Ukmina Manoori Ukminas Geheimnis: Mein Doppelleben unter Männern in Afghanistan

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ukminas Geheimnis: Mein Doppelleben unter Männern in Afghanistan“ von Ukmina Manoori

Ukmina Manoori ist eine Bacha Posh. Sie ist eine afghanische Frau, aber sie lebt das Leben eines Mannes. Wie viele Familien ohne Söhne, kleideten Ukminas Eltern ihre Tochter wie einen Jungen und gaben ihr damit ungeahnte Freiheiten. Entgegen der Tradition legte Ukmina ihre Verkleidung aber auch nach der Pubertät nicht ab: Sie lebt seitdem weiter als Mann, trägt Turban statt Schleier. Aus der faszinierenden Perspektive einer Frau, die Grenzen überschreitet, erzählt sie von der sowjetischen Besatzung, der Herrschaft der Taliban und dem Einsatz der NATO-Truppen.

Stöbern in Biografie

Troublemaker

Ein Buch, das Augen öffnet.

jujumaus

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

ich bin einfach nur enttäuscht ... Bana wird benutzt um eine Geschichte zu schreiben die von einem Kind in dem Alter unmöglich verfasst sein

knusperfuchs

Nicht direkt perfekt

Nicole Jäger schafft es mit ihrer charmanten Art einen beim lesen nicht nur zum Schmunzeln sondern prustend zum Lachen zu bringen!

PiaDis

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Frau in Männerkleidung

    Ukminas Geheimnis: Mein Doppelleben unter Männern in Afghanistan

    Sonnenwind

    26. February 2016 um 19:20

    Ukmina ist eine Bacha Posh, eine als Mann gekleidete Frau. Sie mußte den Platz des fehlenden Sohnes in ihrer Familie einnehmen und wurde deshalb schon früh in Jungenkleidung gesteckt und mußte Männerarbeit tun. Das gibt es in Afghanistan häufig, doch meistens wechseln die Mädchen die Rollen, sobald sie in die Pubertät kommen. Dadurch haben diese Mädchen keine richtige weibliche Identität und meistens auch Probleme mit der Selbstannahme. Wenn Frauen im Islam nicht so degradiert würden, gäbe es dieses Problem sicher gar nicht. Wenn Frauen nicht praktisch unsichtbar leben müßten und angemessene Rechte hätten, müßten nicht Frauen wie Ukmina ihr Leben lang zwischen den Stühlen sitzen. Der kurze Bericht ist sehr anrührend, obwohl ich nicht nachvollziehen kann, warum sie nicht wenigstens später in ihrem Leben Lesen und Schreiben und die zweite Landessprache gelernt hat. Als "Mann" hatte sie ja alle Möglichkeiten - warum nutzt sie die nicht? Aber ansonsten: Gut, davon gehört zu haben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks