Udo Baer

 4,3 Sterne bei 69 Bewertungen
Autor*in von Die Weisheit der Kinder, Das große Buch der Gefühle und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Dr. Udo Baer, geb. 1949, Dr. phil., ist Diplom-Pädagoge, Kreativer Leibtherapeut AKL, Mitbegründer und Wissenschaftlicher Berater der Zukunftswerkstatt therapie kreativ, Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für soziale Innovationen (ISI) sowie des Instituts für Gerontopsychiatrie (IGP), Vorsitzender der Stiftung Würde, Mitinhaber des Pädagogischen Instituts Berlin (PIB), Autor zahlreicher Sachbücher.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Udo Baer

Cover des Buches Die Weisheit der Kinder (ISBN: 9783608861228)

Die Weisheit der Kinder

 (16)
Erschienen am 16.07.2018
Cover des Buches Das große Buch der Gefühle (ISBN: 9783407858467)

Das große Buch der Gefühle

 (7)
Erschienen am 29.09.2014
Cover des Buches Kriegserbe in der Seele (ISBN: 9783407857408)

Kriegserbe in der Seele

 (5)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Das ABC der Gefühle (ISBN: 9783407866349)

Das ABC der Gefühle

 (3)
Erschienen am 10.02.2021
Cover des Buches DDR-Erbe in der Seele (ISBN: 9783407866363)

DDR-Erbe in der Seele

 (3)
Erschienen am 16.09.2020
Cover des Buches Deine Würde entscheidet (ISBN: 9783407865083)

Deine Würde entscheidet

 (3)
Erschienen am 27.02.2018
Cover des Buches Vom Schämen und Beschämtwerden (ISBN: 9783407858672)

Vom Schämen und Beschämtwerden

 (3)
Erschienen am 11.08.2008
Cover des Buches Das Herz wird nicht dement (ISBN: 9783407859662)

Das Herz wird nicht dement

 (2)
Erschienen am 16.02.2017

Neue Rezensionen zu Udo Baer

Cover des Buches Corona in der Seele (ISBN: 9783608980868)
lillyfeereadss avatar

Rezension zu "Corona in der Seele" von Udo Baer

Folge der Corona Pandemie für Kinder und Jugendliche
lillyfeereadsvor 5 Monaten

Ein wichtiges Buch!

Kinder und Jugendliche wurde meines Gefühls nach total vergessen in der Corona Zeit. Schulschließungen und Homeschooling waren teilweise schlecht geplant und durchgeführt. Die Leistungen mussten genauso sein, wie zu Präsenzzeiten, auf Kinder und Jugendliche, die nicht alles nötige Zuhause hatten oder schlicht überfordert waren, wurde kaum geachtet. 

Das Buch zeigt deutlich was alles falsch gemacht wurde und wo man jetzt ansetzen muss. Schulen, Kitas, Jugendhäuser etc. waren selten so wichtig wie jetzt - allerdings im Hinblick auf Wiedersehen, psychische Unterstützung und Lernunterstützung.

Die beiden Autoren bringen das im Buch sehr gut zum Ausdruck und haben gute Tipps für Kinder und teilweise auch Jugendliche, sowie Eltern, Lehrer:innen, Sozialarbeiter:innen und Erzieher:innen.

Cover des Buches DDR-Erbe in der Seele (ISBN: 9783407866363)
S

Rezension zu "DDR-Erbe in der Seele" von Udo Baer

Wichtige Reflexionen
Sarangevor 9 Monaten

Umfassende Recherchen und Interviews führen zu frappierenden Erkenntnissen und Reflexionen über gesellschaftspolitische und psychologische Mechanismen in der DDR. Kann ich auch über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung nur empfehlen, denn diese Aspekte verlieren sich zu oft zwischen frustriertem Gemecker und putziger Ostalgie.

Cover des Buches Das große Buch der Gefühle (ISBN: 9783407867025)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Das große Buch der Gefühle" von Udo Baer

‚Gefühle sind Kernimpulse menschlichen Erlebens'
sabatayn76vor einem Jahr

‚Gefühle sind Kernimpulse menschlichen Erlebens, hilfreich und notwendig, um in der Welt zurechtzukommen, und - so weit wie möglich - glücklich zu werden.‘ (Seite 8)

Udo Baer und Gabriele Frick-Baer stellen in ihrem Buch die wichtigsten Aspekte zum Thema Emotionen vor: Sinn und Nutzen von Gefühlen, Gefühllosigkeit und ausgeprägte Emotionalität.

Zudem porträtieren die beiden Diplom-Pädagogen und Kreativen Leibtherapeuten eine Vielzahl an Gefühlen, z.B. Scham, Schuld, Angst, Wut, Einsamkeit, Trauer, Freude, Neugier, Liebe, Eifersucht und Neid.

Ich beschäftige mich privat und beruflich aktuell viel mit Emotionen und Emotionsfokussierter Therapie (EFT). Aus diesem Grund war ich interessiert am und gespannt auf das Buch von Baer und Frick-Baer, in dem zahlreiche Emotionen detailliert vorgestellt werden. Auch empfehle ich Freunden, Bekannten und Patienten gerne Bücher zum besseren Verständnis von psychischen Störungen oder assoziierten Themen, so dass ich das Buch auch aus diesem Grunde gelesen habe.

Ich fand das Buch insgesamt sehr informativ, auch wenn ich es manchmal etwas zu wenig fokussiert und zu ausufernd fand. Allerdings ist das Buch sehr verständlich geschrieben, so dass auch Laien, die sich mit dem Thema Emotionen noch nicht oder kaum beschäftigt haben, hier gut folgen und sehr viel lernen können. Auch ich habe hier noch viel Neues gelesen und spannende Impulse für meine psychotherapeutische Tätigkeit erhalten.

Durch die vielen Beispiele machen die beiden Autoren die einzelnen Emotionen sehr gut greifbar, verstehbar und einordenbar. Auch die Zitate von Zeitzeugen, Autoren, Komponisten etc. fand ich sehr gelungen. Insgesamt ist es beeindruckend, wie viel sich die Autoren mit der Thematik befasst haben, wie breit und tief sie recherchiert haben.

Dass z.B. auch Müdigkeit als Gefühl aufgeführt wurde, finde ich allerdings wenig nachvollziehbar, auch die starke Wertung mit dem Begriff der ‚aggressiven Gefühle‘ fand ich nicht so gut gelöst, hier hätte ich mir eine neutralere Terminologie gewünscht.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 10 Merkzettel

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks