Tyrell Johnson

 3,9 Sterne bei 87 Bewertungen

Lebenslauf

Der neunundzwanzigjährige amerikanische Schriftsteller und Redakteur Tyrell Johnson hat Literatur und Poesie an der University of California studiert. Mittlerweile lebt er mit seiner Familie in Kelowna, im Nordosten von Vancouver. "Wie Wölfe im Winter" ist sein Debüt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tyrell Johnson

Cover des Buches Wie Wölfe im Winter (ISBN: 9783959671323)

Wie Wölfe im Winter

 (85)
Erschienen am 02.01.2018
Cover des Buches Curse - Die Plage (ISBN: 9783749900107)

Curse - Die Plage

 (2)
Erschienen am 22.09.2020

Neue Rezensionen zu Tyrell Johnson

Cover des Buches Wie Wölfe im Winter (ISBN: 9783959671323)
NikkiCashs avatar

Rezension zu "Wie Wölfe im Winter" von Tyrell Johnson

Es lohnt sich zu kämpfen, immer!
NikkiCashvor einem Jahr

Ein weitreichend bekanntes Szenario. Ein gefährlicher Grippevirus löscht die Menschheit aus. Warum auch nicht? Die Gefahr ist real.

Gwendolynn - Lynn - McBride war gerade 16, als die Welt, wie wir sie kennen, unterging. Viele Menschen starben, erst im Kriege und danach durch die Epidemie, auch ihr Dad, der Dreh- und Angelpunkt dieser Geschichte ist. Doch er hat sie für das Leben vorbereitet, so gut er konnte. Und es ist ein hartes Leben.

7 Jahre später lebt sie mit ihrer Familie im eisigen Yukon in Kanada - jagt & friert. Es herrscht scheinbar ewiger Winter, die Nahrung ist knapp, man isst, was man erlegt. Und genau hier liegt die größte Spannung dieser Geschichte. Die eisige Landschaft, die tödlichen Gefahren, die von dieser Kälte ausgehen. Schutz erhält nur, wer zusammen hält - wie ein Rudel Wölfe im Winter.

Obwohl sie bereits 23 Jahre alt ist, merkt man es ihr nicht an. Oft denkt und verhält sie sich wie ein Teenager, als wäre sie in ihrem jüngeren Ich, als die Welt stehenblieb, ebenfalls innerlich stehen geblieben. Mit Jax - dem geheimnisvollen Fremden, taut sie langsam auf. Er wird von der Organisation Immunity verfolgt, die vorgibt, die Menschheit retten zu wollen. Dadurch gerät Lynn auf das Radar der Forscher und plötzlich holt sie die Vergangenheit ein. Was tat ihr Vater im Keller all die Tage?

Dieser Endezeitroman lebt von der Atmosphäre, die wirklich toll eingefangen wurde. Immer wieder fröstelte es mich bei den gelesenen eisig kalten Temperaturen. Und auch die Entwicklung von Lynn habe ich gern beobachtet.

Cover des Buches Wie Wölfe im Winter (ISBN: 9783959671323)
Emilis avatar

Rezension zu "Wie Wölfe im Winter" von Tyrell Johnson

Eine gute spannende Geschichte
Emilivor 3 Jahren

                                                                                                                                     

Eine Grippeepidemie und Krieg haben die Bevölkerung zum größten Teil ausgelöscht. Auch das Klima ist äußerst unfreundlich geworden. Die Familie der Hauptprotagonistin Lynn hat überlebt, indem sie nach Yukon in die Einsamkeit der Kälte und Schnee gezogen sind. Das Überleben ist alles andere als einfach: Entbehrungen, Hunger, Not sind die ständigen Begleiter. Eines Tages ändert sich allerdings das Leben dieser Familie radikal...    

Der Roman beginnt in einem gemäßigten Tempo, und steigert sich allmählich. Anfangs lernt der Leser das Leben der Familie kennen. Spannende Höhepunkte der Geschichte kommen erst nach und nach. Mir hat die Erzählweise imponiert und ich habe mich keine Sekunde gelangweilt, auch wenn der Roman zu Hälfte doch relativ ruhig ist. Atmosphärisch und mit viel Gefühl beschreibt der Autor diese postapokalyptische Welt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und in Lynn hat man eine Heldin, die sehr interessant in ihren Handlungen ist. Nicht immer nachzuvollziehen, aber spannend. Außerdem war mir die Familie sehr sympathisch, sodass ich mir große Sorgen um die machte.  

"Mit Wölfe im Winter" ist dem Autor eine gute Dystopie gelungen, die für die Liebhaber des Genres absolut zu empfehlen ist. Nach meinem Geschmack hätte der Roman noch umfangreicher sein können.   Doch alles in allem sehr packende Geschichte.

                                                                                                                              

Cover des Buches Wie Wölfe im Winter (ISBN: 9783959671323)
Kagalis avatar

Rezension zu "Wie Wölfe im Winter" von Tyrell Johnson

Nur für diejenigen, die noch kaum was Postapokalyptisches gelesen haben
Kagalivor 5 Jahren

Nach längerer Zeit durfte mal wieder ein postapokalyptischer Roman einziehen. Ich steh ja auf Endzeit und freute mich auf eine toughe Heldin und einen harten, spannenden Überlebenskampf im eisigem Winter und zu mindestens letzteres habe ich auch bekommen.
Wie Wölfe im Winter ist ein Buch, bei dem es die Summe an Kleinigkeiten ist, die letztendlich für die eher verhaltende Bewertung verantwortlich ist, aber ich greife vor. Fangen wir mit dem Positiven an.

Klirrende Kälte und ein Hund zum dahinschmelzen
Was mir an dem Roman gut gefallen hat, war die Atmosphäre. Die Erde steckt nach einem Atomkrieg und einer verehrenden Seuche im atomaren Winter fest. Protagonistin Lynn und ein Teil ihrer Familie haben sich zunächst nach Alaska und dann in die raue Wildnis des Yukon geflüchtet. Das kalte Klima und der tägliche Kampf ums Überleben, vor allem der Kampf um Nahrung bestimmen den Alltag der Geflüchteten und das seit mittlerweile sieben Jahre.

Auf den ersten 50 Seiten bekommt man einen Eindruck von dieser neuen und auch deprimierenden Welt. Johnson schildert recht anschaulich die karge Winterlandschaft, unterstreicht aber auch die Schönheit der Natur wie sie z.B. im Polarlicht zu finden ist.
Lyn war mir zunächst auch recht symphytisch. Ihre Gefühlswelt wird gut beschrieben. Besonders der Konflikt zwischen der Liebe zur Natur, zum Jagen und zur Familie einerseits, aber auch die Ratslosigkeit, Langeweile und Eintönigkeit andererseits. Mit dem Auftauchen von Jax und seinem wunderwollen, süßen, lieben Hund Wolf (im Ernst, ich habe disesn Hund geliebt), nimmt die Handlung an Fahrt auf.

Vorhersehbar und an manchen Stellen unausgereift

Doch dann geht der eigentliche Kampf los und das Ergebnis ist ziemlich ernüchternd, denn schnell musste ich feststellen, dass der weitere verlauf der Handlung ziemlich vorhersehbar war. Die Zusammenhänge zwischen Jax, Lyns Familie und Immunity, die im Buch als große Geheimnisse angedeutet werden, waren mir schnell klar. Zwar war es dennoch ganz interessant zu lesen, wie es letztendlich gelöst wurde, doch von Spannung konnte nicht mehr wirklich die Rede sein.

Hinzu kommt, dass Lyn, die mir anfangs noch pragmatisch und vernünftig vorkam, zunehmend irritierende Entscheidungen trifft. Allgemein kam sie mir deutlich jünger vor als die 23 Jahre, die sie hätte alt sein sollen. Das im Zusammenhang mit zu wenigen echten Schwierigkeiten, komischen Formulierungen an manchen Stellen und die ein oder andere Passage, die mehr hätte ausgebaut werden können, bilden in ihrer Summe die anfangs erwähnten Kleinigkeiten, die das Buch „nur“ noch ganz ok machen.

Fazit:

Fans von actionreichen Büchern, die mal ein bisschen was anderes lesen wollen, werden mit „Wie Wölfe im Winter“ sicher auf ihre Kosten kommen. Wer jedoch Liebhaber der postapokalyptischen Literatur ist und in diesem Genre schon ein bisschen unterwegs war, dem wird dieser Roman wahrscheinlich zu vorhersehbar und wenig innovativ erscheinen.


Folge mir ;)

Diese und andere Rezensionen (mit zusätzlichem Coververgleich Deutsch/Original) findet ihr auch auf Miss Page-Turner

Gespräche aus der Community

"Ein brillianter postapokalyptischer Thriller, teil Coming Of Age-Story, teils epischer Kampf ums nackte Überleben. Fans der "Tribute von Panem" werden Wolves' hartgesottene Heldin Lynn und ihre aufregende Reise durch die eisige, feindliche Landschaft lieben. Clever, faszinierend, kinoreif - die Geschichte hat mir eine wohlige Gänsehaut beschert."  (Peter Clines, Autor von "Der Spalt")

 

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans


"Wie Wölfe im Winter" von Tyrell Johnson


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 18.12.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Die Welt, wie Lynn sie kannte, existiert nicht mehr, seit ein Grippevirus einen Großteil der Menschheit ausgelöscht hat. Mit ihrer Familie kämpft sie im eisigen Yukon ums Überleben. Jahrelang haben sie keinen Kontakt zum Rest der Welt gehabt, bis plötzlich ein Fremder erscheint. Er wird verfolgt, und sie nehmen ihn bei sich auf. Doch in dieser neuen Welt ohne Nahrung, ohne Regeln und ohne Moral bringen sich Lynn und die anderen damit in Lebensgefahr …

Du möchtest "Wie Wölfe im Winter" von Tyrell Johnson lesen?
Dann bewerbe dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von

HarperCollins Germany

420 BeiträgeVerlosung beendet
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 6 Jahren

Community-Statistik

in 138 Bibliotheken

auf 27 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks