Udo Fehring Rettung des Paradieses

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rettung des Paradieses“ von Udo Fehring

Tuvalu – ein nahezu unberührtes Fleckchen Erde im Südwesten des Pazifischen Ozeans. Die Menschen leben traditionell vom Fischfang, der Tourismus steckt noch in den Kinderschuhen. Doch Tuvalu ist vom Klimawandel bedroht: Unaufhaltsam steigt der Meeresspiegel an. Da erhält Präsident Tilasi eines Tages ein unglaubliches Angebot: 100 Millionen US-Dollar für den Verkauf von Tuvalus Internet-Landesdomain! Mit diesem Geld könnte das von der Weltöffentlichkeit nicht wahrgenommene Tuvalu unter anderem seinen Beitritt zu den Vereinten Nationen finanzieren. Neue Hoffnung keimt auf, den Kampf gegen den Klimawandel vielleicht doch noch zu gewinnen …

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rettung des Paradieses" von Udo Fehring

    Rettung des Paradieses
    -Anett-

    -Anett-

    08. December 2012 um 11:39

    In diesem Buch wird die Geschichte eines kleinen Inselstaates im Pazifik erzählt. Tuvalu ist nahezu unberührt und Tourimus so gut wie gar nicht vorhanden. Und trotzdem hat der kleine Inselstaat viele Probleme. Zu oberst de Anstieg des Meeresspiegels. Bereits Probleme durch den Anstieg gibt es bei der Trinkwasserversorgung, denn das Salzwasser steigt immer weiter ins Grundwasser. Dann kommt eine scheinbar rettende Lösung: Tuvalu werden 100 Millionen US Dollar angeboten für den Verkauf der Internetdomain. Der Präsident von Tuvalu berät sich und holt sich einen Anwalt und einen guten erater aus dem Ausland und geht in die Verhandlungen zum Verkauf der Internt - Landesdomain! Ausserdem tritt Tuvalu der UNo bei - jetzt haben sie das geld dafür. Sie wollen unbedingt in die Rettung ihrer Insel investieren, dafür brauchen sie aber die großen Staaten in der UNO. Zusammen mit anderen Pazifikstaaten machen sie sich an den Kampf gegen die größten Umweltsünder USA und Australien! Eine erschreckende Vorstellung, dass solche kleinen, wunderschönen Pazifikstaaten irgendwann nicht mehr geben sollte, weil es manche Staaten einfach nicht schaffen, ihren CO² Ausstoss zu verringern oder dem Kyoto Protokoll zu folgen. Gerade in der heutigen Zeit ist so ein Buch doch wichtig und aufrüttelnd! nun habe ich mich mal näher mit dem thema befasst und gefunden, dass Inselstaaten wie die Malediven oder Palau in der UNO ein Klagerecht gegen Klimawandel gefordert hat - und leidergescheitert ist. Fazit Ein kleiner, feiner Roman, der doch zum nachdenken anregt. Sehr schön finde ich auch auf den letzten Seiten die Anmerkungen des Autors, was Fiktion und was wahr ist.

    Mehr