Udo Weinbörner Der General des Bey

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der General des Bey“ von Udo Weinbörner

Anno 1724 vor der englischen Küste: Algerische Piraten kapern die Dreimastbark „Hoffnung“. Unter den Gefangenen ist der 15-jährige Schiffsjunge Hark Olufs aus Amrum. Auf dem Sklavenmarkt von Algier wird er mehrfach verkauft, bis er als Kaffeeschenker am Hof des Bey von Constantine auf sich aufmerksam machen kann. Doch Intrigen und Gewalt setzen dem Jungen zu. Trotz aller Widrigkeiten ergreift er die Chance zu einer rasanten Karriere, die ihn binnen weniger Jahre zum Schatzmeister des Bey und zum General und Oberbefehlshaber der Kavallerie aufsteigen lässt. Gerade 20 Jahre alt führt er Kriege, pilgert von Glaubenskonflikten gequält mit dem Bey in einer riesigen Karawane nach Mekka und gewinnt schließlich in einer aussichtslosen Situation eine Schlacht gegen den Dey von Tunis und damit seine Freiheit. Nach zwölf Jahren kehrt Hark Olufs als reicher Mann nach Amrum zurück, aber er lässt auch Frau und Kinder und ein ungewöhnliches, reiches Leben in Constantine hinter sich.Nach seinem Erfolg mit „Schiller. Der Roman“ gelingt es Udo Weinbörner erneut meisterhaft, eine wahre Lebensgeschichte packend zu erzählen und damit zugleich die Konflikte der Gegenwart zu beschreiben. Sein Roman ist hautnah am harten Leben der Seeleute an Bord, taucht ein in die Schrecken eines Sklavenlebens und in die Faszination einer fremden Kultur. Piraten, Kriegsgräuel, brutale Herrscher, die dennoch zur Vaterfigur werden, der gelebte Konflikt zwischen Islam und Christentum… Ein Abenteuerroman, der sich aber auch nicht scheut, zarte Liebesgeschichten zu erzählen. Ein zutiefst menschlicher Roman über einen Amrumer Schiffsjungen, der sich die Hoffnung nicht nehmen ließ.

Stöbern in Historische Romane

Das Fundament der Ewigkeit

Mit Interesse an Europas Geschichte ist "Das Fundament der Ewigkeit" ein großartiges Werk, in dem genau diese Geschichte lebendig wird.

Renken

Die letzten Tage der Nacht

Unterhaltsame Geschichte mit interessantem Hintergrund. Es gab einige unerwartete Wendungen, aber das Ende ist dennoch früh klar.

leucoryx

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen