Udo Pollmer Wer gesund isst, stirbt früher

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer gesund isst, stirbt früher“ von Udo Pollmer

Objektiv, kritisch, provokant: Antworten auf rund 300 Fragen rund um die Ernährung von A bis Z; unbequeme Wahrheiten, harte Fakten und komplizierte Zusammenhänge – höchst unterhaltsam präsentiert. Ist das gesund? Wenn es um Ernährung geht, ist diese Frage oft schwer zu beantworten. Schier undurchdringlich ist der Dschungel von widersprüchlichen Empfehlungen und Warnungen. Und die Zahl der volkstümlichen Weisheiten ist so groß wie die Unsicherheit der Verbraucher. Licht ins Dunkel bringen Udo Pollmer und Monika Niehaus mit ihrem Buch Wer gesund isst, stirbt früher. "Appetithappen, um den Wissenshunger zu stillen, und gepfefferte Antworten auf delikate Ernährungsfragen", versprechen die beiden und räumen auf ebenso fundierte wie unterhaltsame Weise mit diversen Vorurteilen auf. Zum Beispiel damit, dass jeder Erwachsene drei Liter am Tag trinken sollte. Oder dass Fasten den Körper reinigt. Alphabetisch geordnet sind die rund 300 Fragen von unterschiedlichster Tragweite. Manche stillen schlicht die Neugier: "Wie werden Bonbons hergestellt?", manche sind mit Ängsten verbunden: "Wie riskant ist Acrylamid?". Manche betreffen Millionen – zum Beispiel Raucher und Schokoladen-Liebhaber – und andere nur Eingeweihte: "Was ist Quorn?". Immer wiederkehrende Themen betreffen das Abnehmen, Bio-Lebensmittel, künstliche Zusätze oder Genussmittel. Darum kommt auch diese Frage nicht von ungefähr: "Wie viel Wahrheit verträgt ein Weinetikett?" Udo Pollmer gilt als Deutschlands renommiertester Ernährungsspezialist und leitet das Europäische Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften. Gemeinsam mit der Biologin und Journalistin Monika Niehaus gelingt es ihm, das herauszuschälen, was wirklich wissenschaftlich erwiesen ist – Angabe der Quellen inklusive. Mit Z wie "Zweifel" endet das Buch, nämlich mit der Empfehlung amerikanischer Wissenschaftler, keiner Empfehlung zu folgen, wenn sie nicht wissenschaftlich fundiert ist. Dieses Buch ist informativ und unterhaltsam, objektiv und provokant. Und: Es geht uns alle an.

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

Die Cappuccino-Strategie

Keine leichte Kost, nicht für jeden geeignet.

Archimedes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Essen Sie doch, was sie wollen

    Wer gesund isst, stirbt früher
    BlondAngel

    BlondAngel

    28. November 2016 um 22:18

    "Objektiv, kritisch, provokant: Antworten auf rund 300 Fragen rund um die Ernährung von A bis Z; unbequeme Wahrheiten, harte Fakten und komplizierte Zusammenhänge – höchst unterhaltsam präsentiert. Ist das gesund? Wenn es um Ernährung geht, ist diese Frage oft schwer zu beantworten. Schier undurchdringlich ist der Dschungel von widersprüchlichen Empfehlungen und Warnungen. Und die Zahl der volkstümlichen Weisheiten ist so groß wie die Unsicherheit der Verbraucher. Licht ins Dunkel bringen Udo Pollmer und Monika Niehaus mit ihrem Buch Wer gesund isst, stirbt früher. ... Udo Pollmer gilt als Deutschlands renommiertester Ernährungsspezialist und leitet das Europäische Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften. Gemeinsam mit der Biologin und Journalistin Monika Niehaus gelingt es ihm, das herauszuschälen, was wirklich wissenschaftlich erwiesen ist – Angabe der Quellen inklusive. Mit Z wie "Zweifel" endet das Buch, nämlich mit der Empfehlung amerikanischer Wissenschaftler, keiner Empfehlung zu folgen, wenn sie nicht wissenschaftlich fundiert ist. Dieses Buch ist informativ und unterhaltsam, objektiv und provokant. Und: Es geht uns alle an. (Quelle:amazon.de) ~+~ Autoren ~+~ Udo Pollmer ist ein deutscher Lebensmittelchemiker und Sachbuchautor zur Ernährung. Er ist für kritische und provokante Aussagen zu Ernährungsempfehlungen und Diäten bekannt.Monika Niehaus ist Biologin und Journalistin. ~+~ Mein Urteil ~+~Dieses Buch habe ich mir auf Grund von Empfehlungen zugelegt. Zudem möchte man doch schon einiges wissen, was auf dem Teller kommt und / oder was wir zu uns nehmen.In diesem Buch findet man Tatsachen und Trugschlüsse, die Niehaus und Pollmer alphabetisch auflisten. Beginnend mit A und endend mit Z. So findet man hier Fragen und Antworten zum Beispiel Warum Süßstoff den Appetit anregt oder wie gesund Äpfel sind.Aber auch Fragen wie "Leben Vegetarier länger?" oder warum man sich direkt nach dem Essen nicht mehr die Zähne putzen soll.Unter fast jeder Frage stehen Quellenangaben, so das man sich weitere Literatur zulegen kann oder aber weitere Informationen findet, wenn man sich bei ganz bestimmten Sachen weiter informieren möchte.Ich persönlich empfand dieses Buch als höchst interessant und lehrreich. Einige Sachen waren mir bekannt, vieles habe ich dazu gelernt. Aber es gab auch ein paar Dinge, die ich nicht so prickeln empfand.Mit eins stimme ich Pollmer zu, denn er sagt: "Die Idee einer gesunden Ernährung, zu der die Menschen angehalten werden soll, ist genauso absurd wie die Vorstellung einer gesunden Schuhgröße für alle". Genauso wird erklärt, das der BMI - Wert genauso absurd ist, Dieses Buch ist kritisch, provokant aber auch unterhaltsam und aufschlußreich. So denke ich und fühle mich durch dieses Buch bestätigt, das man das essen soll, was einem schmeckt und sich nicht durch zahlreiche Ratgeber oder Modeerscheinungen verrückt machen soll.

    Mehr