Ule Hansen

 3,7 Sterne bei 212 Bewertungen
Autor von Neuntöter, Blutbuche und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ule Hansen (©Werner Huthmacher)

Lebenslauf von Ule Hansen

Whisky-liebendes Autorenpärchen mit Hang zu Thrillern: Ihre beiden Nachnamen haben Astrid Ule und Eric T. Hansen als Pseudonym für ihre gemeinsamen Veröffentlichungen gewählt. Näher gekommen ist sich das Paar auf einer Halloweenparty, bei der sie als Marie Antoinette und er gar nicht verkleidet war. Astrid Ule wurde in Frankfurt am Main geboren und hat in Mainz Ethnologie und deutsche Volkskunde studiert. Neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin ist die Wahl-Berlinerin als Lektorin tätig. Ihr Lebensgefährte Eric T. Hansen erblickte 1960 in den Vereinigten Staaten von Amerika in Washington das Licht der Welt und verliebte sich auf einer Missionsreise 1981 in das für ihn merkwürdige und exotische Deutschland. In München studierte der einstige Mormone die Literatur des Mittelalters, reiste im Anschluss daran kurzerhand ein Jahr lang an auf den Spuren des dunklen Zeitalters und hielt seine Erlebnisse 2007 in „Die Nibelungenreise - Mit dem VW-Bus durchs Mittelalter“ schriftlich fest. „Neuntöter“ , der Auftakt um die menschenscheue Fallanalystin, erschien 2016 und ist der erste gemeinsame Thriller des kinderlosen Autorenduos, das bereits mehrere Dreh- und Sachbücher zusammen verfasst hat, eine Vorliebe für ziellose Spaziergänge durch die vergessenen Ecken der Stadt und exzentrische Halloweenpartys teilt und sich nach Abschicken des Manuskripts immer für die in der Zeit davor an den Kopf geworfenen Worte bei einem Glas Whisky entschuldigt.

Alle Bücher von Ule Hansen

Cover des Buches Neuntöter (ISBN: 9783453421851)

Neuntöter

 (134)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches Blutbuche (ISBN: 9783453439726)

Blutbuche

 (42)
Erschienen am 11.11.2019
Cover des Buches Wassertöchter (ISBN: 9783453269569)

Wassertöchter

 (25)
Erschienen am 13.04.2020
Cover des Buches Neuntöter (ISBN: 9783837133431)

Neuntöter

 (11)
Erschienen am 29.02.2016

Neue Rezensionen zu Ule Hansen

Cover des Buches Neuntöter (ISBN: 9783453421851)
Samurai_27s avatar

Rezension zu "Neuntöter" von Ule Hansen

Tolle Story, coole Charaktere aber auch öde Seiten
Samurai_27vor 18 Tagen

Ungewöhnlich lange habe ich am Thriller „Neuntöter“ von Ule Hansen gelesen. Normalerweise brauche ich für einen spannenden Roman und spannend ist die Geschichte allemal, keine vier Wochen. Aber bei „Neuntöter“ weiß ich auch jetzt noch nicht, was ich davon halten soll.

Die Geschichte dreht sich um die Berliner Fallanalystin Emma Carow, die, wie es ihre Berufsbezeichnung erahnen lässt, bei der Polizei arbeitet. Ein überaus grausiger Leichenfund bringt die Beamten in Schwung. Und da muss ich dem Autorenduo ein Kompliment machen: so etwas habe ich noch nicht gelesen. Alle Achtung. Und es werden mehr Leichen gefunden und die Szenerie wird komplexer. Das hat mir gut gefallen.

Und jetzt kommt das große Aber: Es dreht sich in diesem Buch nur um Emma. Emma kommt in jedem Kapitel vor und alles was passiert, wird aus ihrer Sicht beschrieben. Das ist jetzt auch nicht außergewöhnlich, aber die Autoren machen etwas anders.

Sie beschreiben Emmas Gedankengänge. Und das sehr oft und sehr genau. Ich kenne sie jetzt praktisch aus dem Effeff und das war anstrengend, weil Emma, wie es so in Romanen mit komplexen Figuren üblich ist, eine ganze Wagenladung Probleme vor sich herschiebt. Und die werden, Stück für Stück, in durchaus ansprechender und schön zu lesender Sprache beschrieben, aber irgendwann war es mir einfach zu viel.

So habe ich, sobald ich erkannt habe, dass wieder ein Kapitel mit Emmas Gedanken kommt, vorgeblättert und habe wahrscheinlich nichts verpasst.

Das soll jetzt nicht bedeuten, dass der Thriller nicht lesenswert sei. Ganz und gar nicht, denn sprachlich gibt es großartige Stellen, die ich mir sogar notiert habe.

Inhaltlich hat mich der Roman bis kurz vor dem Ende mitgenommen. Er war spannend, glaubhaft und nachvollziehbar. Das Ende war dann aber, na ja, hanebüchen. Ohne zu spoilern kann ich sagen, dass ich die Entscheidungen von Frau Carow, für zumindest fragwürdig, wenn nicht für total unlogisch halte. Aber das ist eben die künstlerische Freiheit der Autoren.

Vier Sterne gibt es, weil ich, wenn ich das Buch in der Hand hatte, sehr gerne gelesen habe. Nur ich habe es manchmal auch gerne weggelegt und das ist schade.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wassertöchter (ISBN: 9783453269569)
S

Rezension zu "Wassertöchter" von Ule Hansen

Leseempfehlung
some_books_4_youvor einem Jahr

Emma als sehr talentierte Fallanalytikerin stößt auf einen Fall, der ihre eigenen verheilt geglaubten Wunden wieder aufreisst. Sie selbst wurde vor vielen Jahren vergewaltigt und nun glaubt sie, dieser Täter sei wieder aktiv. Aber niemand glaubt ihr und so beginnt sie alleine zu ermitteln.

Was sich super spannend anhört war es auch! Wow! Ich hab das Buch schon vor gefühlt Ewigkeiten als Print bekommen, aber hatte nicht die Muse es zu lesen. Deshalb hab ich kürzlich damit angefangen und konnte nicht mehr aufhören. Emma als Protagonistin war mir unfassbar sympathisch, sie wirkte sehr realistisch und hatte etwas sehr nachbares. Fand ich super!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Neuntöter (ISBN: 9783453421851)
Siko71s avatar

Rezension zu "Neuntöter" von Ule Hansen

Langatmig
Siko71vor einem Jahr

Klappentext:

Berlin, Potsdamer Platz. Beim Klettern auf einem Baugerüst macht ein Junge eine grausame Entdeckung: Drei Leichen, einbandagiert in Panzertape, hängen in schwindelerregender Höhe an den Gerüststangen. Sie sehen aus wie Mumien und scheinen in dieselbe Richtung zu blicken, als würden sie auf etwas warten. Als die menschenscheue Fallanalystin Emma Carow auf den Fall angesetzt wird, ist ihr schnell klar, dass er für ihre Karriere entscheidend ist. Doch je fester sie sich verbeißt, desto mehr droht ein altes Trauma sie in den Abgrund zu ziehen. 

Ich habe das Buch bei gut der Hälfte abgebrochen. Bis dahin habe ich mich mehr oder weniger gequält. Ab und zu kommt mal eine spannende Stelle und man denkt, es geht so weiter, aber das ist nicht so, es wird durch viele Nebensächlichkeiten genommen. Auch kann ich zu den Protagonisten keine richtige Beziehung aufbauen, mir kommen die alle irgendwie gelangweilt rüber. Für mich ein absolut langweiliger Krimi ohne Spannung und zu langatmig.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Drei schockierende Briefe und eine düstere Vergangenheit 

"Mein Spezialgebiet sind Serientäter. Ich analysiere Psychopathen und Soziopathen." Die geniale Analystin Emma Carow ist eine Expertin für Verbrechen in Serie. Nach dem Auftauchen mysteriöser Briefe, die grausame Folter verlauten lassen, soll Emma Carow ein Gutachten erstellen. Sie sieht sich den abgekarteten Spielen ihrer Vorgesetzten und den Dämonen ihrer Vergangenheit gegenüber. 

Dieser neue Fall für Ermittlerin Emma Carow führt die Leser für einen spannenden Kriminalfall nach Berlin. Dann wird eine Leiche gefunden, und die Ereignisse überschlagen sich. Bei der Ermittlung realisiert Emma Carow, dass ihre Vergangenheit einfach nicht ruhen will...  

Heute habt ihr die Chance, viele Fragen an Ule Hansen zu stellen. Voller Spannung erwartet das Autorenduo am Fragefreitag eure Fragen. Unter allen Fragestellern verlosen wir 5 Exemplare des Romans "Blutbuche" .

Mehr zum Buch
"Bitte helft mir! Er sagt, er reißt mich in Stücke." Das und noch Schlimmeres steht in einem von drei kryptischen Briefen, die der polnischen Polizei zugespielt werden. Die Briefe sind auf Deutsch verfasst, und so erbittet man Amtshilfe bei der Berliner Polizei. Ein Gutachten soll klären, ob hier jemand unter grausamsten Bedingungen gefangen gehalten wird oder ob diese Briefe nur ein übler Scherz sind. Der Fall landet auf dem Tisch von Emma Carow, die für ihre genialen Analysen bekannt ist. Bei dem Versuch, das Rätsel zu lösen, wird sie mit ihren eigenen Dämonen konfrontiert.


Mehr zu den Autoren
Whisky-liebendes Autorenpärchen mit Hang zu Thrillern: Ihre beiden Nachnamen haben Astrid Ule und Eric T. Hansen als Pseudonym für ihre gemeinsamen Veröffentlichungen gewählt. Astrid Ule wurde in Frankfurt am Main geboren und hat in Mainz Ethnologie und deutsche Volkskunde studiert. Neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin ist die Wahl-Berlinerin als Lektorin tätig. Ihr Lebensgefährte Eric T. Hansen erblickte 1960 in den Vereinigten Staaten von Amerika in Washington das Licht der Welt und verliebte sich auf einer Missionsreise 1981 in das für ihn merkwürdige und exotische Deutschland. In München studierte der einstige Mormone die Literatur des Mittelalters, reiste im Anschluss daran kurzerhand ein Jahr lang an auf den Spuren des dunklen Zeitalters und hielt seine Erlebnisse 2007 in „Die Nibelungenreise - Mit dem VW-Bus durchs Mittelalter“ schriftlich fest. „Neuntöter“ , der Auftakt um die menschenscheue Fallanalystin, erschien 2016 und ist der erste gemeinsame Thriller des kinderlosen Autorenduos.

Wir verlosen 5 Exemplare von "Blutbuche". Was ihr dafür tun müsst? Klickt auf "Jetzt bewerben" und stellt Ule Hansen am 20.07.2018 eine Frage. Das Autorenduo wird sie im Laufe des Fragefreitages beantworten. 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Fragefreitag!
187 BeiträgeVerlosung beendet
c-birds avatar
Letzter Beitrag von  c-birdvor 4 Jahren
Ja, mein Exemplar kam auch gestern an. Blitzversand!
Es wurde Abend. Es wurde Morgen. Und niemand fand sie.

»Neuntöter«, das Thriller Highlight des neuen deutschen Autorenduos Ule Hansen!

Ein ganz normaler Abend in Berlin. Menschen lachen, gehen essen, wollen ins Theater. Und niemand merkt, dass am Potsdamer Platz drei Leichen hängen. Wie Kokons hoch oben in einem Baugerüst, eingewickelt in silberfarbenes Panzertape, scheinen sie in dieselbe Richtung zu blicken, als würden sie auf etwas warten.

Mit diesem Szenario eines Serienmordes ist dem Duo Astrid Ule und Eric T. Hansen, die zusammen hinter dem Pseudonym Ule Hansen stecken, in ihrem ersten Thriller ein außergewöhnlicher Fall mit einer ebenso außergewöhnlichen Ermittlerin gelungen, der Fallanalystin Emma Carow, die vor Menschen Angst hat, Serienmörder aber versteht.

Wenn Du Lust auf einen Thriller hast, der an echten Schauplätzen in Berlin spielt und seinesgleichen sucht, dann sei bei unserer Leserunde zu Ule Hansen »Neuntöter« dabei und bewirb Dich bis einschließlich 10. März 2016 für eines von 15 Freiexemplaren.
Die Autoren werden in der Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen.

Hier geht´s zur Leseprobe, zum Special der Autoren und dem Trailer.

Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen.

Euer
Heyne Team
399 BeiträgeVerlosung beendet
SaintGermains avatar
Letzter Beitrag von  SaintGermainvor 6 Jahren
Hallo. Spät aber doch folgt nun meine Rezension. Ich bedanke mich, dass ich mitlesen durfte. http://wasliestdu.de/rezension/grausamer-thrill-mit-eigenwilliger-hauptprotagonistin http://www.lovelybooks.de/autor/Ule-Hansen/Neunt%C3%B6ter-1208144442-w/rezension/1247751444/ https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3O3WCC790YN80/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3453438043 Habe auch bei Thalia.at und Weltbild.at rezensiert. Da dauert es aber ein wenig bis die Rezi veröffentlicht wird. Liebe Grüße.

Zusätzliche Informationen

Ule Hansen im Netz:

Community-Statistik

in 306 Bibliotheken

von 124 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks