Udo Ulfkotte Wirtschaftsspionage

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wirtschaftsspionage“ von Udo Ulfkotte

Wie Wirtschaftsspionage deutsche Unternehmen ausplündert und ruiniert§Jedes fünfte deutsche Unternehmen ist schon Opfer von Wirtschaftsspionage geworden - Tendenz stark steigend. Die industrielle Bespitzelung erlaubt es skrupellosen Unternehmen, durch Spionage zu profitieren, ohne die notwendigen Kosten für Forschung und Entwicklung tragen zu müssen. Unter so harmlos klingenden Wörtern wie "Informationsabfluss" oder "Know-how-Verlust" verbergen sich gewaltige Schäden, die deutschen Unternehmen durch Wirtschaftsspionage und Konkurrenzspionage entstehen. Die Folge: Rund 70.000 Arbeitsplätze gehen durch Wirtschaftsspionage Jahr für Jahr in Deutschland verloren. §Wirtschaftsspionage wird deshalb zunehmend zu einer wachsenden Herausforderung, auch wenn die Medien kaum darüber berichten: Vor allem die Industrienationen USA, Japan, China, Russland und Frankreich versuchen durch Spionage ökonomische Vorteile auf dem Weltmarkt zu erringen. Von der Öffentlichkeit kaum beachtet, tobt ein verborgener Wirtschaftskrieg, der bei deutschen Unternehmen jährlich einen Schaden von mehreren Milliarden Euro verursacht.§Welche Schäden durch eine flächendeckende Ausspähung vor allem in Deutschland bei Unternehmen wie Airbus, Daimler, BMW oder Bayer, aber auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, entstehen, dokumentiert Udo Ulfkotte anhand vieler Beispiele: Neueste Entwicklungen werden bei deutschen Unternehmen entwendet und dann von ausländische Firmen zu Dumpingpreisen auf den Markt geworfen, im internationalen Wettkampf um lukrative Aufträge werden Angebote deutscher Firmen regelmäßig unterboten - mangelnde Wettbewerbsfähigkeit ist die Folge. Globalisierungs- und Konkurrenzdruck heizen den Handel mit vertraulichen Firmendaten weiter an.§Udo Ulfkotte nennt aktuelle Fälle, zeigt auf, wo Spione angreifen. Und er präsentiert niemals zuvor gezeigte Fotos von Spionen, die belegen, wie einfach es ist, deutsche Unternehmen auszuspähen.

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

dieses Buch bestärkt mich im Veränderungsprozess

Kaffeetasse

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

Die Zeichen des Todes

Eine Mischung zwischen Sachbuch und Krimi! Spannend !!!

Die-Rezensentin

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessantes Thema in ermüdender Darbietung

    Wirtschaftsspionage

    R_Manthey

    26. June 2015 um 14:58

    Kürzlich meldete die Zeitung «Le Parisien», dass Unbekannte aus der Konzernzentrale des Flugzeugbauers Airbus in Toulouse zwei Laptops mit sensiblen Daten gestohlen haben sollen. Auf ihnen sollen sich unter anderem Baupläne und Daten zu den Flugzeugmodellen A330, A340 und A350 befunden haben. Industriespionage könne nicht ausgeschlossen werden, berichtet das Blatt. Merkwürdigerweise beginnt Ulfkottes Vortrag über Wirtschaftsspionage auf dieser DVD ebenfalls mit einem angeblichen Spionagefall bei Airbus in Hamburg während einer Flugvorführung. Industriespionage ist nichts Besonderes. Wo es um viel Geld geht, findet man auch immer entsprechend viel kriminelle Energie. Und da die deutsche Industrie eine Vorreiterrolle im Maschinen- und Fahrzeugbau besitzt, ist es nur folgerichtig, dass sie besonders betroffen ist. Was erfahren wir nun in dieser 90-minütigem Rede? Der Autor erzählt, wie er einst selbst vom BND angeworben werden sollte, zeigt einige Methoden und Geräte, ohne aber wirklich konkret zu werden. Vieles bleibt im Bereich von Vermutungen und wird dann aber wortreich umschrieben. So erfahren wir zum Beispiel, dass die USA die auf dem Meeresboden liegenden Glasfaserkabel anzapfen oder dass sie unsere Handygespräche mit Satelliten überwachen und wie sie dabei die interessanten Informationen herausfiltern. Da im besten Fall einige Bildchen gezeigt werden, wirkt der ganze Vortrag auf Dauer ziemlich ermüdend. Dabei ist Industriespionage tatsächlich inzwischen nicht nur ein erheblicher Kostenfaktor für international aufgestellte Konzerne, sondern auch ein Problem von größeren Mittelständlern im Maschinenbau, die eine eigene Entwicklung betreiben. Wer allerdings glaubt, dass er nach dem Ansehen dieser DVD dagegen besser gewappnet ist, der wird eher enttäuscht werden. Fazit. Der 90-minütige Vortrag auf dieser DVD ist genauso wenig aufregend wie Industriespionage wohl in Wirklichkeit ist. Man erfährt einige interessante Dinge, doch die Darbietung des Materials ist monoton und wird nur gelegentlich durch das Zeigen einiger Bilder unterbrochen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks