Udo Kawasser das moll in den mollusken

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „das moll in den mollusken“ von Udo Kawasser

Der Gedichtband versammelt Texte aus den letzten 15 Jahren und zieht eine Summe aus der poetischen Auseinandersetzung mit der Natur, die ein wesentliches Thema und Movens des Schreibens von Udo Kawasser darstellt. Die in ihm zusammengefassten Texte können daher auch nicht leicht auf einen Nenner gebracht werden, da sie sich durch unterschiedliche Schreibweisen auszeichnen. Was sie vielleicht alle kennzeichnet und womit sich Kawasser von anderen Dichtern abhebt, ist eine Schreibposition der Immersion, des Eingetauchtseins, in der die Natur nicht als getrenntes Gegenüber, sondern als etwas Umgebendes und im Menschen selbst Wirkendes wahrgenommen wird. Das schließt aber nicht aus, dass die sprachliche Arbeit sehr reflektiert mit avanciertesten sprachlichen Mitteln erfolgt, was hier kurz an drei ausgewählten Zyklen gezeigt werden soll:

Der titelgebende Zyklus das moll in den mollusken stellt einen innovativen Versuch dar, fünf höchst kondensierte Gedichte jeweils mit einer extended version zu konfrontieren, die der Autor Echofassung nennt. Dabei falten sich die Kurzfassungen zu umfänglicheren Textlandschaften auf, in denen die räumliche Anordnung zur Bedeutungsträgerin wird. Die beiden Gedichte treten auf diese Weise in eine kreative Spannung miteinander.
Die paliano takes entstanden während mehrerer Aufenthalte des Autors in Paliano bei Rom. Sie bestehen aus Momentaufnahmen der Landschaft zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten. Auf diese Weise sind zehn Aufnahmen entstanden, die cinematographisch mit takes betitelt wurden und dem äußerst variablen Wechselspiel zwischen Mensch und Landschaft nachspüren.
vom augenrand wiederum ist ein Zyklus, der von der Wahrnehmung im Allgemeinen und von der Wahrnehmung von Wasser im Besonderen handelt, wobei sich in den Gedichten immer ein involvierter, oft im Wasser eingetauchter Beobachter artikuliert, der sein Eingebettetsein in den Naturzusammenhang nicht leugnet sondern mitreflektiert. Der zehnteilige Zyklus entstand sowohl in Wien an der Donau als auch in Vorarlberg am Bodensee und an der Bregenzer Ache, womit eine wichtige geo/biographische Klammer im Leben des Autors benannt ist.

Udo Kawasser: geb. 1965, aufgewachsen in Lauterach beim Bodensee. Studium der deutschen, französischen und spanischen Philologie in Innsbruck und Wien. Zeitgenössischer Tänzer, Choreograph, Dichter und Übersetzer spanischsprachiger Literatur. Staatsstipendium für Literatur 2006/7. 2.Platz beim Prosapreis Brixen/Hall 2007. Vorarlberger Literaturpreis 2001. Lebt hauptsächlich in Wien.

Stöbern in Gedichte & Drama

Mach es wie die Eieruhr

Ur super

Vanii

Selbstporträt mit Bienenschwarm

Großartige Gedichte!

Vanii

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks