Udo Waldemar Dieterich Das Runen-Wörterbuch

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Runen-Wörterbuch“ von Udo Waldemar Dieterich

Runen bedeutet "Geheime Botschaft und Wissen". Der Mythologie nach war es Odin, der einäugige Walvater, der die Kenntnisse der Runen dadurch erlangte, daß er sich 9 Tage und Nächte an den Weltenbaum hängte und durch dieses Selbstopfer im Hinunterfallen die Runen begriff. Das Runen Alphabet stammt aus den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung und war bei den germanischen Stämmen rund um Nord- und Ostsee bekannt. Das älteste bekannte Runen-Alphabet umfaßt 24 Runen, die üblicherweise in Holz, Knochen und Stein graviert - und vor allem in magischem Zusammenhang verwendet wurden.

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Runen-Wörterbuch" von Udo Waldemar Dieterich

    Das Runen-Wörterbuch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. February 2011 um 14:13

    Dieses Buch erklärt die nordische Runenschrift, und zwar auf wissenschaftliche Weise, also fern von Esoterik und Heldenverehrung. Es erklärt das Runenalphabet, den Aufbau der einzelnen Runen und ihre Namen und Bedeutungen sowie Etymologie. Das Ganze ist geordnet wie ein Lexikon, so dass man jede Rune bequem nachschlagen kann. Das Buch wurde 1894 verfasst und diese Neuauflage hält sich an die damalige Rechtschreibung, weshalb es leider teilweise eher mühsam zu lesen ist, das ist leider ein Minuspunkt. Ansonsten ist es eben ein sehr wissenschaftliches Buch, also eine nicht immer einfache Lektüre, aber für alle empfehlenswert, die wirklich etwas über Runen wissen und sich informieren wollen aufgrund fundierter, wissenschaftlicher Erkenntnisse. Mit romantischer Verklärung hat dieses Buch nämlich nichts zu tun! Zum wirklichen Durchlesen war es mir dennoch zu mühsam, ich finde es ist eher ein Buch zum Blättern und Schmökern.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Runen-Wörterbuch" von Udo Waldemar Dieterich

    Das Runen-Wörterbuch
    Azrael

    Azrael

    11. February 2008 um 17:30

    Wirklich interessant für alle, die sich gerne ausführlicher mit der Materie beschäftigen. Leider kann man das Buch nicht direkt als Nachschlagewerk bezeichnen und es gibt auch keine Deutsch/Runen Kategorie, sondern nur rein Runen und ihre Bedeutung. Es ist also etwas schwierig, wenn man gezielt ein bestimmtes Wort nachschlagen möchte, das man gerne mit Runen schreiben würde.