exit RACISM

von Tupoka Ogette 
4,5 Sterne bei4 Bewertungen
exit RACISM
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

brokkolinos avatar

Kurz gefasst, einfache Sprache und ohne Anschuldigungen - so erklärt uns Ogette den Rassismus, den wir meist nicht sehen.

SylviaMariaZs avatar

I'm out of Happyland. Ein ungemein wichtiges Buch! Absolut empfehlenswert!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "exit RACISM"

Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein, und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff. Das Buch begleitet die Leser*innen bei ihrer mitunter ersten Auseinandersetzung mit Rassismus und tut dies ohne erhobenen Zeigefinger. Vielmehr werden die Leser*innen auf eine rassismuskritische Reise mitgenommen, in deren Verlauf sie nicht nur konkretes Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen erhalten, sondern auch Unterstützung in der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Übungen und Lesetipps eröffnen an vielen Stellen die Möglichkeit, sich eingehender mit einem bestimmten Themenbereich zu befassen. Über QR-Codes gelangt man zu weiterführenden Artikeln, Videos und Bildern. Ergänzend dazu finden sich in fast jedem Kapitel Auszüge aus sogenannten Rassismus-Logbüchern – anonymisierte Tagebücher, die ehemalige Student*innen von Tupoka Ogette in ihrer eigenen Auseinandersetzung mit Rassismus geführt haben und in denen sie über ihre Emotionen und Gedankenprozesse berichten. Auch Handlungsoptionen kommen nicht zu kurz. Ziel des Buches ist es, gemeinsam mit den Leser*innen eine rassismuskritische Perspektive zu erarbeiten, die diese im Alltag wirklich leben können.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783897712300
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:136 Seiten
Verlag:Unrast Verlag
Erscheinungsdatum:05.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    brokkolinos avatar
    brokkolinovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kurz gefasst, einfache Sprache und ohne Anschuldigungen - so erklärt uns Ogette den Rassismus, den wir meist nicht sehen.
    Ogette erklärt den Rassismus, den wir meist nicht sehen

    Wo fängt Rassismus an, wo hört auf, wer ist davon betroffen und wer übt ihn aus? Die meisten Menschen sagen von sich selbst, sie sind nicht rassistisch. Auf einfache, freundliche Art erklärt Frau Ogette, dass Rassismus mehr ist, als bewusst und absichtlich Hasstiraden zu wettern, mehr ist als "Nazi" und wie wir alle ein wenig Perspektivwechsel üben können.

    Das Buch ist wie ein kleiner Workshop auf wenigen Seiten.  Man erhält pro Kapitel ein wenig Input über Geschichte, Erfahrungen oder auch QR-Verlinkungen zu Dokus, Videos und Artikeln. Dann gibt es fast immer eine Selbst-Reflektionsaufgabe, wobei man als Leser*in sich über seine eigene Situation klar wird, oder zurückblickt in die Schulzeit oder einen Perspektivwechsel versucht. Auch Meinungen von realen Workshopteilnehmer*innen fließen anonymisiert ein. Das Buch richtet sich vor allem an Nicht-Schwarze oder Nicht-Personen of Color, soll heißen: an alle, die sich als "Normale Deutsche" begreifen.

    Mir hat das Buch ab Kapitel 3 (Happyland) die Augen geöffnet und viele offene Fragen beantwortet. Ich habe mich mittlerweile bewusster über Rassismus unterhalten und beobachte mich selbst und mein spontanes Verhalten viel öfter, wenn es um Fragen wie "Reverse Racism", "Alman" und Privilegien geht. Solltest du dich also fragen, ob auch "Weiße" Rassismus erfahren, warum BPoC scheinbar pauschal alle "Almans" "hassen" oder du unbewusst rassistisch bist - dann nimm dir ein paar Tage dieses Buch zur Hand.

    Auch empfehlenswert für Lehrer*innen, Schulprojekte, Sozialpädagog*innen und Schulpsycholog*innen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SylviaMariaZs avatar
    SylviaMariaZvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: I'm out of Happyland. Ein ungemein wichtiges Buch! Absolut empfehlenswert!
    Kommentieren0
    Ronnes avatar
    Ronnevor 18 Tagen
    J
    Jary_Dittmannvor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks