Ulf Annel

 3.8 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Ulf Annel

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Ulf Annel

Neu
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Silbergraublau" von Ulf Annel

Gedicht-Bild-Band
HEIDIZvor 5 Monaten

Ich mag den Humor Ulf Annels, sodass ich nicht umhin konnte, mich mit seinem neusten Werk zu befassen. Es handelt sich um ein "Strandbuch" - ja, nicht um ein Strandtuch, sondern um ein Strandbuch *g* - Annel hat seine Gedichte von keiner Geringeren als Anke Fabian illustrieren lassen. Bild und Text ergänzen sich perfekt und haben mir einen kurzweiligen Genuss beschert.

Annel schreibt in seinem Vorwort, davon, dass er, wenn das Erfurter Kabarett Sommerpause hat, er sich auf den Weg macht an die Ostsee, wo er auch die Uhren Urlaub machen lässt. Einen Termin jedoch versäumt der Künstler nicht: mittwochs um 10.00 Uhr nämlich treffen sich im Rhododendron-Park von Graal-Müritz Lyrikverrückte und Gedichteliebhaber sowie Poetry-Slammer, aber auch Dichter und Gelegenheitslyriker. Klassiker, aber auch Erstlingswerke kommen zum Vortrag - all das passiert an der 150 Jahre alten Lyrikbuche - die es "nur" noch als aufgeschlagenes Buch gibt (aus dem einem Sturm zum Opfer gefallenen kompletten Baum wurde aus dem Stamm ein Buch herausgeschnitzt !)

Als Annel eines Urlaub wieder einmal dort saß und zuhörte, überkam ihn die Lust, selbst wieder einmal lyrisch aktiv zu werden - wie gut !!!

Das Buch beinhaltet irgendwie ernsthafte Gedichte, die aber doch - à la Annel - auch humorvoll rüberkommen, es ist ein lustiger, weitschweifender Reigen vom Horizont über den Sommerregen, das Auf-Reisen-Gehen bis zum Uhrlaub und dem Buch am Strand. Die Mehrzeiler sind geradezu prädestiniert für den Urlaub.

ein Gedicht als Beispiel: (aber das Buch ist sehr vielfältig, jedes Gedicht für sich ist etwas ganz besonderes und hat mich fasziniert.

Sommerende

Die Temperatur fiel gerade
um fünf Grad.
Jetzt liegen die fünf Grade,
verbeult und krumm,
auf der Promenade
herum.
Der Sommer ist um.
Schade!

Allerliebst und mit Herz geschrieben und gereimt hat mir dieses Büchlein schon manche erquickliche Stunde beschert !!!!!

 Die Illustrationen sind sehr farbenfroh, in ihnen kann man das jeweilige Gedicht mal "lesen" bzw. erleben - einfach wundervoll !!!

Kommentieren0
0
Teilen
HEIDIZs avatar

Rezension zu "111 Orte an der Unstrut, die man gesehen haben muss" von Ulf Annel

100 Prozent gelungene Publikation
HEIDIZvor 7 Monaten


Als ich vom Buch hörte, war klar, das lese ich ...
und das habe ich auch getan ...
und möchte nun berichten, wie es mir gefallen hat.

Zusammenspiel von Bild und Text ist schon einmal perfekt gelungen und die Texte sind neben aller Information auch noch - typisch Annel - kurzweilig und amüsant zu lesen.

Mehr müsste ich eigentlich garnicht sagen, für Menschen, die entlang der Unstrut leben ein tolles Buch Heimat, aber auch für solche, die entlang des Flusslaufs und nebenan Urlaub machen möchten oder Ausflüge planen, ist dieses Buch wirklich wichtig.

Die Fotografien hat Annels Tochter Juliane gemacht. Sie hat ein Auge für das Besondere und für das, was eine Sehenswürdigkeit ausmacht, für Details und für Natur, Sport, Architektur ....
Außerdem gibt es zu jeder benannten Sehenswürdigkeit die Infos rund um Adresse, Anfahrt und Tipp. Tolle Überschriften machen schon Lust darauf, dieses Buch zu lesen und die thematisierten Orte zu besuchen.

Wirklich gelungene Publikation !!!

Kommentieren0
0
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Thüringen" von Ulf Annel

'Hier ist die Gegend, wo Hosen Hasen heißen und Hasen Hosen [...].'
sabatayn76vor 3 Jahren

Inhalt:
Ulf Annel erzählt in seiner 'Gebrauchsanweisung für Thüringen' von Hochdeutsch und Dialekten, Geschichte und heidnischen Opferritualen, Thüringer Wald und Rennsteig, Erfurt und Wynfreth, Porzellan und Fluggeräten, Thüringer Rostbratwurst und Original Schmöllner Mutzbraten, Puffbohnen und Elefantenkühen, Till Eulenspiegel und Greizer Karikaturensammlung, Weimar und Goethe, Bücherverbrennung und KZ Buchenwald, Höhlen und Bergbutter, Festen und Wartburg.

Mein Eindruck:
Ich bin in Sachsen aufgewachsen und kenne (Ost-)Thüringen vor allem aus meiner Jugend. Ich habe beim Lesen viel wiedererkannt, habe Spannendes gelesen und fand einige Schilderungen amüsant. Insgesamt fand ich das Buch jedoch eher oberflächlich. Ich hätte mir zum Beispiel viel mehr Einblicke in Städte und Landschaften, Mentalität und Traditionen gewünscht.

Zudem empfand ich die Sprache oft als gestelzt und die Äußerungen zu bemüht witzig, so dass die Lektüre bisweilen etwas anstrengend war. Gerade die gestelzte Sprache hat mich beim Lesen gestört, denn eine typische Gebrauchsanweisung, von denen ich viele gelesen habe, zeichnet sich meiner Meinung nach durch eine lockere Sprache auss und vermittelt so das Gefühl, man säße mit einem Freund in einem Café und bekäme von ihm Informationen zu Stadt/Land/Region. Hier ist das anders, und so liest sich die 'Gebrauchsanweisung für Thüringen' weniger flüssig und ist weniger unterhaltsam.

Mein Resümee:
Im Vergleich zu anderen Gebrauchsanweisungen fand ich 'Gebrauchsanweisung für Thüringen' weniger unterhaltsam und weniger informativ.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks