die Gans Pelly ist verschwunden. Einzig eine blutige Feder blieb zurück. Die Bestürzung ist groß und noch viel schrecklicher, als der Verdacht auf den jungen Drachen Scratch fällt. Seine blutigen Zähne scheinen den Farber-Mitarbeitern genug, um ihn zum Tode zu verurteilen. Nur wenige Tage bleiben, um seine Unschuld zu beweisen. Falls er es wirklich nicht war . . . Zoe und Logan glauben fest an seine Unschuld und stürzen sich in ein Abenteuer, bei dem jede Minute kostbar ist. Können sie es schaffen?  Wer den ersten Teil kennt, und das ist hier wirklich unabdingbar um die Geschichte wirklich zu verstehen, dem kann ich versprechen, dass es sogar noch besser wird. Während der Stil in gewohnt herlich-lockerern und gleichzeitig spannender und, Ja!, unvorhergesehen Bahnen durch eine tolle Geschichte führt. Die schöne bildliche Sprache lässt die Fabelwesen, von Stieren die Feuer kacken, bis zu wunderschönen japanischen Einhörnern, lebendig werden und im Kopf des Lesers unweigerlich gestalt annehmen. Dabei darf auch ein kleines Schmunzeln nicht fehlen. Und die Spannung natürlich auch nicht. Denn oft genug tapt man auf der Suche nach einem Mörder, auch mal gewaltig daneben. Zoe, Logan und Blue bleiben sich hier natürlich wieder treu. Ein Wergockel (Nein ihr habt euch nicht verlesen) stößt ebenfalls noch hinzu und heitert das ganze durch seine ganz eigene, recht humorvolle Art auf. Auch wenn man seiner Stachelschweinmutter vielleicht nicht zu nahe kommen sollte. Zumindest nicht, wenn sie wirklich sauer ist. ;) Ein besonderes Highlight in diesem Teil sind für mich natürlich die Drachen. Sie kommen aber auch total Weise rüber. Nicht so das sie arrogant wirken, sondern eher so, als hätten sie eben ihre Prioritäten, und eine tote Gans gehört eben nicht unbedingt dazu. Und Scratch ist einfach nur goldig.♥ Ach - was soll ich noch sagen, außer das ich von diesem Teil sogar noch begeisterter bin als vom Ersten. Es geht um Leben oder Tod, die Spannung ist fast greifbar und immer wieder verlockt der Autor einen dazu, doch in die falsche Richtung zu denken, nur um einen am Ende dann völlig zu überraschen. Solche Überraschungsmomente in einem Kinderbuch zu verspüren, mache es für mich einfach zu etwas besonderem. :) Einziger kleiner Meckerer gilt wohl eher dem Schluss. Es ist so ein gemeiner Cliffhanger! Bleibt nur zu hoffen, das Band 3 nicht zu arg lange auf sich warten lässt. Eine geniale Fortsetzung einer Reihe, die schon im ersten Band eine Menge versprechen hat und es nun sogar noch schaffte, sich zu übertrumpfen.

    Mehr
  • Wergockel sind toll!

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    Seelensplitter

    12. October 2014 um 17:53

    Meine Meinung zu dem Buch: "Magic Park Ein Drache mit schlechtem Gewissen" Dieses Buch ist für mich ganz klar ein wunderschönes, liebevolles,s gestaltetes Kinderbuch. Ich bin mit Logan wieder unterwegs und es ist kein Tag vergangen, seit dem Ende des ersten Buches. Somit stürzen die Kinder ohne Vorwarnung in ihr zweites Abenteuer. Dass dieses mal wirklich um Leben und Tod geht. Logan muss beweisen das alles anders ist, als dass es den FABA Mitarbeitern dargestellt wird. Wird ihm das gelingen? Außerdem vermisst er immer noch seine Mutter, wo ist sie? Und wer ist dieser seltsame Exterminator der auf einmal hier auftaucht? Das Buch lässt diese Fragen zum Teil leider noch offen, und ich hoffe diese werden im dritten Buch komplett aufgedröselt. Das fand ich dann persönlich gesagt nicht so gut das noch so viele Fragen offen gehalten worden sind. Was ich mir beim lesen zu erst dachte: Was sind das für schöne Tierchen die jedes Kapitel verzieren. In der Mitte des Buches wird es klar, diese Gestalten haben etwas mit der Wer-Familie zu tun. Wergockel, Werbär und ein Wereichhörnchen. Einen Werwolf gibt es auch noch, der nicht zu der Wer Familie gehört. Die Idee von diesen neuen Geschöpfen fand ich wirklich niedlich und schön. Das Buch ist auf jeden Fall für junge Teenager geeignet. Es unterhält, hält die Spannung stets, und ich habe das Gefühl mitten dabei zu sein. Die Idee einfach mal alle Fabelwesen die es so gibt, in ein Buch zu vereinen, finde ich klasse. Einfach deswegen, weil es sonst ja immer entweder um Vampire, selten mal mit Werwölfen Geschichten gibt. Oder auch eben oft andere Fabeltiergeschichten ohne die anderen Gestalten zu erwähnen. Das in diesem Buch aber mal komplett aufgehoben wird und ich bin gespannt wie das nächste Abenteuer mit Fabelwesen bestückt werden wird. Auch liebe ich die Gestaltung des Buches. Die liebevolle Cover Gestaltung, die man erst richtig versteht wenn man das Buch gelesen hat. Ich gebe dem Buch leider nur 4 Sterne, weil es mir zwischen drin trotz allem etwas zu langatmig wurde. Aber 4 Sterne denke ich, sind gute Sterne?

    Mehr
  • Ds Abenteuer geht weiter

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    esposa1969

    08. October 2014 um 18:05

    Hallo meine lieben Leser, wieder einmal hatte ich Glück bei einer Buchverlosung: == Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen == Autorin:  Tui T. Sutherland == Buchbeschreibung: == Magic Park, die fantastische Kinderbuch-Reihe für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren von Bestseller-Autorin Tui T. Sutherland! Im Mittelpunkt steht ein geheimer Tierpark voller mythologischer und magischer Tiere wie Phönixe, Greifen, Drachen, Einhörner, Yetis und Meermenschen. Die originelle Geschichte verbindet realistische Alltagsthemen wie Schule und Freundschaft mit tollen Fantasy-Elementen – witzig, temporeich und warmherzig zugleich. Langeweile ist nicht mehr Logans Problem. Dafür hat er eine lange Liste an Fragen: 1. Was ist mit der goldenen Gans passiert? 2. Warum hat einer der Drachen ein schlechtes Gewissen? 3. Wer hat die Überwachungskameras sabotiert? 4. Will jemand der Menagerie absichtlich Schaden zufügen? 5. Wo ist Mom? Und das sind nur die lebenswichtigen. Da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll. == Leseeindrücke: == Seinerzeit hatten wir uns schon für den Vorgängerband "Magic Park - Das Geheimnis des Greifen" beworben und leider kein Glück gehabt und uns diesen Band dann gekauft. Mein knapp 11-jähriger Sohn hatte dieses Buch in einem Rutsch verschlungen. Als wir dann diesen Nachfolgerband "Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen" gewannen, durfte das Abenteuer endlich weitergehen. Dreh- und Angelpunkt dieses Kinderbuches ist der Magic Park, ein Tierpark der besonderen Art, denn hier gibt es kuriose Lebewesen wie Höllenhunde, Greife, Einhörner & Co. Dieser Magic Park wird von Zoos Eltern betrieben. In diesem Band ist Pelly, die goldene Gans verschwunden und der Drache solle gewesen sein. Aber war er es wirklich?? Ein spannendes Kinder- und Jugendbuch, welches Mädels wie Buben gleichermaßen begeistert. Alleine beim Aufschlagen des Buches finden wir einen Parkplan vor, der und sofort in eine magische Welt entführt und uns diesen Park mit all seinen Bewohnern bildlich und lebhaft vorstellen lässt.  Auch vor einem jeden Kapitel finden wir kleine Tierskizzen, die das Gelesene auflockern. Auch im Anhang finden wir eine Art Lexikon der Fabelwesen. Der Ameisenlöwe ist wirklich sehr putzig... Die Handlung zeugt von Freundschaft und Zusammenhalt und Abenteuern. Der Inhalt ist spannend verfasst, sodass man komplett in das Geschehen versinkt. Die 23 Kapitel verteilt auf 315 Seiten waren von der Länge her angenehm kurz und kurzweilig, die Schrift gut leserlich groß verfasst. Das Cover ist sehr fantasivoll und farbenfroh ansprechend gestaltet. Das Hauptmotiv schimmert analog eines Lackbildes glänzend und hochwertig. Mein Sohn und ich - wir haben gemeinsam uns gegenseitig vorgelesen -  haben uns bestens unterhalten gefühlt und vergeben sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank! by esposa1969

    Mehr
  • Rezension zu "Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen"

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    Zsadista

    08. October 2014 um 13:02

    Zoes Eltern betreiben den Park Camp Underpaws. Aber dies ist kein normaler Park. Hier werden Wesen gehalten, die man sonst nirgends zu sehen bekommt. Das fängt mir Einhörnern und Greifen an, geht über Drachen und Phönixe bis hin zu der Gans, die goldene Eier legt. Doch Moment, wo ist Pelly die Gans? Ihr Nest wird morgens blutig und mit vielen Federn gefunden. Wer hat Pelly ermordet? Gefressen vielleicht? Der ganze Park ist in Aufruhr um das Rätsel zu lösen. Denn wenn Pelly wirklich getötet wurde, droht dem Park die Schließung! War es vielleicht der Drache Scratch? Er sollte Wache halten und hat auch noch ein Geheimnis zu verbergen. Zoes bleibt nichts anderes übrig, wie mit ihren Freunden Blue und Logan die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Werden sie die Sache aufklären können? Zuerst möchte ich erwähnen, dass die optische Aufmachung des Buches einfach klasse ist. Die goldene Schrift, das Schimmer und Glänzen auf dem Titelbild sind der absolute Hingucker! Wenn man aufschlägt bekommt man gleich einen Überblick über den Park. Es ist eine große Karte, in der die Gehege der Wesen eingezeichnet sind. Dazu fängt jedes Kapitel mit einer liebevollen Tierzeichnung an. Im Anhang befindet sich auch noch eine kurze Auflistung und Erklärung der Fabelwesen. Also alleine für das Aussehen gäbe es 5 Sterne. Der Inhalt ist spannend und verständlich zu lesen. Die Figuren sind sympathisch und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Durch die recht kurzen Kapitel kommt man auch schnell voran. Man möchte ja auch wissen, wie der Fall weiter geht. Kurz gesagt, das Buch erhält von mir eine volle Leseempfehlung für Jung und Alt! 

    Mehr
  • Magic Park 2 - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    laraundluca

    05. October 2014 um 11:37

    Inhalt: Magic Park, die fantastische Kinderbuch-Reihe für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren von Bestseller-Autorin Tui T. Sutherland! Im Mittelpunkt steht ein geheimer Tierpark voller mythologischer und magischer Tiere wie Phönixe, Greifen, Drachen, Einhörner, Yetis und Meermenschen. Die originelle Geschichte verbindet realistische Alltagsthemen wie Schule und Freundschaft mit tollen Fantasy-Elementen – witzig, temporeich und warmherzig zugleich. Langeweile ist nicht mehr Logans Problem. Dafür hat er eine lange Liste an Fragen: 1. Was ist mit der goldenen Gans passiert? 2. Warum hat einer der Drachen ein schlechtes Gewissen? 3. Wer hat die Überwachungskameras sabotiert? 4. Will jemand der Menagerie absichtlich Schaden zufügen? 5. Wo ist Mom? Und das sind nur die lebenswichtigen. Da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll. Unsere Meinung: Wir haben das Buch bei einer Leserunde gewonnen. Am Anfang war ich etwas enttäuscht, da ich lieber das Hörbuch gehabt hätte. Aber im Nachhinein bin ich sehr froh, doch das Buch gelesen zu haben. Da wir den ersten Band noch nicht kennen, wird der Nikolaus diesen auf jeden Fall in seinem großen Sack haben. Wir sind restlos begeistert. Allein das Cover ist schon wunderschön, tolle kräftige Farben, magisch und zieht einfach die Blicke auf sich. Sehr gut hat mir am Anfang die Kartenübersicht und am Ende die Übersicht über die Fabelwesen gefallen. Die Geschichte war lustig und spannend, voller magischer Wesen, die unsere Fantasie angeregt und uns in fremde Welten entführt haben. Wir waren von Anfang an gefesselt. Die Geschichte war gut und flüssig zu lesen, auch für meine Kinder, schön bildhaft, so dass wir uns alles gut vorstellen konnten. Fazit: Spannende Geschichte, die uns in eine magische Welt entführt. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gryphony 1: Im Bann des Greifen" von Michael Peinkofer

    Gryphony - Im Bann des Greifen

    katja78

    Taucht ein in ein neues Fantasy-Abenteuer von                              Michael Peinkofer! Vor vielen Hundert Jahren, wo Licht und Dunkelheit sich gegenüberstanden, würde ein Urteil gefällt, das Veränderung brachte. Nun in der Gegenwart, wird Melody, unwissend davon, eingeholt. Fantasy-Literatur für Kids zwischen 7-11 Jahren Durch Zufall entdeckt die zwölfjährige Melody in einem uralten Steinkreis einen seltsam geformten Stein. Dieser entpuppt sich als Ei eines Greifen - ein Fabelwesen, das halb Löwe, halb Adler ist. Agravain, wie sie das Tier tauft, kann in Gedanken mit Melody sprechen. Als die beiden an den Fundort des Eis zurückkehren, um mehr über Agravains Herkunft zu erfahren, werden sie plötzlich von schwarzen Gestalten umzingelt ... Leseprobe Zum Autor Michael Peinkofer, 1969 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Kommunikationswissenschaften und arbeitete als Redakteur bei der Filmzeitschrift »Moviestar«. Mit seinen Bestsellern um die »Orks« avancierte er zu einem der erfolgreichsten Fantasy-Autoren Deutschlands. Wir suchen nun 10 Leser, die dieses Fantasybuch für Kinder gerne gemeinsam lesen möchten. Anlässlich der Buchmesse habt ihr diesesmal bis zum 15.10.2014 Zeit, euch für dieses Buch zu bewerben. Wir freuen uns insbesonders auf junge Leser (Eltern mit Kind).  Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen!                   Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder                                                  *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt

    Mehr
    • 136
  • Spannender zweiter Teil mit vielen tollen Fantasywesen

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    Buchraettin

    Auf ins zweite Abenteuer… Die goldene Gans ist verschwunden. So wirklich sympathisch war sie ja nie, aber durch ihre goldenen Eier ist sie doch sehr wichtig für den Park. Doch dann findet Logan blutverschmierte Federn in der Menagerie. Wer hat Pelly etwas angetan und warum? War das wirklich der Drache? Es beginnt wieder ein spannendes Abenteuer für Logan und seine Freunde.   Wir lieben diese Buchreihe. Einen Park voller magischer fantastischer Wesen. Diesmal geht es um Pelly, die verschwunden ist und den Drachen, der angeklagt wird. Aber war es wirklich der Drache? Eine Art Detektivsuche der Freunde beginnt. Das Buch begeisterte uns schon mit dem Aufschlagen des Buches. Im Innenband ist eine Karte des Magischen Parks abgedruckt. Ein Park, in dem Fabelwesen zu Hause sind, Drachen, Greifen mit Nachwuchs, Einhörner und auch ein Phoenix sind hier zu Hause. Die Geschichte  wird kindgerecht erzählt. Die Schrift recht groß und die Geschichte so spannend erzählt, dass Kinder gefesselt sind an das Buch. Wir haben es teilweise vorgelesen und dann hat unser Kind auch einige Abschnitte selbst gelesen. Das Buch ist der zweite Teil und da er nahtlos an Band 1 anschließt, würden wir auch empfehlen erst den ersten Band zu lesen. Was ich ein wenig schade fand, was das die Drachen eigentlich nicht eine so große Rolle spielen in der Geschichte und leider kommen auch diesmal die witzigen Greifen Kinder kaum vor. Aber die Geschichte ist wirklich spannend erzählt und fesselt auch erwachsene Vorleser. Toll waren die vielen neuen Fantasywesen, die hier eingeführt werden. Sehr gelungen fanden wir hinten den Anhang mit Zeichnungen und ausführlichen Erklärungen der  Fantasywesen. Negativ ist aber auch etwas… auf den nächsten Band müssen wir nun ungeduldig warten.      Kindermeinung   Das war so spannend.  Am besten war das bei Marco zu Hause, seine Schwester, die ist ein bisschen böse. Der Drache kam leider nicht so viel vor. Hinten sind die ganzen Tiere abgebildet, das war toll, da habe ich immer nachgeschaut. Ich freu mich ganz dolle auf den neuen Band.

    Mehr
    • 2
  • Neue Wesen, viele spannende Szenen und ein klein wenig Gruseliges

    Magic Park - Ein Drache mit schlechtem Gewissen

    his_and_her_books

    20. September 2014 um 16:41

    (Colin, 9 Jahre) Zitat: Das kann kein Zufall sein, dachte Logan. Jemand wollte ganz sichergehen, dass keiner mitbekommt, was mit Pelly passiert ist. Nur was für ein Wesen kann sich in einen Computer hacken und eine Gans fressen? (Seite 34) Inhalt: Wer hat die goldene Gans gefressen? Oder lebt sie noch? Wenn sie nur entführt wurde? Wenn ja, wer würde das tun?  Logan und seine Freunde Blue und Zoe müssen die Unschuld des Drachen Scratch beweisen, von dem behauptet wird er habe Pelly, die Gans die goldene Eier legt, gefressen. Doch Logan und die anderen glauben fest an Scratch‘ Unschuld. Doch das blutige Nest, Scratch‘ ebenfalls blutige Zähne und das blaue Horn des Quilins sprechen für seine Schuld. Meinung:  Nach dem fiesen Ende des ersten Teils „Magic Park – Das Geheimnis der Greifen“ wollte ich unbedingt das nächste Buch haben. Ich musste doch wissen, wer die goldene Gans Pelly gefressen oder entführt hat. Logan und seine Freunde sind von der Unschuld von Scratch, dem Drachen überzeugt. Sie wollen seine Unschuld beweisen und machen sich auf Spurensuche. Sie stoßen dabei auf Hinweise, die zu den Werwesen führen. Und die waren ungewöhnlicher als alle Werwesen, von denen ich bisher gelesen hatte. Es gibt Familien von Werwesen, bei denen es so zuging: Waschbär trifft Stachelschwein. Waschbär heiratet Stachelschwein und sie bekommen eine Menge Werkinder: einen Bären, ein Eichhörnchen, einen Hirsch und einen Gockel (der übrigens der Klassenclown der 7. Klasse ist). Auch der zweite Teil von Magic Park war wieder sehr lustig und spannend. Ich denke da nur an den Phoenix, der noch überdrehter ist als sonst, weil Pelly, der goldenen Gans viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als ihm. Oder Mitternacht bei Vollmond im Wald – mit Werwesen. Dort ging es sehr spannend zu. Die zwei Autorinnen haben alles gut und ausführlich erklärt, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Das Buch war einfach zu lesen und ging viel zu schnell vorbei. Und auch „Ein Drache mit schlechtem Gewissen“ endet wieder so, dass ich die Fortsetzung nicht abwarten kann. Urteil: „Magic Park – Ein Drache mit schlechtem Gewissen“ ist sogar noch ein bisschen besser als der erste Teil. Neue Wesen, viele spannende Szenen und ein klein wenig Gruseliges haben mir so viel Spaß bereitet, dass ich nur 5 Cs vergeben kann. Die Reihe:  1. Magic Park – Das Geheimnis der Greifen 2. Magic Park – Ein Drache mit schlechtem Gewissen ©hisandherbooks.de

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der Clan der Wölfe 1: Donnerherz" von Kathryn Lasky

    Der Clan der Wölfe - Donnerherz

    Buchraettin

    Und unser Kind hat auch ein paar Bücher und Hörbücher ( CD ) zusammengepackt zu einem Paket... Wir schreiben ja nun einen Bücherblog und da ich aber hier auch immer die Kinder und Jugendbuchgruppe mit Beiträgen bestücke, dachten wir  uns, wir machen das Gewinnspiel hier. Also ihr könnt gern daran teilnehmen, die Bedingungen stehen unten, es ein privates Gewinnspiel von uns, um unseren Blog klar auch ein wenig bekannt  zu machen. Es läuft bis zum Freitag nächste Woche, dann losen wir aus. Eine kleine Aufgabe gibt es auch.. schreibt doch einfach welche Kinderbuchneuerscheinung wir aus den Herbstvorschauen der Verlage unbedingt lesen sollten. http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ http://buchraettin-hamburg.blogspot.de/   Fotos der Gewinne hänge ich an…   Teilnahmebedingungen: 1.       Ihr seid mindestens 18 Jahre oder habt die Erlaubnis eurer Eltern / Erziehungsberechtigen an diesem Gewinnspiel teilzunehmen. 2.       Wir versenden leider nur in Deutschland, kein Ersatz bei Verlust  / Beschädigung auf dem Postweg, kein Versand an Packstationen.  ( wir losen neu aus, wenn ihr eine Packstation angebt, dann verfällt der Gewinn) 3.       Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 4.       Der Gewinn soll sofort verschickt werden, deshalb meldet euch bitte innerhalb von 3 Tagen und gebt an wie wir euch kontaktieren können, sonst wird neu verlost. 5.       Kein Anspruch auf Auszahlung des Geldwertes des Gewinns. Das sind zT Me Ausgaben, zT gelesen, evt mal ein Knick.. also sie sind nicht neu die Bücher, aber die Dinge, die in den Paketen dabei sind…. 6.       Ihr könnt auch über Lovely Books teilnehmen, es gibt  Lose 1  Los für Mitglied in der Kinder und Jugendbuchgruppe 1  Los für Follower auf dem Blog ( geht auch per Email) 7.       Schön wäre, wenn ihr als Leser bei uns bleibt.8.   Bitte verleiht uns Keine AWARDS, keine Tags oä auf dem Blog… wir möchten da nicht mitmachen!! DANKE  Sollte ein Punkt nicht so erfüllt sein, besteht kein Anspruch auf den Gewinn. und gern nur hier schreiben.. ansonsten wenn jemand auf den Blog schreiben möchte, bitte gern in der Gästeecke…Wir freuen uns

    Mehr
    • 47
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks